Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Peugeot 508 - privater Test eines Passatfahrers

Peugeot 508 - privater Test eines Passatfahrers

Peugeot 508
Themenstarteram 11. Mai 2011 um 10:25

Nun, am Montag hatte ich einen Peugeot 508 Allure, 162 PS als Limosine unterm Po und konnt damit etwa 650 km zurücklegen...

 

Am Sonntagabend eine kurze Vorbereitung mit Handbuch...

Alles recht einfach!

Ok, da gibt es ein paar Besonderheiten beim Navi und beim Telefon - Das Galaxy i9000 mit Gingerbread ließ sich sofort mit der BT Telefonanlage verbinden - auch das Telefonbuch wurde sauber übertragen.

Da hatte mein jetziger Passat seine anfänglichen Probleme

 

Dazu sind noch einige persönliche Einschätzungen vorneweg zu schicken

 

a. fuhr einmal einen der ersten 307 HDI, die nach der offiziellen Markteinführung nach Deutschland kamen...hatte alle anfänglichen Aktionen mitgemacht und wir trennten uns nach etwa 100.000 Km und fünf Jahren.

 

b. derzeitig fahre ich seit 2006 den 3.ten Passat C3 (140 PS, 170 PS und aktuell 140 PS, alle DSG und DPF), auch hier etliche Aktionen und öfter die Mobilitätsgarantie in Anspruch genommen.

Das aktuelle Fahrzeug ist 180 Tkm mit mir unterwegs...

 

Das soll heißen, dass ich einem Test recht sachlich gegenüber stehe und weiß, dass es kein ideales Fahrzeug gibt!

 

So, nun kurz etwas für den Chef erledigen und danach versuche ich meinen Text von gestern Abend hier anzufügen...

 

 

 

Ähnliche Themen
47 Antworten

Wie wäre es damit, erst zu testen und dann zu posten?

Er hat ihn doch getestet, aber anscheinend war nicht genug Zeit, es zu posten.

Bin also auf die Meinung gespannt, ich konnte den 508 bisher nicht fahren ;)

Themenstarteram 11. Mai 2011 um 14:52

Zunächst bin ich sehr erstaunt, wenn ich einige Testbericht von Fachjournalisten lese, die anscheinend ein völlig anderes Auto gefahren waren oder die weniger Km absolvierten, als ich...

 

Ich fuhr keinen SW, sondern eine Limousine.

Zunächst "Was finde ich schlecht":

Der Wendekreis und die Übersichtlichkeit nach hinten sind wirklich arg gewöhnungsbedürftig. Irgendwie fehlt die Position, wonach gepeilt werden kann. Die Parksensoren sind auch für gestandene Fahrer(innen) hier ein absolutes "must be"

Ich würde mir wünschen, wenn die Taste der Connect-Box (Notruf) in irgendeiner geschickten Weise abgedeckt wäre....In der Praxis könnten sicherlich Fehlalarme möglich sein.

Bei meiner gefahrenen Limousine ist das Schließen der Heckklappe nicht optimal gelöst. Es geht nur das Drauffassen auf den Deckel, egal ob nass oder dreckig.

Tja, als Frau ist dieser Wunsch wohl angebracht - oder?

Apropos Nass. Da habe ich meine Bedenken, ob Regenwasser in Bächen in den Kofferraum rinnt, wenn die regennasse Klappe geöffnet wird...Konnte das nicht probieren!

Das automatische Zrückfahren des Sitzes, werde ich sofort deaktivieren lassen, wenn ich die Ledersitze mit Memory nehme.

Die automatische Spiegelverstellung beim Rückwärtsfahren funktionierte bei dem Testfahrzeug nicht auf der linken Seite (war bekannt!)

Die Fußraumverkleidung war bei meinem Wagen nicht sehr sauber verarbeitet, so dass an der Mittelkonsole der Teppichboden vorrutschte - ok, ist bei diesem Wagen so gewesen und kann nachgebessert werden...

Im Kofferraum würde ich mir hinter den Radkästen rechts und links etwas gesicherter Stauraum wünschen - es müssen ja keine Klappen wie beim Passat sein!

Nur wüsste ich eigentlich nicht, wo der Verbandskasten sicher verstaut wird, weil eine Reserverad den gepriesenen "zusätzlichen" Stauraum füllte...

Was ich ganz neutral beurteilen möchte, sind die auf den ersten Blick schier unübersichtlichen Schalter und Knöpfe am Lenkrad und der Mittelkonsole... die Schaltwippen brauche ich nicht

Außer einer kleinen Stelle auf dem Dach, war die Lackqualität gut bis sehr gut. Da hatte ich beim damaligen 307 Platinium noch böse Erinnerungen.

Den Einparksensor habe ich nicht getestet - ob ich den jemals brauche??

Was gefällt mir?

 

Radio, Navi und Telefon sind schnell beherrschbar und boten keinen Kritikpunkt!

Der Klang ist sehr gut und lässt die optionale JBL Technik nicht vermissen. Auf einer externen HD spielte ich auf der Rückfahrt Klassik ab und war durch den Klang der Musik sowie die absolute Laufruhe sehr angetan.

Überhaupt ist der Motor sehr gut gedämmt und auffallend leise. Mein VW - Passat ist spätestens ab 130 km/h überhörbar. Von "brummig", wie ich irgendwo las, ist bei 508 keine Spur zu hören!

Die Sitze sind nicht etwa "Sofaweich oder bieten keine Seitenhalt", sondern sind angenehm gepolstert und fest im Sitzbereich. Die Schenkelauflage ist Top.

Alle Kritiken kann ich nicht bestätigen - Die Sitze sind m.E. fast mit den Sportsitzen des VW-Passat ebenbürtig!

Mit dem Einstellbereich hatte ich anfangs etwas Probleme, fand aber doch die richtige Sitzposition... Ledersitze haben Massagefunktion - ganz nett, irgendwo zwischen unlokalisierbaren Streicheln und klopfende Bewegung im Rücken... doch ob ich es regelmäßig auf langen Strecken nutze....?

Alle Armaturen sind gut erreichbar. Das Haed-up Display ist mir bei Dunkelheit etwas zu hell, aber bei Sonne sehr gut zu sehen! Muss mich vielleicht mit der Einstellung beschäftigen...

Überhaupt ist die Innenverarbeitung sehr gut und wertig! Nischt mit billigen Kunststoff...

Der kritisierte Federkomfort ist m.E. nicht zutreffend. Mein Passat bügelt auch nicht alle Schlaglöcher weg... und der A 6 eines Kollegen ist alles Andere als 'ne Sänfte.

Das Peugeot Fahrwerk ist straff, aber keinesfalls unkomfortabel und schlägt nicht durch!

Sehr gut gefielen mir die griffigen Bremsen (getestet in warmen Zustand, als ein Hund über die Straße lief) sowie die exakt arbeitende, geschwindigkeitsabhängige Lenkung. Da gibt es keinen Unterschied zum Passat oder zum neuen A 6.

Ich hatte eine Kurve unterschätzt und musste in der Kuve leicht abbremsen - alles war sauber beherrschbar und der Wagen reagierte souverän! Da habe ich schon andere Fahrzeuge gefahren, die mir bei eigenen Fahrfehlern Schweißperlen gaben...

Nun zum Motor und zum Automatikgetriebe:

Die 162 PS sind spührbar und ziehen den Wagen sehr gut weg, mehr Leistung braucht man m.E. nicht - sicherlich ist ein neuer Diesel erst nach ein paar Km richtig locker. Immerhin hatte er knapp 15 Km auf dem Tacho, als ich losfuhr und gab ihn mit knapp 470 Km dem Händler zurück (das war so ausgemacht!)

Entweder hatte ich mich an den Motor gewöhnt oder der Motor war zum Schluss schon erheblich lockerer. Mir gefiel er ausgezeichnet. Sehr flott, extrem leise und ohne Murren im Hochtouren.

Der Verbrauch lag bei knapp 6,5 Ltr/100 und war damit geringer als bei meinem Passat.

Beim Getriebe war ich kritisch in der Erwartungshaltung und war wegen dem schnell schaltenden DSG des Passat sehr voreingenommen. Hier muss ich mich korrigieren!

Sicherlich ist das verbaute Automatikgetriebe nicht der Schnellschalter eines Formel 1 Wagens, aber keinesfalls so, wie in einigen Berichten beschrieben. Es ist halt ein Automatikgetriebe und für eine Automatik ist es sehr flott im Zugkraftanschluss.

Kurz es macht Spass.

Gut gefallen mir die Sport und Schneetasten ... Bei "Sportgang"sind

die Schaltpausen beim 508 nicht zu spüren und bei winterlichen Glatteis, würde ich mir eine derartige Schaltung auch beim DSG von VW wünschen...

Das Xenon-Licht möchte ich hervorheben - sehr gute Fahrbahnausleutung - könne vielleicht etwas höher eingestellt werden (an dem getesteten 508!).

Allerdings hatte ich beim später einsetzen Gewitterregen das Gefühl, dass der Scheibenwischer etwas schneller schuften könnte, aber....

Habe ich was vergessen?

Wenn es mir einfällt, reiche ich es nach... Also klopft hier nicht gleich rum und meckert!

Übrigens, nächste Woche gebe ich den Passat in Zahlung und übernehme meinen schon auf dem Lieferweg befindlichen 508 in der

übernächsten Woche...

Zitat:

Original geschrieben von Rudineu

Der Wendekreis und die Übersichtlichkeit nach hinten sind wirklich arg gewöhnungsbedürftig. Irgendwie fehlt die Position, wonach gepeilt werden kann. Die Parksensoren sind auch für gestandene Fahrer(innen) hier ein absolutes "must be"

Den Einparksensor habe ich nicht getestet - ob ich den jemals brauche??

Ja was denn nun? :D

Zitat:

Der kritisierte Federkomfort ist m.E. nicht zutreffend. Mein Passat bügelt auch nicht alle Schlaglöcher weg... und der A 6 eines Kollegen ist alles Andere als 'ne Sänfte.

Das Peugeot Fahrwerk ist straff, aber keinesfalls unkomfortabel und schlägt nicht durch!

Das ist bei den Franzosen doch immer das gleiche, manche sind zu weich und manche zu hart, kein einziger federt den Testern so wie sie es haben, das tun immer nur die deutschen Autos.

Zitat:

Der Wendekreis (...) sind wirklich arg gewöhnungsbedürftig.

Das hat Peugeot wirklich nicht im Griff, war schon beim Vorgänger so! :rolleyes:

Zitat:

Bei meiner gefahrenen Limousine ist das Schließen der Heckklappe nicht optimal gelöst. Es geht nur das Drauffassen auf den Deckel, egal ob nass oder dreckig.

Ich bin mir fast sicher, dass es eine "Zuziehmulde" an der Innenseite gibt und mit etwas Schwung der Deckel auch ohne schmutzige Finger zu geht. :)

Zitat:

Sehr gut gefielen mir die griffigen Bremsen (getestet in warmen Zustand, als ein Hund über die Straße lief) sowie die exakt arbeitende, geschwindigkeitsabhängige Lenkung.

Interessant zu hören, dass Peugeot bei den Bremsen nachgebessert haben soll. Die waren beim Vorgänger nämlich auch nicht gerade der Brüller.

..... und haben die Bremsen nicht gequietscht? :cool:

Interessant finde ich auch, dass die Lenkung gut sein soll. Gerade hier musste ich einen riesen Unterschied zwischen der Lenkung vom 407 Coupé und der Lenkung vom Audi A5 Coupé feststellen.

 

Gruss ROYAL_TIGER

Themenstarteram 12. Mai 2011 um 8:09

Zitat:

Original geschrieben von Gentsai

Zitat:

Original geschrieben von Rudineu

Der Wendekreis und die Übersichtlichkeit nach hinten sind wirklich arg gewöhnungsbedürftig. Irgendwie fehlt die Position, wonach gepeilt werden kann. Die Parksensoren sind auch für gestandene Fahrer(innen) hier ein absolutes "must be"

 

Den Einparksensor habe ich nicht getestet - ob ich den jemals brauche??

Ja was denn nun? :D

 

Gemeint war der seitliche Einparksensor, um Parklücken am Straßenrand zu "vermessen" ...sorry, hast natürlich recht:p

Zitat:

Original geschrieben von Gentsai

Zitat:

Der kritisierte Federkomfort ist m.E. nicht zutreffend. Mein Passat bügelt auch nicht alle Schlaglöcher weg... und der A 6 eines Kollegen ist alles Andere als 'ne Sänfte.

Das Peugeot Fahrwerk ist straff, aber keinesfalls unkomfortabel und schlägt nicht durch!

Das ist bei den Franzosen doch immer das gleiche, manche sind zu weich und manche zu hart, kein einziger federt den Testern so wie sie es haben, das tun immer nur die deutschen Autos.

Ich denke, dass die häufig in den Zeitschriften getesten 18" Räder einiges zum Urteil "federt hart" beigetragen haben... die 17" haben etwas mehr "Federweg"

Themenstarteram 12. Mai 2011 um 8:42

Zitat:

Original geschrieben von ROYAL_TIGER

Zitat:

Der Wendekreis (...) sind wirklich arg gewöhnungsbedürftig.

Das hat Peugeot wirklich nicht im Griff, war schon beim Vorgänger so! :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von ROYAL_TIGER

Zitat:

Bei meiner gefahrenen Limousine ist das Schließen der Heckklappe nicht optimal gelöst. Es geht nur das Drauffassen auf den Deckel, egal ob nass oder dreckig.

Ich bin mir fast sicher, dass es eine "Zuziehmulde" an der Innenseite gibt und mit etwas Schwung der Deckel auch ohne schmutzige Finger zu geht. :)

Zitat:

Original geschrieben von ROYAL_TIGER

Zitat:

Sehr gut gefielen mir die griffigen Bremsen (getestet in warmen Zustand, als ein Hund über die Straße lief) sowie die exakt arbeitende, geschwindigkeitsabhängige Lenkung.

Interessant zu hören, dass Peugeot bei den Bremsen nachgebessert haben soll. Die waren beim Vorgänger nämlich auch nicht gerade der Brüller.

..... und haben die Bremsen nicht gequietscht? :cool:

 

Interessant finde ich auch, dass die Lenkung gut sein soll. Gerade hier musste ich einen riesen Unterschied zwischen der Lenkung vom 407 Coupé und der Lenkung vom Audi A5 Coupé feststellen.

 

 

Gruss ROYAL_TIGER

Danke,

@Wendekreis: sehe ich bei den verbauten Reifengrößen und der Art der Vorderachsgeometrie... Ist halt kein Stadtflitzer, sondern für längere Strecken gebaut...OK, da sind Andere besser!

Merkte nur, dass ich knapp in meinen Parkplatz komme :cool:

@Ziehmulde: Ist da - sicher! Stelle mir nur vor, wennste nicht schnell genug die Fingerchen raus ziehst - Aua!

@Bremsen: Sind Ok... Hat Audi/VW nicht auch TEVES bzw. ATE verbaut????

 

Spass beiseite, bin etwas kritisch ran gegangen

 

Sehe es letztendlich im Preis des Neuwagens - einen A5 kann ich mir leider nicht leisten;) 

Zitat:

Original geschrieben von Rudineu

Die Sitze sind nicht etwa "Sofaweich oder bieten keine Seitenhalt", sondern sind angenehm gepolstert und fest im Sitzbereich. Die Schenkelauflage ist Top.

Alle Kritiken kann ich nicht bestätigen - Die Sitze sind m.E. fast mit den Sportsitzen des VW-Passat ebenbürtig!

Danke für die persönliche und umfassend geschriebene Einschätzung!

Die negativen Kritiken mit den Sitzen kenne ich seit über zwanzig Jahren: Wenn den Profi-Testern mit der üblichen VW- oder Audi-Brille sonst nichts Gravierendes zum Meckern auffällt, dann sind es halt die angeblich viel zu weichen Sitze.

Ich konnte mich bei meinen fünf Peugeots da noch nie beschweren. Allerdings hatte ich vor 10 Jahren mal für einen Monat von meiner Schwägerin einen Golf 3 - und ich kann Euch sagen: Ein durchgesessenes Sofa war ein Recaro-Sitz dagegen. :D

Gruß, Jan

Themenstarteram 19. Mai 2011 um 11:07

Tja, das "Popometer" ist ein absolut unbestechliches Prüfinstrument:D

Zitat:

Original geschrieben von Rudineu

 

Zunächst "Was finde ich schlecht":

Der Wendekreis und die Übersichtlichkeit nach hinten sind wirklich arg gewöhnungsbedürftig. Irgendwie fehlt die Position, wonach gepeilt werden kann. Die Parksensoren sind auch für gestandene Fahrer(innen) hier ein absolutes "must be"

Zitat:

STIMMT - Kann ich voll bestätigen - das ist auf der landstraße akzeptabel, aber nicht in der Stadt

NACHBESSERN!!!

Ich würde mir wünschen, wenn die Taste der Connect-Box (Notruf) in irgendeiner geschickten Weise abgedeckt wäre....In der Praxis könnten sicherlich Fehlalarme möglich sein.

Zitat:

Hatte ich ausprobiert - war bei meinen Testwagen überall deaktiviert

Bei meiner gefahrenen Limousine ist das Schließen der Heckklappe nicht optimal gelöst. Es geht nur das Drauffassen auf den Deckel, egal ob nass oder dreckig.

Zitat:

Mache das mal bei Regen - die ganze Brühe läuft in den Kofferraum reim - war leider bei mir so!

Für einen derartigen Preis ist das SCHWACH von Peugeot!!!!!!!!!!!!!

seht Euch doch mal den breiten Schlitz an der Kofferklappe an

....

Das automatische Zrückfahren des Sitzes, werde ich sofort deaktivieren lassen, wenn ich die Ledersitze mit Memory nehme.

Die automatische Spiegelverstellung beim Rückwärtsfahren funktionierte bei dem Testfahrzeug nicht auf der linken Seite (war bekannt!)

Zitat:

Meine funktionierte nicht - DEFEKT ... der Wagen war ja sch über 200 km als Vorführer unterwegs ... da kann die teure Elektronik mal schell putt gehen.... NEE, nee - Besser machen!!!

Die Fußraumverkleidung war bei meinem Wagen nicht sehr sauber verarbeitet, so dass an der Mittelkonsole der Teppichboden vorrutschte - ok, ist bei diesem Wagen so gewesen und kann nachgebessert werden...

Zitat:

Nicht "sehr sauber" das ist sehr schmeichelhaft!!

Bei VIER Fahrzeugen war es ein einziger Jammer, wie schlampig Peugeot das verarbeitet hatte

NACHBESSERN!!!!!!!!!!!!!

Im Kofferraum würde ich mir hinter den Radkästen rechts und links etwas gesicherter Stauraum wünschen - es müssen ja keine Klappen wie beim Passat sein!

Nur wüsste ich eigentlich nicht, wo der Verbandskasten sicher verstaut wird, weil eine Reserverad den gepriesenen "zusätzlichen" Stauraum füllte...

STIMMT!!!

Was ich ganz neutral beurteilen möchte, sind die auf den ersten Blick schier unübersichtlichen Schalter und Knöpfe am Lenkrad und der Mittelkonsole... die Schaltwippen brauche ich nicht

Außer einer kleinen Stelle auf dem Dach, war die Lackqualität gut bis sehr gut. Da hatte ich beim damaligen 307 Platinium noch böse Erinnerungen.

Das Thema Lack würde ich ja gern mit Fotos belegen.... hoffe nur, dass es nach Serienanlauf besser wird ... ÜBEN!!!

Den Einparksensor habe ich nicht getestet - ob ich den jemals brauche??

Was gefällt mir?

 

Radio, Navi und Telefon sind schnell beherrschbar und boten keinen Kritikpunkt!

Der Klang ist sehr gut und lässt die optionale JBL Technik nicht vermissen. Auf einer externen HD spielte ich auf der Rückfahrt Klassik ab und war durch den Klang der Musik sowie die absolute Laufruhe sehr angetan.

Zitat:

Sorry, da saß ich wohl in einem anderen AutoEin Auto, was über 30 T EURONEN kostet braucht bessere Lautsprecher und nicht solche Querren...

Das ist eine schwache Kür von Peugeot und JBL kann keine Serienalternative sein

ZU SCHLECHT!!!!!!!!!!!!

Überhaupt ist der Motor sehr gut gedämmt und auffallend leise. Mein VW - Passat ist spätestens ab 130 km/h überhörbar. Von "brummig", wie ich irgendwo las, ist bei 508 keine Spur zu hören!

OK - stimme zu, wünsche mir nur etwas besseren Abstimmung des Getriebes - OK Peugeot kann ja noch üben!!!

Die Sitze sind nicht etwa "Sofaweich oder bieten keine Seitenhalt", sondern sind angenehm gepolstert und fest im Sitzbereich. Die Schenkelauflage ist Top.

Alle Kritiken kann ich nicht bestätigen - Die Sitze sind m.E. fast mit den Sportsitzen des VW-Passat ebenbürtig!

Zitat:

Gut fand ich die Beinauflage, Sitze sind fest .... aber "ebenbürtig" - nö, da fehlt was!!! Vor allem bitte gleichmäßiger abpolstern und die Ledernähte gleichmäßig vernähen.... Bei dem Preis kann jeder Kunde besseres erwarten (Übrigens, wurde das bei 3 Wagen auf dem Hof festgestellt)

Mit dem Einstellbereich hatte ich anfangs etwas Probleme, fand aber doch die richtige Sitzposition... Ledersitze haben Massagefunktion - ganz nett, irgendwo zwischen unlokalisierbaren Streicheln und klopfende Bewegung im Rücken... doch ob ich es regelmäßig auf langen Strecken nutze....?

 

Wer es mag.... Spielerei!

Alle Armaturen sind gut erreichbar. Das Haed-up Display ist mir bei Dunkelheit etwas zu hell, aber bei Sonne sehr gut zu sehen! Muss mich vielleicht mit der Einstellung beschäftigen...

Zitat:

Na, dann fahre noch mal mit !!!

Überhaupt ist die Innenverarbeitung sehr gut und wertig! Nischt mit billigen Kunststoff...

OK, da haben die Franzosen etwas dazu gelernt!

Nur bitte besser entgraten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Der kritisierte Federkomfort ist m.E. nicht zutreffend. Mein Passat bügelt auch nicht alle Schlaglöcher weg... und der A 6 eines Kollegen ist alles Andere als 'ne Sänfte.

Das Peugeot Fahrwerk ist straff, aber keinesfalls unkomfortabel und schlägt nicht durch!

Zitat:

Ja, mit 16" Reifen mag es stimmen, doch mit 17" oder gar 18" ist es eine Zumutung!!!

Sehr gut gefielen mir die griffigen Bremsen (getestet in warmen Zustand, als ein Hund über die Straße lief) sowie die exakt arbeitende, geschwindigkeitsabhängige Lenkung. Da gibt es keinen Unterschied zum Passat oder zum neuen A 6.

WITZ!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich hatte eine Kurve unterschätzt und musste in der Kuve leicht abbremsen - alles war sauber beherrschbar und der Wagen reagierte souverän! Da habe ich schon andere Fahrzeuge gefahren, die mir bei eigenen Fahrfehlern Schweißperlen gaben...

Nun zum Motor und zum Automatikgetriebe:

Zitat:

Keine gleichmäßige Kraftentfaltung des Diesels und träges Automatikgetriebe...!!!!!!!!!!!!

