ForumCorsa D
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Opel Corsa auch ohne DPF?

Opel Corsa auch ohne DPF?

Opel Corsa D
Themenstarteram 5. Juli 2011 um 10:23

Hallo,

 

ich überlege die Anschaffung eines Corsa D Diesel.

Bei meiner derzeitige Fahrstrecke lohnt ein Diesel, jedoch würde wohl der DPF Ärger machen da auch sehr viel Kurzstrecke dabei ist.

 

Daher meine Frage, ob der Corsa D auch ohne DPF ausgeliefert wurde??

 

Vielen Dank und Gruß surversilver

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von cleo66

Ohne DPF würde ich an deiner Stelle keinen Diesel kaufen!

Es sollen nun flächendeckend die Umweltzonen eingeführt werden und ich weiß erhlich nicht gesagt was das für einen Diesel ohne DPF beudeten könnte außerdem sind m.M.n. auch höhere Steuern fällig und ein späterer Wiederverkauf wird umso schwieriger.

Die grüne Plakette hängt nicht nur vom Partikelfilter ab. Jeder Euro 4 Diesel erhält sie, egal ob mit oder ohne Partikelfilter.

Einen steuerlichen Unterschied gibt es seit dem 01.04.2011 auch nicht mehr.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Ja, in den ersten Modelljahren war der DPF noch nicht serienmäßig.

Themenstarteram 5. Juli 2011 um 11:13

Danke! Ab welchem Baujahr wurde dieser eingeführt? Oder war dieser optional erhältlich?

Falls ich mir jetzt nen Gebrauchten anschaue, woran erkenne ich ob dieser mit/ohne DPF ausgerüstet ist?

 

Hab gerade mal alte Preislisten durchgeschaut, ab 11/2007 war er dann auch beim 1.3CDTI serienmäßig. Der 1.7CDTI hat ihn immer mit drin.

Themenstarteram 5. Juli 2011 um 11:32

Danke sir_d,

ich habe gerade gelesen, das es eine LED-Anzeige für die Regeneration des DPF geben soll. Dann müßte ich ja nur darauf achten oder :)

Es gibt keine LED für die Regeneration des DPF aber du kannst selber eine in 15 Min. einbauen.

Kostet 2 € und funktioniert ohne Probleme

Mein Corsa D 1.3 CDTI war BJ 10/06, der hatte keinen DPF, aber eine Grüne Plakette.

Ich empfehle die 90PS Version, obwohl dort das M32 6 Gang Getriebe verbaut war. Der 75PS war mir zu fleckmatisch.

Verbrauch ca 5,2 l.

am 7. Juli 2011 um 13:11

Zitat:

Original geschrieben von surversilver

Falls ich mir jetzt nen Gebrauchten anschaue, woran erkenne ich ob dieser mit/ohne DPF ausgerüstet ist?

Am einfachsten und schnellsten per Finger im Auspuff.

Zitat:

Original geschrieben von surversilver

Danke! Ab welchem Baujahr wurde dieser eingeführt? Oder war dieser optional erhältlich?

Falls ich mir jetzt nen Gebrauchten anschaue, woran erkenne ich ob dieser mit/ohne DPF ausgerüstet ist?

Also meine Freundin hat ihren Opel Corsa D 06/2007 zugelassen , da war der DPF noch aufpreisflichtig! Der DPF hat bisher (~63.000Km) keine Probleme gemacht.

 

Ohne DPF würde ich an deiner Stelle keinen Diesel kaufen!

Es sollen nun flächendeckend die Umweltzonen eingeführt werden und ich weiß erhlich nicht gesagt was das für einen Diesel ohne DPF beudeten könnte außerdem sind m.M.n. auch höhere Steuern fällig und ein späterer Wiederverkauf wird umso schwieriger.

Aber mußt du ja wissen ;)

Im übrigen, falls du einen guten günstigen gebrauchten Diesel suchen solltest, meine Freundin gibt ihren bald ab wegen Fahrzeugwechsel zum Cabrio.

http://www.motor-talk.de/.../...sa-1-3-cdti-dpf-catch-me-t3347533.html

Falls Interesse besteht kannst du dich ja melden.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von cleo66

Ohne DPF würde ich an deiner Stelle keinen Diesel kaufen!

Es sollen nun flächendeckend die Umweltzonen eingeführt werden und ich weiß erhlich nicht gesagt was das für einen Diesel ohne DPF beudeten könnte außerdem sind m.M.n. auch höhere Steuern fällig und ein späterer Wiederverkauf wird umso schwieriger.

