ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Plug in Hybrid Modelle größere Reichweite Ende 2020?

Plug in Hybrid Modelle größere Reichweite Ende 2020?

Volvo
Themenstarteram 14. Juni 2020 um 18:55

Ich war vor ein paar Tagen zur Inspektion, stehe kurz vor einer Neubestellung XC60 T8,

da meinte mein Händler ich solle noch etwas warten da Ende des Jahres die Plug in Modelle neue Akkus mit größerer Kapazität bekommen würden, weiß da jemand was, ist da was dran?

Ähnliche Themen
7 Antworten

Zitat:

@Marcoxxx schrieb am 14. Juni 2020 um 18:55:23 Uhr:

Ich war vor ein paar Tagen zur Inspektion, stehe kurz vor einer Neubestellung XC60 T8,

da meinte mein Händler ich solle noch etwas warten da Ende des Jahres die Plug in Modelle neue Akkus mit größerer Kapazität bekommen würden, weiß da jemand was, ist da was dran?

Das würde mich auch berennen interessieren.

Es gibt schon länger das Gerücht, das der Bauraum in den T8ern erheblich größere Akkus bis etwa 22kWh erlauben würde, Volvo es aber verpennt hat ausreichend Akkus zu ordern und deshalb die Autos aktuell mit den besseren Handy Batterien geliefert werden müssen.

Gerade der XC90 sieht gegenüber X5 und GLE nun ziemlich alt aus und hier müsste dringend nachgelegt werden.

Das wurde ja mit dem Polstar I auch schon realisiert, nur leider nur als concept car.

Zitat:

@Marcoxxx schrieb am 14. Juni 2020 um 18:55:23 Uhr:

Ich war vor ein paar Tagen zur Inspektion, stehe kurz vor einer Neubestellung XC60 T8,

da meinte mein Händler ich solle noch etwas warten da Ende des Jahres die Plug in Modelle neue Akkus mit größerer Kapazität bekommen würden, weiß da jemand was, ist da was dran?

Ganz schön viele Konjunktive.

Nehmen wir mal an da kommt was und die Änderung ist marginal, ärgert man sich dann, dass man so lange gewartet hat? Bei der permanenten Pflege der Modelle gilt doch immer "Nach der Änderung" ist "Vor der Änderung".

Abgesehen davon ist der XC60 mit MJ22 (Also Vorstellung ca. 03/21) für ein Facelift dran...

Wenn ich mich richtig erinnere, dann gab es die gleiche Vermutung bereits Anfang 2018 für eine doppelte Akkukapazität. Daraus wurde letztendlich 0,8-1kWh mehr.

Wenn, dann geht das nicht über den Bauraum (der ist identisch bei T6 und T8 und ausgenutzt), sondern über die Zellchemie und die Packung der Zellen.

Renault z.B. hat das beim ZOE geschafft und die Kapazität, bei gleichem Bauraum, mehr als verdoppelt.

Es wäre ein wichtiger Schritt, die Ladeleistung endlich auf ein aktuelleres Maß zu erhöhen. 7,4 kW wären ein Anfang.

Den nutzbaren Anteil des Akkus zu erhöhen, wäre ein weiterer Schritt. Die aktuelle "Reserve" ist im Gegensatz zu anderen zu hoch.

Zitat:

@Gustaf_Larson schrieb am 31. Juli 2020 um 22:32:59 Uhr:

Wenn, dann geht das nicht über den Bauraum (der ist identisch bei T6 und T8 und ausgenutzt), sondern über die Zellchemie und die Packung der Zellen.

Renault z.B. hat das beim ZOE geschafft und die Kapazität, bei gleichem Bauraum, mehr als verdoppelt.

Es wäre ein wichtiger Schritt, die Ladeleistung endlich auf ein aktuelleres Maß zu erhöhen. 7,4 kW wären ein Anfang.

Den nutzbaren Anteil des Akkus zu erhöhen, wäre ein weiterer Schritt. Die aktuelle "Reserve" ist im Gegensatz zu anderen zu hoch.

Ich denke, im XC aber auch im V wäre durchaus noch Bauraum für nochmals 10 kWh vorhanden. Wichtige wäre aber auch die Antriebsleistung zu erhöhen.

Scheinbar hat aber Volvo an beidem kein Interesse, oder sie verfolgen eine andere Marktstrategie.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Plug in Hybrid Modelle größere Reichweite Ende 2020?