ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Pendelnder Drehzahlmesser nach dem Beschleunigen Insignia Bi Cdti

Pendelnder Drehzahlmesser nach dem Beschleunigen Insignia Bi Cdti

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 7. November 2015 um 18:51

Hab heute festgestellt, dass mein Drehzahlmesser nach dem Beschleunigen minimal anfängt zu pendeln, sprich ich geb Gas , geh vom Gas und dann pendelt sich der Zeiger auf die Drehzahl ein... hat das noch jemand? Oder ist das normal... und mir nie aufgefallen...?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Ähm, was sollte er auch sonst tun?

Die Drehzahl zwischen zwei Werten ist nun mal variabel und nicht binär. Man könnte wohl auch sagen, die Drehzahl pendelt sich ein.

Themenstarteram 7. November 2015 um 19:11

soweit richtig..... aber wenn ich beschleunige und dann einfach vom Gas geh, sollte die Drehzahl dann nicht langsam runtergehen....?!? (Bremsmoment Motor?)

Das tut sie wohl auch. Vielleicht kann der Drehzahlmesser nicht in gleicher weise folgen und es sieht deshalb pendelnd aus. Ich weiß nicht... man müsste das mal in echt sehen.

Hallo,

die Motorelektronik merkt sich beim Beschleunigen den Trend zum Geschwindigkeitsaufbau.

Vermutet sie nach Gaswegnahme ein Umschalten in den nächsthöheren/niedrigeren Gang, regelt sie die Drehzahl schon mal auf die Einkuppeldrehzahl, um ein Rucken zu vermeiden.

Das ist eine Art "Zwischengas", das die Kupplung schont und das Kuppeln erleichtert.

Mit Software ist fast alles möglich;)

Harald

Ein Drehzahlmesser soll die Ist Drehzahl anzeigen alles andere ist Unfug.

Hallo Pitt,

lese meinen Beitrag nochmals ganz in Ruhe durch;)

Harald

Themenstarteram 7. November 2015 um 20:34

Zitat:

@Dieselcombi schrieb am 7. November 2015 um 19:54:45 Uhr:

Hallo,

die Motorelektronik merkt sich beim Beschleunigen den Trend zum Geschwindigkeitsaufbau.

Vermutet sie nach Gaswegnahme ein Umschalten in den nächsthöheren/niedrigeren Gang, regelt sie die Drehzahl schon mal auf die Einkuppeldrehzahl, um ein Rucken zu vermeiden.

Das ist eine Art "Zwischengas", das die Kupplung schont und das Kuppeln erleichtert.

Mit Software ist fast alles möglich;)

Harald

das kenne ich, allerdings schalte ich ja nicht....nur beschleunigen und aufhören zu beschleunigen....

hier mal n Video: Konstantfahrt bei 2000 Umin , dann kurz beschleunigen und wieder vom Gas....dann pendelt der Zeiger minimal...hoffe man kann es sehen...

https://m.youtube.com/watch?v=IlmmfA8W0DA&feature=youtu.be

Und was genau stört dich jetzt daran? Ich frage mich eh wozu man überhaupt noch Drehzahlmesser einbaut. In Zeiten von Schaltpunktanzeigen und steigendem Automatikanteil sind die Dinger überflüssig.

Themenstarteram 7. November 2015 um 21:13

es stört mich nicht....mir ist es aufgefallen, weil ich sehr sensibel auf alles achte, was mit meinem Fahrzeug passiert.Scheinbar aber nicht sensibel genug, wenn es normal sein sollte.

Auslöser war, dass ich in der Werkstatt war und nachdem ich das Auto wieder bekam dieses anders lief und nun auch tlw. Ruckelt.Diesbezüglich ist mir das dann mit dem DZM aufgefallen...

aber ist auch okay, ich glaub es macht keinen Sinn hier zu fragen....die die es wissen könnten, melden sich meist nicht und die anderen stellen die Frage in Frage.... und btw. ich hab nen Schalter und keinen Automatik und ja, auch ne Schaltempfehlung, aber die Feststellung das n Drehzahlmesser überflüssig ist, hilft mir kein Stück weiter....aber danke für die Mühen....

