ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X25TD - Mengenstellwerk oder Steuerketten Problem

Omega B - X25TD - Mengenstellwerk oder Steuerketten Problem

Opel Omega B
Themenstarteram 17. Dezember 2017 um 14:50

Hallo,

ich habe folgendes Problem. Beim auskuppeln zum anhalten läuft der Motor deutlich unrund. Dies hört aber auf, sobald eine grenze von ca. 10 - 12 km/h unterschritten wird. Unterhalb der 10 km/h läuft der Motor dann wieder einwandfrei. Die letzten Tage fängt er nun auch zeitweise an nach dem anhalten ebenso unrund zu laufen, wenn er einige Zet warm gelaufen ist. Ein kurzer Gasstoß und der Motor läuft im Stand wieder rund.

Auf verdacht hab ich mal den Nadelhubsensor getauscht, ohne Veränderung und keine Fehlercode.

LMM abgeklemmt sowie AGR still gelegt ohne Veränderung. Außer das dafür dann jeweils ein Fehlercode abgelegt wurde und wieder von mir gelöscht werden könnte.

Bisher war es recht wenig Aufwand, selbst der Nadelhubgeber, aber die ESP auf verdacht zu tauschen wird dann doch recht aufwendig wenn es andere Möglichkeiten für die Ursache geben sollte.

Der Motor läuft ansonsten einwandfrei. Was heißt, gutes Startverhalten im kalten und leicht verzögert im warmen Zustand, Rauchentwicklung ist nur beim Beschleunigen im dunkeln im Scheinwerferlicht eines nah folgenden Fahrzeuges zu sehen. Die Leistung ist voll vorhanden ohne Einschränkungen.

Ähnliche Themen
65 Antworten
Themenstarteram 21. Dezember 2017 um 17:22

Das OP-Com hat ein paar Werte geliefert aber immer noch ist vollständiges Auslesen nicht möglich. Ich hab bereits ein weiteres Gerät bestellt.

Die gelieferten Werte waren Kühlmitteltemperatur 2,06 Volt und Kraftstofftemperatur 4,2 Volt.

Nach ca. 3 min viel die Kraftstofftemperatur auf 3,6 Volt. Nach der Standzeit hätte ich eher nach einer größeren Zeitspanne eine Änderung der Kühlmitteltemperatur als erstes erwartet.

Einspritzbeginn stand auf soll 2,4 und ist 2,5 Grad.

Ich denke, es könnte hilfreich sein, auf das neue OP-Com zu warten, um sich die Lifedaten anzusehen.

Was Messwerte in Ohm angeht kann ich da weiter ansetzen.

Kompression und Druckverlust kommt die nächsten Tage noch.

ich denke mal ,das beim X25DT nicht viel an Daten rüberkommt ,

das MSTG ist mit sich selber beschäftigt und

wird nicht viel Speicher und keinen großen RAM haben .

Schätze , maximal 3 - 5 Blöcke a,6 Positionen .

eine hohe Version vom Interface ,über 1.46 wird Kontraproduktiv werden .

bei älteren Modellen ist eine 1.39 oder 1.41 für meine Denkweise `schöner ` !

ich kann ja einer OMA mit Herzschrittmacher nicht das Temperament einer

heißblütigen Dame verpassen,da bleibt was auf der Strecke !

 

ich würde bei den Einstellungen im OpelCOM ,

die KW 82 Einstellungen beide auf 6 mS stellen und

testen ob da evtl etwas Stabiler läuft !

( das hatte ich zwar die letzte Zeit öfter geschrieben ,

aber keiner gibt ne Rückmeldung,ob es stabiler läuft !)

 

Edit-

Temperaturgeber Relaiskasten passt .

laut meinem eigenen Schaltplan ist dieser Geber erst weiter leitend ,

wenn die Temperatur zu hoch wird-im Relaiskasten !

