ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Problem beim Anfahren!

Problem beim Anfahren!

Audi A5 8T Coupe
Themenstarteram 17. Januar 2012 um 17:31

Hi ihr,

hab seit einiger Zeit ein Problem beim Anfahren im 1. Gang welches jedoch nicht ständig sondern nur ab und an auftritt!

Also folgendes, beim Anfahren im 1. Gang, trotz moderater Gasgabe, kommt von der Vorderachse, Rädern, kurz eine Art "rubbeln"!

Beim Fahrzeug handelt es sich um einen A5 , 2.0 TFSI, EZ 04/10, mit ca. 27 000 km Laufleistung, 6-Gang-Schaltgetriebe!

Garantie ist noch vorhanden.

Frage, hat jemand eine Vorstellung woher dieses Problem rührt, vielleicht hatte mal jemand etwas Ähnliches!

Meine Vermutung geht vielleicht in Richtung Kupplung, allerdings kann ich mir das bei der niedrigen Laufleistung nicht wirklich vorstellen!

Klar, ich werde demnächst mal zum "Freundlichen" fahren um das überprüfen zu lassen, wollte mir aber vorab schon Meinungen einholen!

Danke für Tipps und Hinweise!

Ähnliche Themen
26 Antworten

Habe gelegentlich einen ähnlichen Effekt.

Es tritt aber nur gelegentlich auf, scheinbar abhängig von Drehzahl und wie schnell die Kupplung kommt.

Ich vermute eine Resonanz im Bereich Zweimassenschwungrad, da es bei langsamen einkuppeln nicht auftritt.

Beim Freundlichen war ich damit noch nicht, da es nur schwer reproduzierbar ist und es auch bisher nicht stärker geworden ist (zum ersten mal aufgefallen bei ca. 5000km, jetzt 17.000km).

Sollte dein Freundlicher dies reproduzieren können und eine Erklärung/Lösung haben, immer her damit...

Hast Du das rubbeln, wenn die Kupplung nur kurz am Schleifpunkt gehalten und relativ zügig losgelassen wird oder auch, wenn du den Schleifpunkt länger (ca. 1-2 Sekunden) hälst?

Grüße,

Kallaaaa

Ergänzung: keke war schneller, ähnliches Verhalten habe ich auch.

Themenstarteram 17. Januar 2012 um 18:03

Das nervt einfach, zumal es häufiger auftritt wie zu Anfang!

Ich weiß auch nicht wie ich es besser beschreiben könnte, es ist wie ein rupfen an der Vorderachse, es hoppelt, rubbelt kurz, und das bei einem Wagen mit so wenig Laufleistung! Und das egal wie viel Gas ich gebe, auch bei ganz zaghaftem Anfahren tritt das auf!

Ich werd das mit dem langsamen Einkuppeln mal ausprobieren! Falls es das ZMS oder die Kupplung sein sollte, fällt das dann auch noch unter Garantie, ich vermute nicht da Verschleißteile!

Dazu der hohe Ölverbrauch, ehrlich gesagt bin ich von dem Fahrzeug enttäuscht, für das ich ein kleines Vermögen bezahlt habe!

Derartige Probleme hatte ich mit meinem alten A4 B5 1.8 Turbo nicht. Da musste ich Öl quasi nie nachfüllen! Ist das der Stand der Technik bei Audi!???

Ja, den Thread mit dem Ölverbrauch kenne ich schon, erschreckend und traurig!

am 17. Januar 2012 um 19:28

Mahlzeit

Ich habe diese vibrieren auch bei meinem 3.0 mit 65000 km.

Ich habe das Fahrzeug seit 3 Monaten und es mir schon beim 1. Mal aufgefallen gerade wenn man etwas neu hat achtet man auf alles. es ist sehr schwer zu beschreiben aber ich denke auch es kommt vom Schwungrad.

Es ist meiner Meinung nach aber auch wenn man aus dem stand rückwärts anfährt

Themenstarteram 17. Januar 2012 um 20:31

Zitat:

Original geschrieben von Kallaaaa

Hast Du das rubbeln, wenn die Kupplung nur kurz am Schleifpunkt gehalten und relativ zügig losgelassen wird oder auch, wenn du den Schleifpunkt länger (ca. 1-2 Sekunden) hälst?

Grüße,

Kallaaaa

Ergänzung: keke war schneller, ähnliches Verhalten habe ich auch.

Keine Ahnung, ich lass die Kupplung immer relativ langsam kommen, und das kann ja nicht normal sein, dass die Kiste dann rumhoppelt wie ein Feldhase!

Hab das Fahrzeug schon ein halbes Jahr und anfangs war das Problem noch nicht vorhanden, und es häuft sich jetzt!

da gibts meines wissens nach ne Aktion bei Audi ;-) "TPI 2021653/4" das ist nen neuer Ausrückhebel meines wissens nach. Diese aktion wird angewendet wenn die Kupplung rutscht oder schwer zu treten geht oder geräusche macht und beim einkuppeln im ersten Gang vibriert beim kuppeln!

Muss aber leider des komplette Getriebe runter und meiner meinung nach sollte man gleich alles mitmachen also Kupplung Schwungscheibe und Ausrücklager mit Führungshülse.

Mfg

Jupp, auch hier, 3,0 TDI mit 63000km. Das rubbeln hab ich momentan sehr selten und meist nur, wenn ich die Kupplung langsam kommen lass ohne Gas zu geben. Auch merk ichs mehr beim Rückwärtsfahren als im 1. Gang. Mit Gefühl bissl Gasgeben dann isses bei mir weg. Also nicht nur die Kupplung kommen lassen, sondern direkt beim Schleifpunkt gasgeben und kommen lassen. So wie bei "normalen" Autos ja auch. Man machts beim A5 nur net, weil das Auto quasi schon anfährt beim Kupplung kommen lassen...

Braucht bissl Übung, funktioniert aber. Ob ich deswegen das komplette Getriebe ausbaun lassen würde... Hm, weiß net.

Grüße

Sascha

Zitat:

Original geschrieben von kikolargo

Mahlzeit

Ich habe diese vibrieren auch bei meinem 3.0 mit 65000 km.

Ich habe das Fahrzeug seit 3 Monaten und es mir schon beim 1. Mal aufgefallen gerade wenn man etwas neu hat achtet man auf alles. es ist sehr schwer zu beschreiben aber ich denke auch es kommt vom Schwungrad.

Es ist meiner Meinung nach aber auch wenn man aus dem stand rückwärts anfährt

am 18. Januar 2012 um 11:00

naja wenns doch ne aktion ist :-)

allerdings ist die frage für welche baureihe ? denke auf fahrzeuge von bj 08 nimmt sich audi nicht mehr viel von an.

Moin,

das hat doch mit dem Alter nix zu tun!? Ist nen Produktionsfehler und der wird behoben, basta. Sonst hätt ich ja nach 9 Jahren auch nicht kostenlos fast den ganzen A6 wegen Rost lackiert bekommen?

Einfach mal beim Freundlichen die Probleme schildern und die Nummer vorlegen und danach fragen.

Sag bitte mal bescheid was rauskommt. Denn irgendwie find ich bei der Beschreibung des Problems dieser TPI immer nur ruckendes oder knarzendes Kupllungspedal... Das was wir hier alle haben, kommt denke ich biss woanders her als vom Ausrücklager... Denke eher an 2-Massenschwungrad oder Kupplung selbst...

Grüße

Sascha

am 18. Januar 2012 um 11:21

Zitat:

Original geschrieben von bassboss

Moin,

das hat doch mit dem Alter nix zu tun!? Ist nen Produktionsfehler und der wird behoben, basta. Sonst hätt ich ja nach 9 Jahren auch nicht kostenlos fast den ganzen A6 wegen Rost lackiert bekommen?

Einfach mal beim Freundlichen die Probleme schildern und die Nummer vorlegen und danach fragen.

Sag bitte mal bescheid was rauskommt. Denn irgendwie find ich bei der Beschreibung des Problems dieser TPI immer nur ruckendes oder knarzendes Kupllungspedal... Das was wir hier alle haben, kommt denke ich biss woanders her als vom Ausrücklager... Denke eher an 2-Massenschwungrad oder Kupplung selbst...

Grüße

Sascha

Wenn die Garantie abgelaufen ist gibts bei Audi nichtsmehr gratis, selbst fuer Produktionsfehler muss man sich dann an den Kosten beteiligen weil Audi nichtmehr 100% uebernimmt.

Dein Beispiel mit dem A6 hatte sicherlich eine sehr lange Garantie auf Rostprobleme und ist daher kein guter Vergleich.

Dann schließe ich mich mal an. A5 Sportback 2.0 TDI - BJ 12/2009 - 51.000km. Anschlussgarantie vorhanden :-)

Habe das Phänomen auch seit einigen Monaten und ganz schlimm ist es wenn man die Kupplung langsam kommen lässt und langsam im Stau oder Stadtverkehr immer wieder abbremst und anfährt. Habe schon geglaubt das ich zu dumm bin die Kupplung zu bedienen aber mit dem Wagen meiner Freundin (VW) läuft das Anfahren Problemlos....bin ja auch nun kein Fahranfänger mehr.

Ich hoffe dass das nicht Stand der Technik ist denn die oben genannte TPI habe ich schon im Oktober durchführen lassen, allerdings gab es bei diesem Problem keine Verbesserung. Leider ist es dem Freundlichen auch schwer zu erklären, nichts desto trotz für den Preis was der Wagen kostet sollte man schon erwarten das er normal anfährt. Ich werde diese Woche mal hinfahren und Ihm versuchen klarzumachen was mein Begehren ist.

Werde dann natürlich berichten und eventuell gibt es ja schon jemanden, der vor mir beim Freundlichen bez. dieses Problems dort war.

Gruß

Dennis

Hallo allerseits,

Ich bin was dieses Thema angeht schon ein alter Hase. Schön das ich hier nun endlich Leute finde denen es gleich geht. Seit Anfang letzten Jahres habe ich dieses auch. Laufleistung 50`000Km. 2.0 TDI SB. MJ März 2010

Mit der TPI war ich dort und das Ausrücklager wurde getauscht. Dies ist allerdings das Knarzen der Kupplung und das rauhe Gefühl auf der Kupplung. Doch das Ruckeln ging davon nicht weg. Bei mir ist das Ruckeln der Kupplung wenn ich sie langsam kommen lasse im letzten Drittel. Wenn ich im Stau ganz langsam von der Kupplung ohne Gas geben gehe, merke ich ein leichtes Schlagen aufs Kupplungspedal, aber nur ein zwei mal bis ich ganz runter bin. Dies kennen sicher auch viele von euch.

Nun bin ich letztes Jahr natürlich wieder hin und es wurde das Massenschwungrad sowie die Kupplungsscheibe getauscht. Dadurch wurde es ein bisschen besser aber es ist nicht weg. Nun bin ich der Meinung das wenn die Kupplungsscheibe eine Macke hat, das damit auch die Platte getauscht gehört. Denn die übernimmt ja den Schaden der Scheibe meiner Meinung. Also aufgeschoben statt aufgehoben.

Nun ist es aber nicht immer da und ich bin gespannt wie Audi damit weiter vorgeht, habe am Montag direkt ein Mail an Audi geschickt. Meine Werkstatt meinte beim letzten Besuch, das sie sich ja bereits mit Audi angelegt hätten um auch noch die Scheibe auszuwechseln, die wollten nur das Massenschwungrad übernehmen. Meine Garantie läuft übrigens im März aus. Bin gespannt auf News von euch, ich halte euch weiter auf dem laufenden.....

Gruss Pingigu

P.S.: Dennis, so sehen wir uns wieder, und dein Problem ist auch noch da.....

Hallo Pingigu,

ja, neuer Thread aber altes Problem. Nachdem ich wegen der hier genannten TPI beim Freundlichen war und die Probleme auch behoben wurden...so schien es, war ich erst mal 1 Monat beruhigt. Das RUCKELN allerdings blieb. Da man es aber so schlecht beschreiben kann, habe ich meinem Freundlichen darüber schon mal informiert und nur gesagt bekommen "ich solle es mal im Auge behalten".... was für eine Antwort.

Nunja das habe ich jetzt weitere 3 Monate ohne dass es schlechter oder besser wurde. Aus diesem Grund werde ich diese Woche auch noch mal wieder hin. Wenn es jetzt irgendein Wagen wäre für 2-3 Tausend, würde ich nicht so einen Aufriss machen aber bei dem Preis möchte man auch das der Service nachher stimmt und der Wagen eigentlich nur das machen soll wofür er gebaut wurde...normal fahren.

Ich werde natürlich auch berichten was mein Freundlicher zu beschriebenem Problem sagen bzw. hoffentlich unternehmen wird.

Gruß

Dennis

am 18. Januar 2012 um 18:24

Das mit dem Stau ist ein gutes beispiel, das trifft auch bei mir zu 100% zu und halt auch das rückwärts anfahren.

werde die woche auch mal bei meinem :) vorbeischauen und fragen was der so dazu sagt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen