ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius, Spritmonitor, und die Verbrauchslüge.

Prius, Spritmonitor, und die Verbrauchslüge.

Themenstarteram 1. Dezember 2008 um 17:04

Hallo,

leicht provokative Überschrift, dennoch voll zutreffend.

Vorweg, der Prius lässt sich in der Stadt praktisch konkurrenzlos sparsam bewegen.

Die Daten laut Hersteller:

(von der Herstellerseite kopiert)

Verbrauch außerorts 4,2 l/100 km

Verbrauch innerorts 5 l/100 km

Verbrauch kombiniert 4,3 l/100 km

Ausserorts 4,2 und Innerorts 5, wie man auf einen Drittelmixwert von 4,3 Litern kommt, bliebt wohl Toyotas Geheimnis, und sollte uns hier auch nicht weiter interessieren.

Einige, zum Teil eingefleischte Priusfahrer haben selbst unter größter Anstrengung, Probleme diese Werte zu erreichen, selbigen Fahrern ist es bei anderen Fahrzeugen viel einfacher gefallen, die Hersteller-Verbrauchsangaben zu erreichen, oder gar zu unterbieten.

Und genau so geht es mir auch. Während ich bei meinem BMW, oder davor beim Golf (und anderen Fahrzeugen) die Herstellerangaben, egal ob im Sommer oder Winter, unterbieten konnte, liege ich mit dem Prius meist 1,5 bis 2 Liter drüber.

Wie wir wissen, wird auch der Prius mit anderen Fahrzeugen getestet, mal ist es der neue Golf, mal ein BMW 318d.

Der eingefleischte Priusfahrer geht bei solchen Tests zunächst mal an die Decke, erst wird die ganze Presse verdammt, dann ist VW und BMW schuld, weil die "Schundblätter" ja von denen ordentlich gesponsert werden.

Ein Blick auf die Werbeetate lässt diese Töne natürlich schnell verstummen, ist es doch Toyota, die z.B. 2007 weit mehr als alle anderen Hersteller für Werbung ausgegeben haben. Man hat gar gegen den heimischen Hersteller VW 20% mehr für Werbung ausgegeben, alle anderen Hersteller wie Daimler, BMW, Opel usw. liegen weit abgeschlagen.

Dann geht man auf die "unfähigen" Tester los, eben praktisch auf alles, was man irgendwie schlecht machen kann, alles sei möglich, nur nicht dass die Testwerte stimmen.

Als letzten Ausweg zeigt man auf Spritmonitor, liegt doch der Prius lediglich rund 22% über den Werksangaben, und bei vielen anderen Fahrzeugen wäre dieser Wert weit höher.

Schon geht die Schulterklopferei los, "hach ist unser Prius aber sparsam.

Nun meine Frage, kann man einen Golf TDI oder BMW 318d anhand von Spritmonitor mit dem Prius vergleichen?

Meiner Meinung nach, ganz klar NEIN, denn, wenn man....

-das Alter der Fahrer,

-deren Fahrstil,

-die Priorität der Fahrzeugmarke,

-die Verleitung durch die Fahrzeugmarke,

-die teil. bzw. max. Fahrleistungen des Fahrzeuges,

und so weiter und so fort, -berücksichtig, kommt man eben zu dem Schluss, dass die Spritmonitorwerte absolut nichts mehr mit der Realität zu tun haben.

Oder anderst gefragt, gibt es einen BMW- VW- oder Mercedes-Fahrer, der.......

-im winter keine Heizung einschaltet, bzw. mit 16°C fährt,

-die Kühlereinlassöffnungen abklebt,

-mit übermäßgem Luftdruck fährt,

-auf der Autobahn von LKWs bedrängt wird,

.....nur um ein weiteres Quäntchen sparsamer zu fahren?

Oder nochmals anderst gefragt, gibt es einen Priusfahrer, der auch mal.....

-aus Freude in Hockenheim seine Runden dreht,

-überdimensional große Reifen-Felgen aufgezogen hat,

-mit über 170km/h über die BAB fegt (ach, geht ja garnicht :) ),

Nein, das gibt es nicht.

