ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Osram Standard, Silverstar 2.0, Nightbreaker Silver

Osram Standard, Silverstar 2.0, Nightbreaker Silver

Themenstarteram 31. August 2019 um 2:14

Hi,

ich befasse mich zur Zeit viel mit Leuchtmitteln. Ich habe schon unzählige durch und das an verschiedenen Autos. Vor kurzem hatte ich von Philips die Racing Vision 150% drin.

 

Eins ist mir klar geworden: +90% 100% 130% 150% macht keinen Unterschied. In meinen Augen Preishochtreiberei/ Preis stabil halten (MEINE Meinung).

 

In meinem Fox hab ich nun die Osram Cool Blue Intense drin. Sehen gut aus und schön weiß, da das Leuchtmittel KOMPLETT leicht bläulich gefärbt ist. Bei den Nightbreaker Laser z.B. war das Abblendlicht "normal" gelblicher und das Fernlicht weiß durch den klaren Ring.

 

Naja, worauf ich hinaus will ist, dass ich jetzt einfach DIE LEUCHTMITTEL für mich finden will und bin nun am zweifeln welche die bessere Wahl der oben genannten Leuchtmitteln ist.

Voraussetzung ist, dass das Glas des Leuchtmittels komplett frei von Verfärbung ist. Also weder gelb (ja gibts auch) noch blau. Das Problem bei denen ist einfach, dass nicht 100% der Leuchtkraft durch scheint (logisch) und bei den bläulichen Leuchtmitteln die Sicht mehr oder weniger bei schlechtem Wetter nachlässt.

Daher will ich mal ausprobieren welche der drei genannten die beste ist.

 

Hat jemand schon Erfahrungen sammeln können? Was ist der Unterschied zwischen Silverstar 2.0 und NB Silver? Es wird ja bei den NB Silver eine bessere Leuchtkraft angegeben, aber ob das wieder zu glauben ist... ich weiß nicht.

Wie sieht es mit den Standard aus? Die sind auch ungefärbt und dürften/sollten ja eigentlich identisch zu den Silverstar/NB Silver sein oder nicht?

 

Bevor ich wieder alle drei kaufe und lange teste will ich hier einfach klare Empfehlungen und Erfahrungsberichte lesen.

 

Also immer her damit und auch beschreiben wie die Sicht bei trockener und nasser Fahrbahn ist ;) Eventuell schwarzer Asphalt und heller Asphalt. Einfach alles, wenn es geht.

 

Würde mich freuen und ihr würdet mir sehr damit helfen :)

 

Gruß

 

Nachtrag: Die Standard heißen Original Line sorry.

Beste Antwort im Thema

Früher sind wir mit Bilux-Birnen gefahren und wir sind auch nach hause gekommen.

89 weitere Antworten
Ähnliche Themen
89 Antworten

Hallo,

So einen "Hermann" mache ich nicht. Meine Leuchtmittel wurden in 12 Jahren nur einmal ersetzt

Trotzdem habe ich eine Klarsichtbox von Osram als Ersatz im Auto.

Du scheinst zuviel Geld zu haben um laufend neue Glühlampen zu kaufen.

Seelze 01

Themenstarteram 31. August 2019 um 9:13

Dass das was ich da mache nicht normal ist weiß ich auch :D Ich experimentier aber gern ;)

Zitat:

@Foxy09 schrieb am 31. August 2019 um 02:14:13 Uhr:

 

Eins ist mir klar geworden: +90% 100% 130% 150% macht keinen Unterschied. In meinen Augen Preishochtreiberei/ Preis stabil halten (MEINE Meinung).

....darauf hätte man auch vor dem kauf kommen können, indem man die technischen daten gelesen hätte, schließlich sind die jeweiligen lichtstromwerte nahezu identisch

Viel Aufwand. Habe 2014 bei meinem Audi 6 4F die Xenon ersetzt. Die alten waren nach 10 Jahren etwas lichtschwach geworden, war mein Eindruck. Die Recherche hat nicht allzu lange gedauert. Osram Nightbreaker. Rein physikalisch sind wegen der Lichtbrechung bei Neben/Regen die "bläulichen" mit hoher Kelvin Zahl halt schlechter. Sieht nur cooler aus.

Bei Osram gibts auf der Homepage eigentlich grundsätzlich "kleinere" Datenblätter mit Stromaufnahme etc.

Die Nightbreaker bringen schon mehr Licht auf die Straße als die Standard, aber viel ist das nicht. Ich hab bei mir im Motorrad "Offroad" Birnen von Osram verbaut, das war noch mal ein deutlicher Sprung von den Nightbreakern.

