ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Opel Corsa B Lautsprecher-Austausch

Opel Corsa B Lautsprecher-Austausch

Themenstarteram 6. Juli 2016 um 12:03

Hallo Leute,

zuerst wollte ich anmerken, dass ich absolut keine Ahnung von Autos habe, daher bräuchte ich etwas Hilfe. Ich will die 4 Lautsprecher vorne austauschen. Ich habe ein wenig recherchiert und wollte fragen, ob diese Teile hier in der Kombination möglich sind und ob das alles ist was ich brauche.

Radio:

http://geizhals.de/jvc-kd-x330bt-a1393740.html

Adapter 16,5cm :

https://www.amazon.de/.../B00184S5FE

Lautsprecher:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_1?...

Und zusätzlich wollte ich fragen, ob hier jemand einen Link oder eine Anleitung hat, wie ich die Seitenverkleidung abmache um die Lautsprecher zu montieren.

Grüße Libello

Ähnliche Themen
51 Antworten
Themenstarteram 6. Juli 2016 um 14:23

Edit: Okay Seitenverkleidung ist ab aber der Höchtöner oben beim Griff fehlt komplett und Kabel sehe ich da auch nicht für dran :O. Außerdem ist die "Isolierung" an den Kabeln für den unteren Lautsprecher komplett aufgelöst? Es ist grau und pulverig bis porös. Es läst sich ganz einfach abreiben ist das schlimm?

Den oberen Hochtöner kann man nachrüsten- da sollten auch die vom Astra, Vectra, Omega passen- gibt es günstig gebraucht- von bessere Qualität sind z.b. die vom Vectra B mit Phillips- Lautsprechern, die haben eine Gewebekalotte und klingen deutlich entspannter.

Das graue was da abbröselt dient nur als Schutz gegen klappern, wenn das Kabel beim Fahren etwas Bewegung hat- ist nicht schlimm.

Bei den Komponenten hast du dir sicher Gedanken gemacht wie du darauf gekommen bist. Somit stelle ich das mal nicht in Frage. Hertz Edit: Eton- hab mich vertippt ..... wäre nun nicht unbedingt meine Wahl gewesen...

Weil es halt auch Eton LS sind, noch dazu ganz passable für den Betrieb am Radio...nix Hertz...

@libello nicht verunsichern lassen, die Komponenten sind schon ok, wenn du dich dafür entschieden hast. Ich würde dir noch zusätzlich empfehlen, die Tür ein wenig zu dämmen. Alubutyl ist das Mittel der Wahl :)

Die Hochtöner des Sets passen definitiv nicht in die vorhandenen Einbauöffnungen- der TE müßte also anfange etwas zu basteln.

Themenstarteram 6. Juli 2016 um 22:07

Also ich habe mich jetzt an einen "professionellen" Betrieb gewendet. Die bauen mir das gegen einen geringen Aufpresi von 150€ ein :> . Also die empfehlen mir das Ampire sf165 für 149€, das gleiche Radio wie oben und irgendwelche Adapterringe für 20€ ?? Naja egal, außerdem haben sie gesagt, dass sie einen Regen/wasserschutz über die Lautsprecher bauen und die Hochtöner nicht an den Originalplätzen einbauen, sonder ein Spiegeldreiech (heißt das so?) bauen damit die auf einer besseren Höhe liegen. Alles im Allen kostet mich der Spaß dann 410€.

Ins Spiegeldreieck, ja. Ist ok für dich denke ich. Beim Betrieb ohne Endstufe würde ich dennoch das Eton bevorzugen, rein am Radio holt man einfach mehr raus. Und immer noch fehlt die Dämmung der Tür...

Wenn es ein Fachbetrieb einbaut hast du zumindest Gewährleistung - das ist für einen Laien der bessere Weg.

Aber wie Tecci sagt- Dämmung muss definitiv rein- die wabbeligen Türbleche schwingen sehr unkontrolliert. Und wenn es wenigstens eine große Platte Bitumen je Tür/Seitenteil ist...

Themenstarteram 7. Juli 2016 um 11:38

Ich werde mal nachfragen, ob die das machen können. Danke für die Antworten!

Themenstarteram 10. Juli 2016 um 18:43

Also, ich habe gestern das Auto abgeholt. Erstmal zu den Kosten.. Ich sollte dann schlussendlich 480€ bezahlen. Hier mal die Kostenaufstellung:

149€ Frontsystem (Ampire SF165)

100€ Pioneer DEH-4800BT

20€ Adapterringe

150€ Einbau Frontsystem

60€ Einbau Radio ( WTF?!? )

Naja hätte ich das vorher gewusst hätte ich es mir nochmal überlegt.. Azubigehalt ist nicht so pralle ^^.

Aber jetzt zum wichtigen Aspekt: Musik hört sich gut an (Classic Rock, Pop, Dubstep). Höhen sind etwas sehr stark, Mitteltöne okay und Bass bei mittlere bis hoher Lautstärke okay, darüber aber nurnoch ein kratzen.

Meine Überlegung war jetzt einen Subwoofer mit Endstufe im Kofferraum einzubauen. Da mein Geld jetzt leider etwas (total) ausgegangen ist muss ich mich nach einer preiswrten Lösung umschauen. Nur mal aus Interesse habe ich den Betrieb da gefragt wie viel ich für den Einbau blechen müsste, Antwort: 250€ . Okay das fällt wohl aus..

Ich weiß jetzt schonmal soweit Bescheid, dass ich einen Subwoofer, Endstufe, Kabel brauche. Meine Frage war jetzt ist es sinnvoller das Frontsystem auch an die Endstufe anzuschließen? Oder reicht es den Woofer über Endstufe laufen zu lassen? Und ist es möglich die tiefen Frequenzen den Mitteltieftönern wegzunehmen und dann nur über den Woofer laufen zu lassen, irgendwas mit HPF habe ich irgendwo dazu gelesen (hat mein Radio).

Und dann natürlich noch, welchen Subwoofer und welche Endstufe? Ich will keinen BUMM BUMM Bass sondern halt einen unterstützenden klaren Bass der die Musik nicht arg verfälscht. Ich weiß, dass ist wahrscheinlich mit meinem Budget kaum machbar. Budget wäre ca. 150€... . Falls es jemanden interessiert ich habe hier noch eine Endstufe Blaupunkt GTA200 und 2 Magnat Traveller 320M Gold Edition. (alles geschenkt bekommen).

RIP GELD.

OK, ich hab zwar oben geschrieben, dass ich nicht frage, wie du grad auf diese Komponenten gekommen bist- aber jetzt interessiert es mich dann doch mal....

Noch sind keine 14 Tage rum, noch kannst du das Zeug alles zurück geben und dir was vernünftiges holen, was nicht unbedingt mehr kostet....

Das mit den Höhen ist normal bei solchen einfachen Systemen. Da werden Ferrofluid gekühlte Hochtöner eingesetzt und die neigen echt zum plärren wenn sie warm werden. Man kann das mit Aufwand in den Griff bekommen- aber nicht in der Klasse. Hole dir mal org. Hochtöner- vielleicht vom Omega mit Bose oder Vectra mit Phillips- System.

Einen Subwoofer brauchst du nicht zwingend- wenn du die Komponenten mit Sinn und Verstand auswählst und nicht den "Fach"Zeitschriften alles glaubst, kommst du mit einem guten 2- Wege-System zu verdammt guten Ergebnissen!

Themenstarteram 10. Juli 2016 um 20:21

Ja aber dann verlangen die nochmal Montage Kosten denke ich.

Zitat:

@mark29 schrieb am 10. Juli 2016 um 20:18:20 Uhr:

Noch sind keine 14 Tage rum, noch kannst du das Zeug alles zurück geben

Dann erkläre doch mal, welche gesetzliche Regelung ihm diesen Anspruch einräumen sollte...

 

@TE: was ist mit Dämmung der Türen?

Themenstarteram 10. Juli 2016 um 21:19

Hätte mich nochmal extra 250€ gekostet. Und mir ist noch nicht ganz klar wie ich das Alubutyl in die Tören reinbekomme, das ist ja extrem fummelig oder irre ich mich da?

Habe die hier mal im Auge:

( http://www.ebay.de/.../391490497757?... )

250€??? :eek::eek: Ne, das ist zu teuer. Nimm 2qm, das reicht dann, da gibt's was für 26,99€ bei eBay hab ich gesehen. Ist auch nicht besonders kompliziert, Türverkleidung runter, Alubutyl auf die Aussenbleche und die Löcher im Innenblech, TVK wieder drauf, gut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen