ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Presentiert Euer US Car - Daten+Fotos

Presentiert Euer US Car - Daten+Fotos

Themenstarteram 27. Dezember 2007 um 17:14

Joa ,wie der Thread schon sagt ... Sowas gibt es irgendwie noch garnicht ...

Also her mit den Bildern und Daten ;)

Bilder könnt ihr zum Beispiel da hochladen

www.imgnow.de ; www.imageshack.us

oder einfach Anhängen

 

mfg

Yukon

Ähnliche Themen
130 Antworten

@twinsonic

Meine tiefe Hochachtung vor diesen beiden Schönheiten!

Die beiden, besonders der Galaxie, hätten auch das Potential für ein Plätzchen in meinem Streichelzoo der "Family of fine cars"

Viel Spaß mit den beiden!

Zitat:

Original geschrieben von plasmaenergy

@twinsonic: zwei schicke Wägelchen hast du da!

Deinem Mercury musst du aber mächtig was spendiert haben, um auf diese Leistung (385HP) zu kommen. Der 460er Motor hat Potential (7,5 Liter Hubraum sollten ausreichen), aber ab Werk war 1977 nicht mehr viel davon übrig.

Wo sind die Bilder denn her? Ist so schön sonnig da.....

Danke fuer eure Meinungen.. Ja ich wohne nicht in Deutschland, ich wohne in Neuseeland und habe die Fahrzeuge direkt aus den USA importiert. Moeglicherweise sind die PS in SAE HP, die amerikanische Variante wie man PS misst. Jedenfalls glaube ich es so in meinem Manual gelesen zu haben.

Hier in Neuseeland kennen wir keine Emissionsgrenzen.. Da kannst du basteln wie du willst, so lange die Bremsen und die Lichter gehen..!!!

 

Sehr gut. Ich komme auch bald und bringe noch einige Autos mit.:D

Ich hatte einen gut durchfinanzierten Ruhestand in Neuseeland geplant. Hier gefällt es mir nicht mehr so recht...

Es ist beruhigend zu wissen, daß nicht jeder diesen hirnrissigen Emissionsblödsinn zur Neuwagensubventionierung mitmacht.

Der Mercury von hinten und noch ein Bild vom Innenleben..

....

am 30. Dezember 2007 um 9:40

@spechti: auf die Zeitzone scheinst du dich ja schon eingestellt zu haben. :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Wann setzt du über? Kann man vorher deinen Streichelzoo noch mal live sehen? ;) :rolleyes: ;)

@plasmaenergy

Bis zum Ruhestand ist es noch etwas hin. Meine Planung sagt, es ist so etwa 2018-2020. Dann wäre ich 53.

Ab dem Zeitpunkt wollte ich aufhören für andere zu arbeiten und mich nur noch meinen Hobbies und eigenen Geschäften zu widmen. Mein Traum wäre eine Halle, in der ich meine 10 Lieblingsklassiker unterbringen kann (von denen ich noch 8 kaufen muß:cool:)

Und das täte ich gerne in einer angenehmen Atmosphäre und nicht in einer Daueraufenthaltszone für Vollzeit-Bekloppte mit nach unten weisendem Bildungskoeffizienten, die von einer korrupten, machttrunkenen Möchtegern-Elite gelenkt und in den Abgrund gewirtschaftet wird.

@twinsonic

Selten so schöne Autos gesehen. Die sind echt traumhaft!

Und ich bin da echt verwöhnt...

 

Zitat:

Original geschrieben von twinsonic

 

Hier in Neuseeland kennen wir keine Emissionsgrenzen.. Da kannst du basteln wie du willst, so lange die Bremsen und die Lichter gehen..!!!

Das klingt ja zu schön um wahr zu sein, dann hat sich auf diese Meldung hin vom Februar nichts getan ? Meldung

Hirnis gibt es leider überall auf der Welt.:(

Großes Kompliment für Deine Fahrzeuge.

Gruß Helmut

Ich habe auch noch kein Auto, bin auch noch keine 18...

Wollte aber erst vor kurzem versuchen meine Eltern zu einem 4-türigen, sehr günstigen 78er Grand Marquis zu überreden - leider nichts geworden. Deinen finde ich auch sehr schön, twinsonic.

Nur dumm, dass man in Neuseeland links fahren muss - das mag ich überhaupt nicht...

sorry für OT

Zitat:

Wollte aber erst vor kurzem versuchen meine Eltern zu einem 4-türigen, sehr günstigen 78er Grand Marquis zu überreden - leider nichts geworden.

Ts, ts, keine Ahnung, die Eltern von heute! Der Marquis ist ein gutes und ausgereiftes Auto. Nicht so ein Dreck wie der heute produzierte Mist. Allerdings nur mit H-Zulassung bezahlbar. Ideal für Einsteiger, die eine gut gefüllte Kraftstoffkasse haben. Der Wagen ist geräumig und fährt sich butterweich. Die Technik ist robust und idiotensicher.

*Erinnerungsmodus*

Bei mir war es damals genau andersrum. Ich schaute mir mit frisch gedrucktem Führerschein als Einsteigerauto einen Capri 2,3S an und mein Vater sagte, wenn ich so einen Scheiß kaufe, enterbt er mich (oder eine ähnliche Drohung, weiß ich nicht mehr so genau). Entweder was vernünftiges amerikanisches, wie er es mich schon als kleines Kind gelehrt hat oder ich könne zu Fuß gehen.

Er schleifte mich zum Hamburgischen GM-Händler Dello und erwarb für mich einen 77er Buick Century Special. Er gab mir die Hälfte zum Kaufpreis von damals 7400 Mark dazu. Den Kauf haben wir nie bereut und er war 21 Jahre lang in treuen Diensten im Besitz unserer Familie.

Wie ich gerade gesehen habe, ist der Wagen immer noch im Dienst, jetzt als Oldtimer und wurde wohl nochmal vom jetzigen Eigner überholt. Er ist gerade auf Mobile.de zu verkaufen. Falls jemand Interesse hat, hier der Link

Buick Century Special

Das Auto ist an Unverwüstlichkeit nicht zu überbieten. Schöne Fotos des Autos sind auch im "Herbstbilderthread" hier in MT zu sehen.

Frage: Warum kaufst du das Auto selber nicht ?

Einen Wagen mit so vielen Errinerungen und solch großem persönlichen Wert würde ich nie hergeben.

Trotzdem ein sehr schöner Wagen. Wie stehts es mit der Ersatzteilverfügbarkeit und den Ersatzteilkosten für dem Buick ?

Leider hat der Wagen "nur" einen V6, sonst würd ich ihn auch als meinen ersten Ami in Beracht ziehen ;)

Zitat:

Frage: Warum kaufst du das Auto selber nicht ?

Mein nächster Wagen soll ein Mustang Mach 1 werden. Da paßt der Buick nicht in die Planung.

Viele Ersatzteile braucht der nicht. Und die mechanischen Teile gibt für nen Appel und n Ei beim US-Teilehöker um die Ecke.

Die Autos sind für die Ewigkeit gebaut. Als ich ihn verkauft habe, war der Innenraum in hervorragendem Zustand. Ich weiß nicht wie das heute ist, aber dafür sind schon schwieriger Teile aufzutreiben.

Der Unterboden und alle Hohlräume sind mit einem heißen Fett (ähnlich Mike Sanders) 1983 versiegelt worden und sicherten dem Auto sein langes Überleben.

Der V6 ist in der Tat kein Leistungswunder, aber zieht stoisch seine Bahnen. Er ist genauso anspruchslos wie der Rest vom Wagen. Und das Beste: er läßt sich mit 11 Litern Normalbenzin/100km fahren. Er ist nicht wie die modernen V6 ein 60-Grad-Motor sondern hat 90 Grad Zylinderwinkel, ist also ein "abgeschnittener" Buick V8.

Daher hört er sich auch fast wie ein V8 an. Durch den trotzdem noch recht großen Hubraum von 3,8 Litern hat er immer noch ein ordentliches Drehmoment. Zusammen mit der Anhängerkupplung habe ich mit dem Auto auf unserem Grundstück die eine oder andere Tanne aus dem Boden gerissen. Schwach ist der also nicht...

Von der Ausstattung her ist er allerdings als das Einsteigermodell von Buick in die Mittelklasse recht Spartanisch ausgestattet. Keine Klimaanlage, keine E-Sitze, etc.

 

 

'72er Chevelle Station 350/350. Gesperrte Hinterachse (Swiss-Car), Bench Seat, wird nicht restauriert. Geht ganz gut. 

Zitat:

Original geschrieben von Al Kamino

Zitat:

Original geschrieben von twinsonic

 

Hier in Neuseeland kennen wir keine Emissionsgrenzen.. Da kannst du basteln wie du willst, so lange die Bremsen und die Lichter gehen..!!!

Das klingt ja zu schön um wahr zu sein, dann hat sich auf diese Meldung hin vom Februar nichts getan ? Meldung

Hirnis gibt es leider überall auf der Welt.:(

Großes Kompliment für Deine Fahrzeuge.

Gruß Helmut

Ich glaube wie ueberall auf der Welt gibt es Politiker die einfach nur schwaetzen damit sie was gesagt haben. Es gibt jetzt ein Gesetz das die Einfuhr von Neufahrzeugen, achtung jetzt kommts, ab Jahrgang 1998!!, regelt. Ist glaube ich Euro2.. aber fuer Fahrzeuge alter als 20 Jahre wird sich nichts aendern..

Ich bleibe also weiterhin meinen alten Karren treu..

Ja so sind die Eltern leider...

 

Also soll den '78 Marquis jemand anderes kaufen und hier im Thread vorstellen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Presentiert Euer US Car - Daten+Fotos