ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Opelrätsel, Werkstatt findet nichts...

Opelrätsel, Werkstatt findet nichts...

Opel Astra F
Themenstarteram 7. März 2014 um 20:34

Hallo,

ich bin neu hier und habe ein ziemliches Problem mit meinem neuen (alten) opel astra f cc 98.

Der Wagen life super, besonders rund und super angenehm zu fahren, dann nach einer längeren Autobahnfahrt starb der Motor anschließend im Stadtverkehr ab. Später beim starten ging die Drehzahl unkontrolliert immer weiter rauf (auch hörbar). In den nächsten Tagen danach, starb das Auto immer häufiger bei Kreuzung/Ampel ab und konnte den Leerlauf nicht halten. Auch bei den Autobahnaussfahrten vom 3. zum. 4. Gang ging der Motor mehrmals aus. Der erste Werkstattbesuch mit Fehlerauslesung ergab (angäblich) Benzinpumpenrelais dieser Wurde ausgewechselt. Leider besteht das Problem weiter und er stirbt immer öfters ab, zeigt Leistungsverlust, nimmt teilweise in den kritischen Situationen Gas nicht an und dann plötzlich schon, was zum hüpfen führt.

Jetzt habe ich ihn in einer anderen Werkstatt und leider lässt sich der Fehler nicht auslesen bzw. zeigt keine Fehler an!!!

1. Aussage der Werkstatt: Steuergerät ist kaputt, weil es gar nichts auslesen lässt etc. kann diese Probleme verursachen etc. hatten sie schonmal etc.

2. Aussage ja Steuergerät bestimmt defekt aber es sieht so aus als ob die Zylinderkopfdichtung auch durch ist.

Das finde ich aber sehr seltsam, da ich überhaupt kein Kühlwasser verloren habe, habe den Stand die letzten 2 Wochen immer wieder gecheckt und es ist auch kein Öl im Kühlwasser zu erkennen. Das Öl sah auch ganz normal aus und nicht so als ob Wasser da drin ware, nicht milchig oder ähnliches.

Ich hatte zwar zwei Mal starken weissen Rauch aber je nur für ne Minute, dann ging es weg.

Ich bin wirklich ziemlich am Ende mit den Nerven und habe schon sehr viel gegoogelt.....brauch das Auto dringend um zur Arbeit zu kommen (mit den öffentlichen dauerts über 1,5 Stunden .....)

Also habt ihr irgendwelche Ideen?

Könnte es die Zündspule sein? Kann man das testen?

Vielen Dank im Vorraus

 

 

 

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hei, Astra ist gut, aber welchen Motor hast Du ?

MfG

Themenstarteram 7. März 2014 um 22:48

X16xel

Leuchtet die Motorkontrollampe den?

Und hast du schon mal versucht den Fehlerspeicher per "ausblinken" selber auszulesen?

http://www.motor-talk.de/.../fehlercodes-ausblinken-t2014190.html

Wegen der Zylinderkopfdichtung würde ich mal einen CO2 Test machen lassen, oder mir selbst einen Tester zulegen. Kann man immer mal gebrauchen, z.B beim Gebrauchtwagenkauf. Gibt es auch schon ab 55€.

Hei,

habe ähnliches Phänomen bei meinen Astra F 1,6,Motor X 16 SZR,bei mir hat das Agr geklemmt.

Der Kolben ging nur 1mm auf.Nachdem ich das richtig gereinigt habe,mit W40 zum Rußlösen und dann Bremsenreiniger hinterher zum säubern,ließ sich der Kolben weiter hineindrücken.Beim ansteuer mit 12V öffnete das Ventil,aber nicht soweit,wie ich den Kolben mit der Hand reindrücken konnte. Steht auch niergens geschrieben wie weit er Öffnen muß.Erstmal läuft er,wer weis wie lange,werde mir wohl ein neues AGR zulegen müssen.

Opel hat ab 1,6 Motor AGR verbaut ,mit zwei schrauben hast Du es ausgebaut,versuch einfach.

MfG

Themenstarteram 8. März 2014 um 15:30

Ja danke schon mal für die Tipps,

leider steht das Auto jetzt schon seit einer Woche in der Werkstatt. Montag werde ich hingehen und auch noch so einige Ideen anbringen.

Bei dem Agr-Ventil bin ich mir grad gar nicht sicher, aber ich werd mal nachgucken.

Wäre ja schon mal hilfreich zu wissen ob es was elektronisches oder was mechanisches ist...

Hatte nur noch nie ein Auto dass so plötzlich den Geist aufgegeben hat.

Themenstarteram 8. März 2014 um 15:37

Ach ja die Motorelektronik Lampe leuchtete ein paar mal kurz für 30 sek, aber wenn das Auto abstirbt leuchtet natürlich vieles...Ich Weiss nicht ob ich es mir nur einbilde, aber ich glaube Öldruck geht schon kurz vorm absterben an.

Oldruck is ok, kommt wegen dem absterben.

das auslesen kannst und solltest DU! selbst tun. Einfach ausblinken. So schnell wie möglich, damit er nicht gelöscht wird.

