ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Ölstand über MAX

Ölstand über MAX

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 1. Februar 2012 um 16:42

hi leute,

hab heut den ölstand mal kontrolliert (hatte nichts zu tun), und da sehe ich dass der Stand über der MAX-markierung ist :eek: fahr jetz so schon fast 7000 km durch die gegend...

fragen: zeigt das Auto den zu hohen ölstand nicht an? ist es so schlimm dass ich was unternehmen muss? (bild siehe anhang) wenn ja wie kann ich da was tun? über die ölablassschraube?

is ein 3.2, quattro TT, hab jetz ca 71' km drauf

Ähnliche Themen
21 Antworten

Ein zu hoher Ölstand wird nicht angezeigt.

Würde einen halben Liter absaugen lassen.

am 1. Februar 2012 um 18:41

Ab zu Audi...checken lassen. Motorriss oder Einspritzsystem könnte leck sein. Oder im Besten Fall einfach zuviel Öl. Kannst ja bissel ablassen und dann täglich kontrollieren. Wenn es wieder mehr wird hast nen Jackpot.

Themenstarteram 1. Februar 2012 um 18:44

:eek: mit sowas hab ich nich gerechnet!! hatte mich eh gewundert dass da zuviel drin is weil der gute mann der sich beim freundlichen um den A6 kümmert eigentlich mit viel ahnung und erfahrung brilliert...

werd dann morgen schleunigst in werkstatt fahren!

Hast du den Wagen neu oder vor 7000 km nen Ölwechsel machen lassen und erst heute nachgeschaut? Riecht das Öl nach Benzin, oder normal nach Öl (wie riecht eigendlich Öl?).

Da du sicherlich Longlifeöl drauf hast, was ich bei dem 3.2er FSI nicht so toll finde, kommst du erst in x Jahren oder viele KM später zum Ölwechsel. Also nen halben Liter absaugen.

Denk mal darüber nach von Longlifeöl/ 2 Jahre/ 30.000 km umzustellen auf 1 x Jahr Festintervall 15.000 km und nicht das Longlife3 Öl von VW/ Audi zu nehmen.

Themenstarteram 1. Februar 2012 um 18:50

ich hab beschämenderweise heute zum ersten mal nachgesehen, aber den ölwechsel machen lassen als das fahrzeug bereits in meinem besitz gewesen ist!

die umstellung vom doppelten zum einfachen, festen intervall ist bereits beim vorbesitzer geschehen...und ich werds weiter so machen, noch läuft er ja super...

das mit dem absaugen sollte also keine größeren schwierigkeiten bereiten?

öl riecht eben nach öl, würde aber nicht behaupten dass ich benzin im öl sofort erkennen würde :/ riecht zumindest nicht nach benzin

am 2. Februar 2012 um 2:06

Wenn de ne grube hast und dir nicht zu schade bist dann dreh die ölablassschraube bisschen raus, spritzt bisschen, deswegen eimer drunter und die sache ist erledigt. Hab ich bei meinem letzten Ölwechsel auch gemacht weil ich zuviel rein hatte.

Themenstarteram 2. Februar 2012 um 8:09

zu schade bin ich mir da jedenfalls nich...und hab mir das natürlich auch schon überlegt, hatte nur bedenken ob die schraube dann (mit öl im gewinde) noch richtig hält....aber bei dir scheints ja keine probleme zu machen, also werd ich mich dem mal annehmen!

@ v.waal

möchte dir nicht zu nahe treten aber hast Du überhaupt richtig gemessen? Wenn ich mir dein Bild so ansehe! Tip, ziehe den Meßstab einige male raus mach in sauber (trocken) dann vorsichtig ohne zu verdrehen reinschiebn und genau so wieder raus. Ist zum Teil schon etwas schwierig bzw. man braucht etwas Übung den richtigen Ölstand zu messen

Ggf. kannst du auch etwas Talcum oder Babypuder zur besseren Ablesebarkeit zu Hilfe nehmen.

Wegen dem Öl am Gewinde der Ablaßschraube mußt du dir keine Sorgen machen :confused:

Es gibt sogar Menschen die ölen oder fetten ihre Schrauben mit Absicht ein damit man die Reibung im Gewindegang bzw. unter dem Kopf reduziert.:D

Themenstarteram 2. Februar 2012 um 21:38

DrIng, kein Problem...hab ehrlich gesagt auch schon an mir gezweifelt :rolleyes:

finde meine Messungen auch nich sehr aussagekräftig da diese Kugel am oberen Ende auch immer etwas ölig ist, werd jetz mal versuchen den Peilstab einige male wieder einzustecken und herauszuziehen um eventuelle Ölreste an der Stelle an der die Kugel das Öl aufgreift zu entfernen, um auf diese Weise eine auswertbare Messung hinzubekommen!

Wie kann ich mir die Methode mit dem Babypuder respektive dem Talcum denn vorstellen?

Ist es nicht gerade diese Reibung zwischen den Gewindengängen die verhindert dass sich die Schraube löst?

Hi,

Öl von oben absaugen lassen (über die Ölmeßstaböffnung) z.b bei ATU und das abgesaugte Öl in einem Auffangbehälter mit Höhenanzeige auffangen. Der Vorteil ist das man sofort sieht wieviel Öl zuviel drin war und man das Öl sehr genau abgesaugen kann, auch mehrmals in kleinen Mengen ohne Schweinkram wie von unten.

Gruß

Joschie

Themenstarteram 3. Februar 2012 um 0:17

Danke für den Tip, bin heute zu nichts mehr diesbezüglich gekommen...aber hab schon mit dem Meister meines Vertrauens gesprochen, ich soll doch morgen mal vorbeikommen, er schaut sichs an und unternimmt gegebenfalls etwas. Werd ihm das mit dem Absaugen vorschlagen.

Werd den Ölstand korigieren lassen und dann beobachten wie sich das verhält nicht dass da wirklich irgendwo ein Leck sein sollte durch dass in das Öl irgendeine andere Flüssigkeit gelangt, wie weiter oben beschrieben.

Das Ablesen klappt bei mir am besten, wenn ich nach einer Fahrt (also warmes Öl), den Wagen abstelle, und dann sofort den Messstab herausziehe.

Danach klappt es dann interessanter weise nicht mehr, und der Stab sieht so aus, wie Deiner.

Dann musste schon 4,5,6 mal rein und rausziehen und saubermachen, bevor man eine Ahnung bekommt, wie hoch der Ölstand wirklich ist.

Themenstarteram 3. Februar 2012 um 8:21

Danke für die zahlreichen Hinweise, werd mich der ganzen Sache heute annehmen wenn ich aus der Arbeit heimkomme...dann kommt der Große nach einiger Zeit auch mal wieder aus der Garage.

Werd dann nen kurzen Bericht abliefern wie und was ich getan habe!

@ joschiee

Stimmt so nicht!

Absaugen ist die mitunter schlechteste Methode die Füllmenge zu überprüfen, da immer noch eine undefinierte Menge im Motor zurückbleibt. Besonders die Soße die man sowieso gerne raus hätte.

Aus diesem Grunde kommte eine Absaugung und Neubefüllung grundsatzlich für mich nicht in Frage.

Wenn Du wissen willst wieviel din "WAR", heissfahren und ablassen und zwar sehr lange!

Deine Antwort
Ähnliche Themen