ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendlerwagen 25.000km/Jahr mind.

Pendlerwagen 25.000km/Jahr mind.

Themenstarteram 19. April 2021 um 15:37

Moin zusammen,

ich muss ab August anfangen zu pendeln, da ich eine Stelle für ein duales Studium bekommen habe. Die Strecke für ein Jahr setzt sich dann aus 6 Monate Hochschule (75km am Tag) und 6 Monate Ausbildungsstelle (122km pro Tag) zusammen. Der größte Teil der Strecke ist zur Hochschule Bundesstraße bzw. zur Ausbildungsstelle Autobahn. Ich bin bereits seit Wochen am überlegen was für ein Auto es werden soll, ob Leasing oder Kauf, Elektro oder Diesel.

Deswegen hoffe ich hier Rat zu finden, die mir die Entscheidung vereinfacht. Finanziell hätt´ ich 5000€ auf der Hand und bekomme vom Arbeitgeber ca. 880€ monatliches Einkommen. Dennoch möchte ich möglichst wenig ausgeben. Allein durch den Pendlerweg komme ich bei 254 Tagen im Jahr auf ca. 25.000 km pro Jahr. Lademöglichkeiten gibt es bei mir, als auch bei der Fachhochschule und bei der Firma genug, weswegen mir der Gedanke an ein Elektroauto kam. Beim Leasing ist zum einen die Laufleistung ein kleines Problem, als auch der Fakt das ich an einen Vertrag gebunden bin. Kann ja sein das ich nach 1-2 Jahren doch in eine eigene Wohnung möchte. Bei einem Diesel stören mich hingegen die Kosten für den Sprit, als auch die eventuellen Reparaturkosten die bei einem Elektrowagen überschaubarer sind.

Marke, Aussehen etc. leg ich da eher an zweite Stelle. Mir ist da vor allem die Preis Leistung wichtig. Vielen Dank im Voraus für die Hilfe, ich hoffe dass ich nichts vergessen habe :D.

Gruß

Ähnliche Themen
6 Antworten

Da guck Dir mal die Nachbarthreads an - Du bist hier nicht der Einzige mit dieser Frage. ;)

Oder SUFU. ;)

https://www.motor-talk.de/suche.html?arb=false&search=true&se=pendler*&sfb0=816&arf=true&sfc0=true&arn=false&arm=false

Zitat:

@boomycs schrieb am 19. April 2021 um 15:37:27 Uhr:

Lademöglichkeiten gibt es bei mir, als auch bei der Fachhochschule und bei der Firma genug

Bei dir Zuhause? Das ist nämlich ein entscheidender Unterschied ob du Zuhause über Nacht laden kannst oder nicht.

Zitat:

@Supercruise schrieb am 19. April 2021 um 16:38:48 Uhr:

Bei dir Zuhause? Das ist nämlich ein entscheidender Unterschied ob du Zuhause über Nacht laden kannst oder nicht.

Bei dem Budget ? :rolleyes:

Eng - muss man durchrechnen.

E-Up käme auf knapp 180,--/mon. bei 30TKM/p.a. - 36 Mon. - Sonderzahlung 6000,--€ was ich so auf die Schnelle finde.

Themenstarteram 19. April 2021 um 16:46

Zitat:

Bei dir Zuhause? Das ist nämlich ein entscheidender Unterschied ob du Zuhause über Nacht laden kannst oder nicht.

Naja, also wenn es ein Elektroauto wird kann ich problemlos eine bei uns Zuhause installieren lassen. Ist ja das Haus meiner Eltern die haben da nichts gegen. :)

Themenstarteram 19. April 2021 um 16:47

Zitat:

@olli27721 schrieb am 19. April 2021 um 16:35:34 Uhr:

Da guck Dir mal die Nachbarthreads an - Du bist hier nicht der Einzige mit dieser Frage. ;)

Oder SUFU. ;)

https://www.motor-talk.de/suche.html?arb=false&search=true&se=pendler*&sfb0=816&arf=true&sfc0=true&arn=false&arm=false

Jao Danke dir, ich hab mir schon einige Beiträge zu dem Thema durchgelesen und dir Suchfunktion hat mir ein paar Schwierigkeiten bereitet, da mir irgendwie derselbe Beitrag 20-mal nacheinander angezeigt wurde :D

Die Frage ist ja auch wie schnell man das E-Auto bekommt, und wie lange noch Geld im Fördertopf ist. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendlerwagen 25.000km/Jahr mind.