Hallo, das wurde hier schon öfter diskutiert , aber nach dem Test 2018

ist das Ergebnis wie folgt:

Gut ist Osram Ultralive

Sehr gut ist Philips Long Live Ecovision

Testsieger ist allerdings Philips Vision Plus 30%

Doch mache ruhig Deine Tests weiter, Dein Ergebnis wäre vielleicht auch interessant....

Themenstarteram 31. August 2019 um 13:10

Die Ultra Life finde ich sehr schwach. Lebensdauer natürlich sehr gut, aber bringt (mir) nichts, wenn man vom Gegenverkehr den Weg erleuchtet bekommt.

Es geht mir bei den Tests mehr darum DEN perfekten Allrounder zu finden (Trockenheit, Nässe) Von den NB Silver habe ich erst vor kurzem erfahren, daher interessieren die mich schon sehr.

Die Cool Blue konnte ich bislang noch nicht im Regen testen daher warte ich noch wie die sich schlagen. Das sind auch die ersten die einen komplett blauen Kolben haben. Bin mal gespannt. Die meisten haben diese "geteilten" Kolben. Abblendlicht klar, Fernlicht bläulich. Ich denke aber auch das verfälscht so bischen die Ausleuchtung im Regen. Nun eben komplett blauer Kolben danach (wenn die Sicht wirklich Mist ist) NB Silver (komplett klarer Kolben).

Das wird ein Run ohne Ende.

Mein oller Rentnergolf hat die ersten 6 - 7 Jahre mit dem Werksverbau leben müssen. Dann habe ich dem so alle 3 Jahre nen Satz Nigtbraker spendiert und fertig.

Früher sind wir mit Bilux-Birnen gefahren und wir sind auch nach hause gekommen.

Themenstarteram 31. August 2019 um 14:31

Es geht mir ja nicht drum die super duper ultra Leuchtmittel zu finden. Dann hätte ich Xenon oder LED ;) Ich mag einfach die Mischung aus guter Sicht bei allen Wetterverhältnissen mit Halogen, da ich ältere Autos bevorzuge. Klar ist man früher damit angekommen. Früher sind meine Eltern auch mit ihrem 23PS Fiat 126 in den Urlaub gefahren :) Heute undenkbar. 23PS?? :D

Es ist einfach eine Art Hobby für mich sowas zu testen. Klar gibt es günsitigeres, aber auch teuere Hobbys :D

Abschließend kann ich noch sagen, die Philips "racing plus 150%, habe ich

derzeit drin und finde Diese beim alten RAV4 ausreichend.

Eines sollte auch Dir klar sein, mit Bilux Lampen kann kein Xenon oder gar

die Helligkeit von LED erreicht werden.

Helfen können nur Autos die Das serienmäßig verbaut haben.

Hallo

Ich habe jetzt schon einige Zeit die NB Silver drin (Halogen), sind ohne "blue" usw. und machen im Schlechtwetterhalbjahr ein ordentliches Licht bei Nässe und Co. Hängt auch viel von der Qualität des Reflektors ab, wieviel und vor Allem "wohin" das Licht auf die Strasse kommt. Hast du einen scheiß Scheinwerfer drin, nützt dir die beste Birne nichts.

 

Die Bosch H7 Plus 90 hat auch gutes Licht, aber eben ein kurzes Leben. Hatte ich vorher immer drin, hielten nur gut 1 Jahr.

Themenstarteram 31. August 2019 um 15:07

Im Vergleich Astra K und Fox ballert der Fox das Licht auf die Straße. Opel will halt das Matrix verkaufen wie es scheint.

Der Reflektor beim Fox ist groß und leuchtet ziemlich weit und (je nach Leuchtmittel) ordentlich hell. Vom Gegenverkehr bekam ich bislang noch nie ein Zeichen wegen Blendung.

Ich denke der Vorteil beim NB Silver ist eben der, dass der Kolben "unbehandelt" ist von irgend einer Farbe. Habe auch mal auf den bekannten Verkaufsseiten geschaut und die Silver schneiden wohl ziemlich gut ab.

Kritik bei den gazen blauen Leuchten geben viele an, wenn es nass ist und regnet.

Werde ich ja sehen, wenn es denn mal wieder regnet ;)

Hab im Polo 6R u.Arbeitsschlampe Escort jeweils

die NB Unlimited verbaut,besseres Licht wie Serie aber weit weg von den Versprechen der Hersteller,was erwartet man auch anders?

Dabei hat der Escort deutlich besseres Licht wie der Polo,ich war erstaunt.

Beim Focus Mk3 FL mit Xenon bin ich von Orginal auf Philips Xtremevision,Osram CBI nun bei NB Laser gelandet,allgemein das Beste was der Markt bietet derzeit was wo a so bleibt.

Farblich sind die CBI wo schöner,jedoch ist man mit DS3(Zusammensetzung) auch weiter weg von gutem Licht gegenüber früher.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Osram Standard, Silverstar 2.0, Nightbreaker Silver