ForumW114, W115 & W123
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. W114, W115 & W123
  6. Pagode Motor M127II - NGK Zuendkerzen falsch gekauft?

Pagode Motor M127II - NGK Zuendkerzen falsch gekauft?

Mercedes SL W113
Themenstarteram 1. Mai 2017 um 12:54

Hallo Forum,

ich habe die NGK Zuendkerzen auch einmal ausprobieren wollen. Dabei habe ich beim Bestellen die angeblich noch besseren angekreuzt.

Jetzt hat meine Schraubhilfe mich darauf hingewiesen dass die BPR7EIX ein Entstoerwiderstand von 5KOhm hat. Die Kerze BP7ES hat hingegen keinen solchen Weiderstand zum Entstoeren eingebaut.

Kann die BPR7EIX trotzdem benutzt werden ohne neue Kerzenstecker verwenden zu muessen?

Herzlichen Dank für eine Information

hannesb

Zuendkerzen-ngk-bpr7eix-bpr7eix
Ähnliche Themen
4 Antworten

Ich würde nicht die "angeblich noch besseren" einbauen, sondern die Standardkerzen und ich würde sowieso Bosch Kerzen reinschrauben und keine NGK... Die mögen die alten Motoren nicht so sehr.

Themenstarteram 19. Mai 2020 um 0:19

Bosch oder NGK Zuendkerzen ich habe jetzt leider ein Problem. Nach eine Laufstrecke von ungefaehr 250KM ist immer nur die erste Kerze vorne am Ventilator voellig schwarz. Ich habe das insgesamt 4 mal mit Bosch und auch mit NGK Zuendkerzen probiert. Wo koennte da ein Fehler im Motor liegen?

Schwarz verbrannt

Diese Motoren laufen aus eigener Erfahrung mit der empfohlenen NGK BP7ES hervorragend, NGK überbrückt 2 Wärmewerte ( die 7er: Bosch 5 und 4). Viele 127/130er-Motoren laufen im Leerlauf fett und in Teillast mager, daher kann man 2 Wärmewerte gut gebrauchen.

Zu EIX statt ES kann ich Dir nichts sagen.

Zu jeder BPR-Kerze gibt es die entsprechende BP ohne Entstörwiderstand.

Seit Bosch in China produzieren lässt, gibt es außerdem Ausfälle. Neulich nagelneue Bosch-Kerze nach wenigen Betriebsstunden kein Durchgang an der Mittelelektrode mehr. Mit neuen Boschkerzen aus China lief mein 124er nicht mehr gut, mit NGK schon.

Wenn Du versehentlich eine Kerze mit 5kOhm gekauft hast und der Kerzenstecker nur die üblichen 1kOhm hat, macht das wenig. Erst ab 10kOhm geht die Funkenenergie merkbar in die Knie.

Zum 1.Zylinder: der ist bei diesen Motoren eine Schwachstelle und hat früher bevorzugt gefressen. Daher wurde seine Verdichtung auch ab Werk um 0,5 reduziert. Vermutlich wird dort infolge von Verschleiß Öl verbrannt. Am besten mal Kompression machen und mit dem Endoskop mal nach der Zylinderlaufbahn schauen.

Themenstarteram 7. Juni 2020 um 18:05

Habe gerade festgestellt dass seit der ersten Post hier tatsaechlich drei Jahre vergangen sind.

Das ist aber Abwesenheit und wenig Fahren geschuldet.

Im Augenblick ist die Diagnose einer Werkstatt, dass sich die Schaft-Dichtung 1 und

wenig die 3 geloest haben.

Bin gespannt und werde nach der Rueckkunft berichten.

jb

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. W114, W115 & W123
  6. Pagode Motor M127II - NGK Zuendkerzen falsch gekauft?