ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Piaggio Liberty 2t 50 ccm - Motor springt nicht mehr an

Piaggio Liberty 2t 50 ccm - Motor springt nicht mehr an

Piaggio Liberty 50
Themenstarteram 24. August 2021 um 16:14

Ein freundliches Hallo ??

Total verrückt.

Ich lieh nen Freund meine Liberty 50 ccm (Bj 1999)

Und er schüttete Kühlmittel in den Tank fürs 2t Öl, u in den Benzintank !

Kommentare dürfen gespart werden ??????.

Seitdem springt er nicht mehr an.

Alles gesäubert!

Man hat das Gefühl "er will kommen" aber ... nö

Egal ob Kick oder E - Starter.

Membran wurde gewechselt.

Anbei der Kompressionstest.

Neuer Zylindersatz Max 1 Jahr alt.

Womöglich kann jemand von Euch helfen?

Wäre super, vielen Dank.

Gruß

Chris

P.S. Bis dahin tadelloser Betrieb

Kompressionstest Piaggio liberty 2t 50 c
Ähnliche Themen
6 Antworten

Ich würde sagen, schieb deinem "Freund" das Ding auf den Hof damit der es Instand setzen kann.

Beschreibe mal genauer, was mit "alles gesäubert" gemeint ist.

Meiner Vorstellung nach müsste das Ding komplett (!!!) zerlegt werden.

Wenn Kolben Zylinder und Kurbelwelle keinen Schaden genommen haben, müssen alle Teile, die Mit dem Kühlmittel in Kontakt kamen gereinigt werden.

Der Kompressionstest mit einem Ebay Kompressionswertwürfel ist relativ wenig aussagekräftig.

Es sei denn du hast damit auch vor dem Schaden die Kompression gemessen.

So "schwarz" würde ich hier nicht sehen ;)

Als erstes Zündkerze ausdrehen und trocknen (Feuerzeug)

Dann den Motor ohne Zündkerze mit Anlasser ein paar sec drehen lassen,

damit evtl. Kühlmittelreste herausgeschleudert werden.

Zündkerze auf Funken testen und wieder einschrauben.

 

Die Reste von Kühlmittel mit etwas Benzin aus Tank und Vergaser laufen lassen.

Vorgehensweise:

Benzin-Zufuhrschlauch vom Vergaser abziehen und in ein Gefäß halten.

Unterdruckschlauch vom Vergaser/Ass abziehen und daran saugen bis

reichlich Benzin (mit Kühlmittel) in das Gefäß gelaufen ist. Fahrzeug dabei

etwas seitlich hin und her bewegen.

Nur Benzinleitung auf den Vergaser aufstecken, die Entleerungsschraube auf

der Unterseite des Vergasers (Schwimmerkammer) ein paar Umdrehungen

öffnen (vorher ein Gefäß unter den Auslauf oder saugfähigen Lappen) und

am Unterdruckschlauch zum Benzinhahn wiederum saugen, bis reichlich Benzin

(mit Kühlmittel) in das Gefäß (auf den Lappen) fließt.

Unterdruckschlauch wieder aufstecken.

Springt jetzt der Motor noch nicht an, kann man mit Starthilfespray oder Bremsen-

reiniger, in den Vergaser gesprüht, nachhelfen ;)

Zitat:

@heinkel-bernd schrieb am 24. August 2021 um 21:07:32 Uhr:

So "schwarz" würde ich hier nicht sehen ;)

Als erstes Zündkerze ausdrehen und trocknen (Feuerzeug)

Dann den Motor ohne Zündkerze mit Anlasser ein paar sec drehen lassen,

damit evtl. Kühlmittelreste herausgeschleudert werden.

Zündkerze auf Funken testen und wieder einschrauben.

 

Die Reste von Kühlmittel mit etwas Benzin aus Tank und Vergaser laufen lassen.

Vorgehensweise:

Benzin-Zufuhrschlauch vom Vergaser abziehen und in ein Gefäß halten.

Unterdruckschlauch vom Vergaser/Ass abziehen und daran saugen bis

reichlich Benzin (mit Kühlmittel) in das Gefäß gelaufen ist. Fahrzeug dabei

etwas seitlich hin und her bewegen.

Nur Benzinleitung auf den Vergaser aufstecken, die Entleerungsschraube auf

der Unterseite des Vergasers (Schwimmerkammer) ein paar Umdrehungen

öffnen (vorher ein Gefäß unter den Auslauf oder saugfähigen Lappen) und

am Unterdruckschlauch zum Benzinhahn wiederum saugen, bis reichlich Benzin

(mit Kühlmittel) in das Gefäß (auf den Lappen) fließt.

Unterdruckschlauch wieder aufstecken.

Springt jetzt der Motor noch nicht an, kann man mit Starthilfespray oder Bremsen-

reiniger, in den Vergaser gesprüht, nachhelfen ;)

Und die Probefahrt dann zur Schadstoffsammelstelle um die Sauce ordentlich zu entsorgen.

Frank

Themenstarteram 25. August 2021 um 11:37

Erstmal ALLEN die bis Jetzt so super geantwortet haben, vielen Dank!

Echt super.

Werde es nochmal GRÜNDLICH reinigen.

Zündkerze funkt, u NUR mit Starthilfespray geht er GANZ KURZ AN (Ich meine solange, bis das Spray eben aufgebraucht ist), u dann sofort aus.

Benzin kommt definitiv an, wenn man saugt.

Allseits gute u sichere Fahrt!

P.s. Gereinigt wurde der Vergaser, mehr nicht.

Freund meint, der Motor wäre kaputt.

Glaube ICH aber nicht. Denn vor ca 3 000 km kam ein neuer Zylinder/Kolben drauf.

Wenn mit der Glycolmischung gefahren wurde, ist von Mangelschmierung auszugehen.

In dem Fall reichen mitunter wenige Kilometer, um Kolben, Zylinder und eventuell sogar die Kurbelwellenlager zu schädigen.

Themenstarteram 25. August 2021 um 16:08

Gut zu wissen, Danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Piaggio Liberty 2t 50 ccm - Motor springt nicht mehr an