ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Öldruckkontrolle leuchte auf

Öldruckkontrolle leuchte auf

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 9. November 2014 um 14:34

Hallo Audi freunde

Habe einen a6 4f BLB 2.0 TDI bj.2004 119500 km. habe vor 2 Wochen den Zahnriemen gewechselt im zuge des Wechsels habe ich auch den sechskant getauschen lassen (leicht abgerundet) dann habe ich das auto abgeholt am nächsten Tag starte das auto und es erscheint die Öldruckkontrolle (Rote Fehlermeldung mit der Öl Kanne ) sofort stehen geblieben und Öl nach kontoliert aber allse OK.die Fehlermeldung ist auch nach 100-200 metern wieder erloschen dann bin sofort zum mechaniker gefahren der den Zahnriemen getauscht hat der hat das auto Fehlerdiagnose angeschlossen fehlermeldung Öldruckkontrolle dann hat er den sensor get.und hat mich noch gefragt ob ich die Batteri get.habe ja da hat er gemeint ich muss unbedingt eine Batterie einbauen der einen zahlen Kode hat und den Kode eintippen muss was das mit dem problemm mit der Ödruckkontrolle zu hat weis ich noch immer nicht.ok das habe ich auch gemacht kosten der Baterie 200 Euro.

am nächsten Tag starte ich erneut wieder die Fehlermeldung Öldruckkontrolle nach 100-200 metren erlischt die meldung dann ist ganzen tag nichts

dann habe ich noch einmal kontaktiert er mein ich muss den Ölwanne (Modul) tauschen oder umbauen auf Stiernräder kosten 1500euro das neu modul vor dem tausch des Zahnriemens und sechskantes keine Probleme mit Öldruckkontrolle.

Habt ihr vielleicht einen Rat für mich bitte um Unterstützung von allen die dieses Problem kennen Danke im voraus schon mal

mfg Baha57

Ähnliche Themen
15 Antworten

nimm es mir nicht übel aber Dein Beitrag ist kaum lesbar....

Wenn die Batterie am Ende ist und die Bordspannung erst nach paarhundert Metern wieder passt kann es durchaus sein das ein Steuergerät spinnt und die Ölwarnung anzeigt.

Das mit dem Code für die Batterie ist richtig aber nicht unbedingt nötig.

Lass am besten mal einen VCDS-User (siehe Links in meiner Signatur) den Fehlerspeicher und die Batteriewerte auslesen bevor es teuer wird....

Hier mal ein paar Kommata und Punkte von mir: (vielleicht hilft es)

,,.,....,..,,,.,..,,.,..,,,,.....

Versuchs mal mit den Satzzeichen. Ansonsten hat Atomickeins ja schon was geantwortet. :)

Themenstarteram 9. November 2014 um 15:41

ich nehme es dir nicht übel aber was verstehst du nicht , Fehlerspeicher auslesen und Batterie werte das habe ich gemacht die Batterie ist neu

Themenstarteram 9. November 2014 um 15:43

was führ Informationen brauchst du

Zitat:

@Baha57 schrieb am 9. November 2014 um 15:41:53 Uhr:

ich nehme es dir nicht übel aber was verstehst du nicht ........

Einen Text mit Punkt und Komme, Groß-Kleinschreibung ist nicht nur besser zu lesen sondern auch höflich... schließlich benötigst Du ja Hilfe ;)

Die Informationen lesen sich mega schlecht so wie Du sie geschrieben hast.... hab mir da auch 3 mal durchlesen müssen :rolleyes:

Themenstarteram 9. November 2014 um 16:00

Tut mir leid das nächste mal werde ich drauf achten.

Und hat jemand schon so ein Problem gehabt.

mfg:Baha57

Hallo

Deine Ritzel sind bestimmt rund deshalb funzt der Kettenantrieb des Wellenausgleichsmodul nich mehr.

Du mußt dann auf stirnradantrieb umrüsten.

Bei Interesse meld dich mal pn.

Wenn du das originale von Audi verbauen willst benötigst du auch eine neue Ölwanne.

Grüss euch

Habe inzwischen die Ölpumpeneinheit/Ausgleichswellenmodul/Ritzel,überprüft schaut recht gut aus die Aufnahme des Sechskantes ist auch OK. kein spiel.

Kann das vielleicht ein Elektronisches Problem seien, ich habe den Stecker des Öldrucksensor abgenommen und dann neu gestartet der Fehler war wieder da,obwohl der Stecker unten war???? da kann er ja doch den Druck nicht messen.

Ich weiß nicht mehr weiter.habt ihr einen letzten Rat für mich.

Danke euch.

mfg. Baha57

Wenn der Stecker ab ist kommt erst recht die Fehlermeldung.

Stecker mal auf Korrosion und Beschädigung prüfen. Ggf. den Öldrucksensor tauschen.

Wie sah der Ansaugschnorchel der Ölpumpe aus? Schlammbildung?

Gruß

M.

Nein keine Schlammbildung,den Sensor hab ich schon getauscht der ist neu.

Gruß

Baha57

Zitat:

@Baha57 schrieb am 15. November 2014 um 13:00:59 Uhr:

Grüss euch

Habe inzwischen die Ölpumpeneinheit/Ausgleichswellenmodul/Ritzel,überprüft schaut recht gut aus die Aufnahme des Sechskantes ist auch OK. kein spiel.

Kann das vielleicht ein Elektronisches Problem seien, ich habe den Stecker des Öldrucksensor abgenommen und dann neu gestartet der Fehler war wieder da,obwohl der Stecker unten war???? da kann er ja doch den Druck nicht messen.

Ich weiß nicht mehr weiter.habt ihr einen letzten Rat für mich.

Danke euch.

mfg. Baha57

Was hast du denn alles abgebaut zwecks sichtprüfung das alles gut aussieht?

Ich hab den Ausgleichswendemodul komplett runter genommen

Gruß

Baha57

Und sieht das große Ritzel auf der Kurbelwelle aus?

Habe den Fehler gefunden,durch erneutem Öffnen der Ölwanne und mit der sicht auf`s Ausgleiswellenmodul habe ich festgestellt das der filter verstopft ist in die Ölwanne sind Silikon Reste reingefallen die sich nachher am filter angesammelt haben, und die fehlemeldung Öldruckkontrolle hervorgerufen hat das war es,alles wieder OK.Mann sollte halt gründlicher arbeiten!!!!!;););)

Danke an alle die sich zeit genommen und mir was geschrieben.

Mfg:Baha57

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Öldruckkontrolle leuchte auf