ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Polierset als Änfänger

Polierset als Änfänger

Themenstarteram 15. September 2016 um 18:34

Hallo,

habe in letzter Zeit immer mal wieder sehr schöne aufbereitete Pkws gesehen.

Daraufhin habe ich mir gedacht, dass Ganze kann ja nicht so schwierig sein und habe mir ein paar Produkte zugelegt.

Leider habe ich den Kram ohne große Überlegung und vorherige Information gekauft.

Mein Wagen ein weißer Leon BJ 2008 hat bis jetzt nur einmal eine Aufbereitung gesehen und sonst immer nur Waschanlagen-Wäschen.

Ich als Laie würde sagen, dass mein Lack noch wirklich in einem gutem Zustand ist, hat jedoch nur etwas an Farbtiefe und Glanz verloren. Außerdem den typischen Waschstraßenlook. Ich denke aber Profis würden die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

Nun würde ich das Ganze jedoch gerne selbst einmal versuchen. Kann ich per Handpolitur denn irgendetwas "verschlechtern" oder sollte das Ergebnis doch einigermaßen zufriedenstellend sein? Mit der Vorraussetzung, dass man nicht gerade zwei linke Hände hat.

Die Produkte die ich bestellt habe:

SONAX XTREME Spray&Clay LackReinigungsSet

SONAX ApplikationsSchwamm

SONAX XTREME BrilliantWax 1 Hybrid

SONAX XTREME Polish + Wax 2 Hybrid

Schattiger Außenplatz, Wasseranschluß, Microfasertücher, Spritzdüse inkl. Shampooverteiler, Autoshampoo usw ist alles vorhanden.

Ist als als Anfängerset einigermaßen ok oder sollte ich das Ganze zurückschicken und mich erst einmal ordentlich in die Materie einlesen? Muss man das zwingen bei einer Amateur Handpolitur?

Vielen Dank und viele Grüße

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@ANTARHO schrieb am 15. September 2016 um 19:13:30 Uhr:

Zitat:

@dEfAuLt2k schrieb am 15. September 2016 um 18:34:16 Uhr:

Hallo,

 

Ist als als Anfängerset einigermaßen ok oder sollte ich das Ganze zurückschicken und mich erst einmal ordentlich in die Materie einlesen? Muss man das zwingen bei einer Amateur Handpolitur?

Vielen Dank und viele Grüße

Eigentlich ganz gute Idee erstmal ordentlich in die

Materie einlesen. Bis dahin bitte von Kratzanlage fernhalten.

Immer das leidige Thema,die bösen Waschstraßen,ruinieren erst den neuen Lack und zu guter letzt den Waschstaßen-Betreiber.Der kommt vor lauter Schadensregulierung gar nicht zum Geld verdienen.

Noch nie einen liebevoll Hand gepflegten,Handverschrubbten Lack gesehen?.

Jede Berührung am Fahrzeuglack hinterlässt Spuren,in der Waschstraße und auch bei der Handwäsche.

Der feine Unterschied,die Spuren die eine Waschtraße hinterlässt lassen sich oftmals mit Milden Schleifmitteln beheben (nicht unbedingt mit Sonaxpolituren),nur die tiefen Kratzer einer liebevoll "falsch"angewandten Handwäsche leider oftmals nicht mehr.

Wenn man von Wagenpflege keine bis wenig Ahnung hat,lieber in die Waschraße,da macht man als Laie am wenigsten falsch.

Soo....jetzt bitte die buuuhhh rufe!!!!.Ich mach die Fahrzeugpflege diesen Monat 30 Jahre,ich weiß sicher wovon ich Rede.

5 weitere Antworten
Ähnliche Themen
5 Antworten

Fraglich ist..was willst Du erreichen?

Ich bin seit ein paar Wochen auch Besitzer eines schönes weißen KFZ. Momentan kümmere ich mich 1 mal am Tag um den Lack...bei dem schönen Wetter gehen schwarze punkte garnicht auf dem Lack.

