ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Poltern Vorderachse

Poltern Vorderachse

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 4. März 2021 um 15:50

Hallo Community.

Wie der Titel bereits verrät, habe ich ein Poltern auf der Vorderachse. Die Suchfunktion ergab für mich leider nichts brauchbares, deshalb wende ich mich hilfesuchend an euch.

Vorab ein paar Daten zum Fahrzeug:

- C220 CDI von 12/2009

- ca. 148.000 km auf dem Tacho

- 02/2010 als Erstbesitzer gekauft und seit 12 Jahren mein treues Gefährt

- seither unfallfrei

- keine nennenswerten Schäden - lediglich normale Verschleißteile wurden in den vergangenen Jahren neu verbaut

 

Zur Thematik:

Wie bereits weiter oben erwähnt, habe ich ein sehr unsaftes Poltern auf der Vorderachse. Dieses habe ich seit ca. 9 Monaten und es tritt prinzipiell immer auf, sobald ich entweder auf Kopfsteinpflaster fahre oder Bodenwellen überfahre. Kurz gesagt, bei jeder Unebenheit poltert es.

Was ich bisher in der Werkstatt meines Vertrauens habe machen lassen:

- beide Domlager wurden paarweise getauscht

- beide Stoßdämpfer wurden paarweise getauscht

- die vorderen sowie die hinteren Querlenker wurden paarweise getauscht

- beide Koppelstangen wurden paarweise getauscht

Das Motorlager sowie der Stabi wurden von meiner Werkstatt ausgeschlossen.

Vor 4 Monaten, sprich im Dezember 2020, war ich wieder mit dem TÜV dran. Diesen habe ich bei der DEKRA machen lassen weil ich wissen wollte, was der "Rüttelplatten Test" ergibt und das schöne bei der DEKRA ist, dass man da nebenher alles live mitverfolgen kann.

Hin wie her. Mein Auto hat den TÜV "ohne Beanstandungen" bekommen.

Ich war ratlos und habe den Prüfer auf meine Problematik angesprochen. In dem Gespräch erinnerte ich mich, dass ich im April 2020 neue Reifen gekauft habe. Ich bin von Sommer- auf Allwetterreifen umgestiegen. Das kommt auch mit meiner Einschätzung von 9 Monaten hin, seit ich dieses Poltern habe. Der DEKRA-Prüfer erklärte mir dann noch etwas von der Beschaffenheit der Reifen sowie dem Profil aber das war für mich leider nur Fachchinesisch. Schlussendlich sagte er mir, er konnte bei seiner Prüfung nichts ungewöhnliches feststellen und der "Rüttelplatten Test" verlief ebenfalls positiv. Darauhin ist der Prüfer mit mir eine Runde ums Gelände gefahren und meinte, das seien normale Fahrzeuggeräusche.

Seit diesem Termin fahre ich nun mit diesem Poltern. Ich bin ratlos und rede mir ein, dass das so sein soll. Es fühlt sich aber dennoch "schlecht" an. Kann das wirklich nur an den Reifen liegen?

Bevor die Frage kommt. Nein, ich habe seither keinen anderen Satz Reifen ausprobiert. Aus dem Grund, weil das Poltern nur vorne zu spüren ist. Auf der Hinterachse merke und höre ich nichts.

Das merke ich besonders, wenn ich Bordsteine hoch und runter fahre.

Wer es bisher gelesen hat, dem danke ich schon mal recht herzlich und vielleicht hat ja der Ein oder Andere eine Idee oder gar ähnliches erlebt und kann mir weiter helfen.

 

Viele Grüße

Alex

Ähnliche Themen
7 Antworten

Hallo,

hatte 2017 an meinem W204 C200CDI defekte Koppelstangen an der Vorderachse gegen Koppelstangen von Lemförder 36862 01 / 36863 01 ausgetauscht. Nach 5 Monaten und 4000km waren die Lemförder auch hin. Habe dann Koppelstangen von Meyle 01606044/HD, 0160600045/HD eingebaut und habe seit 3,5 Jahre und 40.000 km Ruhe.

Wenn man sich die Koppelstangen von Lemförder und Meyle anschaut, sind die Meyle schon massiver gefertigt.

Ich denke, dass die Stabis, auf jeden Fall von meinem W204, für das Gewicht nicht stabil genug ausgelegt sind.

Bei mir war die lemförder nach 700 km kaputt. Die war am Gelenk fest und hat sich nimmer bewegt

Ich würde sagen das das die Koppelstangen sind war bei mir auch der fall hab die Dämpfer / Domlager erneuert und geräusch war immer noch da

Dann Koppelstange überprüft und die waren defekt erneuert und schon ist es weck

Kann man auch einfach überprüfen in dem man sie aushängt

Themenstarteram 4. März 2021 um 16:45

Danke für die schnellen Rückantworten.

Welche Koppelstangen bei mir verbaut wurden, kann ich leider nicht sagen.

Meine sind ca. 5-6 Monate alt und haben vll 6.000 - 7.000 km auf dem Buckel. Na das wärs. Allgemein habe ich die neuen Teile nicht im Verdacht gehabt, da sie ja neu sind/waren.

Wenn die Koppelstangen aber defekt wären, hätte der DEKRA-Prüfer nicht wenigstens etwas feststellen müssen?

Hatte einmal Meyle HD - komplett an der Vorderachse verbaut W203 - Nie wieder, nach 11tkm damit durch den TÜV gefallen - Risse im Gummi und Kugelköpfe ausgeschlagen, danach nur noch Originalteile. Beim W203 kamen ein Poltern von den Axialgelenken der Lenkung.

Meyle ist aber oft auch Erstausrüster, also original.

Habe auch ein Poltern. Heute 185.000 durchschritten.

Werkstatt will beide Stoßdämpfer wechseln, glaube ich aber noch nicht. Zugstreben etc. anscheinend alles fest bzw. ohne Befund abgehebelt...

Ich werde wieder berichten...

@ alex hat deiner die Parameterlenkung?

Deine Antwort
Ähnliche Themen