ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Opel signum 2.2 direct ab 4000 umdrehungen geht nichts mehr

Opel signum 2.2 direct ab 4000 umdrehungen geht nichts mehr

Opel Signum Z-C/S
Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 13:03

Hallo ihr lieben da draußen

Ich habe da ein Problem mit meinem Auto es geht um ein Opel Signum 2.2 direct Baujahr 2005.

Das erste is er geht's immer recht schlecht an aber das ist noch das geringste Problem also wenn ich über 4000 umdrehungen komme ist es wie als wirde er in ein Loch fallen und dann fällt er in das notprogram, dann fahre ich an die Seite mach ihn aus starte neu alles wieder gut außer das die motorkontroll leuchte leuchtet fährt er wieder normal bis ich wieder über auf 4000 umdrehungen komme es ist dann als fährt er nur auf drei Töpfe nach dem Neustart alles wieder okay. Ausgetauscht wurde Luftmassenmesser, Hochdruckpumpe, druck regler, druck sensor, zündspule sowie Zündkerzen, Steuergerät vom Motor und dann noch so ein Teil was an der Drosselklappe ist ich glaub der Motor von dem Ding. So das wäre erstmal alles, die kosten waren so um die 3500 bis 4000 Euro ich hab da glaub ich auch ein bisschen den Überblick verloren. Meine Nerven sind am Ende und der Geldbeutel ist auch langsam leer.

Ich tuhe mir sehr schwer damit ihn zu verkaufen.

Schreibt bitte so das es auch eine Frau versteht. LG

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Opel22DTI schrieb am 21. Oktober 2017 um 22:44:17 Uhr:

Ich würde auf DTI umändern anstatt direct steht(Bitte ändern) , damit manche Leute die über 2.2DTI gut auskennen und dir helfen können. Wenn es schon vor 5 Jahre die Pumpe(VP44) gewechselt wurde und nochmal wieder kaputt ist:confused::confused: mmmhhhhh ehrlich gesagt muss eine Pumpe lange aushalten z.b meine VP44 Pumpe ist schon über 16Jahre alt und läuft wie ein Uhren werk und wurde noch nicht 1-mal gewechselt!!!!Wird das Motor-Öl jeder Jahr gewechselt?Sind die Schläuche komplett dicht??Bei meinem waren es undicht und hat zur Leistungsverlust und Notlauf produziert, seit dem ich es wechselt habe läuft mein GTS super und am ende habe ich auch dann die komplette ansaugung gereinigt, nach 200000km waren voll mit Ruß zu und jetzt läuft "ER" wie sau und 1000% besser und das beste dran ist fast 1 halb Jahre ist der Notlauf in vergangenheit geschehen;). Ich hoffe das ich dir bissl geholfen habe und gute Nacht:)

ER hat wieder zugeschlagen!!!!!!!!!

Du Hohlkörper es ist ein BENZINER und kein Diesel, lies doch mal bevor du deinen unqualifizierten Senf dazu gibst.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo,

bei mir waren es dieselben Symtome.

Ich bin allerdings kein Schrauber, aber ich habe mir Rat bei einem erfahrenen Fachmann geholt.

Ursache war eine altersbedingte poroese Undichtigkeit an der Anschlussstelle der kleinen Schlaueche, die vorne rechts vor dem Sicherungskasten sind, welche Fehlluft und dadurch bedingt Notlauf verursachen.

Hat mir die Werkstaette sogar o.B. repariert.

Lediglich ein Stück Schläuchen mit 3 mm Durchmesser und 5 cm Länge beim Anschluss vorne erneuert.

Kleine Ursache, große Wirkung.

Bei Bedarf kann ich auch ein Foto mailen

Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 14:59

Hallo

Ich hätte gerne ein Foto

Wie lauteten die Fehlercodes aufgrund derer die Bauteile ausgetauscht wurden?

Hallo, es sind vier Leitungen, die an der Stelle neben dem Batteriekasten Richtung Motor gehen.

Überprüfe die Anschluss Pfropfen, die mit der Zeit brüchig und rissig werden und lass diese im Bedarfsfall erneuern.

Wie auf den Fotos ersichtlich, wurde bei mir nur ein Anschluss-Pfropfen erneuert und zwar der mit der roten Linie.

Wenn danach der Motor wieder rund läuft, würde ich die Werkstatt wegen der vielen vermutlich unnoetigen Reparaturen und Ersatzteilen durch den Wolf drehen.

Eine Frau sollte nie ein Auto zur KFZ Werkstaette bringen. Abzocker !!!!

Img-20171021-142256
Img-20171021-142326
Img-20171021-142241

@highmiler

Du bist ja schon witzig Bilder von Bauteilen deines Diesels zu schicken, die in betreffenden hier besprochenen Motor gar nicht existieren. So kann man die gute Frau auch noch zusätzlich verwirren!

@highmiler

Bei einem 2,2 Direkt handelt es sich um einen Direkt Einspritzenden BENZINER !

Danke fuer den Hinweis.....

Bin, wie geschrieben, kein Schrauber .....

Wollte nur helfen, weil die Symtome gleich wie bei meinem 2.2 DTI waren.

Sorry, wenn dies auf den 2.2 Direkt nicht anwendbar ist.

Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 17:53

Zitat:

@Yfiles schrieb am 21. Oktober 2017 um 16:25:04 Uhr:

Wie lauteten die Fehlercodes aufgrund derer die Bauteile ausgetauscht wurden?

Hallo also er zeig druckabfall an und zündfehler

spricht doch eigentlichfür eine defekte Hochdruckpumpe .... seltener Fall beim 2.2 :D

aber die wurde schon getauscht so wie ich das sehe ..... :|

Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 20:29

Ja die wurde sogar schon zweimal getauscht vor fünf Jahren schon mal weil sie undicht war

Ich würde auf DTI umändern anstatt direct steht(Bitte ändern) , damit manche Leute die über 2.2DTI gut auskennen und dir helfen können. Wenn es schon vor 5 Jahre die Pumpe(VP44) gewechselt wurde und nochmal wieder kaputt ist:confused::confused: mmmhhhhh ehrlich gesagt muss eine Pumpe lange aushalten z.b meine VP44 Pumpe ist schon über 16Jahre alt und läuft wie ein Uhren werk und wurde noch nicht 1-mal gewechselt!!!!Wird das Motor-Öl jeder Jahr gewechselt?Sind die Schläuche komplett dicht??Bei meinem waren es undicht und hat zur Leistungsverlust und Notlauf produziert, seit dem ich es wechselt habe läuft mein GTS super und am ende habe ich auch dann die komplette ansaugung gereinigt, nach 200000km waren voll mit Ruß zu und jetzt läuft "ER" wie sau und 1000% besser und das beste dran ist fast 1 halb Jahre ist der Notlauf in vergangenheit geschehen;). Ich hoffe das ich dir bissl geholfen habe und gute Nacht:)

Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 22:58

Also die erste Pumpe war undicht und die zweite war ja dann eigentlich noch ganz den das Problem ist ja nicht behoben also hab ich jetzt insgesamt drei pumpen.

Zitat:

@Opel22DTI schrieb am 21. Oktober 2017 um 22:44:17 Uhr:

Ich würde auf DTI umändern anstatt direct steht(Bitte ändern) , damit manche Leute die über 2.2DTI gut auskennen und dir helfen können. Wenn es schon vor 5 Jahre die Pumpe(VP44) gewechselt wurde und nochmal wieder kaputt ist:confused::confused: mmmhhhhh ehrlich gesagt muss eine Pumpe lange aushalten z.b meine VP44 Pumpe ist schon über 16Jahre alt und läuft wie ein Uhren werk und wurde noch nicht 1-mal gewechselt!!!!Wird das Motor-Öl jeder Jahr gewechselt?Sind die Schläuche komplett dicht??Bei meinem waren es undicht und hat zur Leistungsverlust und Notlauf produziert, seit dem ich es wechselt habe läuft mein GTS super und am ende habe ich auch dann die komplette ansaugung gereinigt, nach 200000km waren voll mit Ruß zu und jetzt läuft "ER" wie sau und 1000% besser und das beste dran ist fast 1 halb Jahre ist der Notlauf in vergangenheit geschehen;). Ich hoffe das ich dir bissl geholfen habe und gute Nacht:)

ER hat wieder zugeschlagen!!!!!!!!!

Du Hohlkörper es ist ein BENZINER und kein Diesel, lies doch mal bevor du deinen unqualifizierten Senf dazu gibst.

Das Problem kommt mir bekannt vor. Bei meinem Vectra 2.2direct war da ein Riss im Flexrohr schuld. Er hatte dann ab ca. 4500 Umdrehungen einen starken Leistungseinbruch, der von einem leichten Pfeifen begleitet wurde. Außerdem hat er einen guten Liter mehr Benzin verbraucht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Opel signum 2.2 direct ab 4000 umdrehungen geht nichts mehr