ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. OT: Politik

OT: Politik

Themenstarteram 1. Juli 2018 um 18:54

Ich weiß, dass ich nicht einmal als Wähler eine Chance hatte und habe etwas daran zu ändern (ich lebe in NRW und da kann man die CSU mit seiner Wahlentscheidung leider nicht verhindern), aber das macht mich nicht weniger wütend: Wer hält diesen bayrischen Schwachkopf in seinem politischen Amoklauf endlich auf? Seehofer, der eine Wahl gewinnen will indem er die Affen für Dummerland AfD noch rechts überholt. Scheiß egal welchen Schaden Europa und Deutschland dabei nehmen!

Unsere Regierung, ganz besonders Frau Merkel hat enorm viel geschafft, hat einen großen Teil Europas in beeindruckender Weise zu Kompromissen geführt, die dieser bajuwarische Problembär  gerade schwungvoll zerschlägt. Womit er beweist dass ihm das Thema vollkommen egal ist, hauptsache er kann so die AfD ausstechen.

Ich kann kann nicht so viel vorwärts essen wie ich entgegengesetzter Richtung wieder loswerden möchte.

 

Gruß Michael

Beste Antwort im Thema

Zu machen den Fred. Leute die so niveaulos über andere herziehen kann ich eh nicht für voll nehmen.

Politik hat in einem Bikerforum nichts verloren, dafür gibt es genügend andere Plattformen.

PS:

Die Träne Merkel hätte gar nichts gemacht wenn der Seehofer hier nicht auf den Putz hauen würde.

348 weitere Antworten
Ähnliche Themen
348 Antworten

Es gibt ja in der deutschen Rap / HipHop Szene Künstler, welche wirklich auf niedrigen Niveau Inhalte singen. Wenn man ihre Biographie liest dann wundert es das die studiert haben.

 

Z.b. Lady Bitch Ray. Hat Germanistik studiert und hat beim WDR gearbeitet. Schaut mal ihre Videos an und lest mal die Biografie durch. Ähnliches bei Sido usw.

Was hat das mit Politik zu tun? Trump macht's gleiche... Warum? Weil die Leute darauf anspringen.

 

Auch gerade sehr gut zu sehen wie die deutsche Medienlandschaft so tickt. Erst der "Streit" zwischen Seehofer und Merkel. Jetzt häufen sich Berichte über Flüchtlinge im Elend und Seehofer wird auseinander genommen. Obwohl durch diese Medien berichtet wurde, das eine kürzliche Studie aussagt, dass nur 38% sich für das Thema interessieren und auf Platz 14 der wichtigsten Themen besetzt...

 

Ich denke ich darf sagen das die Presse vom Skandal-Jäger zum Instrument geworden ist.

 

Edit.

 

Orvells 1984 lässt auch grüßen. Wörter aus dem Wortschatz werden getilgt. Und wir fragen uns wie die Menschen früher Hitler und SED Regime zujubln konnten. Für das "Deutschtum", im Namen des "Sozialismus", Judenhass, Kampf gegen Bolschewismus, Kamp gegen Imperialismus. Heute: im Namen der "Moral", kampf gegen Populismus, Kampf gegen "rechts", Antisemitismus...

 

Irgendwie das gleiche

 

 

Wie der Lobo so schön formuliert hat: Die Journaille muss einfach mal anfangen, offensichtliche Lügen als Lügen zu bezeichnen.

Das würde nicht nur bei Trump helfen. Sein Käsemondbeispiel trifft’s auf den Punkt.

Zitat:

@cng-lpg schrieb am 18. Juli 2018 um 21:53:38 Uhr:

Und - leider! - hat er bei der weiten Teilen der US-Bevölkerung großen Rückhalt

Jetzt bist Du fast auf den Punkt gekommen. Also lass uns doch

ganz auf den Punkt kommen:

Nach 9 Aufenthalten in den USA - im Land, nicht in den Touristen-

Zentren - konstatiere ich: "weite Teile der US-Bevölkerung" sind (!)

absolute Vollidioten. Und das ist gar nicht böse gemeint, sondern

liegt am dortigen Bildungssystem.

Aber warten wir's ab, unsere Kultusminister (die Sargnägel unseres

Bildungssystems) arbeiten fieberhaft daran, auch unser System dem

dortigen anzupassen. Wenn unsere heutigen Abiturienten mit dem Abi

nachhause kommen, können sie nicht mal einen einfachen Dreisatz.

Die Einführung der Multiple-Choice-Prüfungsverfahren fördert drastisch

das Auswendiglernen der richtigen Antwort, nicht aber das Wissen,

warum Antwort b richtig ist.

Beispiel:

Ich sollte meiner Tochter bei der Prüfungsvorarbeit helfen und sie

abfragen (Moppedführerschein).

Frage:

Wenn "normal" gebremst wird, nimmst Du die Vorderradbremse,

die Hinterradbremse oder beide Bremsen ?

Antwort:

Die Vorderradbremse !

Ich frage meine Tochter: "warum ?"

Antwort:

"keine Ahnung, ist mir doch egal, das wird nicht gefragt !"

Und wie es um die Kenntnis unserer Muttersprache bestellt ist, zeigt

nicht nur dieses Forum ...

Volle Punktzahl;)

Zitat:

@Ramses297 schrieb am 18. Juli 2018 um 22:06:54 Uhr:

Ich habe bei George Dabbelju Bush schon immer gesagt, das wäre ein Test, um zu sehen, was das Volk alles mitmacht.

Trump ist die konsequente Weiterführung dieser Linie!

...

Stimmt. Bei George Dabblju hat man schon gedacht, schlimmer und dümmer geht's nimmer.

Trump hat leider das Gegenteil bewiesen. Hart an schlaflose Nächte komme ich bei dem Gedanken, dass der noch nicht das Ende der Fahnenstange sein könnte :eek:

Der wird Vorbild für alle sein, die in der ähnlichen Position sein werden.

Themenstarteram 19. Juli 2018 um 22:40

Ich sehe das so: Russland als junge Demokratie hat sich mit Putin wirklich ein Früchtchen eingefangen. Wie immer wenn die Amis in irgendeiner Disziplin hinterherhinken haben sie nicht nur schnell aufgeholt, sie haben die Konkurrenz überholt. Wie damals bei der Raumfahrt und dem Mondprogramm. Es ging nur diesmal um brandgefährliche Machtpolitiker, denen der Rest der Welt sch....eagl ist. Da haben die Amis nun das Trumpel und liegen somit vor Putin. Aber (noch) nicht vor der alten Welt, denn die hat neben Putin auch noch Erdogan. Beim Wettkampf der Despoten steht es also 2:1 für die alte Welt gegen die USA.

Ich find's lustig, aber wenn man sich mal vergegenwärtigt wie viel Wahrheit in solchen Sprüchen steckt kann einem wirklich Angst und Bange werden.

 

Gruß Michael

Ich sehe immer noch Trumps auftreten als beabsichtigt als Strategie. Alle schimpfen ihn als Idioten, bekommen aber Angst wenn er droht US Truppen aus de abzuziehen und die Nato zu verlassen. Da denkt manch eu Mitglieder über doch höhere Investitionen nach. Das Thema existiert ja nicht seit Trump sondern auch schon vorher und hat für die USA nicht wirklich Früchte getragen.

 

https://www.washingtonpost.com/.../...90c-b3be-b135970de3fc_story.html

Wir haben Seehofer

Es geht auch positiv, und ich glaube nicht, dass es jemanden Interessiert, was ich gerne sagen würde, und aus dem Grunde lass ich mal heute Abend einen Künstler sprechen, der sich dabei selbst am Klavier begleitet:

https://www.youtube.com/watch?v=rRy_Fhr6j2Y

Wünsche allen einen schönen Abend.

Themenstarteram 21. Juli 2018 um 23:23

Mein Lieblingslied von Bodo ist noch immer das hier: https://www.youtube.com/watch?v=hZqIiS4xpSU

 

Gruß Michael

Zitat:

@cng-lpg schrieb am 21. Juli 2018 um 23:23:51 Uhr:

Mein Lieblingslied von Bodo ist noch immer das hier: https://www.youtube.com/watch?v=hZqIiS4xpSU

 

Gruß Michael

stammt noch aus einer Zeit, als Lügen von und durch Präsidenten noch Konsequenzen nach sich zogen: jetzt haben die USA ganz andere Prioritäten gesetzt :rolleyes:

Die vielen 180°-Kehrtwendungen entspringen nach meiner unmaßgeblichen Meinung, nicht dem Hirn dieser kranken Hirnfigur, sondern dem Druck derjenigen, die nie genannt werden, aber die eigentliche Macht bilden.

Ich darf mal unterstellen, dass die versuchte Annäherung Trumps an Russland einer Furcht entspringt, welche von Putin offen gegenüber Trump vorgetragen wurde: Russland verfügt über Raketen, welche alle Angriffe nicht nur abwehren können durch bis zur 10-fachen Überschallgeschwindigkeit, sondern genau so gut für Angriffe zu benutzen sind, welche nicht mehr erfolgreich abgefangen werden können. Somit sind die USA nicht nur angreifbar, sondern auf der Verliererseite.

Trump wollte also der eigenen Waffenindustrie nur einen zeitlichen Aufholrahmen für diese Technologie verschaffen. Es war also schon immer ein Nachteil, potentielle Gegner zu unterschätzen, wobei ich hier mit unterschätzen Trump benenne. Er ist auch schlecht beraten, aber kann sich dagegen nicht wehren.

Am Wochenende gerade wieder erlebt die "junge" Generation.

 

"Demcracy dies in darkness"

 

- eine Gruppe sinkt kommuistische Lieder / Antifa Lieder mit Faust in der Luft.

- die andere Gruppe wusste nichts damit anzufangen bzw. Kennt den Hintergrund nicht. Weder Kalterkrieg noch folgen des SED Regime waren bekannt.

 

 

Demokratie wird selbstverständlich angenommen. Was aber passieren kann mit Unwissenheit der Bürger sieht man ja in der aktuellen Weltpolitik.

Wählt und Unterstützt die AFD .

Patriotismus in der heutigen Zeit ist Wichtiger als zuvor.

Deine Antwort
Ähnliche Themen