ForumCorsa D
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Ölfilter ausbauen, aber wie?

Ölfilter ausbauen, aber wie?

Opel Corsa D
Themenstarteram 18. April 2020 um 18:35

Hallo leute,

heute wollte ich meinen Ölfilter ausbauen um herauszufinden welcher Ölfilter in meinem Opel Corsa D eingebaut ist.

Leider konnte ich den Ölfilter per Hand nicht herausschrauben, da die Ölfilteraufnahme zugebaut ist und ich keinen Halt an der Ölfilteraufnahme hatte. Als nächstes werde ich mir natürlich die passende Nuss kaufen und es mit der Ratsche versuchen. Allerdings glaube ich nicht das ich den Ölfilter so komplett herausbekommen für den anstehenden Ölwechsel.

Hier meine Frage:

1. Kann ich die mit ? auf dem Bild markierten Teile ausbauen?

2. Kann ich auch ohne Ausbauen der mit ? auf dem Bild markierten Teile den Ölfilter ausbauen?

3. Welche Nussgröße brauche ich?

4. Was ist das mit ? markierten Teil?

Liebe Grüße

Motor
Ähnliche Themen
34 Antworten

1: Nur den Stecker von der Lambdasonde trennen, geht aber auch ohne.

2: Ja geht auch ohne.

3: Habe ich im Moment nicht zur Hand, aber in einem gut sortierten Knarrenkasten ist der vorhanden, muss ich mal morgen schauen.

4: Lambdasondenstecker und Motorsteuergerät.

Und ja geht auch ohne alles zu lösen.

Ein Tipp noch: Vorher erst das Öl ablassen und den Öleinfülldeckel abschrauben.

Themenstarteram 18. April 2020 um 19:16

Vielen Dank!!

kann ich den Ölfilter auch ausbauen ohne das Öl abzulassen odr läuft das öl dann aus der Ölfilteraufnahme aus?

Der Grund dafür ist das ich zwei verschiedene Angaben bezüglich der Ölfiltermaße für meinen Waagen bekommen habe. Daher möchte ich erst gucken welcher aktuell drin ist.

3: müsste eine 32er Nuss sein, habe aber ebenfalls schon erlebt dass jemand eine 36er drauf hatte...

Würde 1 Woche vor dem Wechsel Additiv zur Reinigung einfüllen.

Vor dem ablassen empfiehlt sich warm fahren, dass es besser abläuft - ist aber kein muss.

Zitat:

@dinkelbrot schrieb am 18. April 2020 um 19:16:49 Uhr:

Vielen Dank!!

kann ich den Ölfilter auch ausbauen ohne das Öl abzulassen odr läuft das öl dann aus der Ölfilteraufnahme aus?

Der Grund dafür ist das ich zwei verschiedene Angaben bezüglich der Ölfiltermaße für meinen Waagen bekommen habe. Daher möchte ich erst gucken welcher aktuell drin ist.

@dinkelbrot

Welchen Motor hast du denn, A12XEL bzw. A12XER??

Dann gibt es nur einen Filter.

https://opel.7zap.com/de/car/s07/e/2/41-2/

Wenn du das Öl nicht ablässt, suppt es raus aus dem gehäuse.

Oder zumindest solltest du den Öleinfülldeckel abschrauben um den Druck abzubauen und erst langsam ablaufen lassen bei aufschrauben.

Nicht sofort abnehmen sondern langsam rausdrehen.

Und Ölwechsel immer bei warmen Motor machen, damit die Schwebeteilchen in der Ölwanne rauslaufen.

Es gibt 2 verschiedene Öllfilter, die ersten beiden Baujahre hatten den gleichen wie im Corsa C.

Danach ist ein anderes Gehäuse verbaut.

Für den Laien einfach erklärt, der alte Deckel braucht die 32er Nuss, der neue eine 24er.

Filter alt: MANN HU 712/8x (Deckel 32er Nuss)

Filter neu: MANN HU 612/2x (Deckel 24er Nuss)

Ich würde im Zweifelsfall beide Ölfilter kaufen und dann meinen Ölwechsel machen.

Den falschen gebe ich danach zurück.

 

Aber ich kaufen auch beim Teilehändler vor Ort (zumindest sehr oft)

 

Aber:

Wenn ich frage wie ich den Ölfilter da raus bekomme - dann frage ich mich ob es sinnvoll ist den Ölwechsel selber machen zu wollen.

Außer man möchte das Öl absaugen.

 

Es wird immer etwas Öl aus den Filter laufen. Egal ob man vorher das Öl ablässt oder nicht. Das ganze Öl ist ja eh in der Ölwanne. Und die liegt tiefer als der Filter.

Also - vor dem rausschrauben nen Lappen drum wickeln. Also um das Gehäuse.

Zitat:

@0950_APAL schrieb am 19. April 2020 um 09:37:18 Uhr:

Ich würde im Zweifelsfall beide Ölfilter kaufen und dann meinen Ölwechsel machen.

Den falschen gebe ich danach zurück.

Aber ich kaufen auch beim Teilehändler vor Ort (zumindest sehr oft)

Aber:

Wenn ich frage wie ich den Ölfilter da raus bekomme - dann frage ich mich ob es sinnvoll ist den Ölwechsel selber machen zu wollen.

Außer man möchte das Öl absaugen.

Es wird immer etwas Öl aus den Filter laufen. Egal ob man vorher das Öl ablässt oder nicht. Das ganze Öl ist ja eh in der Ölwanne. Und die liegt tiefer als der Filter.

Also - vor dem rausschrauben nen Lappen drum wickeln. Also um das Gehäuse.

Es ist doch geklärt wie der Ölfilter identifiziert werden kann, warum soll er jetzt noch so einen Aufwand mit hin und her betreiben.

Auf keinen Fall vorher die Patrone aufdrehen, das gibt doch Riesensauerei!

Vorgehensweise:

Ölablassschraube entfernen (diese übrigens auch ersetzen oder mindestens den Dichtring!)

Öl ablaufen lassen

Dann vorsichtig den Ölfilterdeckel lösen, ganz langsam drehen, da läuft auch nichts daneben!

Mann HU 612/2X kaufen (wie bereits mitgeteilt) und erst Ablassschraube, dann Filtergehäusedeckel rausdrehen.

Bei den älteren Motoren gab es den anderen Filter anfänglich, bei der A-Reihe (zu erkennen an der Zündkerzenabdeckung) nicht mehr.

Zitat:

@vwpassat99 schrieb am 19. April 2020 um 14:15:22 Uhr:

Auf keinen Fall vorher die Patrone aufdrehen, das gibt doch Riesensauerei!

Vorgehensweise:

Ölablassschraube entfernen (diese übrigens auch ersetzen oder mindestens den Dichtring!)

Es reicht nur den O-Ring zu erneuern und wenn nötig.

Ich verwende diesen mehrfach ohne zu erneuern.

Und handfest die Schraube anziehen, abdichten tut ja der O-Ring.

Wir sind ja nicht bei VW.

Ich hab schon einige gesehen, die nicht mehr abdichteten. Wenn irgendwelche Pfuscher mit Inbus versuchen, die Schraube zu lösen, sieht die auch nicht mehr gut aus.

Kostet 1,xx €, also völlig unnötig daran zu sparen.

Zitat:

@hwd63 schrieb am 20. April 2020 um 13:36:45 Uhr:

Zitat:

@vwpassat99 schrieb am 19. April 2020 um 14:15:22 Uhr:

Auf keinen Fall vorher die Patrone aufdrehen, das gibt doch Riesensauerei!

Vorgehensweise:

Ölablassschraube entfernen (diese übrigens auch ersetzen oder mindestens den Dichtring!)

Es reicht nur den O-Ring zu erneuern und wenn nötig.

Ich verwende diesen mehrfach ohne zu erneuern.

Und handfest die Schraube anziehen, abdichten tut ja der O-Ring.

Wir sind ja nicht bei VW.

@vwpassat99

Also mit einem Inbus an eine Torx Schraube??

Dann sollte man es gleich sein lassen.

Bisher waren immer alle Fahrzeuge dicht nach einem Ölwechsel.

Nur bei Kupferdichtungen bin ich vorsichtiger, die mache ich immer neu.

Die dünnen Gummiringe altern auch und werden spröde, rissig.

Zitat:

@hwd63 schrieb am 20. April 2020 um 14:02:34 Uhr:

@vwpassat99

Also mit einem Inbus an eine Torx Schraube??

Dann sollte man es gleich sein lassen.

Bisher waren immer alle Fahrzeuge dicht nach einem Ölwechsel.

Nur bei Kupferdichtungen bin ich vorsichtiger, die mache ich immer neu.

Inbus passt auch in die Schraube... man muss nur den richtigen Hammer haben :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Ölfilter ausbauen, aber wie?