ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Parken Stichstraßen

Parken Stichstraßen

Themenstarteram 9. Juni 2021 um 22:42

Wer weiß genau Bescheid? Parken

vor Stichstraßen im Bereich von Garagen (abgeflachter Gehweg,

anschließend Straße) erlaubt?

Gegebenheit: Es gibt Stichstraßen - vor einigen

kann nach dem Platzgebot geparkt werden (positiver Platz),

da frei von Hindernissen* und vor

anderen kann nicht geparkt werden (negativer Platz), da

andere Hindernisse dies nicht ermöglichen

(wie Parkbuchten, erhöhter Bordstein,

Fußgänger-Überweg o. ä.)

*Es besteht nirgends eine Feuerwehrzufahrt.

Gibt es ein Gesetz, dass das Parken vor

Stichstraßen regelt bzw. verbietet. ???

 

Das richtige Foto hier leider derzeit technisch nicht ladbar.

Ähnliche Themen
10 Antworten

§12 StVO ...

Stichstraßen kennt die StVO nicht, daher auch kein entsprechendes Verbot. Nach deiner Schilderung könnte es sich um Stellen mit einem abgesenkten Bordstein handelt. Ist dieser dauerhaft oder über einen sehr langen Bereich abgesenkt, dann bewirkt er aber kein Parkverbot mehr. Vielleicht kannst du ein Foto dazu hochladen.

Was ist eine Stichstraße? T-Kreuzung?

Straße ist Straße. Ob das nun eine "Stichstraße" (Sackgasse?) ist oder nicht. Ob diese "Stichstraße" über einen abgesenkten Bordstein einmündet, spielt auch keine Rolle. Ebensowenig, wenn es sich dabei um eine Grundstückszufahrt handelt. Das Parken ist vor dieser Straße oder Zufahrt verboten.

 

Grüße vom Ostelch

Eine Stichstraße ist ja nix anderes, als eine Sackgasse. Warum sollte davor überhaupt das Parken erlaubt sein? Dann kann da ja keiner mehr rein fahren. Ich halte die Schilderung des TE für etwas konfus und kann mir ohne Fotos gerade kein Bild von der Lage machen.

 

Gruß,

Micha

Themenstarteram 10. Juni 2021 um 11:25

klar, aber irgendwie lässt sich das foto nicht hochladen.

die stichstraßen:

ausgestattet mit gehwegplatten, rechts und links jeweils häuser/hauseingänge.

straßen sind zur durchfahrt gedacht, allerhöchstens zum ausladen.

vor den garagenplätzen befindet sich ein gehweg mit komplett abgesenktem bordstein.

Zitat:

@kupferhammer schrieb am 10. Juni 2021 um 11:25:45 Uhr:

klar, aber irgendwie lässt sich das foto nicht hochladen.

die stichstraßen:

ausgestattet mit gehwegplatten, rechts und links jeweils häuser/hauseingänge.

straßen sind zur durchfahrt gedacht, allerhöchstens zum ausladen.

vor den garagenplätzen befindet sich ein gehweg mit komplett abgesenktem bordstein.

Wie kommst du nun auf den Gedanken, dass man diese Straßen an der Einmündung zuparken dürfte? Für diese Straßen gelten die gleichen Vorschriften wie für jede andere auch.

Grüße vom Ostelch

Kannst Du ein Beispiel in Google Maps verlinken? Meinst Du vielleicht Zuwegungen zu weiter hinten liegenden Grundstücken ("Hauptstraße 13 a-f"), die gar keinen eigenen Straßennamen haben? Da müsste doch dasselbe gelten wie bei einer Grundstücksausfahrt.

Oder gibt es ein Schild, das die Straße eindeutig als für den Kraftfahrzeugverkehr bestimmt klassifiziert, z.B. ein Vorfahrtsregelung oder ein "Spielstraße" Schild?

Ich fühle mich spontan an diese Stelle erinnert: Links und rechts Garagen, dazwischen eine Zufahrt zu weiter hinten liegenden Grundstücken, erreichbar über einen abgesenkten Bordstein. Dort haben die Grundstücke allerdings ebenfalls Garagen, so dass man von regelmäßigem Kfz-Verkehr ausgehen muss.

https://www.google.com/maps/place/Hundsmühler+Str.+117,+26131+Oldenburg

Vor Grundstückszufahrten ist das Parken generell verboten. Auch wenn dort nur selten mal jemand rein oder raus will und nicht "regelmäßig".

 

Grüße vom Ostelch

Deine Antwort
Ähnliche Themen