Ist das von der Drehzahl abhängig, oder bei allen Drehzahlen? Vielleicht spinnt ein Sensor. Er müsste dabei ja auch leicht ruckeln.

[gelöscht]

Dann einfach ignorieren.

Das Instrument hat im schlechtesten Fall einen Aktualisierungsintervall von afaik 100-300ms. Wenn sich in der Zeit was ändert kommt er nicht hinterher.

Aber: wechselt in dem System Motor & Riementrieb - Zweimassenschwungrad - Kupplung - Getriebe die Last schnell, dann addiert sich kurz alles Spiel und es kommt ggf. zu einer kurzen Fehlberechnung der tatsächlichen Drehzahl, die ja am Kurbelwellensensor erfasst wird. Der Effekt kann je nach Motortyp bzw. Empfindlichkeit des Kurbelwellensensors unterschiedlich stark ausfallen. Auch defekte Geberscheiben oder Zahnriemenversatz wären möglich.

Manche Ausstattungsvarianten haben z.B. andere Kurbelwellensensoren, aber ein Falschverbau würde nicht fehlerfrei funktionieren.

Sollte es aber der Motor selbst sein, dann muss man dort suchen. Das heißt aber auch: möglicherweise droht größerer Schaden. Ein Versatz am Zahmriemen müsste aber noch weitere Abweichungen mit sich bringen. Insofern ist fraglich ob es nur ein kleiner optischer Mangel ist (Aktualisierungsgeschwindigkeit Instrument) oder was größeres dahinter steckt.

MfG BlackTM

Interessant dass es dir erst nach einem Werstattaufenthalt auffällt, mit dem ein leichtes Ruckeln einhergeht. Besteht da evtl. doch ein Zusammenhang? Weißt du was da gemacht wurde?

Themenstarteram 8. November 2015 um 1:14

Zitat:

@Haubenzug schrieb am 7. November 2015 um 22:03:45 Uhr:

Ist das von der Drehzahl abhängig, oder bei allen Drehzahlen? Vielleicht spinnt ein Sensor. Er müsste dabei ja auch leicht ruckeln.

[gelöscht]

in dem Moment selbst ruckelt er nicht....aber er ruckelt seit ich ihn aus der Werkstatt geholt habe....besonders bei Lastwechseln.... hab keine Ahnung, ob die schon wieder ne andere Software aufgespielt haben... er läuft defintiv anders wie vorher....besser, aber mit merkwürdigen Rucklern im Lastwechsel.... hatte das Fahrzeug nur zur PVM da...Heckklappendämpfer. War selbst nicht da, sondern meine Frau. Hatte aber im Vorfeld das mit dem schlechten Beschleunigen und den EPWs angesprochen....muss dann wohl mal nachhaken, was die da evtl. gemacht haben...

Danke Black für deine ausführl. Antwort. Da ich nicht sagen kann, ob das schon immer so war, tappe ich nun ein wenig im Dunkeln.Ich hab ja das Ruckeln nach dem WS Aufenthalt bemerkt , dem aber noch nicht wirklich Beachtung geschenkt. Da mir dann aber auffiel, dass es immer nach Lastwechseln ist, habe ich vermehrt auf den DZM geachtet, um.zu schauen ob er in dem Moment irgendwas macht. Er läuft absolut rund im Standgas und auch sonst deutet nichts auf irgendwas hin. Mir ist eben lediglich diese Pendelbewegung aufgefallen. Würde aber behaupten, dass diese ausschliesslich anzeigebedingt ist.Die Ruckler machen sich nicht im Drehzahlverlauf bemerkbar. Hoffe das ist wirklich nichts Gravierendes...

Hi,

jetzt mal bitte klarstellen. Wir fangen an bei Drehzahlmesser pendelt bei Gaswegnahme, jetzt sind wir bei Motorruckeln bei Lastwechsel. Der Lastwechsel selbst ist ja schon eine Unterbrechung des Drehmoments, wann ruckelt da noch was zusätzlich?

Unter welchen Bedingungen hast du denn ein Ruckeln im Antriebsstrang?

MfG BlackTM

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Pendelnder Drehzahlmesser nach dem Beschleunigen Insignia Bi Cdti