ForumPolo 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. Polo GTI Leasingfahrzeug tieferlegen

Polo GTI Leasingfahrzeug tieferlegen

VW Polo 6 (AW)
Themenstarteram 14. Juli 2020 um 21:11

In knapp vier Wochen hole ich meinen Polo GTI endlich ab und ich mache mir jetzt Gedanken, die H&R Federn in das Auto einzubauen.

Allerdings handelt es sich bei dem Auto um ein Leasingfahrzeug, weshalb ich mich erkundigen wollte, ob dies jemand vielleicht auch bei seinem Leasing gemacht hat?

Eventuell übernehme ich das Auto nach der Laufzeit, aber das ist noch nicht ganz sicher, deshalb hatte ich überlegt, die Originalfedern kurz vor der Rückgabe des Autos (wenn ich es nicht übernehme) wieder einzubauen, somit wäre das Fahrzeug ja auch wieder im Originalzustand.

Eine andere Möglichkeit wäre es, das Autohaus dazu zu kontaktieren und zu fragen, ob dies möglich sei, allerdings ist dies natürlich nicht ganz so optimal, wenn es mir nicht erlaubt wird

Beste Antwort im Thema

@Krizzzzz - Du scheinst zu vergessen das eine Tieferlegung eingetragen werden muss. Dazu ist der Brief notwendig. Wie du die Leasingfirma dazu bewegen willst das sie dem TS dieses Papier zur Verfügung stellen ohne das sie wegen dem Grund nachfragen bzw es im Nachhinein sehen ist ein spannendes Thema ;)

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

@pologti41 schrieb am 14. Juli 2020 um 21:11:09 Uhr:

Eine andere Möglichkeit wäre es, das Autohaus dazu zu kontaktieren und zu fragen, ob dies möglich sei, allerdings ist dies natürlich nicht ganz so optimal, wenn es mir nicht erlaubt wird

Du benötigst für die Maßnahme eine Freigabe vom Leasinggeber und den Fahrzeugbrief für die Eintragung der Tieferlegung.

Was sie nicht weiß macht sie nicht heiß. Wenn du das Fahrzeug Problemlos in den OEM-Zustand zurückversetzen kannst - kein Problem

Ich hab das Thema die letzten Wochen häufiger gegoogelt, aber von einer Freigabe habe ich nichts gelesen.

Mir war es beim Golf am Ende zu blöd. 2x Montage, 2x Licht neu einstellen, evtl. Probleme bezüglich Garantie und Kulanz wenn's um die Fahrwerkskomponenten geht.

@Krizzzzz - Du scheinst zu vergessen das eine Tieferlegung eingetragen werden muss. Dazu ist der Brief notwendig. Wie du die Leasingfirma dazu bewegen willst das sie dem TS dieses Papier zur Verfügung stellen ohne das sie wegen dem Grund nachfragen bzw es im Nachhinein sehen ist ein spannendes Thema ;)

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 23:11

Zitat:

@chevie schrieb am 14. Juli 2020 um 22:58:38 Uhr:

@Krizzzzz - Du scheinst zu vergessen das eine Tieferlegung eingetragen werden muss. Dazu ist der Brief notwendig. Wie du die Leasingfirma dazu bewegen willst das sie dem TS dieses Papier zur Verfügung stellen ohne das sie wegen dem Grund nachfragen bzw es im Nachhinein sehen ist ein spannendes Thema ;)

Soweit ich weiß ist das bei der Serienbereifung bzw. Originalbereifung von VW nicht nötig, und da meine Winterräder ebenfalls von VW sind dürfte das kein Problem sein

So ist es zumindest bei meinem Freund, der hat in seinem Fiesta ST ebenfalls die H&R Federn verbaut und musste diese nur deshalb eintragen lassen, da seine Winterräder nicht original von Ford sind

Bekommt man beim Leasing den Fahrzeugschein nicht überreicht? Mir wäre neu, dass solche Sachen im Brief eingetragen werden. Wo ich mal meine Räder eintragen lassen musste, wurde nur ein Eintrag in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 gemacht.

