ForumKia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Optima GT - Wartungsintervall 2.0 T-GDI

Optima GT - Wartungsintervall 2.0 T-GDI

Kia Optima 2 (JF)
Themenstarteram 28. März 2017 um 6:37

Sagt mal. Nervt euch der 10.000km Serviceintervall nicht?

 

Da müsste ich im Jahr ja 2x...

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Killed_in_Action schrieb am 22. Juli 2017 um 16:06:13 Uhr:

1. Kostet der Skoda mehr, so dass man sich wegen ein paar mehr Euro für die Wartung nicht ins Hemd machen muss.

Wie ich bereits schrieb: Kia, Hyundai & Co. mögen einen niedrigeren Listenpreis oder Hauspreis haben - aber im Leasing sind sie trotzdem teuerer. Zusätzlich zu den höheren Wartungskosten. Und in dieser Preisklasse / PS-Klasse wird oft geleast.

Was natürlich kein Grund sein muß, sich gegen einen Optima GT zu entscheiden - es gibt ja auch Leute, die wählen andere teure Autos, obwohl es auch günstigere gäbe.

Beim Kauf sieht das dann aber nochmal anders aus (wobei ich es da immer schwer finde, zukünftige Wertverluste zu vergleichen)

 

Zitat:

2. Was diskutieren wir hier über einen Skoda ??? Vollkommen uninteressant.

Wieso?

Genauso wie ich mir als bisheriger (u.a.) Skoda Fahrer auch andere Marken / Fahrzeuge (Kia, Hyundai, Opel, ...) anschaue und für mich bewerte, kann das doch auch ein Kia-Fahrer / Interessent machen - oder haben die einen heiligen Eid geschworen, nie über den Tellerrand zu schauen?

Insofern sollte man doch auch Inspektionskosten mit anderen, gleichartigen (in Bezug auf die Technik) Fahrzeugen vergleichen dürfen ...

Zitat:

Eine Bemerkung noch dazu. Wer sich über Wartungskosten aufregt, sollte sich einen Tesla kaufen. Der kostet zwar mehr, aber er hat keine Wartungskosten :D

Und von was träumst du nachts? ;-)

https://www.tesla.com/de_DE/support/maintenance-plans

 

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Zitat:

"Hab da nochmal drüber nachgedacht. Es muss ja eine Laufzeit und eine vereinbarte Laufleistung geben."

Das mit der Laufleistung wird ja eben bei der Flatrate nicht mit berücksichtigt. Deswegen haben wir ja das Problem, dass wir auf 7 Jahre abschließen müssten und in unseren voraussichtlichen 4 Jahren, wo wir das Auto fahren werden, nur 3 1/2 Jahre inkludiert haben, weil wir ja alle 10.000 km/also alle 6 Monate zur Wartung/Ölwechsel müssen. Das Wartungspaket sieht nämlich nur 1 x Wartung/Jahr vor. Bei unserer Laufleistung aber nicht machbar.

Wenn man wirklich 7 Jahre lang nur 10.000 km/Jahr fährt, kann es sich sicherlich lohnen. Wir wiederum müssten eben die 80.000er (also 8. Wartung) selbst zahlen, da ja nur 7 Wartungen in der Flat inkludiert sind. Unser Verkäufer ist wirklich sehr engagiert gewesen und hat den Außendienstler, Kia selbst und die Firma die diese Wartungspakete vertreibt angerufen und alle gingen davon aus, dass 1 x Wartung/Jahr inkludiert ist bzw. man die Wartungen wie bei einer 7er Karte abstempeln lassen kann. Hat man 7 Felder voll, gibt es nix mehr.

Was mich aber bei der Auflistung der Flatpakete irritiert ist, dass manche Autos ja Lücken haben und man nur gewisse Laufzeiten abschließen kann, aufgrund der Wartungsintervalle was ja wieder auf eine Laufzeit bezogene Wartungsintegration hindeuten würde. Ich denke diese Flat ist so neu, dass wieder keiner genau weiß was Sache ist. Habe diese Frage aber auch in Fatzebuck in einer geschlossenen Gruppe gestellt und die meinten auch, dass man eine Wartungsflatrate auf die Menge gesehen hat und nicht auf die Jahre. Sind auch einige Leute von Kia in der Gruppe. Fragen über Fragen!

Mich hätte ja mal so eine Kostenaufstellung von Deinem Händler interessiert ...

Zitat:

"37,65€ für 5 Jahre wäre dann ja zu teuer, müssten so um die 27€ sein bei 7 Jahren, aber das geht natürlich nur bei 70.000 km. Sonst würdeja jemand wie Du für das Geld 14 mal in die Werkstatt kommen, das wäre ein schlechtes Geschäft für Kia."

Diese 37,65 € bezogen sich eigentlich darauf, dass das Wartungspaket einfach auf die Finanzierungsdauer (in dem Beispiel 5 Jahre) umgerechnet wird. Kia muss einen die 7 Jahre Wartungspaket ja in Deiner Finanzierungslaufzeit abzahlen lassen. Du kannst ja keine 7 Jahre finanzieren, so dass Du natürlich höhere monatliche Raten hast bezüglich der Flatrate, aber musst die letzten 2 Jahre ja dann nix mehr zahlen. Schriftlich schwer zu erklären, ich hoffe Du verstehst, worauf ich hinaus will.

Was eben blöd ist bei dem Wartungspaket, es ist bezogen auf das Fahrzeug. Hat man einen Totalschaden ist es mit futsch. Gut wiederum ist es, wenn man das Fahrzeug privat verkaufen will, da der Käufer das Wartungspaket ja mit dem Fahrzeug erwirbt. Macht es für manchen interessant.

Ich stelle mir das eher so vor, dass Du als Beispiel 30€ im Monat zahlst für 3 Jahre und 30.000 km, bei 60.000 km bei gleicher Laufzeit vermutlich dann 60€ im Monat.

Irgendwie muss such das ja decken.

Dass einige Autos auf dem Plan Lücken haben liegt daran, dass einige Autos nur alle 2 Jahre oder 30.000 km in die Wartung müssen. Ist aber wirklich sehr unglücklich mit der Angabe der Jahre, man hätte bezogen auf die Fahrzeuge einfach sagen sollen: "Du bekommst für 2259€ 7 Wartungen" und gut wäre es gewesen. (Bei anderen Modellen natürlich entsprechend angepasst).

Mein Händler hat mir keine Aufstellung ausgedruckt, weil ich nur zwischen Tür und Angel mit ihm gesprochen habe. Er meinte jedoch, dass die Flatrate über die Laufzeit definitiv günstiger kalkuliert ist, als die Einzelposten. Dazu kämen natürlich auch Preissteigerungen die in 7 Jahren entstehen, die der Flatkunde natürlich nicht hat.

Pressemeldung:

 

Kia bietet Neuwagenkäufern flexible Service Flatrate

 

Vertragslaufzeit von drei bis sieben Jahren, bequeme KostenabwicklungWartung und Ölwechsel bei jedem teilnehmenden Kia-Partner in Deutschland möglichVertrag geht bei Fahrzeugverkauf auf neuen Eigentümer über

 

Frankfurt, 29. August 2017 – Kia-Kunden sind durch die standardmäßige 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie* vor unliebsamen Überraschungen bereits umfassend geschützt. Mit der neuen „Kia Service Flatrate“ gibt die Marke Neuwagenkäufern jetzt noch mehr Kostensicherheit und bietet ihnen zugleich Flexibilität bei der Laufzeit. Je nach Bedarf kann die Flatrate bei den teilnehmenden Kia-Händlern und Kia-Servicebetrieben für einen Zeitraum von drei bis sieben Jahren gebucht werden, wobei die Bezahlung bequem direkt vor Ort mit dem Kia-Betrieb abgewickelt wird – sei es durch Sofortkauf oder durch die Integration in die Fahrzeugfinanzierung. Kia Motors Deutschland bietet diesen Servicevertrag in Kooperation mit dem renommierten Garantiespezialisten CarGarantie an.

 

Die Kia Service Flatrate erstreckt sich auf alle im Wartungsplan des Herstellers festgelegten Leistungen inklusive Wartungsteilen, Lohnkosten, Bremsflüssigkeit und Öl (Reparaturen und Verschleißteile nicht inbegriffen). Der Kunde gewinnt mit der Flatrate auch räumliche Flexibilität: Er kann die Wartungsarbeiten und den Ölwechsel bei jedem teilnehmenden Kia-Betrieb in Deutschland durchführen lassen. Die lückenlose Servicehistorie durch eine Fachwerkstatt wirkt sich zudem positiv auf den Wiederverkaufswert aus. Ebenso wie der Vertrag selbst, der an das Fahrzeug gebunden ist und auf den neuen Eigentümer übergeht. Die Flatrate ist für alle aktuellen Kia-Modelle erhältlich und gilt ab dem Tag der Erstzulassung, wobei ein Vertragsabschluss noch innerhalb der ersten acht Monate (max. 8.000 km) möglich ist. Die Kosten sind abhängig von der Vertragslaufzeit und der Motorisierung des Fahrzeugs. Vier Jahre Service kosten zum Beispiel für den Benziner Kia Sportage 1.6 GDI ab 14,15 Euro pro Monat** und für den Diesel Kia cee’d 1.6 CRDi ab 17,48 Euro pro Monat**.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Optima GT - Wartungsintervall 2.0 T-GDI