ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Y25DT - Turbo - Axial- und Radialspiel

Omega B - Y25DT - Turbo - Axial- und Radialspiel

Opel Omega B
Themenstarteram 29. Januar 2016 um 16:35

Moin.

 

Mein turbo kreischt nun, riemen sind ab und beim gasgeben kreishct er dann.

 

Hab nen schlachter heit, aber da hat der turbo axial und radialspiel, wieviel ist da normal, hab mal von nem schrauber gehört erst mit öldruck haben die teilweise kein spiel mehr, wenn ich die schaufekn so bewege und hin und her drück kommt er nirgendwo dran.

 

Hab nur jetzt keine lust umzubauen und dann ist der evtl auch im arsch.

 

oder gibts sonst noch was was auf der seite kreischen kann?

 

grüße

Ähnliche Themen
59 Antworten
Themenstarteram 12. April 2016 um 17:52

Also grtade krümmerdichtugn gemacht, und es ist ruhe, die vom ersten zylinder wo die bolzen kaputt waren, war auf gut 10mm nicht merh vorhanden um zu dichten.

seih froh,da ist endlich Ruhe,Holz klopf !

sicherlich eine Grütze Arbeit,wenn ich an den schrägen Motor denke.

haben gerade einen E46,330XI auf Arbeit stehen,Krümmerdichtung und

Allrad vorne undicht,Antrieb geht durch die Ölwanne ,

zum Glück habe ich was anderes zu tun !

 

im Monat mache ich ca 1 x Krümmerdichtung beim Truck,Dauer ca 2 Std,

Denke da kommt man besser dran wie beim Reihensechser !

viel Glück !

was macht der WOWA,mit der Höhe, reicht es jetzt ?

Themenstarteram 12. April 2016 um 18:30

Jo drecks arbeit, zumal eine mutter schon rund war, und na rate mal, die vom 6ten zylinder, also auch suoer dran kommen.

 

Jöhe mit Niveau und dem Original Kugelkopf passt jetzt perfeckt!

 

Hab auch direkt mal nen Wasserdichten Speakon Stecker für ei 230V versorgung verbaut.

2016-04-12-15-21-09
2016-03-11-16-09-29
2016-03-21-13-23-38

Bild 3 -Jo.jetzt hängt der WOWA nicht mehr auf de Deichsel,

sieht schön gerade Aus für nen Doppelachser !

denke der Läuft dann auch um LÄNGEN BESSER hinterher und

die Schweinwerfer stehen dann nicht mehr gen Himmel,Grins !

nicht wie die Dänischen oder Holländischen Segelflieger,

die mit 130 auf der Ebene an einem vorbeiziehen mit flatterndem Heck !

am nächsten Berg habe ich die fast Alle wieder und zieh vorbei ,Grins .

wird Zeit das der WOWA wieder ans Heck kommt ,

Pfingsten kommt der erste Test (aber nur 25-30 KM weg ,Grins).

Zitat:

@Omegab25dt schrieb am 12. April 2016 um 17:52:21 Uhr:

Also grtade krümmerdichtugn gemacht, und es ist ruhe, die vom ersten zylinder wo die bolzen kaputt waren, war auf gut 10mm nicht merh vorhanden um zu dichten.

Hast du auch neue Stehbolzen verbaut? Oder nur 3x Dichtung + 12x Kupfermuttern? Ich überlege halt, die Gefahr dass ein Stehbolzen beim rausschrauben bricht.. :D

Hattest du den Lader vom Krümmer ab? Glaub ich mach den noch mal an und checke auch da die Dichtung weil es ja einige Zeit ruhig war nach Ladertausch. Nicht dass bei mir die Dichtung Krümmer / Lader nur wieder durch ist.

Hast die Teile vom BMW-Händler geholt?

Themenstarteram 12. April 2016 um 21:42

Zitat:

@tommy_c20let schrieb am 12. April 2016 um 19:00:29 Uhr:

Zitat:

@Omegab25dt schrieb am 12. April 2016 um 17:52:21 Uhr:

Also grtade krümmerdichtugn gemacht, und es ist ruhe, die vom ersten zylinder wo die bolzen kaputt waren, war auf gut 10mm nicht merh vorhanden um zu dichten.

Hast du auch neue Stehbolzen verbaut? Oder nur 3x Dichtung + 12x Kupfermuttern? Ich überlege halt, die Gefahr dass ein Stehbolzen beim rausschrauben bricht.. :D

Hattest du den Lader vom Krümmer ab? Glaub ich mach den noch mal an und checke auch da die Dichtung weil es ja einige Zeit ruhig war nach Ladertausch. Nicht dass bei mir die Dichtung Krümmer / Lader nur wieder durch ist.

Hast die Teile vom BMW-Händler geholt?

nein hab nur dei vom ersten zylinder gemacht, da vom 6ten dei schraube nciht wollte, nach dem sommerurlaub kommt dann der ganze motor raus udn wird gemacht. hab nur vorne am ersten wo die 2 gebrochenen sind neue drin, an die bolzen musst du mit gefühl dran, hab ne kleine ratsche genommen und nach ner halben drehen raus auch mal wieder rein gedreht, gebroichen ist keiner mehr. Lader hatte ich auch vom krümmer ab.

Dichtung bei bmw, kostet knappe 9€ 8,75 oder so, das gnaze dann eigendlcih mal 3

Themenstarteram 12. April 2016 um 21:44

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 12. April 2016 um 18:48:52 Uhr:

Bild 3 -Jo.jetzt hängt der WOWA nicht mehr auf de Deichsel,

sieht schön gerade Aus für nen Doppelachser !

denke der Läuft dann auch um LÄNGEN BESSER hinterher und

die Schweinwerfer stehen dann nicht mehr gen Himmel,Grins !

nicht wie die Dänischen oder Holländischen Segelflieger,

die mit 130 auf der Ebene an einem vorbeiziehen mit flatterndem Heck !

am nächsten Berg habe ich die fast Alle wieder und zieh vorbei ,Grins .

wird Zeit das der WOWA wieder ans Heck kommt ,

Pfingsten kommt der erste Test (aber nur 25-30 KM weg ,Grins).

Jo steth bis auf ein paar cm voll in der waage ;)

 

Wir waren ostern schon weg, da hab ich mich gleich mal festgefahren ;) scheiß weicher boden in duinrell.

 

Da musst man dannhalt bissle tricksen, war noch keiner aufem platz zum schieben

2016-03-21-13-45-10
2016-03-21-13-45-20

ein Wunder das die Heckklappe+Stoßstange noch lebt.

ich stelle mir den Ablauf mal so vor,nach dem Bild

- Handbremse WOWA anziehen

-ein gelbes Gummiseil wird langsam gespannt

-Omega fährt ein Stück vor

-Omega Handbremse anziehen+P

-Handbremse WOWA lösen und Beten das der WOWA nicht im Omega einschlägt,Grins !

nur die Harten kommen auf dem Campingplatz zurecht !!!

so ganz leise, da waren bestimmt die Sommerlatschen schon drauf !

Themenstarteram 12. April 2016 um 21:57

nix handbremse, das abschleppseil hat hacken die kann ich komplett im rahmen einklinken mit verrigelung, da passiert nix ;) und langsam anfahren

Klar sommerschlappen, aber fast neu, da hätten die winterreifen noch weniger grip gehabt, und wenn der sich eingräbt hilft alles nix ;)

das war der verspätete April-Scherz ,Omega25dt .

ich beuge mein Haupt , vor deiner Kunst !

Themenstarteram 12. April 2016 um 22:07

:D:D

Heute war meine Abgaskrümmerdichtung auch dran.. bei Zylinder 1 und 2 sah es am übelsten aus UND die im März verbaute neue Dichtung für den Lader (im 1. Bild die rechte, war aus einem Stück Blech oder so und lag dem neuen Lader bei) war total zerbröselt, entsprechend war auch am Übergang Krümmer / Lader alles undicht.

Das wurde die letzten Tage so arg dass unter 3000 U/Min gar nichts mehr ging und er keinerlei Ladedruck mehr aufgebaut hatte im Teillast da ein Großteil der Abgase und damit Antriebsenergie für den Lader in den Motorraum ging. Der war auch entsprechend richtig arg vollgerußt.

Aber nun ist wieder Ruhe und nun hab ich auch die Elring-Dichtung verbaut die ich noch hatte, das ist die im 1. Bild links. Hoffe die hält jetzt. Weil die BMW-Dichtung welche ich noch geholt hatte sah eher aus wie Pappe.

Auto läuft einwandfrei jetzt, es war aber doch schon gutes Gefummel, vor allem wenn man gerade die hinterste Kupfermutter an der Spritzwand rund macht beim rausschrauben. :D Aber letztlich ging dann doch alles raus, auch die alten Bolzen. Hoffe der Käse hält jetzt ne Weile..

Gruß, Thomas

Bild #208422475
Bild #208422491
Bild #208422492
+7

Moin,ihr leidgeprüften Dieselfetischisten,Grins

ich hoffe mal ,das das Wechseln der Krümmerdichtungen Euch lange Freude bereitet .

ich schrieb schon einmal in diesem Thema -

ist ein Zwitschern/Fatschern so wird die Krümmerdichtung durch sein,

merkt man auch nur richtig unter Last .

da ich Beruflich etwas Vorsprung beim erneuern von Krümmerdichtngen habe , kann ich sagen-

ein einfaches Reinschieben einer neuen Krümmerdichtung in die alte undichte Stelle beseitigt das

Problem nur für kurze Zeit,beim Truck maximal 3 -5 Wochen ,entspricht ca max 10.000 Km.

Bolzenwechsel/Schraubenwechsel muß fast immer sein,

damit die Vorspannkraft der Befestigung erhalten bleibt !

schlimmer ist aber die Stelle wo die neue Dichtung eingeschoben wird !

bleibt die alten Ablagerung der undichten Stelle dort erhalten,läuft die Uhr schon Rückwärts,

wann diese Stelle wieder defekt ist !

etwas Schleifpapier am Gußkrümmer und am Zylinderkopf zum entfernen der alten Ablagerungen,

ist da ein unabdingbare Vorraussetzung .diese Stellen müssen Plan sein .

im den meisten Fällen(90%) setze ich die Krümmerdichtungen auch mit Volvo-Dichtmittel ein.

https://www.marinepartseurope.com/de/...-penta-591247-dichtmittel.aspx

das kennt nur kein Mensch,der nicht damit Arbeitet und ist auch etwas Teuer ,

wegen der Gebindegröße 1kg ,hält aber bei mir ewig ,Jahre .

das nehme ich auch beim PKW,selbst PKW Werkstätten hier kommen zu uns und holen es

für absolute Problemfälle !

ergo,wenn es wieder Fatschert,Zwitschert oder schwarze Stellen dort zu sehen sind,

mal schauen ,wo eine Volvo-Werke in der Nähe ist und

das Zeug für die Trinkgeldkasse holen ,!

gerade wenn man einen aufgepumpten Motor hat (Grins) steigt ja der Ladedruck und

der erhöhte Ladedruck geht ja in den Verbrennungsraum und verläßt ihn wieder,

über den Abgaskrümmer + den Turbo .

und da sitzen überall Dichtungen zum Abdichten !!!

wenn die alten Dichtugen anfangen undicht zu werden,so flattern die Dichtungsreste

im Abgasstrom hin und her und schlagen sich in Krümmer,

aber mehr in die Dichtanlagefläche vom Zylinderkopf ein und

schaffen dann kurze Zeit später erneute Probleme ,

mit undichten Krümmerdichtungen oder

undichten Turbodichtungen !

gerade die dicken Dichtungen am Turbo sind eigentlich ein NOGO und

eine vorprogrammierte Zeitbombe, wann sie wieder zerfliegt !

hier helfen bei mir auf Arbeit auf Dauer ,reine einfache Metalllagendichtungen und dieses

Dichtmittel .

an manchen Stellen- Krümmer,Turbo wird es auch ohne Metalldichtung verwandt und

es hält ewig-https://www.marinepartseurope.com/de/...rstellung-7739000-25-3704.aspx

nur so als kleiner Tipp-für die meist fahrenden Zeitbombe,Grins

mfg

bei einem Bootsmotor von Volvo-Penta in Jachten und Schnellboten ,

wird es wie bei uns zusätzlich zur Metalldichtung angewandt, zur Perfektion der Dichtung-

https://www.marinepartseurope.com/de/...rstellung-7744160-25-4689.aspx

Die jetzt verbaute Elring-Turbodichtung ist in der Tat sehr dünn, nur zwei drei Lagen dünnes Metall. Die andere war einige mm dick, evtl. war die einfach wirklich Mist. Hätte gleich die Elring nehmen sollen, da steht normalerweise immer eine gewisse Qualität dahinter.

Aber letztlich war die Krümmerdichtung ja auch nicht mehr ok, entsprechend musste eh alles nochmal ab. Bis auf den Lader der nur vom Krümmer gelöst wurde.

Bei sowas nehm ich auch immer neue Teile, bin da Perfektionist. Bei sowas zu sparen macht einfach keinen Sinn da ein erneutes zerlegen einfach so viel Arbeit macht.

Wenn er irgendwann wieder undicht wird zwischen Lader und Krümmer dann zieh ich da eine Schweißnaht rum, dann ist Ruhe! :p :D

Die drei Schrauben die den Lader mit dem Krümmer verbinden hab ich diesesmal auch neu gekauft (siehe Bild im Anhang), beim letzten Mal hatte ich die nicht bedacht und die alten nochmal rein. Sind das vielleicht Dehnschrauben?

Bild #208422935

Nein,Tommy -diese 3 Schrauben sind keine offiziellen Dehnschrauben,

aber man muß alle Schrauben,Bolzen und Muttern die mit Hitze in Verbindung kommen

in diesem Bereich,Krümmer+Turbo ersetzen gegen Neue.

diese Schrauben/Bolzen werden durch das ständige Erwärmen und Abkühlen im

Fahrbetrieb in ihrer Elasitizität geschädigt ,deswegen Brechen sie ja auch weg !

die Schrauben für die Ölleitungen am Turbo zähle ich persöhnlich nicht dazu !

der Krümmer wird mit 10 Nm vorgezogen und danch Festanzug mit 23 Nm ,

3xSchraube am Turbo mit 10 Nm vorgezogen und mit 45 - 50 Nm Festanzug .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Y25DT - Turbo - Axial- und Radialspiel