ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Opel und Rost

Opel und Rost

Themenstarteram 8. November 2006 um 6:30

da jetzt die kalte Jahreszeit wieder kommt wollte ich wissen wie ihr euren Opel vor Rost schützt

schreibt bitte keine vermutungen zb. dies oder das könnte helfen

schreibt am besten eure eigenen erfahrungen was gut oder schlecht ist denn ich glaube damit ist uns allen am besten geholfen

THX

Ähnliche Themen
57 Antworten

Also ich fahre im Winter je nach Nutzungsintensität häufiger mal in unsere Textilwaschstraße, die hat Unterbodenwäsche mit Konservierung- Salz sammelt sich ja doch ne Menge an. Desweiteren strebe ich ein trockenes und kaltes Klima in der Garage an (Kälte verlangsamt die Reaktionsgeschwindigkeit und erschwert somit schnelles Rosten). Immer schauen, ob in den Wasserabläufen der Karosserie keine Verstopfungen sind, damit das Wasser nicht im Rahmen steht und von innen nach außen der Rost blüht (einfach eine Gießkanne nehmen und gucken, daß alles Wasser wieder unten "rauskommt"). Solange das Auto in der Garage steht, eben möglichst trocken und kalt halten. Eine Hohlraumkonservierung mit heißem Fett kann man vornehmen lassen, damit auch wirklich keine Fäule in den kleinsten Ecken des Rahmens entsteht.

Ansonsten hab ich mit Rost bei meinem Facelift kein Problem *auf Holz klopf*

cheerio

am 8. November 2006 um 7:57

Also erstmal kompletter Check in jedem Winkel des Autos ob Rost vorhanden. Wenn ja, jetzt wie zum Bespiel bei mir, da ist die Schweißnaht der A-Säule unter der Regenrinne total verrostet, wird zum Baumarkt gefahren und Hammerite geholt. Dann den Rost lose runterkratzen und drauf das Zeug, ruhig richtig Nass patschen damit das Zeug richtig Einzieht. Dann nochmal mit Lackstift drüber um die Farbe anzugleichen. Obwohl letzter Schritt eigentlich egal, da ja in meinem Beispiel die Stelle nicht zu sehen ist.

Dann mit nem Schlauch und ner Hebebühne ne Richtig schöne Unterbodenwäsche machen um Dreckecken weg zu bekommen in den sich gerne das Salz absätzt. Und dann noch 2 bis 3 Schichten Politur und ich habe fertig ;)

Im Winter wird nun einmal Salz gestreut.

Da hilfts auch nicht, eine Wagenwäsche mit Unterbodenreinigung zu machen. Ihr stellt den wagen doch nicht danach bis zum Mai in die Garage?

Sobald der gewaschene wagen wieder auf der Piste ist, kommt neues frisches Salz auf die empfindlichen Teile.

Also: es hilft gar nichts. Gut; es beruhigt etwas das Gewissen.

Schaut einfach einmal Eure blanken Bremsscheiben direkt nach der Fahrt und dann eine Stunde später an.

 

Gruss

Harald

Zitat:

Original geschrieben von hansol

Wenn ja, jetzt wie zum Bespiel bei mir, da ist die Schweißnaht der A-Säule unter der Regenrinne total verrostet,

Kannst du mal ein Bild von der Stelle machen und einstellen? Ich kann mir nicht so ganz vorstellen, wo Du genau meinst.

 

dirk

Das seh ich nicht so, da nicht das einfache Salz gefährlich ist, welches man ja bei dem nächsten Regen wieder ab hat. Sondern das Gefährliche sind "Nester" in denen sich Sand abgelagert hat. In diesen Nestern kann sich das Salz besonders lange speichern und ganz in Ruhe auf die durch das Sand angeschlagenen Metallflächen einwirken!

Im Winter ist eine häufige Wagenwäsche sehr wichtig.Egal wie das Auto eine Stunde später aussieht.Hauptsache das Salz nistet sich nirgends ein.Also ich wasche mein Auto 1 mal pro Woche im Winter,es sei denn wir haben dauerfrost....

Hi!

Ich poliere und wachse vor dem Winter mein Auto immer noch mal.

Dann im Winter fahre ich regelmäßig entweder in die SB-Wäsche oder in die Waschstrasse.

Gruß Kater

ich wasche mein auto 2 monate vorm winter extra nichtmehr.

wo dreck ist passt kein salz mehr hin. zumindest hab ich keine

rostprobleme.wer sein auto das jahr über im auge behält und

am anfang wo er es gekauft hat ne ordentliche unterbodenkonervierung

gemacht hat braucht sich über winter garkeine sorgen machen.

Im C Forum, exestiert schon so ein ähnlicher Therad, dort sind schon einige Meinungen gepostet worden....;)

http://www.motor-talk.de/t1252392/f237/s/thread.html

Also ich wasche im Winter mein Auto auch relativ regelmässig wenn kein Dauerfrost ist...

1x die Woche mit nem Dampfstrahler die Radkästen auswaschen und die Salzkrusten von der Unterseite der Türen,Heckklappe abwaschen und dann 1x im Monat durch die Waschstraße damit...:)

Bevor der Winter jetzt kommt, wird meiner noch einmal mit Hartwachs behandlet und versiegelt...

Wer meint er müsste sein Auto im Winter nicht waschen und kann damit dann 5.Monate rumfahren hat wohl bis jetzt Glück gehabt oder legt auf sowas kein Wert und sieht den Wagen nur als eine Art Gebrausgegenstand an, was er ja auch teilweise ist....;)

Ich denke eine reglmässieg Pflege des Auto auch im Winter bringt nur Vorteile, aber jeder so wie er mag...:)

Bär

wie mans nimmt... meine autos haben die letzten 10 jahre nicht

gelitten weil ich sie im winter nicht gewaschen habe. 10 jahre glück

halte ich für unwarscheinlich :)

unterbodenschutz hält wenn vorhanden. lack ebenso

ich bleib dabei. ein intakter wagen übersteht das ganz nebenbei

hi,,,

weil ich das grad mit dem rost lese...so kann es ausehen wenn man kleine roststellen nicht gleich beseitigt.

man...war das nen akt das alles weg zu bekommen...:(

mfg,Doni

ich mache idr garnix. das auto steht sommer wie winter drausen. wenn der winter vorbei ist (d.h. das salz von den straßen runter), fahre ich allerdings in die waschstraße und mache eine unterbodenwäsche. das genügt in den meisten fällen eigentlich.

Zitat:

Original geschrieben von doni

hi,,,

weil ich das grad mit dem rost lese...so kann es ausehen wenn man kleine roststellen nicht gleich beseitigt.

man...war das nen akt das alles weg zu bekommen...:(

mfg,Doni

Ich glaube du hast dein Foto vergessen ;)

@hansol

 

stimmt...

hey aus hy,ne schike dirt und dual strecke habt ihr,macht echt laune!!

 

hier das vergessene...

mfg,Doni

Deine Antwort
Ähnliche Themen