ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Problem mit der Hochdruckpumpe beim FN3

Problem mit der Hochdruckpumpe beim FN3

Honda Civic 8 (FN,FK,FD,FA,FG)
Themenstarteram 13. Dezember 2011 um 0:56

Hallo Zusammen,

ich hatte gestern ein schönes Erlebnis mit meinem Civic Type S 2.2 Diesel, 123.000 km, EZ: 09/2007:

Mitten unter der Fahrt ging plötzlich der Motor aus und liess sich nicht wieder starten. Mehrere Versuche des herbeigerufenen gelben Engels blieben erfolglos. Der nächste Vertragshändler, wohin der Wagen geschleppt wurde, hat mir heute eröffnet, dass die Hochdruckpumpe für den Diesel defekt sei und ausgetauscht werden muss. Kosten: 2.100,- für die Pumpe und 600,- Arbeitszeit, zusammen also 2.700,- Euro.

Bei der Pumpe handelt es sich um eine CP3 von Bosch.

Bei dem Wagen sind ja schon so einige recht kostenintensive Ausfälle, die in der Vergangenheit oft auf Garantie gemacht wurden vorgekommen. Diesmal fürchte ich, werde ich selber zahlen müssen. Ist aber schon interessant: Alle teuren Teile, die bisher den Geist aufgegeben haben (Einspritzdüsen, Kupplung der Klimaanlage, Hochdruckpumpe für den Diesel) waren Produkte aus echter deutscher "Wertarbeit". Pech gehabt.

Meine Fragen an's Forum:

Weiss jemand wo ich preisgünstig die Pumpe herbekomme?

Hatte noch jemand das gleiche Problem?

Ich freue mich schon auf die Antworten.

Viele Grüße

Manny34

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. Januar 2012 um 15:47

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Deine Leidensfähigkeit ist offenbar größer als meine. Daumen hoch, das du noch immer zu deinem Wagen stehst...

Grüße,

Zeph

Hallo Zeph,

jetzt ist an dem Wagen so ziemlich alles gewechselt, was Probleme bereiten könnte. Ich hoffe, die neuen Teile halten besser als die alten. Daher wäre es unklug, den Wagen jetzt wegzugeben.

Wie ich vermutet habe, sind die Federn als Gewaltbruch kaputt gegangen. Meine abschließende Schadenshypohtese lautet daher:

Aufgrund mangelnder Schmierung durch den Kraftstoff hat sich Graufleckigkeit an den Zahnrädern der Pumpe gebildet. Dadurch ist die Reibung innerhalb der Pumpe erhöht, was zur Folge hatte, dass auch die Kräfte in der Pumpe gestiegen sind. Die erhöhten Kräfte haben die beiden Zahnräder elastisch gegen das Pumpengehäuse gedrückt. Dadurch hat die Zahnradpumpe gefressen, blockiert und der Anschlußzapfen der Nockenwelle und die Torsionsfedern sind mit einem Gewaltbruch gebrochen.

Mangelnde Schmierung kann entweder durch Wasser im Kraftstoff oder auch durch einen Anteil Biodiesel im Sprit verursacht werden. Eine Kraftstoffprobe wurde entnommen und ist unterwegs zum Labor für weitere Untersuchungen.

Viele Grüße

Manny

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Hallo Manny,

ich würde es jedenfalls mal mit einem Brief an Honda versuchen.

Vielleicht sind sie zumindest etwas kulant -auch wenn sie es nicht sein müssten- und übernehmen zumindest einen Teil der Summe!?

Themenstarteram 13. Dezember 2011 um 8:06

Zitat:

Original geschrieben von R-12914

Hallo Manny,

ich würde es jedenfalls mal mit einem Brief an Honda versuchen.

Vielleicht sind sie zumindest etwas kulant -auch wenn sie es nicht sein müssten- und übernehmen zumindest einen Teil der Summe!?

Vielen Dank für den Hinweis. Der Händler versucht das Heute.

Mich würde interessieren, ob im Civic noch mehrere CP3's ausgefallen sind. Mittlerweile habe ich den Eindruck, ein echtes "Montagsauto" zu besitzen.

Manny

lass doch die pumpe generalüberholen (wenns möglich ist)

knoll chemnitz bietet beim bosch dieselcenter einen solchen service an

ich selbst hatte meine alten injektoren von einem pug 206 dort überholen lassen

mfg eric

Themenstarteram 13. Dezember 2011 um 18:05

Zitat:

Original geschrieben von ericszb

lass doch die pumpe generalüberholen (wenns möglich ist)

knoll chemnitz bietet beim bosch dieselcenter einen solchen service an

ich selbst hatte meine alten injektoren von einem pug 206 dort überholen lassen

mfg eric

Hallo eric,

vielen Dank für den Tipp - das war mir neu.

Beruflich bin ich als Spezialist für Schadenskunde bei einem Automobilzulieferer tätig. Mich würde also der Ausfallgrund wirklich brennend interessieren. Ich fürchte nur, dass man an der Pumpe nichts mehr instand setzen kann, wenn ich meine Untersuchungen abgeschlossen habe. Aufgrund des Hinweises werde ich aber versuchen, die Untersuchungen so materialschonend wie möglich zu gestalten, so dass eine Überholung danach vielleicht doch noch möglich ist.

Danke für den Tipp

Manny

Hast du mal versehentlich Benzin getankt?

Grüße,

Zeph

Themenstarteram 13. Dezember 2011 um 19:52

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Hast du mal versehentlich Benzin getankt?

