ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Opel Insignia B Diesel oder Opel Grandland II X Diesel

Opel Insignia B Diesel oder Opel Grandland II X Diesel

Opel Insignia B
Themenstarteram 1. April 2020 um 20:45

Hallo, ich bin immer noch beim Suchen welchen Opel ich nehmen soll. Meine wahl liegt zwischen den Opel Insignia b Kombi und den Opel Grandland II X diesel. Glaube 1,6 Diesel ist das. Was ist haltbarer oder besser oder sind die Gleich? danke für die hilfe.

Beste Antwort im Thema

Hi

Das "etwas zu lang geraten" ist doch aber genau der Punkt. So ein 5 Meter Auto muss erst mal in der Stadt, auf Parkplätzen/Parkhäusern oder Garage usw. untergebracht werden. Das ist mitunter nicht so einfach. Der Insignia ist schon ein mächtiger Apparat.

Ich stand letztes Jahr auch vor der Entscheidung, Grandland X oder Insignia (aber Limousine, weil diese mir deutlich besser gefällt als der Kombi)

Ich habe mich dann letztlich für den Grandland X entschieden. Er bietet mir genügend Platz auf erträglicher Grundfläche, ist deutlich handlicher beim Rangieren, Parken etc. und war ausstattungsbereinigt ca. 12000,-Euro billiger. Wobei der Preisunterschied noch nicht mal das wichtige Argument war. Und ja, es steigt sich leichter ein/aus. Das ist nun mal so. Und natürlich ist das für viele ein berechtigtes Kaufargument. Für mich letztlich auch.

Das ein Insignia das wertigere, durchdachtere, besser zu Ende konstruierte, opeligere Auto ist, da brauchen wir nicht drüber reden. Über die Optik kann man streiten, Geschmacksache.

Die PSA Technik und Philosophie, die im Grandland X überall sicht/spürbar ist, ist schon teils etwas eigen. Einige Sachen passen mir auch nicht. Aber man gewöhnt sich dran. Ein echter Opel, so wie mein Adam noch einer ist, wäre mir dennoch lieber.

Naja wie dem auch sei, Grandland X und Insignia sind eigentlich nicht mit einander vergleichbar, haben aber dennoch gewisse Schnittpunkte und sprechen im gewissen Rahmen auch den selben Kundenkreis an.

Letztlich eine Frage des persönlichen Bedarfs, des Geschmackes und des Geldbeutels.

Ach ja, was bitte ist ein Grandland II X??

Gruß Hoffi

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Mach mal mit beiden eine Probefahrt, dann dürfte klar sein das du den Grandland II X nicht wirklich haben willst.

Der Grandland basiert auf PSA Technik inkl. Motoren.

Der Insignia B ist noch GM. Ist dafür das deutlich größere und in meinen Augen auch wertigere Auto. Allein schon wenn man die Türen schließt, merkt man den Unterschied.

Der PSA 2.0D leistet dafür ein paar PS mehr, hängt aber imho auch an der gleichen 8-Gang Box von Aisin. Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber der Verkehrsschild-Assistent warnt den Fahrer im Grandland, wenn man zu schnell ist. Im Insignia nicht.

Im Grandland bekommt man auch Opel Connect, dass im Insignia nicht lieferbar ist.

PSA / GM halt.

Probier beide aus und nehme den, der dir besser gefällt / passt.

Hallo, unabhängig von den Ausstattungs-/ Technikdetails würde für mich in erster Linie das angedachte Fahrprofil einen wesentlichen Punkt bei der Entscheidung darstellen.

Ich selbst fahre Insi B und hatte als Mietwagen mehrere Tage den Grandland. Fazit: Insi deutlich angenehmer auf der BAB, GL halt bequemer bei Ein-/Ausstieg.

Beim Grandland X ist auch ein TomTom Navi mit Vorteilen wie Routenleiste mit Opel Connect dabei. Vermute, dass die von @Haubenzug erwähnte Geschwindigkeitswarnung vom Navi kommt, ist bei TomTom so

 

Trotzdem - optisch wie haptisch lieber den Insigna

Habe den Grandland X 1,6 Diesel (Schaltwagen) als Mietwagen gehabt, bin froh das ich mir nen Insignia B 2.0 cdti ST gekauft habe. Stand letztes Jahr vor gleicher Entscheidung. mfg.

SUV vs. Kombi ?

Ich versteh die Frage nicht! Entweder ich will so eine unpraktische, schwere und protzige Mode-Erscheinung und dem Trend folgen, die Straßen mit viel zu klobigen, schweren und pseudo-robusten Jeep-Immitaten zu verstopfen, oder ich will einen praktischen (vielleicht etwas zu lang geratenen) Kombi mit großem Kofferraum und guter Straßenlage zu einem sehr fairen Preis!