Entweder hatte ich mich an den Motor gewöhnt oder der Motor war zum Schluss schon erheblich lockerer. Mir gefiel er ausgezeichnet. Sehr flott, extrem leise und ohne Murren im Hochtouren.

Zitat:

Leise Ja, aber...

Der Verbrauch lag bei knapp 6,5 Ltr/100 und war damit geringer als bei meinem Passat.

Zitat:

GLAUBE ICH NICHT... Händler meinte zu mir, dass es nach 2000 Km nicht mehr zum 9,3 Ltr./100Km Verbrauch kommen wird ....Motor sei dann eingefahren und schluckt weniger

Beim Getriebe war ich kritisch in der Erwartungshaltung und war wegen dem schnell schaltenden DSG des Passat sehr voreingenommen. Hier muss ich mich korrigieren!

Zitat:

Das DSG bei VW oder die Multitronic bei Audi sind um Klassen besser...!!!

Fahre mal mit Autohold ....gibt es nicht beim Löwen...nur "Berganfahrassistent"

Sicherlich ist das verbaute Automatikgetriebe nicht der Schnellschalter eines Formel 1 Wagens, aber keinesfalls so, wie in einigen Berichten beschrieben. Es ist halt ein Automatikgetriebe und für eine Automatik ist es sehr flott im Zugkraftanschluss.

Kurz es macht Spass.

Gut gefallen mir die Sport und Schneetasten ... Bei "Sportgang"sind

die Schaltpausen beim 508 nicht zu spüren und bei winterlichen Glatteis, würde ich mir eine derartige Schaltung auch beim DSG von VW wünschen...

Zitat:

Die "Schneetaste" würde ich mir beim DSG auch wünschen

Das Xenon-Licht möchte ich hervorheben - sehr gute Fahrbahnausleutung - könne vielleicht etwas höher eingestellt werden (an dem getesteten 508!).

Allerdings hatte ich beim später einsetzen Gewitterregen das Gefühl, dass der Scheibenwischer etwas schneller schuften könnte, aber....

Habe ich was vergessen?

Wenn es mir einfällt, reiche ich es nach... Also klopft hier nicht gleich rum und meckert!

Übrigens, nächste Woche gebe ich den Passat in Zahlung und übernehme meinen schon auf dem Lieferweg befindlichen 508 in der

übernächsten Woche...

Zitat:

Mein Fazit: Kein ganz schlechtes Auto - nur erheblicher Nachbesserungsbedarf und Preis - Leistung sind am Deutschen Markt zu überprüfen; wenn Peugeot in diesem Segment wieder mitspielen will, muss die Qualität erheblich rauf gebracht werden!

Ich bin kein Pingelkopp, aber das was ich sah (5 x 508) und fuhr (2 x HDI 163 und einmal den HDI 204), hat mich nicht überzeugt

Da spare ich etwas länger und bleibe bei VW oder Audi

Zu Peugeot sage ich - bitte üben oder wartet auf Euer chinesisches Werk, vielleicht bringen die dann den Standard für Europa

@rudineu: Was hast Du für den Bericht bekommen?

Für ein paar Prozente würde ich das auch schreiben, nur wäre ich mir zu schade für PSA den Lob-Büttel zu machen...

Ich habe auch Erfahrungen mit meinen damaligen 307 und dem 107 meiner Gattin - schade nur, dass die miese Qualität der beiden fabrikneuen Fahrzeuge erst in der Werkstatt nachgebessert werden musste - daher bin ich von Peugeot kuriert!

Hoffe, Du hast mit Deinem 508 Glück.... und postest dann hier nicht dauernt Deine Probs :-)

Trotzdem "Gute Fahrt"

Zitat:

Original geschrieben von Apfelkuchen_alt

Zitat:

Original geschrieben von Rudineu

 

[...]

@rudineu: Was hast Du für den Bericht bekommen?

Für ein paar Prozente würde ich das auch schreiben, nur wäre ich mir zu schade für PSA den Lob-Büttel zu machen...

[...]

@Apfelkuchen_alt

Genau so ist das super: Neu in ein Forum kommen und gleich mal den Threaderöffner, der sich wirklich Mühe gemacht hat, positive und negative Aspekte aus seiner Sicht darzustellen, beflegeln.

Alle, die nicht Deiner Meinung sind und Deine Erfahrungen gemacht haben, sind selbstverständlich gekauft und haben keine Ahnung. So wird's sein.

P.S.: Es täte manchen "Obercheckern" auch gut, sich vor dem Posten darüber zu informieren, wie man im jeweiligen Forum so zitiert, dass diejenigen, die das dann lesen müssen, auch wissen, wer was geschrieben hat ;-)

Zitat:

Original geschrieben von ROYAL_TIGER

 

Interessant zu hören, dass Peugeot bei den Bremsen nachgebessert haben soll. Die waren beim Vorgänger nämlich auch nicht gerade der Brüller.

Erzähl mal.

Was stimmt da nicht ?

Sind doch bestens, einzig der Verschleiß-Sensor neigt gelegentlich beim Regen zu spinnen (die halbe Bedenksekunde haben fast alle bei Nässe bis sie wieder trockengerieben sind), kann man aber lösen, aber sonst 0 Probleme.

Bremsen besser als die Reifen können (also ABS-Einsatz), ist alles bestens mit und halten auch lange.

Auch kann man es gut dosieren, Pedal nicht zu hart und nicht zu weich...

Kupplung, Traggelenke und die falschen Fehlermeldungen gelegentlich ja, ansonsten top Auto, bei >160 000 km, nicht wenig davon in der Stadt, müsste eigentlich schon "durch" sein, ist aber nicht.

Ein Glück dass ich nur 1 Audi A4 Fahrer habe mitfahren lassen, würden es mehr würde Peugeot mehr kosten aufgrund der erhöhten Nachfrage, lassen wir es mal als Geheimtipp und kaufen selbst ;)

Ja ja Franzosenklapperkarre, ganz schlimm, bäh voll der Misst, nur nicht kaufen Leute, nur deutsche Wertarbeit und hat man nicht gesehen ;)

Zitat:

Ja ja Franzosenklapperkarre, ganz schlimm, bäh voll der Misst, nur nicht kaufen Leute, (...)

Dazu muss ich jetzt ein Lob an meinen Vorgänger dem 407-Coupé loswerden.

Währeden 2 1/2 Jahren, weder im Winter noch im Sommer, keine Geräusche im Innenraum.

Also von daher musste bei meinem Audi A5 Coupé an diversen Stellen nachgebessert werden! :eek:

Gruss ROYAL_TIGER

 

Zitat:

Original geschrieben von Opelowski

Zitat:

Original geschrieben von ROYAL_TIGER

 

Interessant zu hören, dass Peugeot bei den Bremsen nachgebessert haben soll. Die waren beim Vorgänger nämlich auch nicht gerade der Brüller.

Erzähl mal.

Was stimmt da nicht ?

- Nassbremsprobleme beim 407sw (beim Coupé, vermutlich wegen der Tieferlegung nicht vorhanden)

- Ab 5'000 km massives Bremsengequietsche welches nie mehr beseitigt werden konnte (trotz Kupferpaste, Kanten brechen, Scheiben abziehen und neuer Beläge).

- Die Verzögerung (mit verschuldet das hohe Fahrzeuggewicht) war o.k. aber nicht zu vergleichen mit dem Audi.

- Die Bissigkeit der Bremse war auch nicht gerade topp

Abschliessend muss ich sagen, dass das 407 Coupé für meine sportlichen Fahranspüche einfach das falsche Fahrzeug war. Der Reifenverschleiss war auch erheblich höher beim Peugeot als bei meinem aktuellen Audi, welcher mehr Leistung aber eben auch ein Sportfahrwerk hat!

Gruss ROYAL_TIGER

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Peugeot 508 - privater Test eines Passatfahrers