ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Opel insignia 2.0 bit turbo 4x4 softwareoptimierung

Opel insignia 2.0 bit turbo 4x4 softwareoptimierung

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 9. Mai 2016 um 11:05

Hallo motor-talk Gemeinde!

Hab hier schon sehr, sehr viele interessante sachen gelesen. Erstmal danke dafür.

Hab mir vor kurzem einen opel insignia 2.0 bitturbo, diesel, 4x4 handschalter gekauft

EZ 11/2012

Der hat 194ps. Hab aber das Gefühl der Verbrauch ist sehr hoch.

Der boardcomputer zeigt mir einen durchschnitt von 7,7an. Fahre sowohl autobahn als auch stadt.

Aber die anzeige was ich aktuell verbrauche fällt selten unter 11

Liter und ich habe das Gefühl ich tanke ständig.

Davor hatte ich nen 3 liter bmw und der hat ne ganze ecke weniger geschluckt (330d bj2000)

Hab mir nun überlegt eine softwareoptimierung zu machen.

Wie viel meint ihr kann ich da gewinnen?

In erster linie möchte ich den verbrauch senken.

Wenn er von unten raus ein bisschen besser gehen würde wärs auch in ordnung (ich weiß schweres auto), aber ich hab auch 200ps.

vor allem im ersten gang reagiert das auto sehr träge und auf einmal macht es einen satz nach vorne das der zweite gang fast zu wenig ist. Sehr unausgeglichen.

Auf jeden Fall die frage wo liege ich preislich, welche Möglichkeiten habe ich und was würdet ihr empfehlen?

Bin was Autos angeht leider ein Laie.

Das 4x4 brauche ich nicht wirklich. Aber das auto als gesamtpaket war sehr günstig und hat eben sonst alles was ich mir gewünscht habe.

Ps: die frage ist jetzt vlt. Etwas peinlich aber ich habe einen sportschalter und einen tourschalter.

Den sportmodus kann ich selber konfigurieren. Den tourmodus nicht.

Ist es eventuell möglich den tourmodus so zu konfigurieren dass das auto möglichst sparsam läuft? (4×4 möglichst wenig zuschalten und auch sonst eher sparsame leistung, quasi das Gegenteil vom sportmodus für die langen autobahnstrecken die der tempomat mit 140 macht)

Für eure Erfahrungen und Antworten bin ich sehr verbunden

Lg

Beste Antwort im Thema

Der SerienLLK vorne erzeugt einen extremen Druckabfall, ich dächte es sind 0,3bar oder so...

Der LLK von EDS hat nahezu keinen Druckabfall. Das bedeutet, dass der Turbo dann automatisch weniger Druck gibt, da das MSG das ausgleich.

Fernerhin freut sich der Motor, da der ZubehörLLK ein deutlich größeres Kühlvolumen besitzt und damit keine 50-80 Grad heiße Luft dem Motor zugeführt wird, sondern Temperaturen kurz über Außentemperatur.

Habe bei mir jetzt ständig das Logging an... Am Freitag, bei zirka 22°C AußenTemperatur, da war die Luft, die dem Motor zugeführt wurde, bei maximal 76°C (sogar längere Zeit) und minimal bei 52°C...

Angesaugte Luft maximal 41°C (meistens im Stand) und minimal 26°C

Außentemp maximal 26°C, minimal 24°C...

Sagt doch alles oder? Und ja, das ist SerienHardWare...

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Da hast du was wegen Chiptuning

So, jetzt bin ich mal am PC :)

Also:

Im tourModus sind nur ein paar Dinge angepasst, zum Beispiel GasPedal, Federung.... Der AllRad schaltet ja nur zu, wenn er die Traktion benötigt... Ohne Gasfuß auch fast kein AllRad...

Die Automatik und in Kombination mit Allrad ist eben etwas, was extrem viel Leistung frisst... War schon immer so, wird immer so bleiben... Ggf. kann das ChipTuning dagegen helfen - aber: Aus dem Insi wird nie ein Sprinsi (Sprinter).... Erst recht nicht mit Allrad und Automatik.

Der Verbrauch geht mit ChipTuning nicht hoch, im TeillastBereich aber runter... Da ich aber eher am oberen Ende des Drehzahlniveaus fahre bin ich schon froh keinen ewig hohen Mehrverbrauch zu haben, obwohl ich ständig Leistung abrufe...

Du könntest ggf. bei EDS fragen, ob es ne Art Sonderprogrammierung gibt, wo er nur im SportModus die 245 Pferde hat und im Tour bzw. auch im NormalModus die 195.... Da es nicht 2 völlig verschiedene Kennfelder sind sollten auch dann Vor- und NAcheinspritung entsprechend stark reduziert sein, sodass es zu einer Spritersparnis kommt... (Denk aber dran: Tuning drauf, Garantie weg)

Ach ja, preislich beim tuning war die Frage:

Ruf EDS an oder geh auf deren HomePage, mir sind gerade etwas von 675€ im Kopf... Wenn du noch nen größeren LLK vorne drin haben möchtest (und ja, das empfehle ich um die Turbos zu schonen) kommt noch mal ein Batzen oben drauf....

Kannst dich übrigens direkt bei deinen FOH melden und fragen ob er die verbesserte Haltung vom kleinen LadeLuftKühler (wassergekühlter) einbauen kann...

Alternativ, über kurz oder lang zu überlegen, ob du deinen kleinen LadeLuftKühler nicht richtig verschweißen möchtest, er neigt ja dummerweise immer noch rum reißen am Blättchen... (such einfach im Forum, gibt dafür ein paar Threads)

mich würd mal interessieren wie und warum ein größerer llk den/die Turbos schont?

Der SerienLLK vorne erzeugt einen extremen Druckabfall, ich dächte es sind 0,3bar oder so...

Der LLK von EDS hat nahezu keinen Druckabfall. Das bedeutet, dass der Turbo dann automatisch weniger Druck gibt, da das MSG das ausgleich.

Fernerhin freut sich der Motor, da der ZubehörLLK ein deutlich größeres Kühlvolumen besitzt und damit keine 50-80 Grad heiße Luft dem Motor zugeführt wird, sondern Temperaturen kurz über Außentemperatur.

Habe bei mir jetzt ständig das Logging an... Am Freitag, bei zirka 22°C AußenTemperatur, da war die Luft, die dem Motor zugeführt wurde, bei maximal 76°C (sogar längere Zeit) und minimal bei 52°C...

Angesaugte Luft maximal 41°C (meistens im Stand) und minimal 26°C

Außentemp maximal 26°C, minimal 24°C...

Sagt doch alles oder? Und ja, das ist SerienHardWare...

super bedankt!

Bitte...

An so etwas sieht man, finde ich, wo man spart beim hersteller - ist ja nicht nur bei Opel so...

Naja,

das Thema ist schon komplexer.

Ein größerer LLK hat den Nachteil das das Ansprechverhalten sinkt.Da das Volumen vom Turbo bis zur DK erstmal gefüllt werden muß.

Den kleinen Unterschied merkst Du gar nicht.

Der Unterschied zu einem größeren turbolader ist da schon deutlicher :-D

beim größeren LLK und SerienSW ist der spool echt bescheiden... Nicht umsonst hat man bei kleinem Lader auch den kleinen wassergekühlten LLK genommen und keinen klassischen Luft-Luft-LLK. Allerdingts das dürfte bei der Kindergartengröße vom kleinen Lader und den LLK vernachlässigt werden.

Im astra biturbo ist ein luft-luft-llk drin... Vom ansprechverhalten aber gleich zum insi...

 

Seis drum, ist ja hier nicht Thema :-)

 

Macke hat seine Infos und der TE hoffentlich auch :-D

ein wassergekühlter kann höhere wärmemengen umsetzen, vorausgesetzt der zweite wärmetauscher unter der stoßstange rechts kann diese auch abführen.

(das wars auch schon mit meinem bescheidenem tunigwissen :D)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Opel insignia 2.0 bit turbo 4x4 softwareoptimierung