Themenstarteram 21. Dezember 2017 um 18:33

Der fehlenden Rückmeldung kann abgeholfen werden. Die Einstellungen wieder zurück gesetzt und und KW 82 beide auf 6 und danach nochmal auf 8 gesetzt. Die Werte waren bisher am besten.

Es sind insgesamt 45 Meßwerte vorhanden mit 8 Meßwerten je Block. Mit der neuen KW 82 Einstellung waren alle abrufbar aber bei den meisten nur " -- " zusehen. Eine Datenübertragung läuft nur ca. 3 - 4 sec. life, dann stehen die Werte fest und das weiterschalten der Blöcke ergibt dann nichts mehr. Zum neuen Auslesen musste ich jedesmal eine neue Verbindung zum Motor herstellen.

Der Motor ruckelte zeitweise etwas im Leerlauf. Einsprizbeginn soll war 2,5 und der Istwert schwankte dann zwischen 2,1 und 3 Grad. Mehr war ihm nicht zu entlocken, vorerst.

Edit: Das Interface ist die Version 1.7. Ich schau mal wo ich eine ältere Version ergattern kann.

Handy

dann liegt es an frei verfügbaren Speicher im MSTG,das Einfrieren aber wahrscheinlicher

an der Versionen 1.7.

Versionen über 1.56 sind eh nur für CAN Bus Diagnose und Fahrzeuge ab ca 2010 ,

aber die finden Wir nicht bei unseren Fahrzeugen.

Ich schaue mal ,denke die Versionen 1.39 oder 1.41 sind in den Treibern jeder Software versteckt.

da gab es irgendwo bei YouTube ne Anleitung wegen Umstellen der Versionen.

nicht über die Sprache lächeln !

https://www.youtube.com/watch?v=vWzrqirq6CE

man brauch ein sogenanntes OCFlash dafür,

wer weiß was das ist !

Themenstarteram 21. Dezember 2017 um 19:47

Ich hab eine Interface 1.45 gefunden. Dauert aber etwas, bis es da ist.

Deine Einstellwerte haben mit Abstand bisher am meisten gebracht und liefern wenigsten für sec. Lifedaten.

Wenige Lifedaten sind immer noch besser als keine vorher. Auch sind jetzt alle Blöcke erreichbar, auch wenn das Zeitfenster sehr klein ist.

warum ein Interface wenn es evtl schon bei Dir drauf ist !

man kann doch die Firmware jederzet ändern .

bei Mir sieht es so aus .

Firmware-aendern
Themenstarteram 21. Dezember 2017 um 20:26

Bin gerade beim einlesen. Bestellt ist es noch nicht wegen der langen Lieferzeit hat das noch Zeit.

Im Bild ist eins von dem was ich über Google auf MT gefunden habe. Jetzt muss ich nur noch sehen wie ich das ins OP-Com bekomme.

Op-com
Themenstarteram 21. Dezember 2017 um 20:34

Wenn ich das Starte flimert die gelbe TX-Diode für 2 sec. aber das OP-Com selber sagt weiterhin Version 1.7 vorhanden.

Dabei spielt es keine rolle ob das Programm OP-Com Aktiv ist oder deaktiviert ist. Ich schau morgen mal, ob sich da was getan hat.

Themenstarteram 21. Dezember 2017 um 20:47

Hab jetzt was brauchbares gefunden und hat einwandfrei geklappt. Mal sehen was sich damit tut.

Die gelbe TX-Diode leuchtet während dem Laden durchgehend.

Hab es hier unter: https://www.motor-talk.de/.../...-komme-nicht-weiter-t3854144.html?...

gefunden mit der Bezeichnung OCFlash.zip von "dc2jc" eingestellt.

Op-com-version

jeder Tag bringt neue Überraschungen !

wäre ja auch Schlimm , wenn man STEHEN BLEIBT

bin ich auch einmal gespannt ,was sich beim ollen Diesel ändert !

übrigens ,wegen Förderbeginn der Einspritzpumpe beim Matchbox .

es gibt ja eine Statische Einstellung des Zündzeitpunktes ,mit Meßuhr

das gleicht aber Ungleichmäßigkeiten im Antrieb der E-Pume nicht aus .

dann gibt es noch eine Dynamische Einstellung des Zündzeitpunktes ,

bei laufendem Motor mit Diagnosegerät

beim Zahnriemen kann man nur durch Spannen des Zahnriemens ,

über die Spannrolle den Zünzeitpunkt korrigieren .

selber schon beschnarscht ,bei den Volvo Matchbox Motoren ,

wenn diese zur Durchsicht in die Werke kommen,

wie schnell das geht !

beim Diesel habe ich es bei laufendem Motor nur bei besonders guter Zugänglichkeit

der Einspritzpumpe ,

über leichtes lösen der Befestigungsschrauben des Gehäuses der E-Pumpe am Motorblock

und verdrehen des E-Pumpengehäuses auf den genauen Zündzeitpunkt,

Förderbeginn bekommen .

dabei ist es Egal ob Steuerräder oder Steuerkette,Zahnriemen

den Antrieb der E-Pume übenehmen !

steht auch in keinem Lehrbuch .

Themenstarteram 21. Dezember 2017 um 21:34

Was sich mit dem OP-Com machen lässt wird sich morgen zeigen.

Für die statische Einstellung hab die entsprechende Meßuhr. Das ist zwar erst vor ein paar Wochen gelaufen und da er Warm wie Kalt gut startet wohl auch nicht wirklich nötig sein. Wenn es aber sein soll, kann ich vor einem Tausch diese nochmal prüfen. Dürfte beim tausch ohnehin gut 2-3 Stunden dauern, wenn es schnell geht. Man kann die ESP sehen aber nicht mehr. Das freilegen ist gleich die Ansaugbrücke runter und vorne alles freiräumen.

Denke mal anders wegen einem Zugang bzw Freilegen ,Grins

man kan einen Motor auch mit Starterkabeln betreiben und

den Förderbeginn dynamisch Einstellen .

X25dt-zugang-e-pumpe-2
X25dt-zugang-e-pumpe
Themenstarteram 22. Dezember 2017 um 13:17

Zum ersten mal waren alle Daten Auslesbar :-)

Die OP-Com Version 1.39 mit KW 82 auf 6ms hat bestens funktioniert. Aber nur 2 Blöck sind in einem Zeitfenster anwählbar dann wieder raus oder manchmal auch Programm neustart. Vielleicht wird das auch noch besser.

Zumindest schon ein großer Erfolg. Die Version 1.7 kann man beim X25DT nicht gebrauchen. Es gab auch keine Messwerte mehr mit "--". Wie man in den Bildern sieht.

Als nächstes wird es ein Versuch mit den Lifedaten zur Aufzeichnung während das Problem selbst auftritt. Also 2 Mann, der auf ansage die Aufzeichnung in dem Zeitfenster Starten muss, wenn sich dieses noch nicht über mehr als ein paar sec. halten lässt. Wird dauern bis alles passt und man keinen nervt der hinter einem unterwegs ist.

Was nun im Bereich liegt und was nicht, besonders bei der Lifeaufzeichnung, wird sich auch noch finden müssen.

Das Auslesen erfolgte bei Betriebstemperatur im Leerlauf.

Edit: Wie du das mit dem dynamischen Einstellen per Kabel meinst eröfnet sich mir im Moment nicht ganz? klingt aber interessant.

X25dt-auslesen-1
X25dt-auslesen-2
Themenstarteram 22. Dezember 2017 um 13:34

Ich wer auch mal mit den Versionen 1.33, 1.39, 1.43 und 1.44 etwas spielen und sehen wie das vom Steuergerät geschluckt wird. Die KW 82 Einstellung lässt vielleicht auch noch etwas Spielraum offen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X25TD - Mengenstellwerk oder Steuerketten Problem