Die grüne Plakette hängt nicht nur vom Partikelfilter ab. Jeder Euro 4 Diesel erhält sie, egal ob mit oder ohne Partikelfilter.

Einen steuerlichen Unterschied gibt es seit dem 01.04.2011 auch nicht mehr.

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Zitat:

Original geschrieben von cleo66

Ohne DPF würde ich an deiner Stelle keinen Diesel kaufen!

Es sollen nun flächendeckend die Umweltzonen eingeführt werden und ich weiß erhlich nicht gesagt was das für einen Diesel ohne DPF beudeten könnte außerdem sind m.M.n. auch höhere Steuern fällig und ein späterer Wiederverkauf wird umso schwieriger.

Die grüne Plakette hängt nicht nur vom Partikelfilter ab. Jeder Euro 4 Diesel erhält sie, egal ob mit oder ohne Partikelfilter.

Einen steuerlichen Unterschied gibt es seit dem 01.04.2011 auch nicht mehr.

OK Danke, wußte ich gar nicht.

Aber ich könnte mit trotzdem vorstellen das ein späterer Wiederverkauf ohne DPF schwierig sein wird.

Eher weniger - falls das Auto nochmal verkauft wird, gilt beim dann alten Gebrauchten eher "wo nix is kann nix kaputtgehen"

Und falls denen in Berlin in ein paar Jahren wieder irgendwelcher Blödsinn einfällt, geht die Kiste halt in Ostblock. ;)

Ruß ist aber inzwischen eh nimmer so das große Thema. CO2 und E-Autos sind zur Zeit die Säue, die durch's Dorf getrieben werden.

Ich erwarte aus Berlin in Zukunft als eher einen verschärften CO2-Ablasshandel, in welcher Form auch immer.

am 31. Juli 2011 um 23:31

Zitat:

Original geschrieben von cleo66

Ohne DPF würde ich an deiner Stelle keinen Diesel kaufen!

Es sollen nun flächendeckend die Umweltzonen eingeführt werden und ich weiß erhlich nicht gesagt was das für einen Diesel ohne DPF beudeten könnte außerdem sind m.M.n. auch höhere Steuern fällig und ein späterer Wiederverkauf wird umso schwieriger.

EU4 haben diverse Diesel schon vor vielen Jahren ohne DPF erreicht.

Ich hatte mich kürzlich für nen Focus 1.6tdci interessiert - da tut der DPF echt weh. Der Wechsel des DPF ist bei 120tkm vorgesehen und schlägt mit über 1000€ zu. Als ob es nicht reichen würde, dass da so ein blöder Zahnriemen drin steckt und nach 100tkm auch die Injektoren evtl mal fällig sein könnten oder irgendwelche Sensoren. Da kann schon genug kaputt gehen ohne den zusätzlichen Kostentreiber.

Das mit dem Focus hat sich erledigt, es wäre aber wenn überhaupt einer ohne DPF geworden - die gabs 2010 noch.

Sollte ich mir mal nen Corsa D zulegen, dann aber den 95PS ecoflex. Leider auch mit Filter, aber da sorgt er mittlerweile wenigstens für EU5 (hab noch nicht gehört, dass das einer ohne Filter erreicht hätte) und der Verbrauch ist noch mal wirklich geringer.

Aber wenn man den mit 100tkm gut verkaufen kann sollte man das wohl auch tun.

Die Zeiten in denen die Diesel immer locker ihre 300tkm gepackt haben, sind leider vorbei.

Zitat:

Original geschrieben von crazychris1979

EU4 haben diverse Diesel schon vor vielen Jahren ohne DPF erreicht.

Euro 4 scheitert in den seltensten Fällen am Rußausstoß, sondern viel eher an den Grenzwerten für NOx.

Zitat:

Original geschrieben von crazychris1979

Ich hatte mich kürzlich für nen Focus 1.6tdci interessiert - da tut der DPF echt weh. Der Wechsel des DPF ist bei 120tkm vorgesehen und schlägt mit über 1000€ zu.

Das stimmt so nur bedingt. Der Wechsel bei 120tkm wird lediglich empfohlen. Gängige Praxis ist, den Partikelfilter auszutauschen, wenn dies angezeigt wird. In den entsprechenden Fahrzeugforen gibt es eine ganze Reihe von Fahrzeugen, die bis 180tkm gefahren sind.

Zitat:

Original geschrieben von crazychris1979

Als ob es nicht reichen würde, dass da so ein blöder Zahnriemen drin steckt und nach 100tkm auch die Injektoren evtl mal fällig sein könnten oder irgendwelche Sensoren.

Und der Zahnriemen ist weshalb ein Nachteil? Beim Ford liegt das Wechselintervall bei 200tk oder 10 Jahren (bei PSA sogar bei 240tkm). Du kannst dich ja mal in den Foren umschauen, wo dieser Motor eingesetzt wird. Du wirst kaum Themen zum Zahnriemenriss finden.

Ein Kettenantrieb ist auch nicht frei von Fehlern. Wenn sich die Kettenspanner verabschieden, wird es auch schnell teuer.

Zitat:

Original geschrieben von crazychris1979

Sollte ich mir mal nen Corsa D zulegen, dann aber den 95PS ecoflex. Leider auch mit Filter, aber da sorgt er mittlerweile wenigstens für EU5 (hab noch nicht gehört, dass das einer ohne Filter erreicht hätte) und der Verbrauch ist noch mal wirklich geringer.

Ach, bei Focus ist der Partikelfilter der Grund gegen den Kauf gewesen, aber beim Corsa ist er völlig in Ordnung? Komische Sichtweise.

Opel deklariert seine Partikelfilter als ''wartungsfrei'', weil man auf ein Additiv zur Unterstützung der Regeneration verzichtet. So verschweigt man ganz geschickt, dass auch diese Partikelfilter irgendwann ausgetauscht werden müssen. Bei jeder aktiven Regeneration entsteht Asche, die durch spätere Regenerationen nicht weiter abgebaut werden kann und so die Lebensdauer des Partikelfilters begrenzt.

Besorg dir doch mal die Preise für einen neuen Partikelfilter beim Corsa. Vielleicht schätzt du die ''1.000€'' des Focus dann etwas anders ein.

am 9. August 2011 um 19:37

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Euro 4 scheitert in den seltensten Fällen am Rußausstoß, sondern viel eher an den Grenzwerten für NOx.

Ist ja ein Zielkonflikt zwischen beidem. Trotzdem geht EU4 auch ohne.

Zitat:

Das stimmt so nur bedingt. Der Wechsel bei 120tkm wird lediglich empfohlen. Gängige Praxis ist, den Partikelfilter auszutauschen, wenn dies angezeigt wird. In den entsprechenden Fahrzeugforen gibt es eine ganze Reihe von Fahrzeugen, die bis 180tkm gefahren sind.

Wenn es wirklich 180tkm sein sollte wäre das total ok. Wenn es nur 100tkm werden - gar nicht ok.

Zitat:

Und der Zahnriemen ist weshalb ein Nachteil?

Hat mich letztes Jahr viel Geld gekostet und wird mich in 2 Jahren wieder viel Geld kosten - wenn ich den Wagen dann noch habe. Wenn nicht wird der nahende ZR-Wechsel aber auf den VK-Preis drücken.

Zitat:

Ein Kettenantrieb ist auch nicht frei von Fehlern.

Der Riemen auch nicht. Meinen Golf 3 1.9TD hats zerrissen weil VW die Schraube des Rades, das den ZR treibt unterdimensioniert hat. Reißen muss er gar nicht.

 

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Ach, bei Focus ist der Partikelfilter der Grund gegen den Kauf gewesen, aber beim Corsa ist er völlig in Ordnung? Komische Sichtweise.

Kann ich Dir erklären. Trotz des Nachteils des DPF erreicht der Focus nur EU4 - und damit ist er nur überflüssigerweise an Bord und ein teures Teil mehr, das kaputt gehen kann. Der Corsa erreicht EU5 und das geht nun mal derzeit nicht ohne DPF.

Außerdem war das ja nicht der einzige Grund. Dass es ein Auslaufmodell war sprach auch dagegen. Ist ja blöd wenn man auch noch recht viel Geld für einen Jahreswagen hinlegt und das ist dann schon ein nicht mehr produziertes Modell.

Den 1.6er finde ich sonst schon sehr interessant und der hat ja auch nen guten Ruf. Im Volvo C30 zum Beispiel attraktiv verpackt. Das letzte Facelift fand ich nur leider nicht soooo gelungen.

Zitat:

Besorg dir doch mal die Preise für einen neuen Partikelfilter beim Corsa. Vielleicht schätzt du die ''1.000€'' des Focus dann etwas anders ein.

Hast Du da ne Hausnummer und wie lange der halten könnte?

Da wäre es wohl ein Jahreswagen mit <20tkm, der auch vor 100tkm wieder weg kommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Opel Corsa auch ohne DPF?