ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Problem mit Arbeitsstromrelais. Oder nicht?! Ratlosigkeit.

Problem mit Arbeitsstromrelais. Oder nicht?! Ratlosigkeit.

VW Käfer Ovali, VW
Themenstarteram 23. Juli 2017 um 12:56

Hallo zusammen,

ich habe Probleme mit der Batterie meines Käfer (Bj. 1956).

Und zwar habe ich jetzt schon zwei komplett tiefenentladene Batterien zu verzeichnen. Die Frage ist, woher es kommt. Lichtmaschine (inkl. Kohlen) und Spannungsregler sind in Ordnung. Etwaige Massefehler am Auto sind ebenfalls auszuschließen.

Mein Verdacht geht in Richtung des Arbeitsstromrelais.

Ich habe folgendes verbaut: https://dmt-onlineshop.de/...omrelais-Schaltrelais-Oldtimer::1114.html

Einer der Kontakte, ich müsste jetzt nochmal genau gucken ist bei mir direkt an die Karosserie angeschlossen. Das kann doch so nicht richtig sein oder liege ich falsch? Normal müsste der Anschluss doch so sein:

Kontakt 85: Minuspol der Batterie

Kontakt 30: Pluspol der Batterie

Kontakt 86: Kommend vom Zündschloss

Kontakt 87: Abgehend zum Anlasser

Eventuell kann mir ja mal jemand einen Tipp geben wie genau der richtige Anschluss jetzt erfolgt. Leider hat das Auto doch mehr "Macken" als anfangs erhofft. Ich habe mir jetzt zum dritten Mal eine Batterie besorgt, zugegeben, die ersten beiden waren ältere Gebrauchte, welche ich jetzt nicht mehr unbedingt himmeln wollte.

Vielleicht ist ja sogar jemand aus dem Raum Kassel der eventuell mal kurz vorbeigucken möchte.

Grüße

Dennis

Ähnliche Themen
52 Antworten

Wenn bei dir einAnschluss direkt an Karosseriemasse geht (85 oder86 )ist das schon Ok.

Minus Batterie oder Karosseriemasse ist egal.

Woran macht du es fest ,dass der Regler ok ist ?

Zu Testzwecken nehme ein Batteriepol ab und klemme zwischen die nun beiden Anschlüsse eine Prüflampe ,leuchtet die nun haste ein Nebenverbraucher.

Dann sieht man weiter.

Hallo,

also die beschriebene Anschluss-Variante ist korrekt. Das macht Sinn, dass Anschluss 85 statt an dem Batterie-Minuspol auf der Karosserie-Masse liegt (Ich hoffe, das ist der "an der Karosserie angeschlossene") . Sollte so funktionieren.

Aus meiner Sicht hilft da nur, ein paar Euros in ein Messgerät zu investieren und die Karre elektrisch durchzumessen. Wenn es irgendwo einen Stromfresser gibt (soo viele hat das Auto ja nicht) sollte der schnell gefunden sein.

Gruß

Jürgen

Themenstarteram 23. Juli 2017 um 14:07

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 23. Juli 2017 um 13:09:37 Uhr:

Wenn bei dir einAnschluss direkt an Karosseriemasse geht (85 oder86 )ist das schon Ok.

Minus Batterie oder Karosseriemasse ist egal.

Woran macht du es fest ,dass der Regler ok ist ?

Zu Testzwecken nehme ein Batteriepol ab und klemme zwischen die nun beiden Anschlüsse eine Prüflampe ,leuchtet die nun haste ein Nebenverbraucher.

Dann sieht man weiter.

Der Regler ist neu, daran mache ich es fest. :D

Der wurde vom Vorbesitzer noch getauscht.

Bzgl der Fremdverbraucher: Heißt an der Batterie beispielsweise den Minuspol ab, eine 6V Lampe zwischen Batteriepol und Masseband/Batterieklemme und gucken ob sie leuchtet? Ich gehe mal stark davon aus die Zündung aus sein muss, richtig?

Bzgl. Fremdverbraucher liegst Du richtig. Zündung muß natürlich aus sein, denn sonst hast Du ja einen Verbraucher EINGESCHALTET! Jetzt gehts darum, festzustellen, ob an Deinem Wagen, auch wenn alles AUSGESCHALTET ist, noch immer Strom fließt! Statt einer Lampe wäre ein Meßgerät besser - wenn Lampe, dann nur eine kleine; Armaturenbeleuchtung z. B....

Innenbeleuchtung bedenken!

Hast Du evtl. einen Spannungswandler eingebaut (fürs 12V-Radio z. B.), der auf Dauerplus hängt? Der könnte mit seinem Primärkreis natürlich permanent Strom ziehen...

Themenstarteram 23. Juli 2017 um 15:47

Zitat:

@Naxel63 schrieb am 23. Juli 2017 um 15:35:19 Uhr:

Hast Du evtl. einen Spannungswandler eingebaut (fürs 12V-Radio z. B.), der auf Dauerplus hängt? Der könnte mit seinem Primärkreis natürlich permanent Strom ziehen...

Ein Radio ist bei mir nicht verbaut. Der Punkt fällt dann zum Glück schon mal weg. Ich werde mir die Tage erstmal Batteriesäute für die neue Batterie besorgen und dann mal sehen ob sich nicht doch ein Verbraucher finden lässt. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Ähh - wozu "Batteriesäure (meinst Du tatsächlich, nehme ich einmal an) für die neue Batterie"??? Die ist da schon drin!!!

Themenstarteram 23. Juli 2017 um 17:13

Zitat:

@Naxel63 schrieb am 23. Juli 2017 um 16:20:56 Uhr:

Ähh - wozu "Batteriesäure (meinst Du tatsächlich, nehme ich einmal an) für die neue Batterie"??? Die ist da schon drin!!!

Nein, die muss ich befüllen. ;)

Die Batterie wurde mir bei Werk34 leider trocken übergeben. ;)

OMG...

Und die liefern keine Säurepakete mit???

Möge die korrekte Säuredichte mit Dir sein... ;)

gummischürze, schutzbrille, handschuhe, augenspülflasche!

werden heutzutage wirklich noch trockene autobatterien verkauft?

Löcher in Jeans sind derzeit zum Glück modern ;)

wenn du mal ne ladung batteriesäure ins gesicht und die augen bekommen hast

dann denkst du evtl. auch anders darüber.

die alte jeans war da weniger wichtig.

Zitat:

@murkspitter schrieb am 24. Juli 2017 um 20:33:27 Uhr:

gummischürze, schutzbrille, handschuhe, augenspülflasche!

werden heutzutage wirklich noch trockene autobatterien verkauft?

Naja - wenn ich weiß, daß sie erst unmittelbar bevor ich sie kaufe, befüllt worden ist, ist es mir auch lieber - aber die trockene Batterie verhökern und der Kunde muß sich selber um die Säure kümmern, finde ich reichlich heftig! Nicht nur, weil 's nicht ungefährlich ist, sondern auch, weil die Säuredichte ja in direktem Zusammenhang mit dem Plattengefüge steht! Und das kennt nur der Hersteller!

Themenstarteram 24. Juli 2017 um 22:27

Ich habe die Batterie heute beim örtlichen Bosch-Service abgegeben.

Die Jungs haben bisher immer sehr zufriedenstellende Arbeit geleistet. Ich vertraue denen da voll und ganz.

Mal eine andere Frage zum Thema. Welche Verbraucher, abgesehen von der Innenraumbeleuchtung, dürfen denn beim genannten Käfer OHNE Zündung funktionieren? Was definitiv ohne Zündung geht ist die Hupe. Beim Rest müsste ich nochmal gucken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Problem mit Arbeitsstromrelais. Oder nicht?! Ratlosigkeit.