Was Kratzer angeht ist Weiss sehr unempfindlich und mit einer Sonax Handpolitur wird man nicht sonderlich viel optisch zu verbessern können. In Anbetracht das das Auto 8 Jahre alt ist wird das Kneten wohl nötig sein...ich finde allerdings die gelbe Sonax Knete nicht so gut aber vom Prinzip ist sie ok.

Wenn Du Dein Auto wirklich wieder richtig schön willst....bzw wie ein Neuwagen...dann reichen Deine 3 Produkte nicht so ganz.

Mein Rat wäre auch ein Exzenter Polierer sich anzuschaffen. Damit bekommst den lack wieder sehr gut hin...glaube mir ...per Hand hast Du nach dem halben Auto keine Lust mehr...bzw. der Arm wird schwach zumindest wenn man ein Ergebnis sehen möchte.

Wenn Du all diese tollen Vorraussetzunge hast.... warum hast Dein Auto dann durch die Waschstrasse gescheucht?

Klar ist...wenn Du viel Zeit in die Aufbereitung steckst...ist danach 2 Eimer Handwäsche angesagt...sonst kannst es Dir sparen.

Wenn Du langfristig eh die Karre durch die Folterkammer jagst..dann versuche so Lack schonend wie nur geht den Wagen aufzuarbeiten....Wenn es geht nicht kneten..da es schon einige spuren hinterlässt.

Am besten:

- Auto waschen

- trocknen

- Flugrostentferner drüber und einwirken(bluten) lassen

- abspühlen/HDR

- trocknen

- Teerentferner über die heiklen stellen..einwirken lassen

- abspühlen/HDR

- trocknen

- Alles was jetzt noch auf dem lack ist ganz vorsichtig kneten

- richtig mit überdosierten Shampoo waschen

- (Hier würde jetzt ein KFZ Nerd mit der Politur anfangen)

- Handpolitur oder Lackreiniger nutzen um eventuelle Waschstraßen Wachse zu entfernen.

- Ein haltbares Wachs rauf

- Auspolieren fertig

Defekte sind jetzt zwar nicht mehr so sehr sichtbar..aber beseitigst hast Du sie ehr nicht wirklich.

Ein guten Tag brauchst Du dazu!

Zitat:

@dEfAuLt2k schrieb am 15. September 2016 um 18:34:16 Uhr:

Hallo,

 

Ist als als Anfängerset einigermaßen ok oder sollte ich das Ganze zurückschicken und mich erst einmal ordentlich in die Materie einlesen? Muss man das zwingen bei einer Amateur Handpolitur?

Vielen Dank und viele Grüße

Eigentlich ganz gute Idee erstmal ordentlich in die

Materie einlesen. Bis dahin bitte von Kratzanlage fernhalten.

Zitat:

@ANTARHO schrieb am 15. September 2016 um 19:13:30 Uhr:

Zitat:

@dEfAuLt2k schrieb am 15. September 2016 um 18:34:16 Uhr:

Hallo,

 

Ist als als Anfängerset einigermaßen ok oder sollte ich das Ganze zurückschicken und mich erst einmal ordentlich in die Materie einlesen? Muss man das zwingen bei einer Amateur Handpolitur?

Vielen Dank und viele Grüße

Eigentlich ganz gute Idee erstmal ordentlich in die

Materie einlesen. Bis dahin bitte von Kratzanlage fernhalten.

Immer das leidige Thema,die bösen Waschstraßen,ruinieren erst den neuen Lack und zu guter letzt den Waschstaßen-Betreiber.Der kommt vor lauter Schadensregulierung gar nicht zum Geld verdienen.

Noch nie einen liebevoll Hand gepflegten,Handverschrubbten Lack gesehen?.

Jede Berührung am Fahrzeuglack hinterlässt Spuren,in der Waschstraße und auch bei der Handwäsche.

Der feine Unterschied,die Spuren die eine Waschtraße hinterlässt lassen sich oftmals mit Milden Schleifmitteln beheben (nicht unbedingt mit Sonaxpolituren),nur die tiefen Kratzer einer liebevoll "falsch"angewandten Handwäsche leider oftmals nicht mehr.

Wenn man von Wagenpflege keine bis wenig Ahnung hat,lieber in die Waschraße,da macht man als Laie am wenigsten falsch.

Soo....jetzt bitte die buuuhhh rufe!!!!.Ich mach die Fahrzeugpflege diesen Monat 30 Jahre,ich weiß sicher wovon ich Rede.

Wenn du mehr über die Fahrzeugpflege/Aufbereitung lernen möchtest, dann empfehle ich dir als erstes die FAQ zu lesen.

Damit ist erst mal eine gewisse Grundlage an Wissen und von Begriffen gegeben. Danach wirst du deine bereits vorhandenen Produkte sicher nicht mehr benutzen wollen.

Wenn eine Poliermaschine dann eine Excenter, es muss da am Anfang auch nicht die teuerste sein.

Hier mal 2 Blogs mit Einkaufsvorschlägen für die Fahrzeugaufbereitung Klick1 Klick 2

Mögliche Shops stehen in der FAQ. Es gibt natürlich auch noch andere.

Wenn irgendetwas unklar ist, immer Fragen. Am Ende der FAQ ist eine Art Formular - bitte ausfüllen und hier einstellen.

Dann sehen wir weiter und es werden sich sicher auch noch weitere User helfend hier einschalten.

Mit den guten Waschanlagen muss ich carkosmetik zustimmen, der Smart meiner Mutter mit schwarzen Panel (der Lack ist sehr weich) passiert in der Waschanlage kaum etwas. Gerade auf schwarz würde das auch sehr auffallen. Einmal im Jahr fahre ich mit der Maschine mit einer Finishpolitur drüber und 2x im Jahr Wachs und zwischendurch mal ein Detailer zur Verlängerung der Standzeit des Wachses. Der Würfel sieht aus wie frisch aus dem Ausstellungsraum.

Zitat:

@martinb71 schrieb am 15. September 2016 um 21:10:47 Uhr:

Wenn du mehr über die Fahrzeugpflege/Aufbereitung lernen möchtest, dann empfehle ich dir als erstes die FAQ zu lesen.

Damit ist erst mal eine gewisse Grundlage an Wissen und von Begriffen gegeben. Danach wirst du deine bereits vorhandenen Produkte sicher nicht mehr benutzen wollen.

Wenn eine Poliermaschine dann eine Excenter, es muss da am Anfang auch nicht die teuerste sein.

Hier mal 2 Blogs mit Einkaufsvorschlägen für die Fahrzeugaufbereitung Klick1 Klick 2

Mögliche Shops stehen in der FAQ. Es gibt natürlich auch noch andere.

Wenn irgendetwas unklar ist, immer Fragen. Am Ende der FAQ ist eine Art Formular - bitte ausfüllen und hier einstellen.

Dann sehen wir weiter und es werden sich sicher auch noch weitere User helfend hier einschalten.

Mit den guten Waschanlagen muss ich carkosmetik zustimmen, der Smart meiner Mutter mit schwarzen Panel (der Lack ist sehr weich) passiert in der Waschanlage kaum etwas. Gerade auf schwarz würde das auch sehr auffallen. Einmal im Jahr fahre ich mit der Maschine mit einer Finishpolitur drüber und 2x im Jahr Wachs und zwischendurch mal ein Detailer zur Verlängerung der Standzeit des Wachses. Der Würfel sieht aus wie frisch aus dem Ausstellungsraum.

Danke @ martinb71,die Handwäsche ist sicher das beste was man einen Fahrzeuglack antun kann.

Wie so oft scheitert es oft an der richtigen Umsetzung, Handwäsche beutet nicht Eimer und Schwamm,viel Schaum und gib ihm, schön in kreisenden Bewegungen mit nem ollen Schwamm die Sandkörner auf den Lack vertreiben.

Waschstraßen sind besser als ihr Ruf, wenn man Zweifel an der Richtigen Umsetzung der Fahrzeugwäschen hat,lieber in die Waschstraße.Oder wie martinb71 schon schrieb,richtig einlesen und viel üben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen