ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Opel Insignia ST BJ. 2010 - Infinity Sound System Umrüstung BEBILDERTE ANLEITUNG

Opel Insignia ST BJ. 2010 - Infinity Sound System Umrüstung BEBILDERTE ANLEITUNG

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 8. Oktober 2014 um 19:09

Hallo alle zusammen, insbesondere ihr Insignia Fahrer.

Nach viele Wochen des gedanken machens und in gesuches in diesem Forum hatte ich einige Ansätze gefunden um das original infinity system so anzupassend as es für mich passt.

Wie die meisten hatte ich starke lautstärkeschwankungen und einen unsauberen gesamtklang plus Vibration etc.

Also habe ich dank der Pinbelegung die ich in diesem Forum fand und einem ähnlichen Thread zum Türen auseinander bauen (user: mark29 VIELEN DANK!) die seite zur pinbelegung finde ich leider nicht ich hoffe der oder derjenige ist sich meiner Dankbarkeit bewusst und fühlt sich angesprochen!

Zu ersteinmal:

Alle Gerüchte bezüglich euiner Lichtleiter sind müll. Die Signale kommen aus dem gleichen Stecker mit und ohne Inifnity System am DVD 800 Navi mündet (keine Ahnung wie es bei den anderen Radios ist)

und nur durch eine Umprogrammierung wird ein Radio-HI Signal zu dem vom infinity genutzten low Signal umgewandelt. Diese Anleitung kann also auch einen Ansatz zur Umrüstung ohne Infinity liefern.

Gefundene Fehler dürft ihr behalten es ist Dienstag ich habe ausnahmsweise frei und ich möchte euch nur die Sucherei ersparen die ich hatte ;-)

WAS IHR BRAUCHT:

Schraubenzieherset (mit Torx 15&25 glaube ich)

Ratsche mit Nüssen (7, 10, 14)

ca. 3 m² Alubutyl

Heißluftföhn für das Dämmzeug

teppichcutter

1 oder 2 verstärker

Adapterringe für neues Frontsystem

ein neues 16,5cm compo system (in meinem Fall Eton POW 172.2 ZU EMPFEHLEN)

ein Subwoofer (in meinem Fall den 30cm Type G von Alpine EBENFALLS GEIL)

20mm² Kabelsatz (zum Anschluss an die Batterie)

10mm² falls einzelner Subwooferverstärker

Boxenkabel (1,5mm²)

Ein paar Meter kleinere Signalkabel

lötbare Chinchstecker

Aderendhülsen

jeglichen kleinkram also Schrumpfschlauch etc

EIN AUSREICHENDES VORWISSEN!!!! ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR SCHÄDEN AN EUREM MOPPED!!!

Zuersteinmal baut ihr die Türen auseinander. (FOTO 1) Mit einem kleinen schlitzschraubenzieher unter die L-Förmige Abdeckung aus Plastik in Metalloptik(FOTO 2) (wenn ihr unter die Tür schaut seht ihr eine Lücke da könnt ihr zwischen. hinter dem Türgriff von innen befindet sich ebenfalls eine kleine lastikabdeckung. vorsichtig raus hebeln. Das L kann etwas schwergängig abgehen aber traut euch es ist nur gesteckt.

Nachdem freilegen seht ihr hinter dem Türgirff und unter dem ehemaligen L drei Löcher mit jeweils einer Torx Schraube. Raus damit. Löst noch das Kleine Hochtondreieck durch gerades herausziehen.

Greift möglichst tief unter den äußeren Rand der Türpappe und zieht kräftig (traut euch) um die nur geclippte pappe zu lösen.

Legt euch unter die Tür und löst alle Kabel soweit möglich wenn nicht wartet ab sorgt nur dafür das kein Kabel mit Zug belastet ist.

von unten guckend (FOTO 3 in pfeilrichtung gucken) drückt ihr die pappe etwas weg und seht ganz oben das die pappe mit einer art metallclips am türblech hängt. Was ihr nicht sehen könnt ist das die clips das Fenstergummi und die Pappe ÜBER dem Türblech fixiert. Versucht meiner meinung nach von unten wieder mit einem langen schraubendreher die dinger mit recht viel Kraft nach oben aus der Führung zu drücken.

Vom äußersten Ende der Tür nach innen (4 Clips) damit nichts bricht. Bei mir ließen sich nur die ersten 2 Clips lösen die restlichen habe ich vorsichtig mit der Türpappe hochgezogen.

Die Pappe mitsamt Gummi sollte sich nun gut rausnehmen lassen. Löst die letzten Kabel und das Gummi mit Clips von der Pappe. Der Seilzug vom Türgriff wird etwas "lang gezogen" und nach oben ausgehangen. Merkt euch die Aufsteckrichtung und den Zusammenbau der Clips.

Drückt ruhig jetzt schon wieder die Clips mit Gummilippe (richtig herum) auf das Türblech. Jeder Clip hat eine Aussparung die werdet ihr sehen. Die Pappe wird später auf den Freien Platz auf dem Clip aufgehangen. Leider habe ich davon kein Foto gemacht.

Das ganze sieht dann wie auf FOTO 4 aus.

Ihr seht eine Plastikfolie. Cuttermesser raus und weg mit dem zappeligen müll, wasserdicht wirds später wieder! Das Türkabel FOTO 5 öffnet ihr. Seht euch nun Foto 5.2 an. An der linken Seite des Amaturenbrettes ist eine Abdeckung (FOTO 4 blauer pfeil)wieder nur gesteckt und sollte entfernt werden. Genauso sollte der Kabelkanal vorsichtig aber beherzt und mit Gefühl nach oben herausgezogen werden (könnt ihr auch auf beiden Seiten machen fahrer + beifahrer). Fummelt euren Weg hinter den Sicherungskasten und ertastet in höhe des Türkabels etwas Schaumstoff um das Kabel das aus dem Auto in die Tür läuft. Mit ganz viel Fummel bekommt ihr das neue Boxenkabel durch die Aussparung unter dem rosa-grauen(roter pfeil) stecker vom türkabel. verzweifelt nicht die Fummelei wird sich auszahlen! führt das Kabel durch das Gummi und drückt es mit einem spitzen Schraubenzieher durch das Gummi in die Tür. Leider müsst ihr das Gummi dazu gekonnt durchlöchern, dies bedeutet, das eine wasserdichtigkeit von ausßen gewährt sein sollte. wenn man später alles zusammegabut hat verläuft das neue kabel also durch das gummi nicht außenherum. Ihr spürt hoffentlich alles was ich meine mit eurem Finger.

 

Auf der Fahrer Seite müsst ihr blind arbeiten. Sollte das euch nicht gelingen versucht vielleicht erst die andere Seite ( FOTO 5.3). Hier müsst ihr zusätzlich das Handschuhfach ausbauen (mega easy). Plastickabdeckung mit Airbag schalter lösen und Kabel zur steuerung lösen( grüner pfeil) dann alle schrauben (ich glaube 8?, roter pfeil) lösen und handschuhfach einfach herausnehmen.

Das mit dem Kabel sollte klappen zieht das von der linken Seite unter dem Amaturenbrett versteckt nach rechts durch( FOTO 5.3 gelbe pfeile lässt sich einfach grade abziehen um platz zur durchführung zu finden - später: Audiosignale rechter kanal und stromversorgung linker kanal damit es keine störsignale gibt).

Kommen wir nach erfolgreichem teilverlegen des Kabels zur Dämmung. Nehmt das gute Alubutyl und fangt natürlich von innen an der Außenhaut der Tür an. Es Wird möglichst lückenlos das gesamte Blech beklebt (FOTO 6) jedoch nicht die schienen für das fenster. Löst alle restlichen Clips (FOTO 4 grün oder blau, gelber pfeil) vorsichtig damit ihr sie weiter verwenden könnt (geht tatsächlich wenn man sie von hinten liebevoll mit fingergefühl zusammendrückt!). Danach klebt ihr alle Löcher und Lücken die nicht später verschraubt werden (mit der türpappe) oder irgendeine funktion haben (alles rote) von hinten beklebt. Auch die großen Löcher! Schneidet eine so klein wie mögliche Aussparung (pinker pfeil) für den türseilzug. Klebt als letztes von eurer Seite nochmal alle Löcher und großflöächig die tür zu außer da wo die pappe aufsetzt.

Es sollte alles so Aussehen wie auf FOTO 7. Die hinteren Türen würde ich auch dämmen (gleiches vorgehen wie vorne) aber keine boxen tauschen.

tauscht eure qualitativ hochwertigen infinity boxen gegen was vernünftiges und lötet oder quetscht (aber dann ordentlich!) die neuen boxenkabel an das neue team (FOTO 8).Alte Boxenkabel kürzt ihr und macht sie irgendwo fest das sie nicht klappern die haben nun keine funktion mehr, sind eh zu klein vom querschnitt. Bei meinem System ist die Frequenzweiche recht klein und hat die pasende Länge vom Tief bis zum hochtöner ( FOTO 8.2) . Also ein stück boxenkabel abisoliert und frequenzweiche drangelötet sowie hochtöner getauscht und verkabelt. Kabel vom Hoch zum Tieftöner mitsamt weiche habe ich auch mit etwas butyl festgemacht. Tieftonbox wieder einsetzen und ihr könnt die Türen zusammenbauen. Alle grün oder blau clorierten clips wieder an die pappe Kabel angeschlossen und seilzug rein, dann die pappe in die metallclips einhängen und alles festdrücken schrauben etc. Erst die torx festziehen wenn ALLE plastikclips eingerastet sind!

Wir kommen zur weiteren Kabelverlegung...

Wie auf FOTO 5.2 nur halt auf der Beifahrerseite sieht euer Kabelkanal aus. Führt durch diesen bis zur hinteren sitzbank eure neuen Boxenkabel. An der sitzbank klappt ihr die sitze runter und zieht ein wenig an der verkleidung die den weg nach hinten versperrt. sie ist unten eingehangen und kann dadurch das man sie ein bisschen biegt dort gelöst werden. dahinter kommt ihr in den kofferraum (FOTO 10).

Um auf der Fahrerseite das STROMKABEL zu verlegen muss es erstmal in den kabelkanal kommen.

Ihr bockt also euer Auto vorne links hoch und montiert das Rad ab (FOTO 15). Im radkasten löst ihr die zum innenraum hin seitige Plastikabdeckung. Alle runden plastikclips müsst ihr nur rausziehen. Von der batterie könnt ihr euer pluskabel wenn ihr vom radhaus hochguckt irgendwo durchziehen, den anschluss an der batterie muss ich euch wohl nicht erklären ;-)

Ihr seht nach entfernen der Abdeckung an der karosseriewand eine ovale plastikabdeckung. nehmt diese ab schneidet ein kleines loch und führt das rote 20mm² kabel durch. sucht euch den weg durch diese lücke in den innenraum (durch das loch nach oben links und dann feinfühlig fummeln und die hände aufschneiden. ich habe nur 3 stunden geblutet! ;-) )

Alles wieder zusammenbauen und auch alle clips wieder rein. Rad festziehen und auch ordentlich mit Drehmomentschlüssel für sicherheit sorgen. Wegen sowas würde ich nicht mein leben riskieren ;-)

das kabel am sicherungskasten vorbei durch den kanal nach hinten bis es aussieht wie auf FOTO 10. Die neuen boxen kabel kommen an der selben stelle nur gegenüberliegend raus.

Macht nun eure Kanäle wieder zu und verschraubt alles ordentlich, geht sicher das alle clips einrasten und vergesst keine schrauben oder werkzeuge in einer lücke oder ähnliches.

IM INSASSENRAUM SIND WIR FERTIG *PROUD* *-*

Kommen wir zum Kofferraum. Links kommt nun plus und rechts die boxen kabel. Neue boxen sind drin und alle türen sind gedämmt, nix klappert und alle fensterheber funktionieren.

Wir messen den Kofferraum aus (FOTO 11), dämmen die reserverad mulde nachdem alles raus ist (roter bereich) und suchen ein schönes brett das wir zuschneiden (FOTO 12). Das brett wird mit massen des subwoofers und den verstärkern etc. so angepasst und gemessen (FOTO 13) sodass die reserverad abdeckung sich zuklappen lässt (FOTO 11 gelbe pfeile) und wir nichts von der anlage in unserem schönen original kofferraum sehen. soll ja schick sein. (FOTO 13). Damit es noch schicker wird beziehe ich mein brett mit stoff (kein schöner aber zerkratzt nichts und hemmt vibration , poco 9 euro :-D ) wie auf FOTO 14! Das brett wird draußen bebaut damit ihrs später nicht so schwer habt (FOTO 16). Das ganze wird später richtig hübsch (FOTOS 17 & 18).

Nach dem einlegen eures brettes in den kofferraum verkabelt ihr die endstufen am besten mit einem Kondensator an der batterie. Masse könnt ihr so wie ich unter den später nicht mehr genutzten Infinity Subwoofer schrauben, da gibt es Löcher direkt an der karosserie wo ne schöne 10er Schraube mit Mutter reinpasst. Neue Boxenkabel können auch schon an den Frontsystemverstärker. Nun die Signalverkabelung. Schaut euch zuerst pinbelegung.pdf an! Hier seht ihr die Umprogrammierungsergebnisse mit und hne infinity mit kabelfarben wie sie im radio anliegen. Am radio? da waren wir schwachköpfe doch garnicht dran! Müssen wir auch nicht bei infinity weil der verstärker hinten sitzt (für normale anlagen muss man doch ans radio). Die selben Kabel laufen hinten rechts hinter der Abdeckung lang und wir sparen uns das zerkratzen des amaturenbrettes (FOTO 19).

An einem der kabelstränge findet ihr nun alle LS farben und das weiße Remote kabel. Genau an diesem strang hängen sehr dünne, den lautsprecherkabeln ähnlich farbige kabel. DIESE sind das signal vom radio. die dickeren im pdf erläuterten sind die welche aus dem verstärker kommen und wir NICHT haben wollen.

Ich hätte mal lieber die schei* farben notieren sollen aber es gibt nur diese 4 sehr dünnen doppelstränge die den boxenkabeln eben ähnlich sind. ihr werdet sehen was ich meine. um zu wissen welches davon welche box ist müsst ihr wohl oder übel schneiden und hören welche ausgeht. im schlimmsten fall kann man das ganez wieder zusammen löten!

Die vorderen boxen kabel werden natürlich jeweils links und rechts an ein chinchgehäuse gelötet (FOTO 20) und in den verstärker input gesteckt. Die kofferraum lampe (FOTO 10) lässt sich herausziehen und das kabel lässt sich unter ihr ins reserverad führen.

Die kabel der hinteren boxen kabel werden nicht abgeschnitten. lasst sie zum infinity verstärker hin ruhig angeschlossen. Ihr greift hier nur euer sub signal ZUSÄTZLICH ab. also wieder chinch dran und in den sub verstärker. Die trennfrequenz könnt ihr dort einstellen.

Das weiße Remotesignal wird auch ZUSÄTZLICH abgegriffen und an die verstärker und den kondensator (powercap) angeschlossen.

Das wars. Das Zeug sollte laufen und nach ein paar Einstellungen hatte ich eine für mich ultra geile Anlage und ich habe schon viel gehört! Jeder ist begeistert.

ENDERGBNIS UND FAZIT

Bei Fragen meldet euch bitte ich hoffe ich konnte euch helfen. Ich habe keine schwankungen mehr kein blinker rauschen und auch sonst keine werksseitigen bugs- Der Sound ist phänomenal!!! es vibriert nichts und der wagen ist so leise und wertig seit der dämmung! Die hinteren original boxen lasse ich weiter über infinity laufen das reicht da diese eh leiser eingestellt sind als das Frontsystem.

aber wie bei alle schönen dingen gibt es leider...

NACHTEILE, EINBUßEN

- Die Servicetöne (blinker, Warnungen) sind geringfügig lauter. Aber es fällt nur mir auf weil ich den wagen kenne..

- ich bin ganz ehrlich.. ich habe ein leichtes grundrauschen und ich höre beim anlassen kurz den anlasser.

ich bin nicht sicher ob der massepunkt nicht ideal ist oder ich die selbstgelöteten chinch kabel lieber noch irgendwie abschirmen sollte. Theoretisch sollte dieses Problem zu lösen sein.

Und wenn ich NOCH EHRLICHER sein soll .. Es ist mir auch egal. Vorher gabs immer ein grundrauschen das zum kotzen war und der perfekte klang überdeckt das neue einfach ideal selbst wenn ich nicht laut höre. Nur ich merke es halt als perfektionist..

Wenn man Vor und Nachteile abwägt bin ich jetzt ganz klar glücklicher das ist die beste anlage aller meiner eigenen und der aller bekannten. Der bass ist perfekt und dynamisch und der klang so wunderschön und präzise das ich bei der live acoustic version von cluesos cello so vom sound überwältigt war das ich ne träne vergoss nach der vielen arbeit. Diese anlage ist nichts für suizid gefährdete (*ganz böser humor*), bei (love-)songs mit viel gesang ist der klang einfach nur so perfekt das man von draußen nichts hört und so tief in seine gedanken fällt das man alles vergisst und ICH ÜBERTREIBE NICHT ;-) . Selbst für House-veteranen wie ich als dj eigentlich einer bin ist mit dem system bestens gesorgt.

ich fahre nur wegen dem sound unnötig durch die gegend....

 

Abschließend euch einen schönen Abend und lasst mich wissen ob ich irgendwem helfen konnte. Bin gerne offen für verbesserungsvorschläge!

 

Euer Pascal

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. Oktober 2014 um 19:09

Hallo alle zusammen, insbesondere ihr Insignia Fahrer.

Nach viele Wochen des gedanken machens und in gesuches in diesem Forum hatte ich einige Ansätze gefunden um das original infinity system so anzupassend as es für mich passt.

Wie die meisten hatte ich starke lautstärkeschwankungen und einen unsauberen gesamtklang plus Vibration etc.

Also habe ich dank der Pinbelegung die ich in diesem Forum fand und einem ähnlichen Thread zum Türen auseinander bauen (user: mark29 VIELEN DANK!) die seite zur pinbelegung finde ich leider nicht ich hoffe der oder derjenige ist sich meiner Dankbarkeit bewusst und fühlt sich angesprochen!

Zu ersteinmal:

Alle Gerüchte bezüglich euiner Lichtleiter sind müll. Die Signale kommen aus dem gleichen Stecker mit und ohne Inifnity System am DVD 800 Navi mündet (keine Ahnung wie es bei den anderen Radios ist)

und nur durch eine Umprogrammierung wird ein Radio-HI Signal zu dem vom infinity genutzten low Signal umgewandelt. Diese Anleitung kann also auch einen Ansatz zur Umrüstung ohne Infinity liefern.

Gefundene Fehler dürft ihr behalten es ist Dienstag ich habe ausnahmsweise frei und ich möchte euch nur die Sucherei ersparen die ich hatte ;-)

WAS IHR BRAUCHT:

Schraubenzieherset (mit Torx 15&25 glaube ich)

Ratsche mit Nüssen (7, 10, 14)

ca. 3 m² Alubutyl

Heißluftföhn für das Dämmzeug

teppichcutter

1 oder 2 verstärker

Adapterringe für neues Frontsystem

ein neues 16,5cm compo system (in meinem Fall Eton POW 172.2 ZU EMPFEHLEN)

ein Subwoofer (in meinem Fall den 30cm Type G von Alpine EBENFALLS GEIL)

20mm² Kabelsatz (zum Anschluss an die Batterie)

10mm² falls einzelner Subwooferverstärker

Boxenkabel (1,5mm²)

Ein paar Meter kleinere Signalkabel

lötbare Chinchstecker

Aderendhülsen

jeglichen kleinkram also Schrumpfschlauch etc

EIN AUSREICHENDES VORWISSEN!!!! ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR SCHÄDEN AN EUREM MOPPED!!!

Zuersteinmal baut ihr die Türen auseinander. (FOTO 1) Mit einem kleinen schlitzschraubenzieher unter die L-Förmige Abdeckung aus Plastik in Metalloptik(FOTO 2) (wenn ihr unter die Tür schaut seht ihr eine Lücke da könnt ihr zwischen. hinter dem Türgriff von innen befindet sich ebenfalls eine kleine lastikabdeckung. vorsichtig raus hebeln. Das L kann etwas schwergängig abgehen aber traut euch es ist nur gesteckt.

Nachdem freilegen seht ihr hinter dem Türgirff und unter dem ehemaligen L drei Löcher mit jeweils einer Torx Schraube. Raus damit. Löst noch das Kleine Hochtondreieck durch gerades herausziehen.

Greift möglichst tief unter den äußeren Rand der Türpappe und zieht kräftig (traut euch) um die nur geclippte pappe zu lösen.

Legt euch unter die Tür und löst alle Kabel soweit möglich wenn nicht wartet ab sorgt nur dafür das kein Kabel mit Zug belastet ist.

von unten guckend (FOTO 3 in pfeilrichtung gucken) drückt ihr die pappe etwas weg und seht ganz oben das die pappe mit einer art metallclips am türblech hängt. Was ihr nicht sehen könnt ist das die clips das Fenstergummi und die Pappe ÜBER dem Türblech fixiert. Versucht meiner meinung nach von unten wieder mit einem langen schraubendreher die dinger mit recht viel Kraft nach oben aus der Führung zu drücken.

Vom äußersten Ende der Tür nach innen (4 Clips) damit nichts bricht. Bei mir ließen sich nur die ersten 2 Clips lösen die restlichen habe ich vorsichtig mit der Türpappe hochgezogen.

Die Pappe mitsamt Gummi sollte sich nun gut rausnehmen lassen. Löst die letzten Kabel und das Gummi mit Clips von der Pappe. Der Seilzug vom Türgriff wird etwas "lang gezogen" und nach oben ausgehangen. Merkt euch die Aufsteckrichtung und den Zusammenbau der Clips.

Drückt ruhig jetzt schon wieder die Clips mit Gummilippe (richtig herum) auf das Türblech. Jeder Clip hat eine Aussparung die werdet ihr sehen. Die Pappe wird später auf den Freien Platz auf dem Clip aufgehangen. Leider habe ich davon kein Foto gemacht.

Das ganze sieht dann wie auf FOTO 4 aus.

Ihr seht eine Plastikfolie. Cuttermesser raus und weg mit dem zappeligen müll, wasserdicht wirds später wieder! Das Türkabel FOTO 5 öffnet ihr. Seht euch nun Foto 5.2 an. An der linken Seite des Amaturenbrettes ist eine Abdeckung (FOTO 4 blauer pfeil)wieder nur gesteckt und sollte entfernt werden. Genauso sollte der Kabelkanal vorsichtig aber beherzt und mit Gefühl nach oben herausgezogen werden (könnt ihr auch auf beiden Seiten machen fahrer + beifahrer). Fummelt euren Weg hinter den Sicherungskasten und ertastet in höhe des Türkabels etwas Schaumstoff um das Kabel das aus dem Auto in die Tür läuft. Mit ganz viel Fummel bekommt ihr das neue Boxenkabel durch die Aussparung unter dem rosa-grauen(roter pfeil) stecker vom türkabel. verzweifelt nicht die Fummelei wird sich auszahlen! führt das Kabel durch das Gummi und drückt es mit einem spitzen Schraubenzieher durch das Gummi in die Tür. Leider müsst ihr das Gummi dazu gekonnt durchlöchern, dies bedeutet, das eine wasserdichtigkeit von ausßen gewährt sein sollte. wenn man später alles zusammegabut hat verläuft das neue kabel also durch das gummi nicht außenherum. Ihr spürt hoffentlich alles was ich meine mit eurem Finger.

 

Auf der Fahrer Seite müsst ihr blind arbeiten. Sollte das euch nicht gelingen versucht vielleicht erst die andere Seite ( FOTO 5.3). Hier müsst ihr zusätzlich das Handschuhfach ausbauen (mega easy). Plastickabdeckung mit Airbag schalter lösen und Kabel zur steuerung lösen( grüner pfeil) dann alle schrauben (ich glaube 8?, roter pfeil) lösen und handschuhfach einfach herausnehmen.

Das mit dem Kabel sollte klappen zieht das von der linken Seite unter dem Amaturenbrett versteckt nach rechts durch( FOTO 5.3 gelbe pfeile lässt sich einfach grade abziehen um platz zur durchführung zu finden - später: Audiosignale rechter kanal und stromversorgung linker kanal damit es keine störsignale gibt).

Kommen wir nach erfolgreichem teilverlegen des Kabels zur Dämmung. Nehmt das gute Alubutyl und fangt natürlich von innen an der Außenhaut der Tür an. Es Wird möglichst lückenlos das gesamte Blech beklebt (FOTO 6) jedoch nicht die schienen für das fenster. Löst alle restlichen Clips (FOTO 4 grün oder blau, gelber pfeil) vorsichtig damit ihr sie weiter verwenden könnt (geht tatsächlich wenn man sie von hinten liebevoll mit fingergefühl zusammendrückt!). Danach klebt ihr alle Löcher und Lücken die nicht später verschraubt werden (mit der türpappe) oder irgendeine funktion haben (alles rote) von hinten beklebt. Auch die großen Löcher! Schneidet eine so klein wie mögliche Aussparung (pinker pfeil) für den türseilzug. Klebt als letztes von eurer Seite nochmal alle Löcher und großflöächig die tür zu außer da wo die pappe aufsetzt.

Es sollte alles so Aussehen wie auf FOTO 7. Die hinteren Türen würde ich auch dämmen (gleiches vorgehen wie vorne) aber keine boxen tauschen.

tauscht eure qualitativ hochwertigen infinity boxen gegen was vernünftiges und lötet oder quetscht (aber dann ordentlich!) die neuen boxenkabel an das neue team (FOTO 8).Alte Boxenkabel kürzt ihr und macht sie irgendwo fest das sie nicht klappern die haben nun keine funktion mehr, sind eh zu klein vom querschnitt. Bei meinem System ist die Frequenzweiche recht klein und hat die pasende Länge vom Tief bis zum hochtöner ( FOTO 8.2) . Also ein stück boxenkabel abisoliert und frequenzweiche drangelötet sowie hochtöner getauscht und verkabelt. Kabel vom Hoch zum Tieftöner mitsamt weiche habe ich auch mit etwas butyl festgemacht. Tieftonbox wieder einsetzen und ihr könnt die Türen zusammenbauen. Alle grün oder blau clorierten clips wieder an die pappe Kabel angeschlossen und seilzug rein, dann die pappe in die metallclips einhängen und alles festdrücken schrauben etc. Erst die torx festziehen wenn ALLE plastikclips eingerastet sind!

Wir kommen zur weiteren Kabelverlegung...

Wie auf FOTO 5.2 nur halt auf der Beifahrerseite sieht euer Kabelkanal aus. Führt durch diesen bis zur hinteren sitzbank eure neuen Boxenkabel. An der sitzbank klappt ihr die sitze runter und zieht ein wenig an der verkleidung die den weg nach hinten versperrt. sie ist unten eingehangen und kann dadurch das man sie ein bisschen biegt dort gelöst werden. dahinter kommt ihr in den kofferraum (FOTO 10).

Um auf der Fahrerseite das STROMKABEL zu verlegen muss es erstmal in den kabelkanal kommen.

Ihr bockt also euer Auto vorne links hoch und montiert das Rad ab (FOTO 15). Im radkasten löst ihr die zum innenraum hin seitige Plastikabdeckung. Alle runden plastikclips müsst ihr nur rausziehen. Von der batterie könnt ihr euer pluskabel wenn ihr vom radhaus hochguckt irgendwo durchziehen, den anschluss an der batterie muss ich euch wohl nicht erklären ;-)

Ihr seht nach entfernen der Abdeckung an der karosseriewand eine ovale plastikabdeckung. nehmt diese ab schneidet ein kleines loch und führt das rote 20mm² kabel durch. sucht euch den weg durch diese lücke in den innenraum (durch das loch nach oben links und dann feinfühlig fummeln und die hände aufschneiden. ich habe nur 3 stunden geblutet! ;-) )

Alles wieder zusammenbauen und auch alle clips wieder rein. Rad festziehen und auch ordentlich mit Drehmomentschlüssel für sicherheit sorgen. Wegen sowas würde ich nicht mein leben riskieren ;-)

das kabel am sicherungskasten vorbei durch den kanal nach hinten bis es aussieht wie auf FOTO 10. Die neuen boxen kabel kommen an der selben stelle nur gegenüberliegend raus.

Macht nun eure Kanäle wieder zu und verschraubt alles ordentlich, geht sicher das alle clips einrasten und vergesst keine schrauben oder werkzeuge in einer lücke oder ähnliches.

IM INSASSENRAUM SIND WIR FERTIG *PROUD* *-*

Kommen wir zum Kofferraum. Links kommt nun plus und rechts die boxen kabel. Neue boxen sind drin und alle türen sind gedämmt, nix klappert und alle fensterheber funktionieren.

Wir messen den Kofferraum aus (FOTO 11), dämmen die reserverad mulde nachdem alles raus ist (roter bereich) und suchen ein schönes brett das wir zuschneiden (FOTO 12). Das brett wird mit massen des subwoofers und den verstärkern etc. so angepasst und gemessen (FOTO 13) sodass die reserverad abdeckung sich zuklappen lässt (FOTO 11 gelbe pfeile) und wir nichts von der anlage in unserem schönen original kofferraum sehen. soll ja schick sein. (FOTO 13). Damit es noch schicker wird beziehe ich mein brett mit stoff (kein schöner aber zerkratzt nichts und hemmt vibration , poco 9 euro :-D ) wie auf FOTO 14! Das brett wird draußen bebaut damit ihrs später nicht so schwer habt (FOTO 16). Das ganze wird später richtig hübsch (FOTOS 17 & 18).

Nach dem einlegen eures brettes in den kofferraum verkabelt ihr die endstufen am besten mit einem Kondensator an der batterie. Masse könnt ihr so wie ich unter den später nicht mehr genutzten Infinity Subwoofer schrauben, da gibt es Löcher direkt an der karosserie wo ne schöne 10er Schraube mit Mutter reinpasst. Neue Boxenkabel können auch schon an den Frontsystemverstärker. Nun die Signalverkabelung. Schaut euch zuerst pinbelegung.pdf an! Hier seht ihr die Umprogrammierungsergebnisse mit und hne infinity mit kabelfarben wie sie im radio anliegen. Am radio? da waren wir schwachköpfe doch garnicht dran! Müssen wir auch nicht bei infinity weil der verstärker hinten sitzt (für normale anlagen muss man doch ans radio). Die selben Kabel laufen hinten rechts hinter der Abdeckung lang und wir sparen uns das zerkratzen des amaturenbrettes (FOTO 19).

An einem der kabelstränge findet ihr nun alle LS farben und das weiße Remote kabel. Genau an diesem strang hängen sehr dünne, den lautsprecherkabeln ähnlich farbige kabel. DIESE sind das signal vom radio. die dickeren im pdf erläuterten sind die welche aus dem verstärker kommen und wir NICHT haben wollen.

Ich hätte mal lieber die schei* farben notieren sollen aber es gibt nur diese 4 sehr dünnen doppelstränge die den boxenkabeln eben ähnlich sind. ihr werdet sehen was ich meine. um zu wissen welches davon welche box ist müsst ihr wohl oder übel schneiden und hören welche ausgeht. im schlimmsten fall kann man das ganez wieder zusammen löten!

Die vorderen boxen kabel werden natürlich jeweils links und rechts an ein chinchgehäuse gelötet (FOTO 20) und in den verstärker input gesteckt. Die kofferraum lampe (FOTO 10) lässt sich herausziehen und das kabel lässt sich unter ihr ins reserverad führen.

Die kabel der hinteren boxen kabel werden nicht abgeschnitten. lasst sie zum infinity verstärker hin ruhig angeschlossen. Ihr greift hier nur euer sub signal ZUSÄTZLICH ab. also wieder chinch dran und in den sub verstärker. Die trennfrequenz könnt ihr dort einstellen.

Das weiße Remotesignal wird auch ZUSÄTZLICH abgegriffen und an die verstärker und den kondensator (powercap) angeschlossen.

Das wars. Das Zeug sollte laufen und nach ein paar Einstellungen hatte ich eine für mich ultra geile Anlage und ich habe schon viel gehört! Jeder ist begeistert.

ENDERGBNIS UND FAZIT

Bei Fragen meldet euch bitte ich hoffe ich konnte euch helfen. Ich habe keine schwankungen mehr kein blinker rauschen und auch sonst keine werksseitigen bugs- Der Sound ist phänomenal!!! es vibriert nichts und der wagen ist so leise und wertig seit der dämmung! Die hinteren original boxen lasse ich weiter über infinity laufen das reicht da diese eh leiser eingestellt sind als das Frontsystem.

aber wie bei alle schönen dingen gibt es leider...

NACHTEILE, EINBUßEN

- Die Servicetöne (blinker, Warnungen) sind geringfügig lauter. Aber es fällt nur mir auf weil ich den wagen kenne..

- ich bin ganz ehrlich.. ich habe ein leichtes grundrauschen und ich höre beim anlassen kurz den anlasser.

ich bin nicht sicher ob der massepunkt nicht ideal ist oder ich die selbstgelöteten chinch kabel lieber noch irgendwie abschirmen sollte. Theoretisch sollte dieses Problem zu lösen sein.

Und wenn ich NOCH EHRLICHER sein soll .. Es ist mir auch egal. Vorher gabs immer ein grundrauschen das zum kotzen war und der perfekte klang überdeckt das neue einfach ideal selbst wenn ich nicht laut höre. Nur ich merke es halt als perfektionist..

Wenn man Vor und Nachteile abwägt bin ich jetzt ganz klar glücklicher das ist die beste anlage aller meiner eigenen und der aller bekannten. Der bass ist perfekt und dynamisch und der klang so wunderschön und präzise das ich bei der live acoustic version von cluesos cello so vom sound überwältigt war das ich ne träne vergoss nach der vielen arbeit. Diese anlage ist nichts für suizid gefährdete (*ganz böser humor*), bei (love-)songs mit viel gesang ist der klang einfach nur so perfekt das man von draußen nichts hört und so tief in seine gedanken fällt das man alles vergisst und ICH ÜBERTREIBE NICHT ;-) . Selbst für House-veteranen wie ich als dj eigentlich einer bin ist mit dem system bestens gesorgt.

ich fahre nur wegen dem sound unnötig durch die gegend....

 

Abschließend euch einen schönen Abend und lasst mich wissen ob ich irgendwem helfen konnte. Bin gerne offen für verbesserungsvorschläge!

 

Euer Pascal

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten
Themenstarteram 8. Oktober 2014 um 19:10

noch die pinbelegung.pdf

Respekt! ordentlich Arbeit und ordentliche Arbeit ;) und vor allem FOTOS gemacht das vergesse ich immer ;)

Themenstarteram 8. Oktober 2014 um 22:41

Danke dir ;) habe selber immer ewig nach Fotos UND text gesucht daher verstehe ich das :D

Interressant. Hab mir auch grad das eton Pow 172.2 und etwas Dämmung gegönnt. Hab im Moment nur etwas bedenken wegen Einbau.

Bei meiner Tür schauts so aus wie bei deiner mit dem Rost an der Kabeldurchführung.

Werde das Thema Rost bei der nächsten Inspektion ansprechen und will nicht das die Arbeit umsonst ist wenn sie was an den Türen machen.

Themenstarteram 9. Oktober 2014 um 17:45

Der rost ist mir auch unerklärlich gewesen. Es wirkte beim abziehen so als hinge dieser am gummi! Am Blech war alles sauber ich hätte es sonst gereinigt... womöglich handelt es sich um den Flugrost von der Frontbremsscheibe? Die spritzt jeden Dreck beim Insi herum!

Respekt!

Zum Thema Rost gibt es eine Feldabhilfe - lasst es beim FOH prüfen, wenn euer Modell darunter fällt, werden die Türen kostenlos "repariert".

Ich will wissen was für Farbe hat die Kabel von hinteren Lautsprecher ? Fur aktivsubwoofer

Zitat:

noch die pinbelegung.pdf

Servus ich kann die pdf datei nicht öffnen.

kannst du sie mir eventuell per mail schicken?

 

mfg

Dennis Goßmann

Ich bräuchte auch mal die pinbelegung der Endstufe

Guten Morgen. Ich benötige ein paar Infos. Ich habe den insignia a VfL bj 2012 mit infinity. Die Lautsprecher vorn und hinten sind getauscht, nur klingt es mit der infinity Endstufe ziemlich mies. Nun wollte ich eine normale 4 kanal endstufe kaufen und die Lautsprecher ausschließlich darüber laufen lassen. Ist es plug and play möglich mit der vorhandenen Programmierung das so zu machen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Opel Insignia ST BJ. 2010 - Infinity Sound System Umrüstung BEBILDERTE ANLEITUNG