Zitat:

@unleashed4790 schrieb am 15. Juli 2020 um 07:25:03 Uhr:

Bekommt man beim Leasing den Fahrzeugschein nicht überreicht? Mir wäre neu, dass solche Sachen im Brief eingetragen werden. Wo ich mal meine Räder eintragen lassen musste, wurde nur ein Eintrag in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 gemacht.

Den Fahrzeugschein hat man natürlich. Braucht man ja auch bei einer Polizeikontrolle. Bei einer Eintragung braucht man eigentlich auch nur diesen. Im Brief stehen doch nur die vergangenen und der aktuelle Halter des Fahrzeugs. Das ist ja für eine Eintragung z.B. von Felgen vollkommen irrelevant.

Genau, den Brief braucht man für sowas nicht.

Zitat:

@chevie schrieb am 14. Juli 2020 um 22:58:38 Uhr:

@Krizzzzz - Du scheinst zu vergessen das eine Tieferlegung eingetragen werden muss. Dazu ist der Brief notwendig. Wie du die Leasingfirma dazu bewegen willst das sie dem TS dieses Papier zur Verfügung stellen ohne das sie wegen dem Grund nachfragen bzw es im Nachhinein sehen ist ein spannendes Thema ;)

Sehr gefährliches Halbwissen und leider auch totaler Quatsch. Der Brief ist dafür nicht notwendig!

Man stelle sich vor es würde jeder Schmarrn in den Brief ergänzt werden... :-)

@sfnhns - Hauptsache du kannst Unsinn von dir geben. WAS soll denn daran gefährlich sein? Höchstens ist es heute unnötig, aber gefährlich? So ein Blödsinn. Und Halbwissen ist es auch keines. Ich habe es deswegen geschrieben weil wir wir damals mit FZ Brief zur Zulassung mussten um die Eibach Tieferlegung beim Polo meines Sohnes eintragen zu lassen. Sein Polo hat allerdings noch die "alten" Papiere die kurz danach auf die neuen umgestellt wurden.

Ich würde es auch sehr gerne machen, mir stellt sich nur die frage was ist wenn die Karre dann im Graben liegt und Vw sich entscheidet das Fahrzeug nicht wieder herzurichten, da könnte es ja zu problemen kommen wenn die ein andere Federn sehen oder ?

VW entscheidet da nichts. Das entscheidet der, der den Schaden bezahlt und das ist deine Versicherung.

Wenn es ein wirtschaftlicher Totalschaden ist und die Endstation Schrottpresse heißt spielen die Federn auch keine Rolle mehr.

Hallo,

es ist doch so einfach, es muss in den Schein eingetragen werden, wenn das der Leasinggeber sieht, kann er einen das Leben etwas teuer machen.

Trägt man es nicht ein, fährt man einen Wagen wo die Betreibserlaubnis erloschen ist, das kann dann wirklich sehr teuer werden und auch gerichtliche Konsequenzen haben. Ja nicht denken das merkt keiner die achten darauf. Ja solange eine ABE da ist, ist man immer auf der Fahrt zum TÜV jaja ;-) läuft nicht.

 

Also den Leasinggeber anschreiben um Erlaubnis bitten, in den Fahrzeugschein eintragen um Spaß mit dem Wagen zu haben. Der Leasinggeber wird auf den Rückbau bestehen.

Das ganz ist nichts besonderes, viele Werbefahrzeug werden beklebt und tiefer gelegt und andere Umbauten, wird dann in einer Fachwerkstatt zurück gebaut und zurück geben.

Gruß

PS.: Bei einen Unfall mit Personenschaden wird danach geschaut, und springe allein durch die Farben und das der Wagen so tief liegt, jeden an. Bei den Versicherungen ist die Toleranz bei -100% und die Polizei achte darauf, Geschweige ein Gutachter. Was dann auf einen zu kommt gute Nacht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. Polo GTI Leasingfahrzeug tieferlegen