ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Optimale Batterie für 1.6 tdi

Optimale Batterie für 1.6 tdi

VW Caddy 3 (2K/2C)

Hallo,

Ich hab einen 2013 Caddy 1.6 tdi ohne Start-Stop aber mit Standheizung. Die Standheizung wird oft benützt im Zusammenhang mit Kurzstrecke. Also möchte ich eine Batterie, die Tiefentladungsstabil ist und schnell lädt. Aktuell ist eine normale Nassbatterie mit der Kennung 572 409 068, L278xB175xH175mm, 72ah.

Meiner Informationslage entsprechend und der Einschätzung in der Batteriekiste im Motorraum, dürfte auch eine Batterie mit Höhe 190mm passen.

Nun gibt es AGM und EFB Batterien. Ich habe gelesen, dass AGM temperaturempfindlich seien und der Betrieb im Motorraum kritisch sein kann. Hat jemand Kenntnisse darüber, wie warm es im Sommer da auftreten? Hat jemand Erfahrung mit AGM in dem Auto?

Danke & liebe Grüße

Ähnliche Themen
8 Antworten

Hallo, ist deine Standheizung original oder nachgerüstet? Da die ab Werk verbauten meist eine AGM Batterie haben

Egal ob Nass, Gel oder AGM es sind Bleibatterien mit der gleichen Chemie -> Wenns kalt ist geht weniger rein und wenn sie "voll" waren haben sie bei null Grad im besten Fall noch 2/3 der Nennkapazität.

Keine Bleibatterie ist "Tiefendladungsstabil", wenn du mehr als 50% der Nennkapazität entnimmst verkürzt sich die Lebensdauer. Eine AGM kann bei passender Ladekennlinie ca 10% schneller geladen werden, mehr geht nur mit Lithium Batterien.

Um die 70Ah Bleibatterie passt in den Caddy, die 190mm hohe (Gehäuse: H6 Pluspol: rechts Bodenleiste B13) passt in meinen rein.

Erfahrung mit Nass, Gel und AGM hab ich nur mit Motorradbatterien:

Eine Nasse kann man im Winter mit Wasser und (Tropfen) Säure wieder Fit bekommen das sie 20 Jahre halten. Auch AGM und Gel kann (wenig) Wasser wieder zum Leben erwecken, wenn mal wieder ein Laderegler durchgegangen ist.

Für ein (Alltags)Auto ist das sinnfrei: das soll jeden Morgen anspringen.

Für dein beschriebenes Nutzungsverhalten würde ich einmal die Woche ein Ladegerät dranhängen, dann ist es egal welche Bleibatterie eingebaut ist.

Viel Erfolg

Zitat:

@4-Maxi schrieb am 30. November 2021 um 19:55:13 Uhr:

Hallo, ist deine Standheizung original oder nachgerüstet? Da die ab Werk verbauten meist eine AGM Batterie haben

So ist es auch bei meinem (2015).

Regelmäßiger Heizbetrieb, keine Ermüdungserscheinungen nach bisher 6,5 Jahren, wobei ich bei sich bietenden Gelegenheiten immer mal prophylaktisch nachlade - Bleiakkus sind gerne voll.

Die Batterie ist ja durch den Kunststoffkasten eh von der Motorwärme weitgehend abgeschirmt. Davon abgesehen, mögen das normale Nassbatterien auch nicht. Insofern, warum nicht AGM - bietet bei Teilentladung jedenfalls auch noch mehr „Bums“ zum Starten.

Mein 2014 hat auch eine AGM werkseitig verbaut, letzten Winter hatte ich diese 3 mal nachgeladen, da es sich angeboten hat. Ich werde dass diese Winter Saison wieder so tun, da die Standheizung fast jeden Morgen läuft.

Bitte Suchefunktion nutzen, alle Jahre wieder…

Themenstarteram 2. Dezember 2021 um 7:57

Herzlichen Dank, ihr habt mir super geholfen!

Die Standheizung ist übrigens original.

Dopplung, sorry

Zitat:

@T5rucker schrieb am 2. Dezember 2021 um 18:51:30 Uhr:

Wenn das ernst gemeint war: Gerne. Man muss ja das Rad nicht stets neu erfinden. Gefühlt habe ich selbst 100 Beiträge zum Thema geliefert. Die meisten aus meiner Caddy Zeit mit Standheizung. Erst die vierte Batterie hat getan, was sie soll.

Deine Antwort
Ähnliche Themen