ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Periodisches Schleifen der Bremse

Periodisches Schleifen der Bremse

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 11:06

Moin

Ich habe mir vor einer Woche neue Reifen auf meine Felgen aufziehen lassen.

Direkt danach ist mir durch das geöffnete Fenster ein Schleifgeräusch auf der rechten Seite aufgefallen, das vorher noch nicht da war.

Es tritt bei freier Fahrt auf, nicht beim Bremsen.

Es klingt übrigens nicht metallisch, sondern eher "leichter".

Bei ca. 30-50 km/h ist es am deutlichsten zu hören.

Im Laufe einer Fahrt wird es dann weniger.

In der Werkstatt wurde das Auto nochmal auf die Hebebühne gefahren.

Dort stellte sich dann raus, dass das Schleifen vom hinteren rechten Rad kommt.

Wenn man es dreht, dann entsteht ein periodisches (wiederkehrendes) Schleifgeräusch, das vermutlich von der Bremse kommt.

Das Geräusch tritt also nur bei einer bestimmten Radstellung auf, dreht man das Rad dann weiter, ist es weg, kommt dann wieder, usw.

Ungefähr so, als ob die Bremsscheibe leicht schief steht und daher bei einer bestimmten Stellung des Rades zu nah den Bremsklotz kommt.

Das Rad dreht aber frei, ohne erkennbaren Widerstand.

Es sind auch keine Spuren an der Bremsscheibe zu erkennen, und die Bremsscheibe wird beim Fahren nicht heißer als die auf der anderen Seite.

Gestern Abend bin ich noch einmal gefahren und das Geräusch war während der gesamten Fahrt nicht mehr zu hören.

Meine Fragen:

Was könnte die Ursache (gewesen) sein?

Muss ich da noch etwas machen oder kann ich nun einfach normal weiterfahren?

PS: Bremsscheiben und Bremsbeläge sind ca. 1,5 Jahre alt und sehen gut aus.

Ähnliche Themen
5 Antworten

Der Abstand der Brembeläge zu den Scheibenbremsen ist sehr gering, daher wenige 1/10 mm.

Und obwohl die Bremsscheibe und der Bremssattel in der Felge des Rades relativ gut geschützt ist, lässt es sich eine Verschmutzung nicht vermeiden. Was wiederum zu den Geräuschen führen kann.

Ich habe mich an die Geräusche gewöhnt und wenn ich mir nicht ganz sicher bin ob die Bremsen das Rad frei drehen lassen, mache ich - der Verbrennung wegen - mit aller Vorsicht einen Finger test.

Wenn das Fahrzeug, nach - leichtem - abbremsen zum stehen gekommen ist, prüfe ich ob auch alle 4 Felgen nur Handwarm geworden sind. Wenn eine Felge eine erhöhte Temperatur hat, stimmt etwas nicht.

MfG kheinz

Dreck, gangbar machen der Bremsklötze oder ein Radlager kann es sein ...

Wahrscheinlich war das Geräusch aber schon vorher vorhanden ...

LG

Die Bremsscheiben laufen nie exakt gerade. Es ist immer ein ganz geringes Taumeln vorhanden. Das wird technisch für die Rückstellung der Bremsklötze nach der Bremsbetätigung gebraucht. Das hört man auch bei leichtem "Flugrost" wenn das Auto ein paar Tage gestanden hat. Da es nur mal kurzzeitig wahrnehmbar war, würde ich mich deshalb nicht verrückt machen.

Die Bremskolben werden durch den quadratisch geformten Dichtring etwas zurück gezogen, dadurch verlieren die Beläge den direkten Kontakt zur Scheiben und laufen minimal frei. Eine eiernde Bremsscheibe ist immer kontraproduktiv und sorgt nur für nen (zu) langen Pedalweg.

Handbremse?

Mal bei langsamer Fahrt etwas anziehen. Aber Vorsicht, die Handbremse überhitzt schnell.

Gerade auf der Laufflaeche in der Trommel kann sich etwas Rost bilden, was zu solchen Geräuschen führen kann.

Gruß Uwe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Periodisches Schleifen der Bremse