ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Ohm...ich kommt ducheinander Ohm mein Gott :)

Ohm...ich kommt ducheinander Ohm mein Gott :)

Themenstarteram 19. März 2011 um 22:40

Hallo Leute,

ich brauche mal eure Hilfe.

Ich habe ein Subwoofer (noch nicht,aber bald)

der hat eine Impendanz von 2 x 2 Ohm (Doppelschwingspule).

Ich kaufe davon 3 Stk, die in eine berechnete Basskiste sollen.

Wie verhält sich das jetzt mit dem Anschluss an einem Verstärker?

Ich habe aktuell einen Verstärker (2 Kanal, 4 Ohm -> 1 Ohm Stabil). Der MUSS NICHT weiterverwendet werden,ich würde auch einen anderen Kaufen.

Aber ich seh beim Anschließen nicht durch.

2 Lautsprecher mit 4 Ohm in Reihe sind 8Ohm?

oder wie?

Danke wenn ihr mich mal aufklären könntet

Beste Antwort im Thema

Wenn der Verstärker 1-Ohm-stabil ist, würde ich bei jedem Chassis die beiden Schwingspulen zueinander in Reihe schalten und die drei Chassis dann wieder zueinander parallel. Das ergibt dann 1 1/3 Ohm Gesamtimpedanz, paßt also.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

1. Welche Subs? Hersteller? Typenbezeichnung?

2. Welcher Verstärker? Hersteller? Typenbezeichnung?

3. Welches Auto? ...

4. Wie sieht der Rest der Anlage aus?

Wenn der Verstärker 1-Ohm-stabil ist, würde ich bei jedem Chassis die beiden Schwingspulen zueinander in Reihe schalten und die drei Chassis dann wieder zueinander parallel. Das ergibt dann 1 1/3 Ohm Gesamtimpedanz, paßt also.

Wenn die 1 Ohm Stereo sind dann ist er Mono nur 2 Ohm tauglich. Aber ohne genauere Angaben zu den Fragen vom Marsu kommen wir hier eh nicht weiter.

Themenstarteram 20. März 2011 um 13:12

Eton PA5402

Zitat:

Original geschrieben von Downfire

Eton PA5402

4 Fragen und du packst es nur Eine davon zu beantworten?

 

Schon mal vorab, die Stufe ist NICHT 1 Ohm stabil!!!

Themenstarteram 20. März 2011 um 18:30

AUto und Rest der ANlage spielt keine Rolle bei der Frage???

Geplant sind die Subwoofer von AIV, Greenpower in 10" und das 3x.

3 Stück gehen nicht dran weil die stufe das nicht mit macht, warum das so ist musst du ja nicht wissen, wir haben da wie du unsere geheimnisse :)

Themenstarteram 21. März 2011 um 21:58

Ok Ok.

Also Fahrzeug ist ein VW Bus

mit einem schon damals gebauten Soundsystem aus:

HU: Clarion irgendwas älteres (eins der ersten mit Monitor) -> Einbruch ins Fahrzeug -> geklaut

FS: Jehnert Doorboards mit 4x AIV GReenpower 165 pro Seite davon: Eins im HPF bei 250HZ mit HT und Weiche, die 3 anderen: 80 - 250HZ BPF.

jede Turseite jeweils an einer Helix DarkBlue Four (also insgesamt 2). (Jeder LS hat seinen eigenen Kanal!)

Subendstufe: Eton PA5402

Subwoofer: 1 Syrincs BP15, später Emphaser T4 Extreme irgendwas.

Zusatzbatterie, 50mm² Zuleitung, auf Stromverteiler...davon 3x20 und 1x 25 abgehend (alles abgesichert).

Nun nach einem Fahrzeugumbau sieht das System wie folgt aus:

HU: Kennwood DDX8026BT

FS: Bleibt wie damals

FS AMP: wie damals

Subendstufe ???

Subwoofer eigenbaukiste mit ???

Rearsystem: AIV Greenpower 130

Rearamp: Helix Darkblue Two

 

der Fahrzeugbesitzer möchte gerne immer alles bisschen "sortenrein", also am liebsten alles von einer Firma...darum möchte er gerne die AIV/Rainbow Subwoofer,

3x 250mm ist das was maximal machbar wäre. (Eigenbaukiste, wenig Platz!!!)

Ich stehe allerdings wie gesagt vor dem Problem

- Kistenberechnung für 3 Subs in einer Kiste...soweit ich mich erinner kann das WINISD nicht?!

Werd es mir mal runterladen ;)

- perfekte Anschlussbelegung zumal mir auch schon irgendwelche Leistungsangaben fehlen "max 550Watt" weiß ich...

Warum geht die Eton nciht?

Die Eton ist Mono nur 4 Ohm tauglich, daher kannst du keine 3 Subwoofer mit ihr betreiben. Bei Drei 2x2 Ohm Subwoofer kommst du je nach Anschluss auf 1,3 oder 3 Ohm Mono. Man kann es auf 3 Ohm versuchen ob es geht, aber wenn die Stufe dadurch kaputt geht schaut man betrübt in die Gegend.

Themenstarteram 22. März 2011 um 21:33

also wären vielleicht 2x 30cm besser?

ich glaub das sollte vom anschluss her besser passen?!?!

Zitat:

Original geschrieben von Downfire

also wären vielleicht 2x 30cm besser?

ich glaub das sollte vom anschluss her besser passen?!?!

Kommt auf die Impedanz der Subwoofer an

Das kann schon hinhauen. Die Impedanz wird ja auch nicht unwesentlich von der Gehäuseart-ausführung beeinflusst. Allerdings bitte nicht ohne knoff-hoff und Messung. Impedanz bedeutet ja schließlich, dass der Widerstand frequenzabhängig ist. Das wird aber sehr empirisch;) Sagen wir mal, dass WinISD da etwas besser als eine grobe Schätzung ist.

Na, genug verwirrt oder alle Klarheiten beseitigt?

Themenstarteram 23. März 2011 um 22:09

nein, bin mehr verwirrt als vorher...:-)

sagen wir es mal so: der fahrzeugbesitzer (ein guter Kumpel) möchte am allerliebsten diese AIV Rainbow Woofer...und nix anderes

Egal ob in 25 oder 30

3x25, 4x25 oder 2x 30.

Datenblatt 10": http://www.aiv.de/commerceportal/ftp/EBA_350250.pdf

Datenblatt 12": http://www.aiv.de/commerceportal/ftp/EBA_350300.pdf

Soo, die Woofer brauchen ein Gehäuse und ein Verstärker.

Wenn mir jetzt jemand mit Gehäuse oder Verstromung helfen kann wäre ich echt sehr verbunden. (Gehäuse berechnen, er baut es dann nach den maßen...br rohr im netz kaufen)

Gehäuse geschlossen oder bevorzugt BR, dabei spielen alle Woofer in einem gehäuse.

Wenn wir den ETON Verstärker weiter nutzen könnten, OK, ansonsten fliegt er ins Ebay (Manko: Gain nur bis 2V...welches Radio hat das heut noch? :-)) Ansonsten eigentlich ein Schmuckstück :-(

Wenn die ETON dafür unbrauchbar ist wird halt ein neuer Verstärker gekauft...Hinweise zu Leistung und "Impedanzverträglichkeit" wäre von Vorteil

Ihr macht sowas doch in 10Minuten, ich brauche wohl Tage um mich da halbwegs rein zu fitzen, dazu zählt noch Erfahrung die ich ewig nicht habe...ich hab früher mal meine eigenen Anlagen gebaut und fertig.

Das mit dem Impedanzverlauf ist mir auch ein Begriff,aber irgendwo muss es ja den Anhalt geben :-D

Die Frequenz wird ja hauptsächlich zwischen 80Hz und 30Hz sein

Ich würde mich auch mit einer etwas anderen "Danksagung" bei dem jenigen bedanken....

Liebe Grüße

Oh man, mal wieder jemand dem man sagen muss, was er will;) Spaß bei Seite. Ihr müsst doch wissen, was und wieviele Subwoofer ihr wollt.

Wenn man es sich sehr einfach machen möchte, dann nimmt man einfach einen 30iger, schaltet die Spulen in Reihe und brückt ihn an der PA5402. Passende Gehäuse GG, BR und BP gibts im Datenblatt. Dann bekommt der Sub ordentlich Leistung und wir können uns hier die Tipperei sparen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Ohm...ich kommt ducheinander Ohm mein Gott :)