ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Outback-Probefahrt

Outback-Probefahrt

Hei!

Habe in der vergangenen Woche nun endlich eine Probefahrt mit dem neuen Outback unternehmen können.

Zunächst kann ich sagen, dass der Wagen vom Äußeren ein feines Auto ist. Meiner Frau und mir gefällt er jedenfalls.

Einige für die Praxis wichtige Details, die unser V 70 von Anfang an mit an Bord hatte, fehlen aber. Am meisten stört mich die auch oben volllackierte hintere Stoßstange. Da bleiben Kratzer beim Be- und Enladen nicht aus. Aber man kann einen entsprechenden Schutz nachrüsten. Werde ich also auf jeden Fall tun.

Sehr gut und ausreichend sind m. E. die herausgezogenen Radkästen.

Von Innen: Wirklich erste Sahne sind die Sitze. Straff gepolstert, gute feste aber nicht harte Lehnen - beide geben einen sehr guten Seitenhalt, auch in rasch gefahrenen Kurven.

Instrumentenanzeige in der Amarturentafel erscheinen mir etwas klein, insbesondere die Schrift. Aber das mag auch eine Gewöhnungssache sein.

Klasse ist auch das riesengroße, bis an die hintere Sitzbank heranreichende Panoramadachfenster, dass aber leider nicht so stark getönt ist (Sonneneinstrahlung im Sommer!) wie beim Volvo.

Sehr unpraktisch ist die Lage der Steckdose: Im Fach unter der Mittelarmlehne, vorn. Will man daran, muss die Lehne hoch. Weshalb man die nicht außen montiert hat?

Ansonsten haben wir den Wagen von Innen nicht weiter "beschnuppert", sondern sind vom Prinzip gleich rein und in Richtung Dänemark los.

Fahrzeit ca. 2 Stunden.

Gefahren sind wir Automatik, Schalter war leider nicht verfügbar.

Motor: sehr leise, auch beim Beschleunigen. Viel leiser als unser 140 PS.

Sehr gutes Beschleunigungsverhalten.

Fahrgeräusche: Vorn kaum, von hinten rauscht es aber etwas. Insgesamt erscheint er mir leiser als unser Volvo.

Traktion: Ausgezeichnet. Allrad muss unbedingt sein. Spürten wir auch sofort, als wir uns abseits befestigter Straßen auf verschneite Feldwege begaben. Hatten auf einem von diesen gar nicht bemerkt, dass der Weg stark zugeschneit war, wir sozusagen immer tiefer im Schnee fuhren. Als ich dann voraus eine recht hohe Schneewehe bemerkte, anhielt und die Tür öffnete, waren wir bis zu den Türschwellern im Schnee. Ob wir da wieder herauskamen? Der Wagen hat das ohne Mühen geschafft. Kein einziges Mal ein Durchdrehen der Räder.

Fahrwerk: Sehr, sehr hart. Die Erschütterungen scheinen, übertrieben ausgedrückt, fast ungefedert bis zu den Bandscheiben der Insassen durchzustoßen. Kein Vergleich zum sanften Wiegen unseres Volvos. Um einen überhöhten Reifendruck auszuschließen, prüfte ich diesen. Aber die Reifen hatten gerade einmal 2,0 drauf. Im Volvo fahre ich 2,2. (Da ich um die harte Federung im Voraus wusste, hatte ich einen Prüfer eingesteckt, um unter Ausschluss unterschiedlichen Reifendrucks ein vergleichbareres Ergebnis erzielen zu können.)

Ich muss an dieser Stelle sagen, dass die für mich äußerst harte Federung ein echtes Ausschließungs-kriterium darstellt. Was nutzt mir der ansonsten sehr tolle Wagen, wenn ich nach einigen 100 km völlig durchgeschüttelt bin? Für mich wäre das alles andere als ein Fahrvergnügen und die Straßenqualität wird ja auch auf lange Sicht nicht besser.

Der Freundliche meinte zu diesem Punkt aber, dass ihm das Problem, das er auch teilt, bekannt ist und man da etwas machen könnte. Hat sich aber nicht weiter dazu geäußert. Mal sehen.

Fazit: Allrad und Äußeres des Subaru überzeugen mich. Innenausstattung ist ebenfalls ansprechend, noch mehr wird das bei Leder der Fall sein (wir hatten nur Textil).

Ich werde auf eine Lösung mit der harten Federung warten, auf den Aktivkohlefilter und falls bis dahin noch Xenon angeboten werden sollte, dann nehme ich das gern auch mit (auf letzteres bestehe ich aber nicht mehr).

Beste Grüße und teilt mal eure Erfahrungen in punkto Federung mit!

Olv

Ähnliche Themen
25 Antworten

dass der Outback noch leiser sein soll als ein 140PS Volvo kann man kaum glauben, da das Geräschtniveau kaum zu toppen ist. Werde wahrscheinlich übers Wochenende einen bekommen und dann mal auf die von Dir angesprochenen Punkte achte. Habe allerdings in meinen Volvo das Performance-Fahrwerk drin, bin auf die Federung echt gespannt, hoffentlich ist sie mir nicht zu weich :D ;)

Ciao,

Eric

@ olv; also ein aktivkohlefilter hat jeder subi an bord. da hast du wohl was falsch verstanden... :)

was die härte der fahrwerks angeht, da warte mal auf den frühling bzw sommer. bei -10°C ist das öl in den stossdämpfern immer etwas zäher und somit der stossdämpfer etwas härter.

den subi kannst du ganz beruhigt ohne xenons kaufen... hast du dich mal erkundigt, wie lange ein xenonscheinwerfer bei tagfahrlicht anhält und was der ersatz kostet? --> bei den meisten marken etwa 18monate und der preis inkl einbau fast 1000CHF(ca 600teuro)!

Zitat:

Original geschrieben von Six-Star-Driver

@ olv; also ein aktivkohlefilter hat jeder subi an bord. da hast du wohl was falsch verstanden... :)

sicher? Pollenfilter ja, aber auch Aktivkohle, der Dieselabgasgerüche usw rausfiltert? Wo steht das geschrieben?

Ciao,

Eric

Zitat:

Original geschrieben von Six-Star-Driver

@ olv; also ein aktivkohlefilter hat jeder subi an bord.

was die härte der fahrwerks angeht, da warte mal auf den frühling bzw sommer. bei -10°C ist das öl in den stossdämpfern immer etwas zäher und somit der stossdämpfer etwas härter.

den subi kannst du ganz beruhigt ohne xenons kaufen... hast du dich mal erkundigt, wie lange ein xenonscheinwerfer bei tagfahrlicht anhält und was der ersatz kostet? --> bei den meisten marken etwa 18monate und der preis inkl einbau fast 1000CHF(ca 600teuro)!

Kann dir leider nur in letztgenanntem Punkt recht geben: Der Subi verfügt über Projektionsscheinwerfer, die sind sehr gut. Und ein Xenon-Ersatz ist in der Tat sehr teuer, allerdings sollen die Lampen sehr lange halten.

Den Aktivkohlefilter gibt es wirklich nicht. Zumindest nicht hier in Deutschland. Ein Händler hatte mir einmal erzählt, dass nur ein Modell des Legacy über einen solchen verfügt. Der Outback aber definitiv nicht. Dies hatte mir auch Subaru Deutschland auf meine Frage, wann mit einer Nachrüstung zu rechnen wäre, mitgeteilt.

Tja, und ob die Außentemperaturen soo entscheidend den Federungskomfort (besser: -nichtkomfort) beeinflussen? Mein V 70 jedenfalls wiegt wie ein Schiff in sanfter Dünung - auch bei härtestem Frost. Und auch nach vielen 100 km Fahrt steige ich nicht im wahrsten Sinne des Wortes gerädert aus dem Fahrzeug. Das befürchte ich aber sehr beim Outback.

@ Eric: Achte mal beim Beschleunigen auf die Motorlautstärke. Aber: Eindrücke sind natürlich subjektiv und mein V 70 muss mit seinen 140 PS lauter "brüllen", um schnell auf Touren zu kommen.

Gruß,

Olv,

der wirklich sehr auf die beiden Nachbesserungen wartet.

