ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Perfekt erklärt - das Fahren auf der Autobahn

Perfekt erklärt - das Fahren auf der Autobahn

Themenstarteram 14. Mai 2014 um 20:33

Hallo Zusammen,

durch Zufall entdecke ich folgendes Video: http://www.youtube.com/watch?v=GVCQJJOyODI

Ich bin wirklich beeindruckt. Der Fahrstil ist praktisch mit meinem identisch bzw. ich handhabe es auch so. Das Motto lautet "give room" - gebt Euch gegenseitig Platz. Er zeigt schön wie es nicht gemacht wird und er zeigt, wie man es machen kann.

Ich find's klasse! Nur weil einer rüber fährt muss bzw. sollte man die Lücke nicht zwingend schließen. Ich hoffe es klingelt jetzt beim einen oder anderen. ABSTAND!!!

Gruß

-dodo-

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. Mai 2014 um 20:33

Hallo Zusammen,

durch Zufall entdecke ich folgendes Video: http://www.youtube.com/watch?v=GVCQJJOyODI

Ich bin wirklich beeindruckt. Der Fahrstil ist praktisch mit meinem identisch bzw. ich handhabe es auch so. Das Motto lautet "give room" - gebt Euch gegenseitig Platz. Er zeigt schön wie es nicht gemacht wird und er zeigt, wie man es machen kann.

Ich find's klasse! Nur weil einer rüber fährt muss bzw. sollte man die Lücke nicht zwingend schließen. Ich hoffe es klingelt jetzt beim einen oder anderen. ABSTAND!!!

Gruß

-dodo-

215 weitere Antworten
Ähnliche Themen
215 Antworten

Wenn jeder Fahrer sich mehr nach Rechts orientieren würde, gäbe es eine ganz Menge mehr Platz auf den Autobahnen. Da wird in der mittleren Spur gefahren, obwohl der nächste Wagen auf der rechten Spur erst in 3 - 4 Minuten erreicht wird. Aber da wird bis zum Abwinken auf der gleichen Spur gefahren und die Schnelleren müssen dann über 3 Spuren wechseln um den Mittelspurfahrer zu überholen. :D

MfG aus Bremen

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

ABSTAND!!!

-dodo-

Ja, schön wärs, nur wird jede Lücke, die man mit StVO-konformem Abstand freihält, mit aller Regelmässigkeit sofort zugefahren. Wenn man auf 1h Stunde Autobahnfahrt die 2 Sekunden-Abstandsregel strikt einhält, kommt man höchstens auf 20-30min. Fahren mit korrektem Abstand, der Rest besteht auch Vom-Gas-gehen oder gar Bremsen, weil immer jemand deinen "grosszügigen" Abstand als Einladung zum Einscheren vor dir sieht.

In 3-4 Minuten?

hatte es die Tage auf der bahn, 3 Spuren, bis zum Horizont vielleicht ein Auto zu sehen und auf der mittleren Spur tuckert da ein Sharan mit etwa 10 unter max. Limit rum.

Zitat:

Original geschrieben von Celvic

Wenn man auf 1h Stunde Autobahnfahrt die 2 Sekunden-Abstandsregel strikt einhält, kommt man höchstens auf 20-30min. Fahren mit korrektem Abstand, der Rest besteht auch Vom-Gas-gehen oder gar Bremsen, weil immer jemand deinen "grosszügigen" Abstand als Einladung zum Einscheren vor dir sieht.

Das liegt hauptsächlich daran, daß das Unterschreiten des Sicherheitsabstands heute mangels ausreichender Kontrollen und damit mangels ausreichender Sanktionierung von einem Großteil der Kraftfahrer als Kavaliersdelikt betrachtet wird. Noch weniger Zeitgenossen machen sich Gedanken darüber, welche Folgen mangelnder Sicherheitsabstand in brenzligen Fahrsituationen haben kann.

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

Hallo Zusammen,

durch Zufall entdecke ich folgendes Video: http://www.youtube.com/watch?v=GVCQJJOyODI

Ich bin wirklich beeindruckt. Der Fahrstil ist praktisch mit meinem identisch bzw. ich handhabe es auch so. Das Motto lautet "give room" - gebt Euch gegenseitig Platz. Er zeigt schön wie es nicht gemacht wird und er zeigt, wie man es machen kann.

Ich find's klasse! Nur weil einer rüber fährt muss bzw. sollte man die Lücke nicht zwingend schließen. Ich hoffe es klingelt jetzt beim einen oder anderen. ABSTAND!!!

Gruß

-dodo-

Sicher! Der gehört genauso zu den Links und Mittelspurschleichern wie die anderen auch. Schon bemerkt, dass die rechten Spuren nahezu frei sind?

Zitat:

Sicher! Der gehört genauso zu den Links und Mittelspurschleichern wie die anderen auch. Schon bemerkt, dass die rechten Spuren nahezu frei sind?