Aber bei vielen anderen Fahrzeugen gibt es all das, und diese Werte fließen eben mit ein bei Spritmonitor.

 

Wie wir wissen, fährt der Prius max. 170km/h, all die anderen Autos, welche schneller können, kann man praktisch schon nicht mehr mit dem Prius über Spritmonitor vergleichen, denn die fahren eben auch mal 180, 200 und mehr, genau der Bereich, wo der Sprit in einer ganz anderen Dimension durch die Leitung fließt.

 

Wünschenswert wäre eine sachliche Diskussion.

 

Beste Grüße,

espe

 

 

 

 

 

 

Ähnliche Themen
743 Antworten

Frage: Hast Du Deinen Prius bei spritmonitor? Ich meine Schleudern schon - und das ohne speziell auf sparsame Fahrweise zu achten. So kam es, daß ich eine Zeit lang den Daihatsu Charade G102 und den Mazda 121 DB mit dem jeweils höchsten Verbrauch überhaupt bei spritmonitor hatte :D

Und: Ich würde auch gern einen Prius haben, finde mich auch damit ab, daß sich der Prius bei meinem Fahrprofil eher selten unter 6 Litern fahren läßt und 7 bis 8 Liter bei mir realistischer sein werden ;)

>Wünschenswert wäre eine sachliche Diskussion.

Über was eigentlich? Über spritmonitor? Oder das die Werksangaben nicht stimmen? Oder dass Du 2l mehr verbrauchst als besagte Werksangabe?

Über die Verbrauchslüge? Wir wissen doch alle, wie diese Normverbräuche ermittelt werden, und dass sie damit nicht sonderlich praxisrelevant sind. Das trifft aber auch andere Hersteller und Autos...

Für mich verbraucht der Prius einfach weniger Benzin, und das finde ich gut :-)

Wer hier behauptet, dass er die Verbrauchsdaten der Hersteller unterbietet "lügt" sich in die eigene Tasche. Meine lückenlosen Aufzeichnungen der Verbräuche zeigen da wesentlich andere Zahlen. Ich höre immer wieder: also meiner verbraucht auch nur 5,4 ltr/100 km dann antworte ich immer und meiner verbraucht manchmal überhaupt nichts. Der von mir dokumentierte Verbrauch über 9000 km liegt bei 4,9 ltr/100km und das bei gleicher Fahrweise wie mit meinem MB 200 CDI und der hat 7,4 ltr/100 km verbraucht.

Gruß Siegfried

Themenstarteram 1. Dezember 2008 um 18:08

Hallo meehster,

nein, habe keinen Wagen bei Spritmonitor.

Habe zwar mal mit dem Gedanken gespielt, ist mir aber irgendwie zu viel Arbeit.

Für viele Priusfahrer wäre ich mit meinem Verbrauch eh nur ein Dorn im Auge. :)

Interessanterweise frage ich mich beim Prius immer wieder, wie die auf so niedrige Verbrauchswerte kommen, die selbe Frage dann beim BMW, nur geht es da in die andere Richtung, da wundere ich mich über den hohen Spritmonitor-Durchschnitt. Zwar könnte ich da ohne Probleme aufschliessen, müsste dafür allerdings fast schon unangenehm zügig fahren.

 

Zitat:

Original geschrieben von sternfreund74

>Wünschenswert wäre eine sachliche Diskussion.

Über was eigentlich? Über spritmonitor? Oder das die Werksangaben nicht stimmen? Oder dass Du 2l mehr verbrauchst als besagte Werksangabe?

Über Baumwollsocken und die Sahelzone.

Nein ernsthaft, könnte ja sein, dass ich total falsch liege, bestätigt, oder wiederlegt werde.

Sachliche Meinungen eben.

Zitat:

Für mich verbraucht der Prius einfach weniger Benzin, und das finde ich gut :-)

Für mich auch, und ich finde das ebenfalls gut.