Dein Motor hat auf jeden Fall ein AGR-Ventil. Das war mal bei meinem Corsa B mit X14XE Motor auch mal zu. Da hat der immer im unteren Drehzahlbereich geruckelt, und hatte kurzfristig keine Leistung mehr. Die MKL hat dabei geflackert. Aber ganz ausgegangen ist der dadurch nie. Im Fehlerspeicher war der Fehler hinterlegt. Am besten kann man das Ventil reinigen in dem man es über Nacht in Diesel oder einem vergleichbaren Öl, bis unterhalb des Steckeranschlusses einlegt. Bremsflüssigkeit geht auch. Danach mit Pressluft ausblasen (Schutzbrille!).

Du kannst das Ventil aber auch ganz stillegen, falls es den daran liegen sollte...

http://www.motor-talk.de/.../...tivieren-des-agr-ventils-t3628524.html

Wechsel auch mal den Nockenwellensensor. Der macht ähnliche Marotten, wenn defekt.

Zitat:

Original geschrieben von deloba

Dein Motor hat auf jeden Fall ein AGR-Ventil. Das war mal bei meinem Corsa B mit X14XE Motor auch mal zu. Da hat der immer im unteren Drehzahlbereich geruckelt, und hatte kurzfristig keine Leistung mehr. Die MKL hat dabei geflackert. Aber ganz ausgegangen ist der dadurch nie. Im Fehlerspeicher war der Fehler hinterlegt. Am besten kann man das Ventil reinigen in dem man es über Nacht in Diesel oder einem vergleichbaren Öl, bis unterhalb des Steckeranschlusses einlegt. Bremsflüssigkeit geht auch. Danach mit Pressluft ausblasen (Schutzbrille!).

Du kannst das Ventil aber auch ganz stillegen, falls es den daran liegen sollte...

http://www.motor-talk.de/.../...tivieren-des-agr-ventils-t3628524.html

Hei,

stillegen ist die Frage,wie reagiert die Lambdasonde ? soweit ich weis wrden die >Abgaswerte schlechter. Das Brennstoffgemisch wird über des Steuergerät Fett oder Mager nach dem Signal der

Lambdasonde eingestellt. Im schlechtesten Fall wird das Gemich zu mager und der Motor geht wie bei mir an der Kreuzung aus und das schneller als Du denkst.

Ich habe das Centstück,das der liebe Pannenhelfer meinem Sohn eingebaut hat ,sofort wieder entfernt und das AGR gereinigt. Das war es.

MfG

Hi,

da hat ja die Lambdasonde nichts mit zu tun. Die sitzt ja im Krümmer und misst den Restsauerstoffgehalt. Das Abgasrückführventil ist jedoch oben an der Ansaugbrücke. Es führt lediglich Abgase der Frischluft zu. Ich gehe ja mal davon aus das reine Frischluft einer Verbrennung besser zuträglich ist als schon verbrauchte.

Die Leute in dem von mir verlinkten Beitrag schreiben ja auch das sich die Abgaswerte nicht sonderlich verschlechtert haben, und der Motorlauf sich sogar verbesserte.

Ich hatte die Stilllegung auch nur als mögliche Alternative aufgeführt.

Habe mein AGR damals auch gereinigt.

MfG

 

Themenstarteram 10. März 2014 um 10:17

Also folgende Infos von der Werkstatt,

Steuergerät wurde testweise gewechselt (mit nem gebrauchten) Problem nur mit der Wegfahrsperre und angeblich gibt es keine Möglichkeit in diesem Modell ein gebrauchtes einzubauen.... Preis für neues (da ja angeblich kein gebrauchtes funktioniert) 520 Euro plus 160 Euro für einbau und codierung........

Das würde angeblich das absterben beseitigen, aber dann hätte ich immer noch ein Problem mit der hohen Ölverbrennung und dem Rauch ausm Auspuff. Zylinderkopfdichtung ist in Ordnung auch alle Messwerte (Abgas). Allerdings könnte es Kolbendichtung oder so sein.....

Ich meine mit dem Ölproblem kann ich wahrscheinlich leben aber gibt es wirklich keine günstige Lösung das Steuergerät zu tauschen z.B. ein passendes ohne Wegfahrsperre?

Warst du in einer Opel Werkstatt?

Wüsste nicht aus welchem Grund man da kein gebrauchtes Steuergerät einbauen kann. Du musst dir nur ein zurückgesetztes besorgen. Weil ein Gebrauchtes und Zurückgesetztes MSG ist ja sozusagen "Neu". Und du brauchst von deinem Steuergerät den Securitycode. Wen der nicht mehr vorhanden ist kannst du diesen für knapp 20€ beim Opel Händler ermitteln lassen. Das gebrauchte Steuergerät kann dann auf deine Wegfahrsperre angelernt werden. Das ist kein großes Ding, und funktioniert auch mit dem OP-Com. Du musst das also auch nicht bei Opel machen lassen.

Wen es wirklich nicht funktionieren sollte, kannst du dir ja immer noch ein gebrauchtes Steuergerät mit Schlüssel-Transpondern und Ringantenne besorgen.

Ich wäre da jedoch immer noch skeptisch ob das wirklich an dem MSG liegt. Würde an deiner Stelle erst noch mal selber den Fehlerspeicher ausblinken.

Themenstarteram 11. März 2014 um 16:32

Hallo,

Juhu endlich ist das problem geloest und ich kann fahren. Das mit dem steuergeraet war voelliger schwachsinn. Drosselkappe gereinigt Und Gut ists.

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Opelrätsel, Werkstatt findet nichts...