Grüße,

Zeph

Hallo Zeph,

ich habe niemals Benzin getankt. Für den Wagen habe ich sogar eine vollständige Lister aller Tankfüllungen, wann, wo, wieviel, was für Sprit (Diesel, Ultimate, ...), wie teuer, Verbrauch usw. Zusätzlich noch die ganzen Bemerkungen wie Inspektion, Ölwechsel, Ölstand usw. - Da bin ich ganz Inschinjöhr.

Viele Grüße

Manny

Ok. War nur ein Gedanke. Ich weis nur, das diese Pumpen auf Fehlbetankung extrem empfindlich reagieren...

Grüße,

Zeph

Themenstarteram 13. Dezember 2011 um 21:15

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Ok. War nur ein Gedanke. Ich weis nur, das diese Pumpen auf Fehlbetankung extrem empfindlich reagieren...

Grüße,

Zeph

Hallo Zeph,

so wie der Ausfall stattgefunden hat, tippe ich auf ein Versagen der Nockenwelle in der Pumpe. Möglicherweise ist diese defekt. Genaues kann ich aber erst nach der Untersuchung im REM sagen. Vorsorglich habe ich heute schon mal eine Wette auf die Ausfallursache gemacht. Bin gespannt, ob ich meine Schadenshypothese beweisen kann, oder die Wette verliere. Das wäre dann allerdings die erste verlorene Wette in den letzten zehn Jahren.

Viele Grüße

Manny

P.S.: Kleines Update: Honda hat die Kostenübernahme erwartungsgemäß abgelehnt, jetzt bin ich gerade bei Bosch lästig.

Themenstarteram 15. Dezember 2011 um 18:26

Hallo zusammen,

hier jetzt das neueste Update:

Honda hat abgelehnt, die Pumpe auf Kulanz zu tauschen.

Bosch verweist auf Honda und tauscht auch nicht.

Kosten:

Original Honda:

2100,- für die Pumpe, 600,- für den Einbau.

Bosch Service:

1428,- für die Pumpe, ???,- für den Einbau (die waren sich nicht sicher).

Internet:

1200,- für die Pumpe (Original Bosch von einem deutschen Händler).

Lösung:

Ich besorge die Pumpe und lasse den Vertragshändler einbauen. Bei allen bisherigen Gesprächen hatte ich einen hervorragenden Eindruck vom Händler in Langenenslingen. Bin gespannt ob er dann fährt.

Viele Grüße

Manny

Hast du ein lückenloses Serviceheft und alle Service in der Honda-Werkstatt durchführen lassen?

Wenn ja, dann verstehe ich nicht, wieso Honda nicht einmal einen Teil auf Kulanz übernimmt. Und sollte es bloß ein Drittel der Materialkosten sein, so ist das doch auch was. Mir würde es da einfach ums Prinzip gehen, denn sooo alt ist dein Civic ja noch nicht...

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Hast du ein lückenloses Serviceheft und alle Service in der Honda-Werkstatt durchführen lassen?

Wenn ja, dann verstehe ich nicht, wieso Honda nicht einmal einen Teil auf Kulanz übernimmt. Und sollte es bloß ein Drittel der Materialkosten sein, so ist das doch auch was. Mir würde es da einfach ums Prinzip gehen, denn sooo alt ist dein Civic ja noch nicht...

Ja, das wundert mich auch! :rolleyes:

Eine Teilübernahme seitens Honda hätte ich mir zumindest vorgestellt.

Themenstarteram 15. Dezember 2011 um 22:09

Zitat:

Original geschrieben von R-12914

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Hast du ein lückenloses Serviceheft und alle Service in der Honda-Werkstatt durchführen lassen?

Wenn ja, dann verstehe ich nicht, wieso Honda nicht einmal einen Teil auf Kulanz übernimmt. Und sollte es bloß ein Drittel der Materialkosten sein, so ist das doch auch was. Mir würde es da einfach ums Prinzip gehen, denn sooo alt ist dein Civic ja noch nicht...

Ja, das wundert mich auch! :rolleyes:

Eine Teilübernahme seitens Honda hätte ich mir zumindest vorgestellt.

Hallo Mike,

Serviceheft ist lückenlos und alle Inspektionen waren beim Vertragshändler. Der Wagen ist jetzt 4 Jahre alt mit 123.000 km drauf. Ich denke mal, Honda hat jetzt nach Fukushima etwas eigene Probleme und reagiert weniger kulant.

Macht aber nix - ich bin beruflich Schadenskundler und habe Zugang zu einem Rasterelektronenmikroskop. Die defekte Pumpe wird von mir zerlegt und falls ich was Brauchbares finde, lasse ich noch ein gerichtsverwertbares Gutachten von einem unabhängigen Sachverständigen machen. Es kann eigentlich nicht soo viele Gründe für die Ausfallursache geben:

- Werkstofffehler: ich hole mir das Geld zurück.

- Wasser im Sprit: Meine Tankstellte, bei der ich zu 90% tanke wird kontaktiert.

- Biodiesel im Diesel: Haben wir seit einiger Zeit mit bis zu 7% zwingend vorgeschrieben. Vielleicht kann "Auto Bild" mir das Gutachten abkaufen, obwohl sich dabei innerlich bei mir einiges sträubt.

- Normaler Verschleiss: Kann eigentlich noch nicht sein, wenn doch, dann auch "Auto Bild".

Viele Grüße

Manny

Hallo,

möglicherweise hast Du nur eine defekte Zumesseinheit ...

... zur Info aus dem Accord-Forum :

http://www.accordforum.de/.../...-motor-startet-nicht-hilfe-17467.html

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Problem mit der Hochdruckpumpe beim FN3