ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Opel Insignia A 2.0 Cdti Vibration unter Last

Opel Insignia A 2.0 Cdti Vibration unter Last

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 19. November 2021 um 20:46

Servus, habe seit knapp 2 Wochen einen Racechip in meinem Opel Insignia 2.0 Cdti mit 194 Ps verbaut. Bei geringer Drehzahl, unter last und bei höheren Gängen, sprich 5-6 fängt das ganze Fahrzeug an zu vibrieren. Könnte mir vorstellen, dass die Kupplung rutscht oder es die Antriebswelle ist? Wäre für nützliche Kommentare dankbar wie ich dies unterschrieben kann oder rausfinde was es genau ist

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hat mit dem Chip zu tun. Kennfeld nicht einwandfrei angepasst, oder schrottiger Chip, falsch eingelötet. Außerdem macht sowas heute niemand mehr mit nem Chip, da Du dann alle Steuergeräte durcheinander bringst. Heutzutage legt man ein angepasstes "File" via Software aufs Motormanagemant, und passt das gesamte Kennfeld an. Nur nen Chip einlöten, oder hinter klemmen, und was es noch so für diverse Umbauten gibt, schrottet den gesamten Antriebsstrang. Außerdem erlischt die komette Betriebserlaubnis. Lasse Dich nicht erwischen.

@Markus.Prossa beim Insignia gibt es mehrfach das Problem, dass der Wagen vorn vibriert.

Oft ist es aber kein vibrieren, sondern eher ein rechts/links schaukeln, das wären dann die inneren Gelenke der Antriebswellen. Wenn es wirklich vibriert, kann es mehr sein. Je nach Laufleistung kann es auch das Zweimassenschwungrad sein.

Um einen realen Vergleich zu haben, und den "Chip" auszuschließen, steck den mal ab, und schaue wie es sich dann verhält mit dem Vibrieren.

@Dieselkraft welche Art der Leistungssteigerung man nutzt, spielt erstmal keine Rolle. Die Betriebserlaubnis erlischt in JEDEM Fall, wenn man die Leistungssteigerung nicht eingetragen hat.

Zudem wurden damals andere Chips verlötet, weil man die Steuergeräte nicht per OBD oder mit einem Flasher programmieren konnte, aber grundsätzlich war es das gleiche wie heute das "File". Von solchen Boxen zum zwischen stecken halte ich aber auch nichts. Aber die Racechip Kisten kommen soweit ich weiß an den OBD Stecker und verändern so die Werte. In den meisten Fällen dennoch nicht optimal.

Ein sauberes File ist da um Welten besser, da gebe ich dir Recht.

@ossy85, ich habe alles so gelassen. Habe die Version mit Overboost, 160 PS Standard, mit boost 189 PS, reicht voll aus. Läuft, braucht nur 6,5 L Diesel im Schnitt, kein Ölverbrauch, jetzt etwas über 400500 km runter. Aber so langsam tikkert es oben im Kopf. Beim nächsten Zahnriemen werden dann Hydros und Schlepphebel gewechselt. Ja und das vibrieren ist bei meinem jetzt auch wieder. Eiert, regelrecht vorne rechts im unteren Geschwindigkeitsbereich. Liegt tatsächlich immer an der rechten Antriebswelle getriebeseitig. Aber das Problem haben ja fast alle Fahrzeuge mit Frontantrieb. Wird demnächst auch wieder gewechselt.

Es wird für manche uninteressant aber werde in nächsten Monaten auch mein Fahrzeug optimieren lassen. Natürlich über OBD2

190Ps und 430Nm, reicht völlig aus!

;)

Zitat:

@GTS.DTI schrieb am 19. November 2021 um 21:49:08 Uhr:

Es wird für manche uninteressant aber werde in nächsten Monaten auch mein Fahrzeug optimieren lassen. Natürlich über OBD2

190Ps und 430Nm, reicht völlig aus!

;)

Ich habe da jemanden im Emsland der das kostengünstig und vernünftig macht. Sehr geduldig, hab glaub 20 Files drauf gespielt bekommen, bis ich zufrieden war. Bei Interesse, könnte ich Kontakt herstellen.

Zitat:

@ossy85 schrieb am 19. November 2021 um 22:18:14 Uhr:

Ich habe da jemanden im Emsland der das kostengünstig und vernünftig macht. Sehr geduldig, hab glaub 20 Files drauf gespielt bekommen, bis ich zufrieden war. Bei Interesse, könnte ich Kontakt herstellen.

So macht man das also? :rolleyes:

Ich dachte, man misst (Prüfstand inkl. Abgas), damit man weiß, dass man keinen Mist macht. :confused:

Zitat:

@Standspurpirat schrieb am 20. November 2021 um 11:09:01 Uhr:

 

So macht man das also? :rolleyes:

Ich dachte, man misst (Prüfstand inkl. Abgas), damit man weiß, dass man keinen Mist macht. :confused:

Die Messung am Prüfstand hat ja aber doch nichts damit zu tun wie ich es beim fahren haben möchte.

Natürlich wird alles gemessen etc, aber dennoch wird das File doch so gebaut wie ich es haben möchte. Anfangs war mir das ganze etwas zu stark beim anfahren, später war es etwas zu schwach beim anfahren. Und noch andere Sachen die mir nicht direkt gefallen haben. All solche Kleinigkeiten eben.

Prüfstand hin oder her. Aber real kannst das ganze eben nur auf der Straße merken. Die Werte bei der Messung sind eben nur Werte, wie es wirklich ist merkst du erst auf der Straße.

Und da musste eben mehrfach nachgebessert werden, weil ich da nicht ganz zufrieden war.

Und das Team war da wirklich sehr geduldig.

Sei dir sicher, bei dieser Vorgehensweise bleibt die Haltbarkeit des Antriebsstrangs auf der Strecke.

Zitat:

@Standspurpirat schrieb am 20. November 2021 um 11:21:02 Uhr:

Sei dir sicher, bei dieser Vorgehensweise bleibt die Haltbarkeit des Antriebsstrangs auf der Strecke.

Warum sollte dies so sein? Wir haben in langen Gesprächen beredet was machbar ist, und es war mir anfangs zu stark beim beschleunigen, weil die Räder durchdrehten. Dies wurde dann wieder lange besprochen und dann geändert.

Sah auf dem Prüfstand auch alles gut aus, aber auf der Straße dann nicht so wie ich es gern wollte. Die Jungs haben mir am Ende jeden Wunsch erfüllt.

Die Abstimmung lief über mehrere Wochen, das lag aber an meinem Terminplaner. Zwischen der ersten und der letzten Abstimmung wurden aber auch noch Komponenten getauscht, was auch wieder zu weiteren Abstimmungen führte.

Achja, dabei ging es um mein Spaß Auto, nicht den Insignia.

Aber darum geht es ja nicht, die Kernaussage war, dass ich jemanden habe der das wirklich vernünftig macht und echt geduldig war bei mir.

Man kann natürlich auch zu EDS fahren, da 10 Minuten die Box an den OBD Anschluss stecken, 700€ bezahlen und mit einer Software weg fahren die niemand gesehen hat. Ist ja jedem selbst überlassen. Bei einem Standard Motor sicher auch machbar, ein fertiges File drauf zu schieben und gut, aber bei nem Umbau und extra wünschen kannst das nicht machen.

EDS --- OBD Anschluss??? beim Insignia?

Gibt es da was neues bei denen, oder verbreitet hier jemand Fehlinformationen?

Zitat:

@Markus.Prossa schrieb am 19. November 2021 um 20:46:03 Uhr:

................................................................. Bei geringer Drehzahl, unter last und bei höheren Gängen, sprich 5-6 fängt das ganze Fahrzeug an zu vibrieren. .......................................

Bei der Art Beschleunigung bleiben auch der Antriebsstrang und die Pleuellager auf der Strecke.

Zitat:

@casabinse schrieb am 20. November 2021 um 15:26:00 Uhr:

EDS --- OBD Anschluss??? beim Insignia?

Gibt es da was neues bei denen, oder verbreitet hier jemand Fehlinformationen?

Schau dir den IPF flasher von denen an, geht komplett über OBD (nachdem das Steuergerät ein mal geöffnet wurde bzw. man an den Bootpin heran gegangen ist beim ersten flash Vorgang).

Wird aber auch bei denen auf der Seite beschrieben.

Aber, nutzt man dann später den IPF flasher, sieht man auch nicht was das für ein File ist, welche Kennfelder wo bearbeitet wurden. Und selbst wenn man nur zu denen fährt und das File aufspielen lässt, nicht jeder fährt bei denen auf den Prüfstand, und auch wenn man da zum Prüfstand fährt, die haben ihre Phase 1, die ist bei jedem Insignia mit dem selben Steuergerät komplett gleich.

Wobei der Arno meiner Meinung nach sehr kompetent ist, und wir bisher immer gute Gespräche hatten.

Einfach mal den Racechip ausbauen und sehen ob das Problem immer noch besteht.

Wie oben schon beschrieben sind oftmals die Antriebswellen das Problem.

Auch die hinteren Lager der Querlenker können diese Symptome verursachen, gab da seitens Opel eine Feldabhilfe.

Ansonsten gilt natürlich auch das was Rufus schrieb. Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen mit hohem Gang ist nicht das wahre für den Motor, lieber mal runterschauen und auch den Diesel ruhig mal drehen lassen. Der DPF wird es dir Danken ;)

Zitat:

@Markus.Prossa schrieb am 19. November 2021 um 20:46:03 Uhr:

. . . Bei geringer Drehzahl, unter last und bei höheren Gängen, sprich 5-6 fängt das ganze Fahrzeug an zu vibrieren. . . .

Auch wenn der dicke Diesel gut schiebt, glaube ich nicht dass er in den hohen Gängen mit niedriger Drehzahl noch die Kraft hat das Antriebswellenvibrieren zu erzeugen.

Beim 2,0T hatte ich es auch nur wenn ich im 2. und 3. Gang anständig auf die Tube drückte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Opel Insignia A 2.0 Cdti Vibration unter Last