ForumXC60 2, S60 3, V60 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. Polestar - Optimierung für den XC60

Polestar - Optimierung für den XC60

Volvo XC60 U
Themenstarteram 20. August 2017 um 12:35

Hat jemand aus der Runde, der bereits ein Elch fährt ein Polestar installiert?

Lohnt sich die Leistungssteigerung? Ist das Fahrverhalten (Gangwechsel) spürbar?

Reduziert sich der Verbrauch merkbar?

Hier ein Auszug aus einem Bericht:

Mithilfe einer Softwareoptimierung steigert Polestar die Leistung des stärksten Benziners (T6) auf 334 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment. Damit holen Volvos Haustuner nochmal 14 PS und 40 Newtonmeter aus dem SUV. Auch der stärkste Diesel (D5) entwickelt als Volvo XC60 Polestar (2017) mehr Leistung und Drehmoment und kommt so auf insgesamt 240 PS und 500 Newtonmeter im Datenblatt (+5 PS und +20 Nm).

Besten Dank...

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Ego71 schrieb am 13. September 2018 um 17:01:27 Uhr:

Was kostet denn der Spaß aktuell? Theroetisch wird nur eine Software eingespielt, praktisch läßt sich das jeder teuer bezahlen...

Aber auch Software muss entwickelt, vertrieben und gewartet werden. Die darf dann auch mal Kosten beim Nutzer erzeugen. Ausser wir finden eine Idee, wie man Motorsteuerungssoftware werbefinanzieren kann. Dann wird demnächst bei jeder Beschleunigung die Uschi sagen: "Dieses Tempo präsentiert Ihnen Tempo. Das Taschentuch, dass niemals reisst." :D:D

167 weitere Antworten
Ähnliche Themen
167 Antworten

Der Verbrauch reduziert sich garantiert nicht merklich! ;)

 

VG Frank

Welcher Bericht?

Polestar-Software-Tuning optimiert in erster Linie das gesamte Ansprechverhalten des Antriebsstrangs u.a. über die Kennlinien. Die damit einhergehende Mini-Leistungssteigerung ist eher ein Abfallprodukt.

Themenstarteram 20. August 2017 um 13:40

Zitat:

@HulaHoop schrieb am 20. August 2017 um 13:29:57 Uhr:

Welcher Bericht?

Polestar-Software-Tuning optimiert in erster Linie das gesamte Ansprechverhalten des Antriebsstrangs u.a. über die Kennlinien. Die damit einhergehende Mini-Leistungssteigerung ist eher ein Abfallprodukt.

Auto Zeitung Mai 2017...

Du solltest mal im 90er Forum fragen, da haben einge die Polestar Optimierung drin.

Ich finde, dass Preis/Leistung nicht passen.

Also ich habe Polestar im XC90 T8 und realisiere keinen Minderverbrauch. Im T8 sicherlich auch schwierig.

VG Frank

Der erste XC60 war ein 2,4l D3 mit 162 PS der nach polestar 215 PS und somit gleiche Leistung wie eine D5 hatte, der Unterschied 1100 € vs. 2300 €, man mußte ein Jahr auf die 52 PS warten und es wurde natürlich kein Bi-Turbo

2012 habe ich hier geschrieben: " erstes Gefühl war: Hallo, Gaspedal bitte nur streicheln“.

Das Auto hängt einfach anders am Gas und die Schaltvorgänge sind optimiert.

Der XC60 2 sollte genau diese Qualitäten von vornherein mitbringen und sicher sind eher die 500 Nm, der Bereich des maximalen Drehmoments (1500 -2500 U/Min.) und nicht der Zuwachs von 5 PS das Entscheidungskriterium gewesen.

Einen "mit vs. ohne" Vergleich habe ich nicht - nur noch ein Zitat aus 2012:

Fazit: es macht einfach Spass und unter wirtschaftlichen Aspekten wird sich sicher ohnehin keiner mit dem Thema beschäftigen.

Man beachte mal, wie die Polestar-Optmierungen in den neuen Motoren ausgelegt sind:

D5: 235 -> 240 PS, 480 -> 500 NM

T6: 320 -> 334 PS, 400 -> 440 NM

T8: 407 -> 421 PS, 640 -> 680 NM

und dazu noch so unmeßbare Aussagen wie

Zitat:

optimiertes Motoransprechverhalten und Off-Throttle Response

erhöhte Schaltgeschwindigkeit

Schaltpunktoptimierung und Ganghaltefunktion

Hierfür werden dann 1200 Euro plus Einbaukosten/Eintragung aufgerufen.

Auch wenn sich das alles souveräner anfühlt (so jedenfalls der Tenor derjenigen, die Polestar in den neuen Motoren haben, Gefühl ist aber immer schwer zu vergleichen und ich empfinde zumindest meinen D5 nicht als unsouverän) halte ich nach wie vor Preis-/Leistung für absolut unausgewogen. Irgendwas um die 500-700 Euro würde ich zahlen, aber 1200 PLUS (!) Einbau? Nope.

P.S. Note to self: Mal prüfen, ob ich das beim nächsten Mal ins Leasing nehme: Bei BLP´s deutlich >80k geht das dann unter.

am 21. August 2017 um 11:09

Zitat:

@BANXX schrieb am 21. August 2017 um 10:45:47 Uhr:

Man beachte mal, wie die Polestar-Optmierungen in den neuen Motoren ausgelegt sind:

D5: 235 -> 240 PS, 640 -> 680 NM

T6: 320 -> 334 PS, 400 -> 440 NM

T8: 407 -> 421 PS, 480 -> 500 NM

Du hast die Drehmomentangaben von D5 und T8 vertauscht.

Zitat:

@chitchat schrieb am 21. August 2017 um 11:09:25 Uhr:

Du hast die Drehmomentangaben von D5 und T8 vertauscht.

Danke, habs korrigiert.

Die Leistungssteigerung ist ein Witz. Leider bei Volvo / Polestar immer so gewesen. Maximal 15PS mehr, eher weniger. Das ist einfach nicht spürbar. Gibt zwar Leute, die das behaupten, ich behaupte jedoch, das ist Placebo. Ich lasse beim 5er das PPK einbauen, 30PS mehr für 1200€, das ist gerade so an der Grenze zu "noch ok", wobei der Effekt auch hier minimal sein wird. Bei der geringen PS Zahl bei Polestar merkt man oben rum nichts. Einzig das Drehmoment verhilft vielleicht zu einem etwas sportlicheren Antritt.

Zitat:

Irgendwas um die 500-700 Euro würde ich zahlen, aber 1200 PLUS (!) Einbau? Nope.

Wenn du die 19% Märchensteuer und dann noch mal 42% beim FA geltend machst, bist du doch schon da!

VG Frank

als ANgesteller mit Firmenwagen? Nenee, da läuft die Rechnung anders.

Zitat:

@lysekil schrieb am 21. August 2017 um 10:21:30 Uhr:

Der erste XC60 war ein 2,4l D3 mit 162 PS der nach polestar 215 PS und somit gleiche Leistung wie eine D5 hatte, der Unterschied 1100 € vs. 2300 €, man mußte ein Jahr auf die 52 PS warten und es wurde natürlich kein Bi-Turbo

[...]

Doch, D3 AWD und D4 AWD waren auch Bi-Turbos. Technisch ein gedrosselter D5, der von Polestar wieder entdrosselt wurde. ;)

am 21. August 2017 um 18:39

Zitat:

@Benjamin2111 schrieb am 21. August 2017 um 18:08:54 Uhr:

Zitat:

@lysekil schrieb am 21. August 2017 um 10:21:30 Uhr:

Der erste XC60 war ein 2,4l D3 mit 162 PS der nach polestar 215 PS und somit gleiche Leistung wie eine D5 hatte, der Unterschied 1100 € vs. 2300 €, man mußte ein Jahr auf die 52 PS warten und es wurde natürlich kein Bi-Turbo

[...]

Doch, D3 AWD und D4 AWD waren auch Bi-Turbos. Technisch ein gedrosselter D5, der von Polestar wieder entdrosselt wurde. ;)

Der D3 AWD war ein Biturbo?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. Polestar - Optimierung für den XC60