Das Totschlag-Argument ist immer: man sitzt so schön hoch, leichter zum Einsteigen, man hat mehr Überblick im Verkehrsgeschehen... hat man nicht! Weil nämlich mittlerweile jeder zweite Depp SUV fährt und der Vordermann genauso hoch sitzt! Keine Auto Motor&Sport oder Autobild mehr ohne min. einem SUV-Vergleich, die Dinger werden einem echt aufgedrängt! Warum?

Äh, merkt man eigentlich, daß ich keine SUVs mag? Nöö, oder? :D

Aber das ist alles nur meine persönliche subjektive Meinung, jeder so, wie er mag!

Hi

Das "etwas zu lang geraten" ist doch aber genau der Punkt. So ein 5 Meter Auto muss erst mal in der Stadt, auf Parkplätzen/Parkhäusern oder Garage usw. untergebracht werden. Das ist mitunter nicht so einfach. Der Insignia ist schon ein mächtiger Apparat.

Ich stand letztes Jahr auch vor der Entscheidung, Grandland X oder Insignia (aber Limousine, weil diese mir deutlich besser gefällt als der Kombi)

Ich habe mich dann letztlich für den Grandland X entschieden. Er bietet mir genügend Platz auf erträglicher Grundfläche, ist deutlich handlicher beim Rangieren, Parken etc. und war ausstattungsbereinigt ca. 12000,-Euro billiger. Wobei der Preisunterschied noch nicht mal das wichtige Argument war. Und ja, es steigt sich leichter ein/aus. Das ist nun mal so. Und natürlich ist das für viele ein berechtigtes Kaufargument. Für mich letztlich auch.

Das ein Insignia das wertigere, durchdachtere, besser zu Ende konstruierte, opeligere Auto ist, da brauchen wir nicht drüber reden. Über die Optik kann man streiten, Geschmacksache.

Die PSA Technik und Philosophie, die im Grandland X überall sicht/spürbar ist, ist schon teils etwas eigen. Einige Sachen passen mir auch nicht. Aber man gewöhnt sich dran. Ein echter Opel, so wie mein Adam noch einer ist, wäre mir dennoch lieber.

Naja wie dem auch sei, Grandland X und Insignia sind eigentlich nicht mit einander vergleichbar, haben aber dennoch gewisse Schnittpunkte und sprechen im gewissen Rahmen auch den selben Kundenkreis an.

Letztlich eine Frage des persönlichen Bedarfs, des Geschmackes und des Geldbeutels.

Ach ja, was bitte ist ein Grandland II X??

Gruß Hoffi

Danke Hoffi!

Ich kann dir auch nur empfehlen, mit beiden eine Probefahrt zu machen.

Ende letzten Jahres stand ich auch vor der Entscheidung, was für einen neuen Wagen ich mir zulege. Seit 2013 bin ich so einen schlechten Möchtegern SUV gefahren (Nissan Qashqai) und diesmal sollte es eigentlich ein "richtiger" werden. Somit stand der Nissan X-Trail als 4x4 auf meiner Liste. Bin den Wagen auch schon Probe gefahren und der Kaufvertrag lag auch schon vor. Kurz vor dem eigentlichen Kauf habe ich dann noch einen Insignia Country Tourer 4x4 gesehen und auch Probe gefahren. Danach hatte ich erst Recht das Problem mich zu entscheiden, da man beide Autos auch schlecht vergleichen kann.

Am Ende wurde es dann der Opel, weil er einfach das schickere und sportlichere Auto war bzw. ist. Und Frauchen meinte auch, dass ich den Opel nehmen soll.

Bereue ich die Entscheidung? Echt schwer zu 100 % zu beantworten. Ich vermisse schon etwas das bequeme Einsteigen (vor dem Nissan hatte ich einen C-Max) und die Übersicht. Außerdem mag ich auch irgendwie das "bullige" Aussehen. Trotzdem steige ich super gerne jeden Morgen in den Insignia ein und freue mich zur Arbeit zu fahren. Und auch sonst macht mir das Auto mega Spaß.

Fazit: Fahre beide Modelle zur Probe und lasse anschließend dein Herz entscheiden. Beide haben Vor- und Nachteile und sind halt auch schlecht zu vergleichen. Und von der Qualität her kann dir auch keiner was Versprechen. Du kannst bei beiden Glück, oder auch Pech haben.

LG

Naja, so ab 25 wird es schon etwas schwieriger ein- bzw. auszusteigen.

Ich empfehle einen RAM 150....

 

 

Duck und weg.

Zitat:

@HOFFI schrieb am 3. April 2020 um 01:49:49 Uhr:

Die PSA Technik und Philosophie, die im Grandland X überall sicht/spürbar ist, ist schon teils etwas eigen. Einige Sachen passen mir auch nicht. Aber man gewöhnt sich dran.

Ab einer gewissen Preisklasse als auserwählter Neuwagen gewöhnt man sich nicht daran, man kauft es einfach nicht weil es den eigenen Ansprüchen nicht genügt Punkt :rolleyes:

Zitat:

@Haubenzug schrieb am 3. April 2020 um 09:02:14 Uhr:

Naja, so ab 25 wird es schon etwas schwieriger ein- bzw. auszusteigen.

Ich empfehle einen RAM 150....

 

Duck und weg.

Ich gehe auf die 50 zu und da ist der RAM 150 wieder viel zu hoch. Wer soll mich da denn immer reingeben? Dann lasse ich mich doch lieber in den Insignia fallen. Außerdem ist der Country Tourer ja auch 2 cm höher.??

P.S. Mit 25 hatte ich einen Honda CRX ED 9. Der war damals genau richtig.??

Zitat:

@Dave1972 schrieb am 03. Apr. 2020 um 10:2:35 Uhr:

Ich gehe auf die 50 zu und da ist der RAM 150 wieder viel zu hoch.

Siehst du. Ich bin 10 Jahre älter und liebäugel mir einem Caterham.

Der Ein und Ausstieg ist, für mich, auch nicht wirklich ein Problem im normalen PKW. Wofür man so ein Süffchen braucht erschließt sich mir nicht.

Ok, der Caterham ist nur ein Spaßauto, wie ein Motorrad...

Aber vielleicht braucht man ja einen Suff um besser den Bordstein zu erklimmen...?

Und ja, ich finde so einen Suff echt toll. :p

Aber es geht ja nicht um meinen Geschmack.

 

Die Länge vom Insignia ist in der Stadt aber eigentlich kein Problem. Klar, dass er nicht in eine Lücke für einen Smart passt.

Ist halt Gewohnheit.

Zitat:

@Haubenzug schrieb am 3. April 2020 um 10:20:19 Uhr:

Zitat:

@Dave1972 schrieb am 03. Apr. 2020 um 10:2:35 Uhr:

Ich gehe auf die 50 zu und da ist der RAM 150 wieder viel zu hoch.

Siehst du. Ich bin 10 Jahre älter und liebäugel mir einem Caterham.

Der Ein und Ausstieg ist, für mich, auch nicht wirklich ein Problem im normalen PKW. Wofür man so ein Süffchen braucht erschließt sich mir nicht.

Ok, der Caterham ist nur ein Spaßauto, wie ein Motorrad...

Aber vielleicht braucht man ja einen Suff um besser den Bordstein zu erklimmen...?

Und ja, ich finde so einen Suff echt toll. :p

Aber es geht ja nicht um meinen Geschmack.

Die Länge vom Insignia ist in der Stadt aber eigentlich kein Problem. Klar, dass er nicht in eine Lücke für einen Smart passt.

Ist halt Gewohnheit.

Wo ist denn beim SUV das Problem? Nur weil der halt etwas höher ist?

Und mit Gewohnheit hat das in einer Stadt nicht immer was zu tun. Du musst auch erst einmal eine Parklücke finden, wo so ein 5 m Schiff reinpasst. Da können 50 cm weniger schon öfter mal den Ausschlag geben. Und glaube mir, ich bin in Berlin groß geworden. Wenn ich früher Sonntag morgen von der Disse gekommen bin, musste ich mein damaliges Auto oft genug mehr als einen Kilometer von der Haustür abstellen. Da wäre ich über einen Smart echt froh gewesen.

Heute habe ich "nur" das Problem, dass meine Garage mit 4,75 zu kurz ist und er deshalb etwas rausschaut und ich die Türen ausgebaut habe. Mein SUV hat da locker reingepasst.

Zitat:

@Stepos schrieb am 2. April 2020 um 22:30:08 Uhr:

Das Totschlag-Argument ist immer: man sitzt so schön hoch, leichter zum Einsteigen, man hat mehr Überblick im Verkehrsgeschehen... hat man nicht! Weil nämlich mittlerweile jeder zweite Depp SUV fährt und der Vordermann genauso hoch sitzt!

Cool, nur weil mein Vordermann auch hoch sitzt geht die Übersicht in meinem nicht vorhandenen SUV schlagartig verloren? :D

Da verwechselt jemand Weitsicht mit Übersicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Opel Insignia B Diesel oder Opel Grandland II X Diesel