ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Original Spruehdosenlack vom Freundlichen LZ5M

Original Spruehdosenlack vom Freundlichen LZ5M

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 22. Oktober 2009 um 22:51

Hat von euch schon mal jemand seinen Originalfarbton als Spruehdose vom Freundlichen gekauft!

Meine Farbe kostet so 25 Euronen fuer so ne kleine 200ml Dose!

Kann mir jemand sagen wie die Farbgenauigkeit wahrscheinlich ist? GUT PASSEND? Ich hab halt ein paar Stellen am Stossfaenger die ich sagen wir mal Neu machen will!

Habe mir schon 2 mal die Farbe bei nem Lackierbetrieb in der Dose mischen lassen, und das war beides mal nicht wirklich super! Zu wenig GLANZPARTIKEL, ZU DUNKEL IM FARBTON usw...

Ach ja und ich kann recht gut mit Spraydose lackieren, nicht dass jetzt einer Schreibt kannste vergessen usw., aber ich muss eingestehen, dass eben Nogaroblau eine sehr "eigenwillige" Farbe ist wenn es das lackieren angeht:p

Ähnliche Themen
11 Antworten

Moin

Also ich habe mal einen Audi 100 Turbo Sport 1 in Perlmuttweißmetallic gehabt und irgendwann habe ich mir dann aus einem Chinesischem FAW Modell den 100er in 1:18 umgebaut.

Nachdem ich dann verzweifelt nach dem Lack gesucht habe sagte mir jemand ich soll doch mal zum freundlichem gehen.

Was soll ich sagen Qualität und Verarbeitung waren 1000x besser als sämtliche Klickerdosen die ich jemals vorher verarbeitet habe.

Am meisten war ich allerdings darüber überrascht das es den Lack überhaupt in der Klickerdose gab.

 

Gruß Frank

kommt immer auf die Farbe drauf an. Silber ist mit am schwersten nach zu lackieren. Schwarz kann fast jeder.:D

am 23. Oktober 2009 um 10:21

Hi !

silber hat gerne schwaze ränder beim nachlackieren. schwarz kann leider nicht jeder, denn schwarz hat schnell die sogenannte

apfelsinenhaut . weiß ist die farbe die am einfachsten ist .

 

Zitat:

Original geschrieben von Ralf4,2

Hi !

silber hat gerne schwaze ränder beim nachlackieren. schwarz kann leider nicht jeder, denn schwarz hat schnell die sogenannte

apfelsinenhaut . weiß ist die farbe die am einfachsten ist .

Erstens heißt das Orangenhaut und zweitens kann da die Farbe nix für, die Orangenhaut ist im Klarlack (den man bei ner Dosenlackierung qualitativ immer vergessen kann) nur sieht man das bei schwarz besser. @TE: Selbst wenn du dich für nen Gott an der Sprühdose hälst kann das nix werden, da der Lack aus der Dose schlechter verläuft und Beispritzverdünnung hab ich auch noch nie in Dosen gesehen. Geh zu nem anständigen Lackierer, dann hat auch nicht jedes Bauteil ne andere Farbe.

Themenstarteram 23. Oktober 2009 um 13:08

@Clever Nickname: Sicher ist das die Qualitativ Beste Methode, aber eben auch verdammt Teuer, weil dann liesse ich naemlich gleich beide Stossfaenger komplett lacken und das wird Teuer!

Ich werde es einfach mal demnaechst ausprobieren, und dann berichten: wenn das Ergebnis auch nicht besser ist wie jetzt, dann kann ich spaeter immer noch zum Lackierer, und hab halt 25Eur in den Wind geblasen!

Aber wenn noch jemand schon mal seine Farbe bei Audi speziell geholt hat, dann immer munter weiter berichten!

Ist schon lang her und war VW. Anthrazid metalic. Paßte astrein.

Achja: Temp >20°C und 6 min schütteln.

Die Orangenhaut entsteht bei zu wenig Lackauftrag. Bei Klarlack eigentlich immer etwas schwierig genug aufzutragen da er meistens anfängt zu laufen.

Deswegen gehen Lackierer auch meistens hin und tragen mehrere Schichten auf und zum Schluß kommt auf die schnelle nochmal ein gang mit höherem Verdünnungsanteil.

Der löst dann die andere Schicht wieder an und bringt so den Glanz drauf.

Mit der Klickerdose bleibt eigentlich nur die Option mehrere Gänge aufzutragen und dann das ganze nach ein paar durchtrocknungstagen auf Glanz zu polieren.

Eventuell vorher noch mit 2000er Papier Nass schleifen.

So kann man dann auch eventuelle Übergangskanten wegschleifen.

Die Klickerdosen wie Überallroad schon schreibt vorher schön anwärmen.

Gruß Frank

am 23. Oktober 2009 um 22:12

Zitat:

Original geschrieben von Clever Nickname

Zitat:

Original geschrieben von Ralf4,2

Hi !

silber hat gerne schwaze ränder beim nachlackieren. schwarz kann leider nicht jeder, denn schwarz hat schnell die sogenannte

apfelsinenhaut . weiß ist die farbe die am einfachsten ist .

Erstens heißt das Orangenhaut und zweitens kann da die Farbe nix für, die Orangenhaut ist im Klarlack (den man bei ner Dosenlackierung qualitativ immer vergessen kann) nur sieht man das bei schwarz besser. @TE: Selbst wenn du dich für nen Gott an der Sprühdose hälst kann das nix werden, da der Lack aus der Dose schlechter verläuft und Beispritzverdünnung hab ich auch noch nie in Dosen gesehen. Geh zu nem anständigen Lackierer, dann hat auch nicht jedes Bauteil ne andere Farbe.

Hi !

ich wusste, das du was zu scheißern hast. ob es jetzt orangenhaut oder apfelsinenhaut genannt wird ist eigentlich pup egal .

wenn man zuviel klarlack drauf haut, spricht man davon,das der lack zu fett ist . wenn man zu wenig lack drauf hat, spricht man

davon,das der lack zu mager ist. so ist es richtig. und übrigens ich mache das seit über 20 jahren ( lackieren, beulenentfernen, und die spaltmaße einstellen , und das alles im volkswagen werk .

Zitat:

Original geschrieben von Ralf4,2

Zitat:

und übrigens ich mache das seit über 20 jahren ( lackieren, beulenentfernen, und die spaltmaße einstellen , und das alles im volkswagen werk .

Damit wäre auch zur Qualität alles gesagt.... :rolleyes:

am 23. Oktober 2009 um 22:46

du bist eine pfeife, solche kommentare abzulassen. :mad:

Geh mal bei nem VW Haendler durch den Showroom, dann weißt du was ich damit meine. Da hab ich letztens z.B. nen 6er GTI und nen Scirocco gesehen an denen ich dir alle Stellen an denen nachgearbeitet wurde auf Anhieb zeigen konnte, da die ausgeschliffenen Defekte nur auf die Schnelle mit ner Kombipolitur bearbeitet wurden die einerseits zu schwach war um die Schleifspuren komplett zu entfernen aber andererseits auch nicht fein genug um ein hologrammfreies Finish zu erzeugen. Und ja ich weiss dass man im Werk unter Zeitdruck arbeitet, aber zu dem von VW erhobenen Premiumanspruch passt das hinten und vorne nicht. An nem Passat CC hab ich letztens ne unterirdisch eingepasste Motorhaube gesehen, da hatte mein Peugeot 206 noch bessere (größere, dafür aber wesentlich gleichmäßigere) Spaltmasse und Hauben die am vorderen und am hinteren Ende auf identischer Höhe montiert waren...

Was übrigens nicht heißen soll, dass das bei Audi wesentlich besser wäre...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Original Spruehdosenlack vom Freundlichen LZ5M