ForumKia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ölablaßventil statt "Magnet-Ablaßschraube" ?

Ölablaßventil statt "Magnet-Ablaßschraube" ?

Themenstarteram 12. September 2020 um 11:54

Hallo Technikinteressierte,

ausgerechnet beim Einbau eines Ölablaßventil statt Magnet-Ölablaßschraube entdecke ich erstmalig etwas "Metallabriebschleim" an der Magentspitze (4 mm schwach behaftet). Es ist rel. wenig und auf Papiertuch aufgebracht läßt sich nichts größeres erspüren, nur 1-Centgroßer Fleck mit Abriebgrau.

Ist dieser Abrieb tolerabel oder sollte ich die Magnetschraube wieder einbauen?

Der Motor ist ein KIA G4FC Benziner aus Bj 2009 1.6L mit 270.000km und Ölwechsel alle 10.000 km.

Bin für jede Info dankbar

Gruß

MikelRaccoon

Ähnliche Themen
1 Antworten

Hi,

wer alle 10.000km einen Ölwechsel macht, für den ist vermutlich ein Ölablassventil eine praktische Lösung. Letztendlich waren mir die EUR zu viel und bei meinem Autos steht es schön nach unten raus, wäre also totsicher kaputt, falls ich mal versehentlich aufsetze.

Magnetschraube ist aus meiner Sicht ein sehr schönes Indiz für ein Problem, auch wenn man dann eigentlich nicht viel machen kann, außer den Motor auseinanderzubauen ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ölablaßventil statt "Magnet-Ablaßschraube" ?