ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Politur Schiefgegangen

Politur Schiefgegangen

Audi Q3 8U
Themenstarteram 17. November 2018 um 19:10

Hallo zusammen,

Ich habe heute einem Freund dabei geholfen ein paar Kratzer aus seinem schwarzen Q3 rauszupolieren. Das lief auch ganz gut, allerdings ist das Ergebnis beim letzten Stück nicht so gut geworden (siehe Bild). Also wenn man drüber fühlt ist der Lack super glatt aber die Kratzer sind nicht raus und drum herum sieht es jetzt auch eher matt bzw. nach feinen Kratzer aus.

Da ich bis jetzt eigentlich nie Probleme beim polieren hatte, wollte ich mal fragen ob jemand einen Tipp hat woran es gelegen haben könnte.

Danke schonmal :)

Img-6926
Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo,

nenne uns bitte die Politur/en, Pad (Schaumstoff, Mikrofaser, Typ) und Maschine mit der gearbeitet wurde.

Danke.

Themenstarteram 18. November 2018 um 3:37

Wir haben mit einem Standardset aus dem internet gearbeitet, also zwei Tuben. 1 für gröbere und eine für feiner Kratzer/nachpolieren, sowie ein 3000er Schleifpapier zum Nassschleifen.

Diese Information hilft mir leider nicht weiter. Hersteller, Körnungsgrad der Politur (z. B. Menzerna Medium Cut Polish 2500,...)

Exzenter oder Rotationsmaschine und auch wichtig was genau für Pads ihr verwendet habt. Gerne auch Links zu den Produkten.

Könntest du bitte auch etwas zu eurem Vorgehen sagen. Habt ihr zuerst nass geschliffen und dann poliert (grob/fein)?

Das was an defekten an der Kante zu sehen ist, scheint durch alle Lackschichten bis auf die Grundierung zu gehen. Da hilft kein polieren mehr. Da muss lackieren bzw Smartrepair dran. Auf der Fläche, das sollte auspolierbar sein.

Es kommt aber auf deine verwendeten Materialien an.

Themenstarteram 18. November 2018 um 14:21

OK also es handelt sich um folgendes Produkt: Presto Lack-Kratzer Entferner (https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_2?...).

Körnungsgrad konnte ich jetzt auf anhieb finden. Wir haben alles nur per Hand gemacht mit den beigelegten Tüchern und wie gesagt dem 3000er Schleifpapier (das aber nur ganz kurz). Also der Ablauf war erst grob, dann fein. Dann war das Ergebnis nicht so gut also 5 Sekunden geschliffen, dann wieder grob und wieder fein.

Wenn wir die Fläche schonmal wieder glänzend bekommen würde wäre das Super.

Und danke dir @Zlatan75 für deine Hilfe (und Geduld) :)

Kann es sein dass der matte Teil auf der Fläche vom Nasschliff kommt und einfach nicht richtig/ausreichend hochglanzpoliert wurde? Ist per Hand natürlich auch ne langwierigere Geschichte.

Themenstarteram 18. November 2018 um 14:50

Das kann natürlich auch sein.... ??

Ohje.

Sei mir bitte nicht böse, aber hake die 10€ als Lehrgeld ab und wirf das Zeug in die Tonne.

Mit den richtigen Produkten kannst du eine Vielzahl an Kratzern beseitigen ohne je Schleifpapier verwenden zu müssen. Und poliert wird nicht mit solchen Tüchern. Du musst das Polierkorn verarbeiten und das geht nur (in deinem Fall) mit guten Schaumstoffschwämmen.

Was den Lackabrieb an der Kante angeht, da hilft meiner Meinung nach keine Politur. Da wirst du zu einem Smartrepair Betrieb vorfahren dürfen.

Audi Lack von Hand zu polieren ist eine echte Bestrafung, aber so kleine Flächen sind machbar. Mich würde ehrlich gesagt der Lack des Fahrzeugs interessieren. Ich befürchte schlimmes.

Zu deiner Frage.

Eine sehr gute Handpolitur ist die Meguiars Ultimate Compound.

https://www.amazon.de/.../ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DEÅMÅZÕÑ&qid=1542555041&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=meguiars+ultimate+compound&dpPl=1&dpID=414bac5FYgL&ref=plSrch

Einen harten Handpolierschwamm

https://www.lupus-autopflege.de/Lupus-Handpolierschwamm-hart

Zum abnehmen der Politurreste für solch lokale Stellen reicht ein Mikrofasertuch

https://www.lupus-autopflege.de/...icrofasertuch-60x40cm-STAFFELPREISE

Du gibst auf den Handpolierschwamm 2-3 Erbsengroße Klekse aufs Pad und bearbeitest die Stelle mit Druck (soweit möglich an der Stelle) solange bis die Anfangs weiße Politur glasig und durchsichtig geworden ist. Du nimmst die Polierreste mit dem Tuch ab und überprüfst das Ergebnis. Bist du nicht zufrieden, wiederholst du den Vorgang nochmal. Achte darauf, nicht auf die Kunststoffblenden zu kommen, sonst gibt es unschöne Flecken.

Da wenig Vorwissen bei dir vorliegt und wenn du dich mit der Thematik näher befassen möchtest, empfehle ich dir die FAQ (Link in meiner Signatur).

Die von mir empfohlenen Produkte eignen sich gut für so lokale Defekte. Einen ganzen Wagen kannst du damit nicht bearbeiten. Das würde mehr Pads und Tücher benötigen. Aber wie gesagt, einen Audi von Hand, nein danke.

Grüße

Zlatan

Hmm...

Mit den Super-Mitteln könnt ihr warscheinlich froh sein, das es nur matt geblieben ist...das ganze Set für 10€...und dann noch die Zeitangabe von 5sec.

Erstens brauchst es zur Aufbereitung Zeit... manchmal sogar viel Zeit.

Nur als Gegenbeispiel...wenn ich eines unserer Autos Mal eben "schnell" neue Schicht Wachs spendiere, bin ich einen guten Nachmittag damit unterwegs...nur Wachsen und auspolieren...da ist nix mit Kratzern entfernen.

So, zurück...so wie die Kratzer auf dem Bild rüberkommen, sind die bis zur Grundierung durch.

Und um das matte Ergebnis ein wenig aufzuhübschen, sollte man mit einer vernünftigen Hochglanzpolitur mit Maschine drüber polieren oder aber mit entsprechenden Zeit und Kraftaufwand per Hand auspolieren...aber deutlich mehr als 5sec!

Gruß

@Zlatan75

...das/die Produkte übertreffen sprengen aber mit Sicherheit ein Kostenrahmen, den die Hobbypolierer ausgeben wollen..so nach dem Motto...wie jetz, ein einziges Produkt kostet schon an die 20€...?

Tja, wenn man halbwegs vernünftiges Material haben möchte , das sich dann auch noch gut verarbeiten lässt, sind Ruck zuck ein paar Euros weg.

Gruß

Themenstarteram 18. November 2018 um 17:22

OK super danke. Ich denke wir werden definitiv mal die von dir vorgeschlagenen Produkte ausprobieren und die weiteren Tipps durchlesen.

Das ganze Auto wollen wir ja zum Glück nicht machen. Aber gut zu hören das wir an dem Matt noch was machen können :)

Zu den tiefen Kratzern wird wohl wirklich nur Smart Repair helfen, aber ich dachte mal versuchen kann ja nicht schaden.

PS: Die 5 sec bezogen sich nur auf die Nassschliff, für den rest haben wir doch deutlich länger gebraucht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen