ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. OMXXX 2-Takt-ÖL + Dieselkraftstoff?

OMXXX 2-Takt-ÖL + Dieselkraftstoff?

Themenstarteram 2. April 2005 um 23:14

Wer gerne mehr über dieses Thema erfahren möchte und für sich vielleicht noch kein endgültiges Facit gezogen hat, kann leider bei MB nicht weiterdiskutieren, da hier nach 140 Beiträgen dieser Diskussionstrang für nicht weiterführungswürdig erachtet wurde.

Hier :

http://www.motor-talk.de/t424653/f67/s/thread.html

ist auch nach über 200 Beiträgen und 16.000 Hits hingegen noch nicht Schluß.

Allerdings begibt man sich mit diesem Link ins Opel-Forum.

Macht aber nix, oder? ;)

MfG.,

CAMLOT

Ähnliche Themen
25122 Antworten

Der Thread hier wird ja nie aufhören :D....

 

*Auch mal was sagen wollt* :D :p

 

Ps.: Unser Diesel dieselt auch immer schön mit 2 Takt Öl...

Bin schon weg :o.

mfg :)

Das "HighPerformer teilsynthetisch"-2Takt Öl hat mit Bravour bestanden.

Test Teil1 sieht bestens aus, der Docht wird quasi mit aufgefressen. ;)

Test Teil2 ist auch im guten Bereich, da waren zwar einige noch einen Tick reiner aber es ist wirklich im Rahmen, bei Verdünnung auf 1:100 oder dünner (wie die meisten es ja auch machen) können die Unterschiede zu den besten bereits nicht mehr ins Gewicht fallen.

Was Nebenbei auffiel: Es stinkt nicht. ALLE, die beim Kolben-Test (Teil2) mehr Rückstände erzeugen (z.B. das Corona) erzeugen dann Gerüche, die am ehesten an Straßenbau erinnern...daher ist von Teerartigen Rückständen zu sprechen auch legitim.

 

Hie tauchte irgendwo die Frage auf, nach einer Art "absoluter Reihenfolge". Ich sträube mich etwas dagegen, da ich kein Guru bin und auch keiner werden will. An sich bin ich der Meinung, es ließt sich auch aus den letzten Seiten raus. Wenn es von mehreren Ausdrücklich gewünscht wird, wird darauf noch mal eingegangen, sonst nicht.

 

Im Anhang noch ein paar Bilder. Zum Vergleich zum "High Performer" das "Méguin megol tc TEILsynth." und das "Corona teilsynth". Mit dem Corona wiederholte ich den Test zum x-ten mal, da es sich erneut um ein anderes Gebinde handelte, am Ergebnis änderte sich aber nichts. Wer ohne DPF fährt und nicht über 1:100 hinaus geht braucht auch vor dem keine Angst zu haben, jedoch wird eine aktive Rußminderung mit dem unmöglich sein, mit dem "High Performer" hingegen ist die Rußminderung ein zwingend eintretendes Ereignis, ich weiß inzwischen, meine Tests sind wirklich voll übertragbar, habe in Stichproben das am Fahrzeug gegen gecheckt.

Dsc01082
Dsc01083

und der Entenmarsch der Probedochte. Hier gilt: weiß ist gut, schwarz ist schlechter...ich weiß klingt nach schwarz/weiß-Denken, daß ist aber reiner Zufall. ;)

links Meguin

mittig high performer

rechts corona

 

Es gibt dankbarere Foto-Objekte und Fotografie ist auch nicht mein Hobby, man erkennt es aber dennoch.

Dsc01084
Dsc01085

Hallo monza3cdt,

meine Frau und ich fahren seit über 4 Jahren mit dem 2-T Öl Addinol MZ 406 als Dieselzusatz im Mischungsverhältnis zwischen 1/200 und 1/250.

Die Fahrzeuge sind ein Volvo V70 D5, BJ 2003, DPF nachgerüstet (180 TKM davon 110 TKM mit 2T) und einen A6 1,9 TDI, BJ1999 (251 TKM davon 120 TKM mit 2T). Die Erfahrungen sind durchaus positiv (Laufruhe vergleichbar mit Shell VPower - nur billiger und wesentlich bessere AU-Werte als ohne 2T) und beim Audi zusätzlich ca. 0,5 bis 0,7 l weniger Verbrauch, der durch langjährige Tankaufzeichnungen belegbar ist.

Addinol MZ 406 habe ich damals ausgewählt, da neben Low Smoke (JASO FC) es einen eine Aschewert < 0,1 hat, der Hersteller es explizit als "katalysatorgeeignet" einstuft und man das Öl im 20l-Gebinde günstig im Internet beziehen kann.

Jetzt werden ich den Audi gegen einen Volvo C70 D3 (EURO 5 mit DPF) eintauschen und frage mich, ob ich auch den Hersteller 2T-Öls wechseln sollte (Addinol klassifiziert das teil-synthetische 2T-ÖL mit JASO FC/ISO-L-EGD). Leider fand ich über das Addinol MZ 406 keine näheren Infos in diesem Thread. Falls Interesse an einer Probe besteht, stehe ich dazu gerne zur Verfügung.

Ich bin schon gespannt auf die Deine Antwort.

Viele Grüße aus Erlangen

Zitat:

Original geschrieben von monza3cdti

Das "HighPerformer teilsynthetisch"-2Takt Öl hat mit Bravour bestanden.

Da bin ich beruhigt, sind ja schließlich 10 Liter zum verfeuern :)

Den DANKE-Button kann man leider nur 1x drücken, schade!

Ich würde das total gerne mal ausprobieren hab aber irgendwie angst dass was kaputt geht.habe einen golf6 2.0 tdi commonrail mit dem motorkennbuchstaben cffb. Hat das schonmal jemand hier im beitrag mit dem auto/motor ausprobiert und kann seine erfahrung posten wie das auf dieses modell wirkt?

Glaub mir, so viele hier können nicht irren! Und wenn du die Beiträge genau gelesen hast, wirst du feststellen, dass es nur zu positiven Resonanzen gekommen ist. Also, trau dich! :D

Für den kurzentschlossenen Panscher: entweder bei Praktiker, o.ä., das LM1052 oder an der Shell-Tankstelle das Shell Advance VSX 2T. Natürlich etwas teurer, als im Netz, aber schnell zu bekommen.

Zitat:

Original geschrieben von masterkw

Für den kurzentschlossenen Panscher: entweder bei Praktiker, o.ä., das LM1052 oder an der Shell-Tankstelle das Shell Advance VSX 2T. Natürlich etwas teurer, als im Netz, aber schnell zu bekommen.

Und das VSX 2 T werde ich mal ausprobieren - Monza hat dies ja kürzlich

erst hoch gelobt.

@ Xavair1

Fange erst einmal mit einer geringeren Dosierung an, z.B. 1: 250 oder 1:300.

Probiere es aus, wenn der Tank nur noch 1/4 voll ist, wenn Du dann wider

Erwarten Probleme bekommen solltest, kannst Du ja mit reinem DK auffüllen.

Übrigens:

Das Verhältnis von 1:250 entspricht bei einem 50 Liter Tank etwa 0,5% Volumenanteil.

Nur zur Erinnerung: der Bio-Anteil in normalem DK beträgt etwa 7% und entspricht

bei 50 Litern DK ~ 3,5 Liter Bio-Anteil.

Da sollten dann bspw 0,1 Liter 2 T - Öl im Tank nicht stören.

Gruß

dudel

Zitat:

Original geschrieben von dudel27749

Fange erst einmal mit einer geringeren Dosierung an, z.B. 1: 250 oder 1:300.

Nach einigen Kilometern habe ich 300ml/Tankfüllung (1:200) als Standard. Wobei immer noch ein gewisser Rest beim Nachtanken verbleibt, da ich nicht bis auf 0 runter fahre. ;)

Zitat:

Original geschrieben von dudel27749

...??? Das Verhältnis von 1:250 entspricht bei einem 50 Liter Tank etwa 0,5% Volumenanteil. ....???

:o:o

Wenn er wieviel 2Taktöl hineingibt?

*** Klugscheißmodusan ***

1:250 ist immer 0,4% - egal wie groß der Tank ist und egal wieviel noch drinnen ist.

0,5% Volumensanteil entspricht bei 50 Liter Dieseltreibstoff (egal wie groß der Tank ist) einer Zugabe von 0,25 Liter 2T-Öl.

*** Klugscheißmodusaus ***

LG robert

PS: Da ich/man meistens weiß wieviel man nachtanken muß ist es ja ganz einfach das richtige Mischungsverhältnis herzustellen.

Ich rechne: zu tankende Liter x 8 = 2T-Ölmenge in ml - das entspricht einem Mischungsverhältnis von 1:125 oder 0,8% - das mache ich bei jeder Betankung, wobe ich auf den nächsten 10er auf od abrunde damit ändert sich das Mischungsverhältnis bei einer Tankmenge von 24 Liter (gerundet 20)auf ~1:150 und bei 26 Liter (gerundet 30) auf ~1:108

Bei ersten mal (das ist jetzt ca. 90.000 km oder 4 Jahre her) habe ich den vollen Tank auf dieses Mischungsverhältnis eingestellt und bin bisher problemlos gefahren.

2T ist wie Zähneputzen.... am besten täglich...

ansonsten gibts üble Ablagerungen :)

Diese genaue Berechnung ist eh Unsinn ! Genau kannst du die Restmenge/ Füllmenge nie bestimmen. !! Unsinn ! Und ausserdem spielt das keine Rolle ob nun 1:108 oder 1:120 oder gar 1: 250 !Solange man keinen 5 Liter auf ne Tankfüllung kippt ! FG

Man muss aus der Panscherei auch keine Wissenschaft machen. Wenn die Reserve angeht oder "pi mal Daumen" kurz davor, gibt's das "Fläschen". :D

Zitat:

Original geschrieben von masterkw

Man muss aus der Panscherei auch keine Wissenschaft machen. Wenn die Reserve angeht oder "pi mal Daumen" kurz davor, gibt's das "Fläschen". :D

Genau meine Meinung:D:D:D:D Und in meinem alten Wagen ohne DPF kipp ich alles rein was schmiert. der Qualmt eh:D:D

Gruss

Moin,

@ kiaora

jepp, Du hast Recht mit den 0,4%.

Aber der Einfachheit halber habe ich etwa 0,5% geschrieben :) .

Lässt sich doch etwas besser mal überschlagen, oder?

 

@ all

Bei dem Tankvolumen von 50 l bin ich davon ausgegangen, dass

dies bei dem Golf VI so sein könnte. Bei meinem C-Max ist es so (53 l).

 

Die Postings nach meinem Beitrag sehe ich genau so - es kommt nicht

auf den einen oder anderen "Tropfen" mehr oder weniger ZTÖ an.

Meine Info bezüglich der Mischungsverhältnisse und dem Ausprobieren

waren ausschließlich den Bedenken des Fragestellers bezüglich seines neuen

Gof VI geschuldet.

Ich messe selbstredend auch nicht auf den Milliliter genau.

Gruß

dudel

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. OMXXX 2-Takt-ÖL + Dieselkraftstoff?