ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. POLO 6R LICHTSCHALTER-STELLUNG? Bei Tag ohne Licht fahren?

POLO 6R LICHTSCHALTER-STELLUNG? Bei Tag ohne Licht fahren?

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 7. Mai 2019 um 11:24

Hey liebes Motor-Talk Forum,

und zwar habe ich folgendes Problem bei meinem Polo 6R... wenn ich bei Tag ohne Licht fahren will, muss ich den Schalter auf Standlicht stellen... ist das richtig so?! Aber siehe Video im Link, da gehe ich noch einmal drauf ein.

https://drive.google.com/open?id=1rHDraEtUXFV6-VMKsO5blLtALwtBxr1r

Vielen Dank im Voraus!

Beste Antwort im Thema

Die Tachobeleuchtung müsste dann aber bei Dunkelheit ausbleiben. Die sollte dann spätestens daran erinnern, dass der Lichtschalter weitergedreht werden muss ;).

mfg Wiesel

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo,

bin mir nicht 100% sicher. Ich denke da ist das Tagfahrlicht auf die "0-Stellung" programmiert.

Das sollte aber der freundliche oder freundliche Schrauber mit VCDS umprogrammieren können. Wenn es sich um Tagfahrlicht handelt.

Ich hatte einen 6R mit Dauerfahrlicht. Da ging gar nichts mit umstellen. Allerdings leuchteten da das Abblendlicht mit 80% und hinten die Kennzeichenbeleuchtung.

Hoffe ich konnte ein wenig helfen.

Grüße Martin

Was du siehst, ist wahrscheinlich dein Tagfahrlicht. Je nach Ausstattung befindet sich dies in den Scheinwerfern (dann gern unter dem Namen „Dauerfahrlicht“?) oder unter der Stoßstange. Dies geht in der Tat eigtl nur dann aus, wenn du stattdessen „richtiges Licht“ anmachst.

Und: ja, du liegst falsch, bzgl „kein Licht“ (Frage bei ca 01:20). Kein Licht gibts normalerweise nicht mehr. Das liegt aber nicht am Polo, sondern daran, dass dies für neue Fahrzeugtypen seit 2011 so vorgeschrieben ist.

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 9:29

Ja Gott sei dank, dann bin ich ja beruhigt! :) Danke!

Auf der Schalterstellung "Standlicht" (Schalter senkrecht) sollte aber dein Standlicht vorn und hinten AN sein. Ist das ein Versprecher von dir bei 1:10 min?

Ansonsten schließe ich mich den Vorrednern an.

Beim Tagfahrlicht sollten doch die Heckleuchten aus sein oder?

Zitat:

@Adribau schrieb am 10. Mai 2019 um 01:57:35 Uhr:

Beim Tagfahrlicht sollten doch die Heckleuchten aus sein oder?

Bei mir sind sie Aus :)

Bei Tagfahrlicht sind die Heckleuchten aus.

Bei „Dauerfahrlicht“ ist das meines Wissens nicht der Fall. Gab allerdings wiederum Polos mit Dauerfahrlicht, die sich (fälschlicherweise) anders verhielten.

Zitat:

@Brunolp12 schrieb am 7. Mai 2019 um 18:47:54 Uhr:

Was du siehst, ist wahrscheinlich dein Tagfahrlicht. Je nach Ausstattung befindet sich dies in den Scheinwerfern (dann gern unter dem Namen „Dauerfahrlicht“?) oder unter der Stoßstange. Dies geht in der Tat eigtl nur dann aus, wenn du stattdessen „richtiges Licht“ anmachst.

Und: ja, du liegst falsch, bzgl „kein Licht“ (Frage bei ca 01:20). Kein Licht gibts normalerweise nicht mehr. Das liegt aber nicht am Polo, sondern daran, dass dies für neue Fahrzeugtypen seit 2011 so vorgeschrieben ist.

bei ein paar Fz des VW-Konzerns ist das sogar bei Baujahr 2017 offenbar trotzdem nicht der Fall.

Ich kann mein Tagfahrlicht per Häkchen im Menü abschalten und beim Octavia 3 (den gab es erst ab 2013) war das nicht anders.

Wenn die Fz z.B. in Skandinavien zugelassen sind, ist es oftmals so, dass Tagfahrlicht und Rückleuchten gemeinsam leuchten.

Das kann man i.d.R. codieren, aber ich weiß nicht, ob das in D zugelassen ist.

Auch das Häkchen im Radio kann man reincodieren.

Mein 6R polo hatte damals Dauerfahrlicht ohne Standlicht.

Zitat:

@navec schrieb am 10. Mai 2019 um 13:23:11 Uhr:

bei ein paar Fz des VW-Konzerns ist das sogar bei Baujahr 2017 offenbar trotzdem nicht der Fall.

Ich kann mein Tagfahrlicht per Häkchen im Menü abschalten und beim Octavia 3 (den gab es erst ab 2013) war das nicht anders.

Das sieht man immer wieder mal auf der Straße. Ich weiß, das bei einigen Reimporten so ist, bei Fahrzeugen für den deutschen Markt sollte das nicht der Fall sein.

Zitat:

Wenn die Fz z.B. in Skandinavien zugelassen sind, ist es oftmals so, dass Tagfahrlicht und Rückleuchten gemeinsam leuchten.

Das kann man i.d.R. codieren, aber ich weiß nicht, ob das in D zugelassen ist.

So ist es- alles eine Frage der Codierung ;)

Und nein, es sind nicht alle Varianten einfach so zugelassen. Genaueres darüber weiß vermutlich nur ein belesener Sachverständiger- in einer Kontrolle würde das kaum auffallen.

Und noch was zum ursprünglichen Thema: unser 6R hat auch das Dauerfahrlicht, da sich der Vorbesitzer die 50 Euro Aufpreis für echtes TFL gespart hatte (teurer war es wirklich nicht!). Die Scheinwerfer sind gedimmt auf Abblendlicht an (der Fernlichthebel hat keine Funktion), die Rückleuchten ebenso. Der Tacho und Schalterbeleuchtungen sind dabei aus.

Das Licht ist aber NICHT gedimmt. Da gibt es nirgends einen Widerstand o.Ä.

Die Tachobeleuchtung müsste dann aber bei Dunkelheit ausbleiben. Die sollte dann spätestens daran erinnern, dass der Lichtschalter weitergedreht werden muss ;).

mfg Wiesel

Zitat:

@t7f schrieb am 11. Mai 2019 um 17:31:20 Uhr:

Zitat:

@navec schrieb am 10. Mai 2019 um 13:23:11 Uhr:

bei ein paar Fz des VW-Konzerns ist das sogar bei Baujahr 2017 offenbar trotzdem nicht der Fall.

Ich kann mein Tagfahrlicht per Häkchen im Menü abschalten und beim Octavia 3 (den gab es erst ab 2013) war das nicht anders.

Das sieht man immer wieder mal auf der Straße. Ich weiß, das bei einigen Reimporten so ist, bei Fahrzeugen für den deutschen Markt sollte das nicht der Fall sein.

Zitat:

 

Zitat:

 

Mein ehemaliger Octavia 3 von 2014 wurde von mir als Neuwagen direkt von einem deutschen Skoda-Vertragshändler gekauft. Das war kein Reimport.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. POLO 6R LICHTSCHALTER-STELLUNG? Bei Tag ohne Licht fahren?