So ist es.

Warum fährt er als ach so tolles Vorbild dem anderen fast in die Haube, wohlmöglich ohne vorgeschriebenen Schulterblick?

Für mich ist das ein etwas umsichtigerer Träumer mit Ambitionen zum Lehrer.

Herr, lass Hirn regnen.

k-hm

Der Titel müsste heißen "Perfekt erklärt, wie man es nicht machen darf". Der Selbstdarsteller beachtet (wie fast alle anderen auch) nicht das Rechtsfahrgebot, sondern meint, die linke Spur wäre von ihm gepachtet und er fährt nur mal rechts rüber, damit er besser sehen kann. Selten so einen Schwachsinn gesehen, der auch noch als das richtige Verhalten dargestellt wird.

Zitat:

Original geschrieben von birscherl

Der Titel müsste heißen "Perfekt erklärt, wie man es nicht machen darf". Der Selbstdarsteller beachtet (wie fast alle anderen auch) nicht das Rechtsfahrgebot, sondern meint, die linke Spur wäre von ihm gepachtet und er fährt nur mal rechts rüber, damit er besser sehen kann. Selten so einen Schwachsinn gesehen, der auch noch als das richtige Verhalten dargestellt wird.

100% Deiner Meinung.

Dem gibt's nichts hinzuzufügen.

k-hm

Wie jetzt? Keinerlei Widerspruch? Hat es Handgeld gegeben??? :D

Die Fragezeichen über meinem Kopf sind auch nicht weniger geworden. Was soll mir der Film nun sagen? Das der "Filmer" ein paar mal den Sicherheitsabstand zum Überholten unterschritten hat? Das es Alltagssituationen von der Autobahn waren? Normal ist doch auf der linken Spur 5 m Abstand zum Vordermann bei ca. 100km/h um am Abend in den Abendnachrichten zu sein.

@ k-mg

Soviel Hirn kann es gar nicht regnen wie notwendig wäre.

Aber, mal eine andere - ernstgemeinte - Frage: Was wäre denn nun, wenn auf der Bahn LINKS nur Autos mit Abstandwarner fahren würden? Hätten die Fahrer alle Ohrstöpsel in den Muscheln, das System abgeschaltet, oder sind die schon so taub vom ständigen Piepsen ihre Assitenzsysteme, das sie bereits resistent reagieren?

Ein Abstandwarner hält doch automatisch (?) den Sicherheitsabstand ein, oder? Wie kommt der denn zum Ziel, wenn er ständig ausgebremst wird, mehr steht als fährt?

Die Frage ist wirklich Ernst gemeint!

Gibt da verschiedene Systeme. Das eine ist ein Abstandsregeltempomat, dem gibt man eine maximale Geschwindigkeit vor, und er fährt maximal diese. Wenn etwas im Weg ist, hängt er sich hinten dran und hält dabei einen gewissen Abstand (ggf. abhängig von der Geschwindigkeit) ein.

Zieht nun da mal einer in den Abstand rein, dann regelt das Fahrzeug kurz die Geschwindigkeit runter (ggf. mit Bremse) und hält dann die Geschwindigkeit des neuen Fordermanns.

Jenachdem wie gut diese Geräte funktionieren hat man so schnell nen unnötigen Stau oder man ist evtl sogar besser als der Durchschnittsfahrer und man umgeht so einen unnötigen Stau, das kann ich nicht beantworten, da ich leider kein solches Gerät habe und auch noch nie testen durfte.

Andere Abstandswarner funktionieren durch piepsen und blinken und ggf Sitz vibrationen und sogar "ruckeln" am Gurt, aber die dürften alle mit einem Tastendruck deaktivierbar sein.

am 15. Mai 2014 um 10:12

Zitat:

Original geschrieben von k-hm

Zitat:

Original geschrieben von birscherl

Der Titel müsste heißen "Perfekt erklärt, wie man es nicht machen darf". Der Selbstdarsteller beachtet (wie fast alle anderen auch) nicht das Rechtsfahrgebot, sondern meint, die linke Spur wäre von ihm gepachtet und er fährt nur mal rechts rüber, damit er besser sehen kann. Selten so einen Schwachsinn gesehen, der auch noch als das richtige Verhalten dargestellt wird.

100% Deiner Meinung.

Dem gibt's nichts hinzuzufügen.

k-hm

Eigentlich überholt er dort nur, zumindest kommt es mir so vor. Dass er nicht jede kleine Lücke nutzt, liegt, wie im Video ganz schön erkennen ist, an denen, die meinen sie müssten dann auf gleiche Höhe fahren und zumachen.

Defakto kann man die Linke Spur nicht pachten. Wenn man da mit dem Vordermann mitschwimmt und schneller fährt als in der Mitte, dann braucht der Hintermann eigentlich nicht zu drängeln bzw. sich zu beschweren.

Klar, als Hintermann fühlt man sich natürlich immer schneller und würde gerne durchgereicht werden. Jeder soll zur Seite fahren... das ist bei einem Einsatzwagen schon richtig, aber sonst hat kein Hintermann Vorfahrt.

Ich fahre allerdings am liebsten ganz rechts, denn wie schon richtig angemerkt wurde: Sicherheitsabstände kann man das da links nicht nennen und wenn die dann noch so "Spielchen" spielen wie "rein in die Lücke, raus aus der Lücke" und der Hintermann danach noch 5 m Abstand hat, dann ist das Irrsinn.

Achja, wo staut es eigentlich zuerst, wenn es stockend wird?

Ganz links und jetzt denkt mal drüber nach...

Perfekt fließt der Verkehr, wenn man rechts 90 fährt, mittig 110 und links 130, bei ausreichend Sicherheitsabstand, wunderbar. Alles andere, diese ganze Überholerei ist Blödsinn. Sowohl von demjenigen, der meint sich durchreichen lassen zu müssen als auch von demjenigen, der sich weder auf die 90 der LKW, noch die 130 der schnellen einlassen will und ständig hin und her springt bzw. mal 95 fährt, mal 125... klar dass da nichts perfekt läuft.

Zitat:

Original geschrieben von einsdreivier

Zitat:

Original geschrieben von k-hm

 

100% Deiner Meinung.

Dem gibt's nichts hinzuzufügen.

k-hm

Eigentlich überholt er dort nur, zumindest kommt es mir so vor. Dass er nicht jede kleine Lücke nutzt, liegt, wie im Video ganz schön erkennen ist, an denen, die meinen sie müssten dann auf gleiche Höhe fahren und zumachen.

Defakto kann man die Linke Spur nicht pachten. Wenn man da mit dem Vordermann mitschwimmt und schneller fährt als in der Mitte, dann braucht der Hintermann eigentlich nicht zu drängeln bzw. sich zu beschweren.

Klar, als Hintermann fühlt man sich natürlich immer schneller und würde gerne durchgereicht werden. Jeder soll zur Seite fahren... das ist bei einem Einsatzwagen schon richtig, aber sonst hat kein Hintermann Vorfahrt.

Ich fahre allerdings am liebsten ganz rechts, denn wie schon richtig angemerkt wurde: Sicherheitsabstände kann man das da links nicht nennen und wenn die dann noch so "Spielchen" spielen wie "rein in die Lücke, raus aus der Lücke" und der Hintermann danach noch 5 m Abstand hat, dann ist das Irrsinn.

Achja, wo staut es eigentlich zuerst, wenn es stockend wird?

Ganz links und jetzt denkt mal drüber nach...

Perfekt fließt der Verkehr, wenn man rechts 90 fährt, mittig 110 und links 130, bei ausreichend Sicherheitsabstand, wunderbar. Alles andere, diese ganze Überholerei ist Blödsinn. Sowohl von demjenigen, der meint sich durchreichen lassen zu müssen als auch von demjenigen, der sich weder auf die 90 der LKW, noch die 130 der schnellen einlassen will und ständig hin und her springt bzw. mal 95 fährt, mal 125... klar dass da nichts perfekt läuft.

solang da menschen fahren wird es nie perfekt. wenn die leute mal beginnen würden flächendeckend tempomat zu nutzen, könnte ich mir vorstellen, dass es besser läuft.

@ eindriver

Hast du schön erklärt! Meine ich Ernst! Es zeigt allerdings in erschreckender Weise die Realität, den täglichen Wahnsinn auf Deutschlands Straßen. Die Ergebnisse dürfen wir dann hier nachlesen oder diskutieren oder sehen sie Abends in den Nachrichten.

@ Mr Tall

Danke für deine Erklärung! Ich habe von der Materie keinerlei Ahnung und hat mich bisher auch wenig interessiert, weil ich lieber "handgemachtes" Auto fahre und es in meinem Alter so etwas wie Gehirntraining ist um nicht zu früh dement zu werden.

Als Rechtsfahrgebotfahrer ist das sofortige Lückenschliessen auf der linken Spur natürlich schon ein Ärgernis.

Auf kurzen Strecken ist mir das egal, aber ab 300km aufwärts bedeutet es einen recht großen Zeitverlust und unnötigen Mehrverbrauch.

Auf der A9 runter hat es mir nach ca. 500km Fahrtstrecke mal gereicht dauernd auf 80 runtergebremst zu werden und hinter LKws festzuhängen und ich bin einem recht schnellen "Mittelspurpenner" gefolgt (der fuhr so um die 140-150).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Perfekt erklärt - das Fahren auf der Autobahn