Zitat:

Original geschrieben von Olv

 

dass nur ein Modell des Legacy über einen solchen verfügt. Der Outback aber definitiv nicht. wartet.

kann ich so nicht glauben, da doch keine so großen Unterschiede zwischen Legacy & Outback liegen, schon gar nicht im Lüftungssystem oder in der Größe/Dicke/Breite/Höhe des Innenraumfilters.

Vielleicht gibt es für verschiedene Märkte auch unterschiedliche Filter, z.B. für USA gibts welche (jetzt nur mal so gesagt), wieso das aber nicht für Deutschland geben sollte ist mir ein Rätsel, da doch eigent.llich so was in D Standard ist.

Vielleicht sollte man die Frage mal in einem englischsprachigen Subaru-Forum stellen, wo Luete aus verschiedenen Ländern schreiben.

Ciao,

Eric,

der heute Abend wieder Schneeketten aufziehen muss :(

Thema hartes Fahrwerk:

Gibts den Outback nicht auch mit Luftfederung?

@chaosschrauber: Nope, Luftfederung gibt´s seit 2003 nicht mehr....

@ OLV,

aus dem Urlaub wieder da.....und schon eine Probefahrt, das ging ja flott!

Danke für den ausführlichen Bericht!

Nun bin ich auch noch auf dem Bericht von Eric gespannt und hoffe dann in nächster Zeit mir mein eigenes Urteil bilden zu können.

Bezüglich Fahrwerk: Ich habe in meinem V70 kein Sportfahrwerk, es erscheint mir etwas zu schwammig ( nichts gegen BMW bzw. Golf GTI Fahrwerk).

Gerne wünschte ich mir ein etwas härteres Fahrwerk wieder, mal sehen wie Eric es empfindet.

Letztlich, ist es auch noch eine Preisliche Sache;

Volvo wird mir zu teuer geworden und der Wertverfall von den Volvos ist auch nicht schlecht ( man verliert in den ersten beiden Jahren den Wert eines Polos, das ist mir zuviel)

Alternative: Saab 9-3 SportKombi, fehlt nur noch der Allrad, aber vielleicht bekommt er ja noch eins Subi!

Gruß

SK70

hi olv,

hab heute mein werkstattmeister gefragt, und er hat mir bestätigt, dass auch alle 04er 2,5l motoren über einen aktivkohlefilter verfügen.

Gruss

warte immer noch auf den Rückruf "meines" Subaru-Händlers :(

es ist wahrscheinlich einfacher vom Porschezentrum einen 911 Probe zu fahren, als einen Subaru :D :( ;)

Ciao,

Eric

Zitat:

Original geschrieben von Eric L.

warte immer noch auf den Rückruf "meines" Subaru-Händlers :(

es ist wahrscheinlich einfacher vom Porschezentrum einen 911 Probe zu fahren, als einen Subaru :D :( ;)

Ciao,

Eric

...immer noch Eric?!

Hallo Leidensgenosse!

....sind wohl alle im Wintereinsatz....., ich werde es demnächt mal bei einem anderen Händler versuchen! Habe ja drei direkt in meinem Umfeld!

 

Gruß

SK70

Der Volvo V70 mußte wegen Garantiearbeiten heute in die Werkstatt. Ich hatte ja schon länger eine Probefahrt mit dem Outback geplant und nun hat mein Volvo Händler dies heute ermöglicht ( da er auch Subaru in einem anderen Autohaus vertreibt).

Vorab: Klasse Service, der Wagen ist wirklich neu mit Roten Nummern versehen und frisch aus dem Showroom.

Typ: 2.5 mit Automatik und Standardpaket

Hier nun kurz meine ersten Eindrücke auf 120 km:

(verglichen zum Volvo V70)

- Sitze, guter Seitenhalt, straff; jedoch ist die Schenkelauflage kürzer als im Volvo, dennoch ok

- Bedienung: klasse, man findet sich sofort zurecht

- Fahrwerk: erste Sahne, fährt sich wie an der Schnur gezogen, man möchte nur noch Kurven fahren, ein Traum! Gegenüber anderen, empfand ich die Härte als ok, kommt einem BMW Sportfahrwerk gleich. Obwohl ich solche Kurvengeschwindigkeiten mit meinem vorherigen 3er BMW nicht fahren konnte.

- Handling: Spitze, die Lenkung setzt jedes Befehl sofort um und ist sehr direkt. Zählt mit zum Besten was ich je gefahren habe!

- Innengeräusch: Geringer als beim Volvo

- Außengeräusch im Stand: läuft der Motor wirklich?

- Verarbeitungsqualität ( Türspalt, Dichtungen, Passgenauigkeit): Audi Standard

- Materialanmutung: Qualitativ höher als bei Volvo

- Licht: leider kein Xenon, dennoch sehr gute Ausleuchtung

- Kofferraum: etwas kleiner und niedriger als beim V70

- Sitzkomfort: Beinfreiheit vorne unten hinten wesentlich größer als beim V70

- Verbrauch: ca.9.8l

FAZIT: Freue mich schon bereits auf die morgentliche Fahrt zur Arbeit..., leider muss ich den Outback morgen wieder abgeben, es sei denn, der Volvo wurde nicht fertig.....

Keine Frage also, ich verzichte gerne auf ein paar Ausstattungedetails, die ich bei Volvo wählen könnte; aber der Outback ist es Wert, auf diese zu verzichten.

Mein nächster wird ein Outback 2.5i mit LPG Anlage!

Gruß

SK70

Leider ist der Schnee schon weg!

Hallo SK70,

danke für den Bericht, sehr interessant. War letztes Wochenende auf der Automesse in Chemnitz und hab mal Probegesessen :) Der Händler hat sich immer noch ned gemeldet, wahrscheinlich Telefonnummer verschmissen??? :(

 

Zitat:

Original geschrieben von SK70

- Sitze, guter Seitenhalt, straff; jedoch ist die Schenkelauflage kürzer als im Volvo, dennoch ok

Das ist mir auch aufgefallen. Leider lässt sich auch die Neigung des Sitzes nicht ändern. Habe in meinem Volvo diese ziemlich steil gestellt, wie in einem bequemen Sessel, das habe ich schon vermisst, ist aber bestimmt Gewöhnungssache

Zitat:

- Bedienung: klasse, man findet sich sofort zurecht

ja, ist schon alles logisch angeordnet, außerdem gewöhnt man sich schnell dran. Dämlich fand ich nur den Schalter für die Sitzheizung. Man bricht sich fast die Finger beim hinlangen, außerdem ist der Schalter sehr klein und die Drehscheiben für linker/rechter Sitz sehr nah beieinander

Zitat:

- Innengeräusch: Geringer als beim Volvo

kaum vorstellbar, da mein S60 schon sehr leise ist und für mich ein niedriges innengeräuschniveau sehr wichtig ist

Zitat:

- Verarbeitungsqualität ( Türspalt, Dichtungen, Passgenauigkeit): Audi Standard

- Materialanmutung: Qualitativ höher als bei Volvo

da geb ich dir auch erstmal recht. Dieses Auto ist nicht nur designmäßig ein richtiger Quantensprung. Was mir nicht so sehr gefällt ist das Lenkrad. naja....

Zitat:

- Verbrauch: ca.9.8l

für einen noch nicht eingefahrenden Motor mit 2.5 Liter, Allrad und Automatik doch ein sehr guter Wert...

Was hälst Du von der Automatik, hast Du mal die Geartronic-Funktion ausprobiert (wie heißt die nochmal bei Subaru?)

schöner Bericht!

Ciao,

Eric

Hallo @eric;

mußte leider den Subaru wieder abgegeben und die Heimfahrt in meinem V70 angehen.

Verbrauch auf 300km Probefahrt: ca.9.8l

Automatik: gefiel mir nicht so gut; etwas nervös und teilweise träge, besonders bei Überholvorgängen

Bedienungselement: Richtig, der Sitzheizungschalter ist neben der Mittelkonsole nicht so optimal angebracht, auch die Spiegelverstellung ist etwas verdeckt...aber das war es auch schon.

Gruß

SK70

Wirklich ein klasse Auto, wird mein nächster ( mit LPG!).

Zitat:

Original geschrieben von Eric L.

für einen noch nicht eingefahrenden Motor mit 2.5 Liter, Allrad und Automatik doch ein sehr guter Wert...

Was hälst Du von der Automatik, hast Du mal die Geartronic-Funktion ausprobiert (wie heißt die nochmal bei Subaru?)

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Outback-Probefahrt