Gruß,

espe

Also ich denke, dass die 4,3l von Toyota im Mittel nicht erreichbar sind. 5L als Durchschnitt sind aber schon gut, spritmonitor sollte auch so liegen...

wenn Du nun sagst, Du verbrauchst 1-2L mehr, dann muss das ja einen Grund haben. Entweder es liegt am Fahrprofil (Nur Autobahn mit Hochgeschwindigkeit), oder das Auto ist kaputt.

Ich fahre viel Stadt und Überland, Autobahn sehr selten. Und verbrauche im Sommer im Schnitt 5L. Im Winter ist es bedingt durch die Heizung im Moment 5,9. Das sind aber hauptsächlich Stadtfahrten, bei denen die Heizung und der dadurch ständig laufende Benziner so richtig durchschlagen.

Wie sieht denn Dein Fahrprofil aus?

am sonntag zu viel vox geschaut?

der, der hinter dem lenkrad sitzt bestimmt den verbrauch! maßgeblich. und das testverfahren zur ermittlung des verbrauchs kommt dem prius nun mal unheimlich entgegen!

dessen ungeachtet komme ich im sommer auch auf 4,8 l / 100km. und das bei der bergigen gegend hier!

auch ohne als verkehrshindernis zu dienen.

roadrunnerxxl

Was soll die Diskussion? Die Herstellerangaben werden gemessen und zwar nach einem Verfahren, was für alle Fahrzeuge gleich ist. Dieses Verfahren ist nicht praxisnah, so dass es wenig verwunderlich ist, dass die Ergebnisse mit den Praxiswerten auch nicht viel zu tun haben. Man kann Glück haben und die Werte vom Fahrzeug X stimmen in der Praxis mit den theoretischen Werten überein. Man kann aber auch Pech haben und die Werte passen vorne und hinten nicht.

Und wie Roadrunner auch schon richtig bemerkt hat, kommt der Testzyklus dem Prius stark entgegen.

Ich kann aus meiner Erfahrung auch mal ein Positoiv-Beispiel für Toyota bringen: Meinen Yaris P1 1.0 habe ich weit über 100.000km im Bereich der Werksangaben gefahren. Am Ende hatte das Auto knapp 200.000km runter.

Mein neuer Focus Diesel hingegen liegt ca. 30% über der Werksangabe. Das finde ich heftig und die Werksangaben trügerisch. OK, ich fahre viel Autobahn, aber selbst wenn ich mich an die Richtgeschwindigkeit halte, komme ich nicht in die Region der Werksangabe.

Themenstarteram 1. Dezember 2008 um 19:23

Zitat:

Original geschrieben von CyberTim

Was soll die Diskussion? Die Herstellerangaben werden gemessen und zwar nach einem Verfahren, was für alle Fahrzeuge gleich ist. Dieses Verfahren ist nicht praxisnah, so dass es wenig verwunderlich ist, dass die Ergebnisse mit den Praxiswerten auch nicht viel zu tun haben. Man kann Glück haben und die Werte vom Fahrzeug X stimmen in der Praxis mit den theoretischen Werten überein. Man kann aber auch Pech haben und die Werte passen vorne und hinten nicht.

Oh man, da schreibe ich mir einen Ast ab, bitte um Sachlichkeit, keine zwei Stunden vergangen, schon kommt der Erste mit "was soll die Diskussion".

Hat dich irgendwer gezwungen, Teil zu nehmen?

Danke auch für die Info zum Messzyklus, dabei habe ich doch lediglich die Daten des Herstellers geschrieben, und bereits im folgenden Satz klar und deutlich erwähnt, dass die Herstellerangaben hier nicht unser Thema sein sollten.

Während ich das schreibe, helfe ich meiner elfjährigen Nichte, einen Aufsatz (Buchvorstellung) zu schreiben. noch vor zwei Minuten sagte ich ihr, "lesen, verstehen, antworten". Aber was erwarte ich von der Kleinen, wenn schon erwachsene Menschen dazu teils nicht in der Lage sind. Sorry, aber da muss ich mich echt wundern.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von roadrunnerxxl

am sonntag zu viel vox geschaut?

Nein, habe ich was verpasst?

Zitat:

der, der hinter dem lenkrad sitzt bestimmt den verbrauch! maßgeblich.

Richtig, was aber wohl bei jedem PKW so ist, oder nicht?

Zitat:

Original geschrieben von sternfreund74

wenn Du nun sagst, Du verbrauchst 1-2L mehr, dann muss das ja einen Grund haben. Entweder es liegt am Fahrprofil (Nur Autobahn mit Hochgeschwindigkeit), oder das Auto ist kaputt.

Wie sieht denn Dein Fahrprofil aus?

Das Auto ist nicht defekt, und ich bin mit meinen 6-6,5 Litern durchaus zufrieden.

Gefahren wird meist in der Stadt oder auf der Autobahn, Landstraßen äusserst selten.

Zitat:

Original geschrieben von siegfried41

Wer hier behauptet, dass er die Verbrauchsdaten der Hersteller unterbietet "lügt" sich in die eigene Tasche.................

Komm her, und ich zeig es dir, dass es im BMW ohne weiteres gelingt.

 

Ich will wissen, warum es mir im Handumdrehen gelingt, mit einem VW, BMW oder Benz die Spritmonitorwerte zu unterbieten, beim Prius aber, ich ansatzweise nicht an die 5,2 Liter komme.

Ich will wissen, warum man 90% der Priusverbrauchswerte bei Tests nicht akzeptieren will kann.

 

Gruß, espe

>Ich will wissen, warum man 90% der Priusverbrauchswerte bei Tests nicht akzeptieren will kann.

Weil sie die meisten Prius-Fahrer nicht nachvollziehen können.

Deine 6-6,5L kann ich auch nicht nachvollziehen. Ich kann sie mir nur durch extrem viel Autonbahn mit hohem Tempo erklären.

meine meinung warum der prius im durchschnitt weniger verbraucht als ein bmw&co:

1. älteres und intelligenteres publikum (sprich: der 18jährige gti-prolo ist nicht die zielgruppe)

2. der prius animiert sparsam zu fahren

 

da der prius2 jetzt doch schon einige jährchen am buckel hat, sollten wir wirklich auf die ersten praxis-werte vom prius3 warten -> aufgrund der effizienteren akkus & besseren benzinmotor (stichwort: niedrigerer verbrauch auf der autobahn) erwarte ich eine verbrauchsverbesserung von 0,5 bis 1 liter...

Hi,

man muß ganz ehrlich zugeben das die Werte die die Hersteller angeben geschönt sind. Das betrifft aber sämmtliche Hersteller da alle Hersteller ihre Verbrauchsangaben nach demselben Testzyklus auf einem Prüfstand ermitteln.

Seit die Verbräuche viel stärker ins Kundeninteresse gerückt sind werden neue Fahrzeuge so optimiert das sie besonders gute Werte erreichen. Im Alltag wird das aber immer schwieriger diese Werte zu erreichen. Gerade BMW tut sich da derzeit hervor. Die tollen Spritspartechnologien der neuen Modelle funktionieren beim Testzyklus hervorragend,im Alltag aber deutlich weniger gut.

Beim Prius wird es ähnlich sein,solange man sich im Rahmens des Testzyklus bewegt ist er sparsam,geht man darüber hinaus steigt der Verbrauch wie bei jeden Auto an. Absolut gesehen steigt der Verbrauch auch nicht so schlimm an,rechnet man das Prozentual um ist es halt erschreckend viel. Wenn der Verbrauch von 4l auf 6l steigt sind das 50% steigt er dagegen von 6 auf 8l nur 30% :rolleyes:

Gruß Tobias

Themenstarteram 1. Dezember 2008 um 20:11

Zitat:

Original geschrieben von sir_rolando

meine meinung warum der prius im durchschnitt weniger verbraucht als ein bmw&co:

Warum der Prius weniger als ein BMW verbraucht, ist auch mitunter deshalb, weil es keinen BMW mit 78, bzw. 112 PS gibt, aber nochmals, darum geht es nicht.

