ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Parking-Knöllchen in Polen.

Parking-Knöllchen in Polen.

Themenstarteram 12. Mai 2018 um 18:11

Verjährungsfristen in Polen wegen Knöllchen

Einen wunderschönen guten Abend,

vielleicht ist ja jemand im Forum so nett, und kann mir das hier übersetzen:

Ich war mit meinem Auto in Dolny ?l?sk , also in Niederschlesien, und

als ich wieder zum Auto kam, war da ein Knöllchen an meinem Auto.

Das

möchte ich natürlich nicht bezahlen, und frage deswegen, ob die

Polnischen Behörden das genauso handhaben, wie die Deutschen Behörden,

nämlich das es irgendwann einmal verjährt, wenn der Fahrer nicht ermittelt werden kann...

Nun meine Frage bezüglich Dolny ?l?sk, ob

ich da ohne weiteres wieder in Polen mit dem gleichen Auto und den

gleichen Kennzeichen einreisen kann, ohne dass etwas bei der

möglicherweise nächsten Polizeikontrolle passiert?

Wenn JA (?) muß ich halt beim nächsten Mal mit einem anderen Auto einreisen.

Gleichzeitig noch meine Frage, wie denn die Verjährungsfrist in Polen ist.?

In Deutschland beträgt die ja 3 Monate, ist das in Polen ähnlich?

Also,

was passiert, wenn ich nicht bezahle, und wieder mit dem gleichen Auto

mit den gleichen Kennzeichen nach Polen einreise und möglicherweise

kontrolliert werde?

 

Beste Antwort im Thema

Anscheinend hast du Falsch geparkt....also Zahl es einfach

 

In Polen sind die Polizisten nicht so nett wie in Deutschland, wenn du den blöd kommst.

 

Also entweder zahlen oder immer mit schlechtem Gefühl nach Polen fahren.

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Lieber Themenstarter,

Hast oder nutzt du deinen alten Motor Talk Account nicht mehr? Schön dich wieder zu sehen.

"Einer aus der Branche" ist eher kein Polizeibeamter. Polizeibeamte (im umgangssprachlichen Sinn) haben mit Knöllchen nicht viel (bzw. nicht oft) und mit der Vollstreckung im Ausland nicht das geringste zu tun.

Auf deine Frage mag wahrscheinlich niemand mehr antworten, nachdem du die Foristen anbrüllst. Ich auch nicht. Adieu

Zitat:

@R 129 Fan schrieb am 12. Mai 2018 um 20:05:16 Uhr:

Zitat:

@Parking-Violator schrieb am 12. Mai 2018 um 20:00:30 Uhr:

Daher nochmal meine Frage:

Verfolgen polnische Behörden Parkknöllchen auch, wenn diese nicht bezahlt werden, und hat man ggf. Probleme bei der Wiedereinreise, wenn diese nicht bezahlt werden, und man kommt in eine Polizeikontrolle.

Frag die Polen. Mir ist da nichts bekannt und ich bin aus der Branche.

Du bist Politesse?? :eek:

Zitat:

@zille1976 schrieb am 12. Mai 2018 um 22:41:15 Uhr:

Du bist Politesse?? :eek:

So nennt man nur die weiblichen Vertreter dieses Berufsstandes.

Männer nennt man in diesem Beruf Politeure.

https://de.wikipedia.org/wiki/Politesse

Das wäre dann was für Pflegeforum

Da sind dann wohl eher Poliere(r) unterwegs. :D

Fakt: Du fragst in DE, was dir für Sanktionen blühen, wenn du mit deinem in CZ zugelassenen Fahrzeug in PL einen Parkverstoss begehst.

Dann bring doch mal in Erfahrung, ob zwischen PL und CZ ein bilateraler Rahmenbeschluß besteht und ab welcher Kostenhöhe PL um CZ um Unterstützung sprich Vollstreckung bittet. Die haben unter Umständen andere Kostenrahmen.

Wenn man die einschlägigen Seiten durchforstet steht dort Bußgeld wegen Falsch Parken "ab25€". Auf deinem Ticket steht aber noch was von zusätzlichen 50 Zloty (12€) und weiteren 25 Zloty (6€)

Sind also schon mal knapp 40 €. Wenn jetzt noch Gebühren drauf kommen, könnte ich mit schon vorstellen, das dies für die Behörden in CZ Anlass genug ist, Amtshilfe zu leisten.

Ich persönlich finde das eine Lachnummer, daß wegen umgerechnet 12 Euro von den polnischen Behörden wegen Falschparkens so ein Faß aufgemacht wird.

Die zahlen doch da doppelt und dreifach drauf bis da alle Hebel in Gang gesetzt sind.

Es geht ums Prinzip.

Hier sind unsere europäischen, demokratischen Freiheitsrechte gefährdet. Was fällt iegndwelchen polnischen Behörden ein, dem TE vorzuschreiben, wo er parken darf und wo nicht?

Da spielen Kosten keine Rolle.

Es wäre doch ein nettes Thema für eine Anfrage beim BdV, welche Knöllchenbehörde überhaupt handlungsbefugt wäre. :eek:

Ich frage mich eher, wieso man einem notorischen, länderübergreifenden Parkknöllchen-Zechpreller wie dem TE noch Tipps geben sollte, wie er ungeschoren davonkommen kann.

Man kann nur hoffen, dass er doch noch von dem ein oder anderen "Ticket" eingeholt wird, oder er wenigstens weiterhin Bammel haben wird, doch noch kassiert zu werden.:p

Ich hoffe das beim nächsten mal eine Parkkralle an seinem Auto ist wenn er in Polen parkt .....

Zitat:

@Parking-Violator schrieb am 12. Mai 2018 um 20:6:18 Uhr:

Aber kann bitte mal jemand meine Frage beantworten, oder weiß es niemand?

 

Im letzteren Fall bitte schreiben

Ja, ich weiss es nicht.

Habe aber gerade meinen Nachbarn gefragt. Bei ihm kam das Parkticket nach ueber einem Jahr nach Deutschland, obwohl sein Auto damals noch in Polen zugelassen war. Zwischenzeitlich haben sich polnische Inkassogebuehren angehaeuft, die in Summe wohl ueber die 70€ hinausgingen. Sein Lehrgeld hat er bereut statt gleich zu zahlen.

 

Wie gesagt, die Info ist aus zweiter Hand.

Zitat:

@zille1976 schrieb am 13. Mai 2018 um 09:57:11 Uhr:

Es geht ums Prinzip.

Da spielen Kosten keine Rolle.

Diesen Eindruck habe ich mittlerweile auch.

am 13. Mai 2018 um 17:31

Der erst gestern registrierter Nutzername ist ja mal geil. Parking-Violator :D :D :D

Ich würde, wenn ich die Strafe als fair erachte, was bei 12 € wirklich ein Witz ist, bezahlen. Bei Geschwindigkeitsübertretungen würde ich eher nicht zahlen, es sei denn die verlangen 20 € für eine +60 km/h Übertretung. Das würde ich alleine aus Dankbarkeit bezahlen, nicht unbedingt wegen Einsicht :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Parking-Knöllchen in Polen.