ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Privatverkauf mit hoher Laufleistung -Ausschluß von Sachmängel

Privatverkauf mit hoher Laufleistung -Ausschluß von Sachmängel

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 15. November 2015 um 19:06

Hallo in die Runde, ich bräuchte mal wieder Eure Hilfe.

Mitte der Woche hole ich meinen neuen Gustav ab und mein alter treuer Begleiter soll verkauft werden.

Da wir immer eine Jahreslaufleistung von 25 - 30 Tkm hatten kommen schon ein paar Kilometer zusammen.

Verkauft wird der Dicke mit 259 Tkm. Als Kaufvertrag wollte ich einen ADAC Standardvertrag nehmen.

Sämtliche, mir bekannte Daten sowie ein reparierter Frontschaden werden im Vertrag benannt.

Ich hatte vor 2 Jahren mal mächtig Trouble bei einem Felgenverkauf. Das ging vor Gericht mit Revision ...also allen Zipp und Zapp (Rechtsschutzversicherung beim Kläger). Brauch ich nicht noch mal.

Jetzt möchte ich mich absichern und eine relativ sichere Formulierung wählen. Wohlgemerkt, der Wagen ist für sein Alter tiptop und hat den guten 2,7TDI drin. Dem traue ich noch locker weitere 150 Tkm zu. Da ich aber kein Glaskugelleser bin und auch nicht weis ob mein Nachfolger den Wagen genauso pflegt möchte ich mich, für jeden nachvollziehbar, absichern.

Gibt es eine gerichtsfeste Standardformulierung? z. Bsp. "Aufgrund der hohen Laufleistung wird das Fahrzeug als Basterfahrzeug veräußert"

Die Sachmängelhaftung ist im ADAC Vertrag bereits ausgeschlossen

Beste Antwort im Thema
am 16. November 2015 um 7:12

Gib das Auto bei einem Fähnchenhändler in Zahlung.

Zahlt zwar weniger, aber der Stress ist raus und Du musst nicht diskutieren mit Menschen, mit denen Du eigentlich nix zu tun haben willst. ;)

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Hallo... und Danke nochmal für Deine Wünsche ! :)

Ich kenne den ADAC Vertrag, wenn Du alles genau ausfüllst und noch die Rechnungen dazu legst kann Dir weiter nichts passieren.

Als Privatperson verkaufst Du wie gesehen.... Probefahrt wird sicher auch gemacht.

Damit unterschreibt er den Vertrag als gültig und akzetiert alles was drin steht.

Da ich weiß das Du nicht schummelst... kann nicht viel passieren.

Hat er eine Woche später einen Motorshaden ist das zwar ärgerlich, hätte dir vor dem Verkauf auch passieren können.

Bei Firmenwagen ist die Rechtslage da ganz anders.... als würdest Du bei einem autohaus kaufen mit Gewährleistung und Haftung usw.

mfg Senti

Moin!

Sofern es sich um einen Verkauf als Privatperson handelt, also kein Betriebsvermögen betroffen ist und du auch nicht auf irgendwelche Arten versuchst betriebliches oder gewerbliches Handeln zu verschleiern, reicht ein simples: "Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung".

Weitere Formulierungen werden gerne aufgenommen, machen es für meine Berufskollegen und mich regelmäßig jedoch nur einfacher, evtl. doch noch einen Angriffspunkt zu finden. ;) Gleiches gilt für Abwandlungen dieser Formulierung, da z.B. Gewährleistungs*rechte* nicht pauschal ausgeschlossen werden, können, ebensowenig das "Recht" im allgemeinen, das "EU-Recht" o.ä.

Ergänzend, hier ein paar Links verschiedener Kollegen:

http://kanzleiblog.com/.../

https://www.it-recht-kanzlei.de/...-ausschluss-privatverkauf-ebay.html

http://aichach-rechtsanwalt.de/.../...gelhaftung-beim-verkauf-auf-ebay

Themenstarteram 15. November 2015 um 20:02

Ich danke Euch für die Antworten!

Der Wagen wurde privat gekauft und wird privat verkauft.

