ForumRio & Picanto
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Rio & Picanto
  6. Picanto rostet! :-(

Picanto rostet! :-(

Themenstarteram 22. April 2005 um 11:38

Eine schlechte Nachricht für alle Picanto-Fahrer: der Kleine rostet!!

Und zwar an dem Trennblech zwischen Motorraum und Windschutzscheibe (sh. Anhang). Leider sind die befallenen Stellen nicht direkt sichtbar, da sie unter einer Plastikabdeckung versteckt sind.

Ähnliche Themen
54 Antworten
Themenstarteram 22. April 2005 um 11:42

shit, Anhang vergessen!

bitte, auch an kia in korea schicken und stellungnahme unbedingt fordern, bevor nationale vertretungen davon was erfahren. schon wegen anderen picanto-fahrern sollte dies nicht vertuscht werden!

Themenstarteram 22. April 2005 um 13:06

Ich glaube, KIA-Deutschland reicht fürs Erste. Mein Koreanisch ist auch schon ein bischen angerostet. ;) Außerdem wird das Firmenintern sowieso die Runde machen. Wenn erstmal ein paar Picantos wegen der selben rostigen Stelle in der Werkstatt waren, dauert das nicht lange, bis KIA-Deutschland bescheid weiss und hoffentlich reagiert. Ähnlich wie bei den quitschenden Bremsen und Sitzen.

Stimmt, unter der Gummilippe fängt es an zu blühen. Sehr geil. :-(

Zitat:

Wenn erstmal ein paar Picantos wegen der selben rostigen Stelle in der Werkstatt waren, dauert das nicht lange, bis KIA-Deutschland bescheid weiss und hoffentlich reagiert. Ähnlich wie bei den quitschenden Bremsen und Sitzen.

Ich lebe außerhalb Deutschlands, berichte also bitte, wie KIA-Deutschland reagiert hat. Meine Bremsen haben das Quitschen nach ca. 4000 km aufgegeben, der Fahrersitz bisher ohne Wackeln oder Ähnliches.

Ach ja, da wir unseren dirket von KIA Deutschland haben, werden die

ja zwangsläufig davon unterrichtet.

BTW: ist Infratest auch so hinter Euch her? Die sind ja ganz geil

darauf, dass meine Frau den Bogen ausfüllt und zurückschickt.

Haben mittlerweile den zweiten Bogen und das dritte Schreiben

von denen...

Gruß

m

Tja, schlechte Nachricht ...

Gerade bin ich dabei mir den Picanto zuzulegen. Habe einen kleinen, vor allen dingen preisgünstigen Wagen für geringe Kilometerleistungen gesucht, und dachte ich hätte den passenden gefunden :-(

Also ich bin kein Garagenbesitzer, d.h. diese Rostproblem würde mich auf jeden Fall betreffe. Daher meine Frage, ist so etwas von der Werksgratie abgedeckt? Wenn nicht, kann man da manuell etwas gegen unternehmen?

Danke für eure Antworten.

Themenstarteram 24. April 2005 um 16:57

Wenn du einen noch nicht angerosteten, neuen Picanto kaufst, dann entferne einfach kurz das Dichtungsgummi, wachse oder fette das Blech ein und mach das Gummi wieder drauf. Ob es von der Garantie abgedeckt ist, erfahre ich im Laufe der nächsten Woche, wenn ich den Picanto bei meiner Werkstatt vorbeibringe.

Hi Farmah,

das nenn' ich schnelle Reaktion ...

Also der Kauf sollte eigentlich nächste Woche über die Bühne gehen, deswegen bin ich jetzt verunsichert.

Was würde sich für das Einfetten am besten eignen, hast Du da vieleicht einen Tip?

Auf jedefall werde ich den Thread hier weiter beobachten, ich hoffe Du postest deineErfahrungen.

Danke schon einmal.

Themenstarteram 24. April 2005 um 17:36

Es gibt spezielle Wachs-Sorten für solch Fälle. Fett hilft auch, ist aber nicht zu empfehlen, weil es stinkt und der miese Geruch durch die Lüftung ins Wageninnere gelangen kann.

Wie gesagt gibts nächste Woche noch einen kleinen Erfahrungsbericht, über die Reaktion von KIA.

Was gibt es denn da zu deuteln? Das ist ja wohl ein Garantiefall erster

Güte. Etwas anderes als eine Entschuldigung KIAs werde ich weder

erwarten, noch akzeptieren!

Und dass ich selber Wachs oder Fett auf die Kiste schmiere ist ja wohl

ein Scherz, oder? Ist ein Neuwagen und kein gebrauchter, pissiger

Lupo für das gleiche Geld.

Ich erwarte auch keine Reparatur des Bleches, sondern einen Aus-

tausch! Was anderes kommt nicht in die Tüte. Ich werde das Blech

vorher markieren und sehen, was die machen.

BTW: es handelt sich bei dieser rostigen Traverse nicht um ein Teil

der eigentlichen Karosserie, sondern um ein eingeschraubtes Blech,

sonst nix.

Gruß

Michael

NZ_Machine

Im Prinzip hast du Recht. Wenn du aber auf Austausch beharrst, musst du auch hinnehmen, dass die Werkstatt die Reaparatur nach einigen Monaten wird wiederholen müssen, da auch der neue Teil rosten wird, und zwar solange die Koreaner ihn nicht aus Plastik herstellen.

Vernünftiger wäre es, den Teil anständig zu lackieren, und das sollte dir die Werksatatt auch empfehlen, denn es handelt sich bei dem Teil lediglich um schwarze Grundfarbe!

Wieso? Ich will das neue Teil haben! Das, was die nach dem Serien-

fehler produzieren werden. Solange kann das alte Teil im Motorraum

meinetwegen auch Schimmel oder Grünspan ansetzen. :)

cu

m

Deine Antwort
Ähnliche Themen