 

Zitat:

1. älteres und intelligenteres publikum (sprich: der 18jährige gti-prolo ist nicht die zielgruppe)

2. der prius animiert sparsam zu fahren

Das z.B. ist eines von vielen wichtigen Faktoren, aber wenn der Priusfahrer stolz die Spritmonitorwerte präsentiert, will er davon absolut nichts wissen. Dann ist man klar der Meinung, den Prius würden ebenso "Heizer" fahren, weil sonst würde man ja die Verfälschung praktisch akzeptieren.

Zitat:

da der prius2 jetzt doch schon einige jährchen am buckel hat, sollten wir wirklich auf die ersten praxis-werte vom prius3 warten -> aufgrund der effizienteren akkus & besseren benzinmotor (stichwort: niedrigerer verbrauch auf der autobahn) erwarte ich eine verbrauchsverbesserung von 0,5 bis 1 liter...

Wenn es tatsächliche 0,4 l/100km Einsparung sein sollten, kannst du stolz auf die efektiven 7-9% sein, aber selbst das wird nicht möglich sein.

 

Zitat:

Original geschrieben von esperanda

Hallo meehster,

nein, habe keinen Wagen bei Spritmonitor.

Habe zwar mal mit dem Gedanken gespielt, ist mir aber irgendwie zu viel Arbeit.

Für viele Priusfahrer wäre ich mit meinem Verbrauch eh nur ein Dorn im Auge. :)

Und? So viel Arbeit ist das auch nicht. Weniger als eine Minute und meine Tankquittung ist übertragen :)

Daß Du den Gesamtdurchschnitt der Prius nach ober korrigierst, würde mich eher freuen - und sollte mein Neuer nächstes Jahr tatsächlich ein Prius werden, werde ich das wohl mit 90% Autobahn und 50% Vollgas auch tun ;)

Zitat:

Original geschrieben von esperanda

Interessanterweise frage ich mich beim Prius immer wieder, wie die auf so niedrige Verbrauchswerte kommen, die selbe Frage dann beim BMW, nur geht es da in die andere Richtung, da wundere ich mich über den hohen Spritmonitor-Durchschnitt. Zwar könnte ich da ohne Probleme aufschliessen, müsste dafür allerdings fast schon unangenehm zügig fahren.

Vielleicht fahren die Spritmonitor-Fahrer solcher BMWs im Durchschnitt ein eher zügiges Fahrprofil ;)

Zitat:

Original geschrieben von esperanda

Zitat:

Original geschrieben von sternfreund74

>Wünschenswert wäre eine sachliche Diskussion.

Über was eigentlich? Über spritmonitor? Oder das die Werksangaben nicht stimmen? Oder dass Du 2l mehr verbrauchst als besagte Werksangabe?

Über Baumwollsocken und die Sahelzone.

Nein ernsthaft, könnte ja sein, dass ich total falsch liege, bestätigt, oder wiederlegt werde.

Sachliche Meinungen eben.

Meine sachliche Meinung: Trage Deinen Prius bei spritmonitor ein ;)

Zitat:

Original geschrieben von esperanda

Zitat:

Für mich verbraucht der Prius einfach weniger Benzin, und das finde ich gut :-)

Für mich auch, und ich finde das ebenfalls gut.

Daß er so sparsam ist, wird bei mir eher als schöner Nebeneffekt mitgenommen ;)

Hallo

der größte Spritspareffekt ist beim Prius seine verbrauchsorientierten Fahrer,denen es Spass macht noch mal und immer wieder den Verbrauch zu unterbieten....denn das Konzept des Prius animiert dazu wie bei keinem anderen Auto;)

manch ein Golf oder BMW Diesel Fahrer steigt ein fährt und steigt wieder aus,tankt und das gleiche von vorne...das Auto ist einfach da und wird gefahren...beim Prius ist das nunmal etwas anders;)

mfg Andy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius, Spritmonitor, und die Verbrauchslüge.