Ich bin halt ein gebranntes Kind bezüglich privatem Verkauf -Stichwort Höhenschlag bei einer Schmiedefelge-

Die Sachmängel werden im ADAC Vertrag schon ausgeschlossen. Ich werde Deine Formulierung nochmals unter Sondervereinbarungen eintragen. Morgen geht er nochmal zur Aufarbeitung und wird dann ab Samstag in den gängigen Portalen stehen.

Mir graut jetzt schon vor dem "was ist letzte Preis" und "ich komme mit Kollega vorbei" etc. Klientel.

Muss ich wohl durch, Wagen wird auf jeden Fall morgen abgemeldet...;)

am 15. November 2015 um 20:12

Zitat:

 

Mir graut jetzt schon vor dem "was ist letzte Preis" und "ich komme mit Kollega vorbei" etc. Klientel.

Muss ich wohl durch, Wagen wird auf jeden Fall morgen abgemeldet...;)

Das kann man zum Teil unterbinden.

-nur Handynummer angeben

-unterdrückte Nummern nicht annehmen

-Vor und Nachname des potenziellen Käufers erfragen bringt viel Erkenntnis

-das erscheinen von Clans und Gangs verbieten nur max 1 Person

das Auto wird ja nicht als Sammeltaxi genutzt

-schon am Telefon klar machen das Orientalische (Un)sitten nicht toleriert werden

Somit kann viel ausgesiebt werden damit dieses Klientel möglichst

nicht auf der Matte steht, besser für den Blutdruck, Nerven

und letztlich für den Geldbeutel und die Gesundheit.;)

Themenstarteram 15. November 2015 um 20:17

Danke Dir für die Tipps, die werde ich umsetzen.

.... da muss ich aber aufpassen politisch korrekt zu bleiben

Falls du noch ein altes Handy rumliegen hast kauf dir dafür eine Prepaid-Sim, nimm die nur für den Verkauf und danach kannst du sie ja entsorgen.

Themenstarteram 15. November 2015 um 20:52

Auch nicht schlecht, was ist mit nur emailadresse?

Hi,

nur E-Mail schreckt evtl. primär seriöse Kunden ab, würde es mich jedenfalls ;)

Aber kostet ja nix,würde ich aber auch ein extra Konto für einrichten.

Bei der Laufleistung mußt du halt schon damit rechnen das es eher "Profis" sind die sich für den Wagen Interessieren.

 

Gruß Tobias

Warum meldest Du den Wagen vor dem verkauf ab? Das verkompliziert doch nur alles und Du schreckst mögliche Kaufinteressenten ab.

Eine Probefahrt ist bspw. nicht möglich.

Themenstarteram 15. November 2015 um 22:50

Da hole ich lieber ein rotes Kennzeichen. Um so niedriger der Verkaufspreis wird um so höher das Risiko mit Problemkäufern. Ist mir ganz, ganz früher schon passiert. Audi 80 für 300 DM. Der fuhr 6 Wochen auf meiner Versicherung. Bei der Polizei haben die mich nur mitleidig belächelt.

Jetzt frage ich mich aber, welcher wahnsinnige Händler Dir ein rotes Kennzeichen zur Probefahrt eines Fremden mit Deinem Auto zur Verfügung stellt?

Hi,

du meinst wohl Kurzzeitkennzeichen. Rote bekommt man als privater nicht ;)

Die Kurzzeit (5Tage) kosten halt jedes mal so ca. 60€.

Ich würde den Wagen angemeldet lassen für Probefahrten, Übergabe dann halt nur abgemeldet.

Gruß Tobias

Themenstarteram 16. November 2015 um 5:17

Ja klar Kurzzeitkennzeichen, ist schon ein bisschen her....da kriegte man noch rote.

Mittwoch kriegen ich meinen neuen Gebrauchten. Der alte Wagen hat uns 9 Jahre nie im Stich gelassen, aus sentimentalen Gründen wollten wir das alte Kennzeichen behalten und für den neuen verwenden. Unser Zweitwagen hat die gleiche Kombination mit fortlaufender Nummer

am 16. November 2015 um 7:12

Gib das Auto bei einem Fähnchenhändler in Zahlung.

Zahlt zwar weniger, aber der Stress ist raus und Du musst nicht diskutieren mit Menschen, mit denen Du eigentlich nix zu tun haben willst. ;)

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Privatverkauf mit hoher Laufleistung -Ausschluß von Sachmängel