ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Parksensoren wieder ...

Parksensoren wieder ...

Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 12. Febuar 2018 um 16:22

Mein vorheriges Auto war fast genauso groß wie S213 und hatte keine Kamera, nur Parksensoren mit akustischen Warnungen. Die waren sehr zuverläßig und ich könnte auch ohne Kamera entspannt parken. Keine falsche Warnungen und keine fehlende Warnungen, genau wie es sein soll.

Jetzt, mit Parksensoren und 360 Kamera, fühle ich gar nicht mehr so entspannt wie früher, als ich "weniger" hatte. Ich habe das Gefühl dass Warnungen von vorne manchmal zu spät kommen (oder gar nicht, traue mich nicht zu probieren ...) und weiss nicht ob es bei mir etwas falsch eingestellt bzw. kaputt ist, oder ich muss mich einfach gewöhnen?

Vielleicht kann jemand mit mehr Erfahrung etwas wie "Anfänger Anleitung" zusammenfassen:

- Optimale Konfiguration, soll früh warnen z.B. ein oder aus sein ?

- Was sind die bekannte Grenzen der Technik, was darf man von Parksensoren erwarten und was ist leider nicht so zuverlässig :(, oder wie sollen akustische Warnungen am bestens benutzt werden?

Ich finde es komisch mit Kamera und Parksensoren (die teilweise gut funktionieren) weniger sicher zu fühlen als nur mit Sensoren (die immer gut funktioniert haben). Muss es so sein, mache ich was falsch?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Es kann schon sein das die Sensoren falsch eingestellt sind aber dies ist schwer zusagen von hier. Am besten frag mal in deiner Mercedes Werkstatt des Vertrauens nach und lass die mal schauen. Ich hatte auch im vorherigen nur Sensoren aber ich Schetze die 360 Grad Kamara und das Selber einparken (auch wenn meiner nur vom Steuer aus selberparken kann weil er kein Keyless Go habe kann ich in nicht vom Smartphone steuern).

Man kann das ganze so umcodieren, dass die Warnung bereits ab der gelben LED kommt.

Alles kein Problem, und getrennt für vorne und hinten einstellbar.

Hat dazu jemand belastbare Informationen?

Meine Werkstatt erzählt mir, sie kann die Empfindlichkeit nicht verändern..

Gruss

Mark

Du kannst doch die Warnmeldung auf Früh stellen.

hier der Link

Das habe ich schon probiert - ist unbefriedigend...

Ich möchte ja eine möglichst späte Warnung haben - in 50 cm Abstand ist eine Warnung kontraproduktiv und nervend. Deswegen habe ich die Werkstatt gebeten das auf die niedrigstmogliche Entfernung einzustellen.. Antwort: können wir nicht :-(

Hier im forum wird das Gegenteil behauptet - Wer kann mir mit Details helfen?

Gruss

Mark

@mark12345 dann setzt Dich doch per PN mit velsatis2010 in Verbindung, der kann Dir vielleicht die Informationen geben. Suche Dir ein Codierer in Deiner nähe und gebe Ihm die Info von velsatis2010.

Gruß

Ich hatte früher auch das Problem. Ich kam von einem Golf. Da konnte man sofort sehen wieviel noch möglich war.

Generell kann man den Golf nicht als Vergleich nehmen. Die Rundumsicht ist bei kleineren Autos einfach besser.

Beim Benz habe ich immer das Gefühl, dass zu spät die Warnungen angehen.

Generell:

Du hast doch für vorne und hinten Kamera. Richte dich nach der Kamera. Auf dem Bildschirm ist ein roter Strich zu sehen. Du kannst praktisch immer bis zur roten Linie fahren. Von der roten Linie bis zum Hinternis sind es ca. 30cm.

Grüße

Zitat:

@baoson schrieb am 28. Mai 2020 um 07:07:12 Uhr:

Ich hatte früher auch das Problem. Ich kam von einem Golf. Da konnte man sofort sehen wieviel noch möglich war.

Generell kann man den Golf nicht als Vergleich nehmen. Die Rundumsicht ist bei kleineren Autos einfach besser.

Beim Benz habe ich immer das Gefühl, dass zu spät die Warnungen angehen.

Generell:

Du hast doch für vorne und hinten Kamera. Richte dich nach der Kamera. Auf dem Bildschirm ist ein roter Strich zu sehen. Du kannst praktisch immer bis zur roten Linie fahren. Von der roten Linie bis zum Hinternis sind es ca. 30cm.

Grüße

"Hinternis" ist das ein Hintern der im Weg ist? :D

Spaß beiseite:

Bei mir löst regelmäßig der hintere linke Sensor beim Linksabbiegen aus. Reagiert also noch auf den Gegenverkehr, der eben vorbeigefahren ist. Fühlt sich so an, als ob das System zu träge wäre.

 

 

Ja, perfekt ist das alles wohl nicht, meiner piept vorne links, wenn ich rückwärts fahre und rechts einschlage, so, als ob das linke Vorderrad dann ein Hindernis wäre. Gruß kf

Zitat:

Bei mir löst regelmäßig der hintere linke Sensor beim Linksabbiegen aus. Reagiert also noch auf den Gegenverkehr, der eben vorbeigefahren ist. Fühlt sich so an, als ob das System zu träge wäre.

Mein W205 macht exakt das selbe. Das System ist tatsächlich einfach zu träge.

Zitat:

@x3black schrieb am 29. Mai 2020 um 14:35:08 Uhr:

Zitat:

Bei mir löst regelmäßig der hintere linke Sensor beim Linksabbiegen aus. Reagiert also noch auf den Gegenverkehr, der eben vorbeigefahren ist. Fühlt sich so an, als ob das System zu träge wäre.

Mein W205 macht exakt das selbe. Das System ist tatsächlich einfach zu träge.

richtet leider fatalen Schaden an!

Jedesmal erschreck ich mich fast zu Tode, wenn es grundlos piept.

Und falls es dann doch mal wichtig ist, denkt man eine Sekunde zu lang "der spinnt bloß wieder".

Ich werde es jedenfalls beim nächsten (Pflicht)Besuch beim Freundlichem beanstanden.

Hat bei der bösen Konkurrenz aus M jedenfalls funktioniert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen