ForumAstra G & Coupé
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. Öl Verbrauch

Öl Verbrauch

Themenstarteram 3. Juli 2005 um 18:41

HALLO

KANN MIR JEMAND HELFEN???

ICH HABE MIR VOR UNGEFÄHR 10 MONATEN EINEN OPEL ASTRA COUPE BERTONE 1.8 16V GEKAUFT MIT 100 000 KILOMETER.

JETZT MIT 139000 KILOMETER VERBRAUCHT ER MIR ÖL, WARUM ?????

VOR DEM GROSSEM SERVICE (DEN ICH BEI 118 000 KILOMETER GEMACHT HABE ) HAT ER MIR GAR NICHT ÖL VERBRAUCHT, BIN 15 000 KILOMTER GEFAHREN OHNE ÖL NACHZUFÜHLEN UND JETZT FAST ALLE CA. 1500 KILOMETER MUSS ICH ÖL NACHFÜHLEN DA MIR DER BORDCOMPUTER IMMER SAGT "ÖLSTAND BRÜFEN".

ICH MACHTE DIESE WOCHE EINE STRECKE ÜBER 3700 KILOMETER UND MUSSTE CA. 1.5 LITER ÖL NACHFÜHLEN.

WAS SAGT IHR DAZU, IST DAS NORMAL???

MEINER MEINUNG IST DAS ZUVIEL, WEIL WENN ICH SO GROSSE STRECKEN FAHRE, MUSS ICH ZUERST NACHDENKEN WIEVIEL ÖL ICH MITNEHMEN MUSS UM DIE STRECKE ÜBERHAUBT FAHREN ZU KÖNNEN.

WAS EMPFEHLT IHR MIR, SOLL ICH DAS AUTO VERKAUFEN ODER WEITER SO FAHREN???

ICH DANKE IHNEN SCHON FÜR IHRE ANTWORTEN!!!

GRUSS MIRKO

P.S. ICH FINDE DISE WEB-SEITE SUPPER.

Ähnliche Themen
41 Antworten
am 3. Juli 2005 um 19:24

normal ist das sicherlich nicht. ist ja bald nach dem Motto "Äl tanken und Benzin nachfüllen"

Fahr mal zum nächsten FOH und lass das mal checken, nicht dass sich da ein größerer Schaden anbahnt.

MfG

Motoele

Themenstarteram 3. Juli 2005 um 19:31

ICH WAR SCHON BEI OPEL.

BESSER GESAGT SIE WISSEN SELBER NICHT GENAU WAS ES SEIN KANN. EINIGE SAGTEN ES SEI NORMAL, DA OPEL SAGT BIS 0.6 LITER BIS 1000 KILOMETER, EINIGE SAGEN ES SEI DAS ÖL, UND EINIGE SAGEN ES SEI EINE KATASTROPHE UND SOWEISO HIER IN DER SCHWEIZ SIND DIE OPEL WERKSTÄTTE NUR AUF DAS GELD KONZENTRIERT!!!

am 3. Juli 2005 um 19:35

Also erstmal, wäre es vieleicht der Übersichtilichkeit wegen besser, wenn du nicht alles in gross schreiben würdest. "Brauchst nicht schreien".

Dann würde ich es aber nochmal bei nem anderen versuchen, weil 1,5 l ist mit Sicherheit nicht normal. Aber vieleicht haben wir ja Glück und es finden sich hier heute Abend noch andere Profis ein die da etwas mehr zu sagen können, oder evtl. gleiches Problem haben oder hatten.

Einfach mal abwarten bis der Sonntag vorbei ist und alle vom Schwimmen zu Hause sind.

MfG

Motoele

Also ich wunder mich ja extrem was die benziner modelle von opel an öl schlucken vor allem der 1,6er und 1,8er.

RESPEKT das haben die wagen aus den 70ern nicht geschafft. meiner schluckt garnichts, net mal 0,1 liter auf 15000km, bin ich auch sehr froh drumm.

soviel ich hier gelesen hab ist so 0,8 lieter auf 5000km in ordnung und akzeptabel, wenn ich mich recht erinnere, aber 1,5 liter auf 3700km find eich ja sehr viel.

Also wenn du blauen rauch aussem auspuff siehst wennd u mal kreftig gas gibst, dann würde ich sagen deine kölbenringe sind durch, also an denen wirds eigentlich soweiso liegen, weil entweder es tropft unterm wagen oder du hast öl um kühlwasser oder der motor verbrennt das öl anders kommt es normalerweise nciht aus der ölwanne raus.

jedoch wenn die zylinderkopfsichtung hin wäre und dein öl mit dem wasser sich mischen würde, würdest du das schon gemerkt haben, dann fährste nämlich net mal eben 3700km weiter, aussnahmen bestätigen die regel.

Also ich würde stark auf die kolbenringe tippen.

Natürlich kanns auch an nem schlechten öl liegen.

Wann hast du den das letzte mal (vor wieviel kilometern) das öl gewechselt und was hast du da rein gekippt?

MFG

Hellrasor

Laut Opel sind bis zu 1 Liter auf 1000 km OK. Also auch 1,5 Liter auf 3700 km.

also, ich will ja den Atra G nicht mit meinem alten kadetten (ruhe in frieden) vergleichen aber der hatte plötzlich nach einem ölwechsel keinen ölverbrauch mehr

kann es sein das das irgendwo wegleckt? am Filter oder so?

ich hatte nie ölflecken unterm auto, aber plötzlich war der verbrauch halt komplett weg

vieleicht auf verdacht nochmal nen ölwechsel machen ;)

ich mein, iss schon auffällig, oder liegt es am Öl?

Zitat:

Original geschrieben von Axminster

Laut Opel sind bis zu 1 Liter auf 1000 km OK. Also auch 1,5 Liter auf 3700 km.

Und wofür macht man dan ein ölwechsel??? wenn ich 1 lier pro 1000km neu rein kippen muss dann hab ich nach 15000km schon 3 ölwechsel gemacht ohne die ölablassschrauche auch nur ein mal ab zu machen.

also ich finde das extrem viel, die sipnnen wenn die meinen das wäre normal. wash haben die den bitte für kolbenringe und ölabstreifer verbaut, oder haben die motoren sowas erst garnciht?

 

MFG

Hellrasor

Ich denke die geben das so hoch an, um sich rausreden zu können.

Ich habe bis jetzt auf 1800 km ca. 0,1 Liter verbraucht.

Themenstarteram 4. Juli 2005 um 19:54

Hallo

In meinem astra coupe bertone, habe ich 10w 40 öl, das was immer drin war.

ich mache mir langsam wirklich gedanken ob sich überhaupt lohnt einen opel zu kaufen, da man mehr geld für öl und reparaturen ausgibt als wenn man z.b. vw oder vielleicht besser einen japaner kauft der sicherlich nicht so schlecht ist.

ich bin sehr enttäuscht von opel.

ich kaufte mir den opel astra coupe bertone, da ich dachte dass mir das auto keine sorgen machen wird.

früher fuhr ich eine opel calibra mit dem ich fast keine probleme hatte, bin mit ihr über 220 000km gefahren und machte fast alle 30000km ölwechsel und die lief super.

und heute mit dem astra coupe ist es eine katastrophe!!!

GRUSS

Also ist bei dir schon echt heftig mit dem Ölverbrauch. :/

@ Mirko

Dein Ölverbrauch (müssten 0,4 l auf 1.000 km) sein, ist an sich noch im Rahmen. Aber wenn sich der Ölverbrauch so plötzlich erhöht hat, dann stimmt irgendwas nicht. (Wird wohl irgendwo was undicht sein.)

Ansonsten verstehe ich deine Unzufriedenheit aber nicht. Was ist denn sonst noch alles kaputt bei deinem Auto?

 

@ Hellrasor

An sich haben die Opel-Benziner damit keine Probleme, lediglich der X16XEL gilt als Ölfresser.

Themenstarteram 5. Juli 2005 um 22:58

Es ist alles dicht, Motor hat sogar angefangen zu rosten wie trocken der ist.

An keiner stelle verliert er öl.

Zitat:

Original geschrieben von Mirko M

Es ist alles dicht, Motor hat sogar angefangen zu rosten wie trocken der ist.

An keiner stelle verliert er öl.

Der wird auch so kein Öl verlieren, wie gesagt das wird an den Kolbenringen und dem Ölabsreifer leigen. Das Öl wird verbrannt.

da lanste net viel mache ausser versuchen besseres öl zu verwenden oder die kolenringe austauschen bzw die Kolben wenn es die ringe net so einzeln gibt. ISt alle snatürlich in keinsterweise günstig.

MFG

HEllrasor

PS:

was noch ne idee wäre aber nicht umbedingt klappen muss, hol dir ein Motoröl additiev von Liqui Moli sidn ncith teuer 12 euro oder so, mit dem Mos2 drin, beugt verschleiß vor und so weiter, vielleicht wirds besser, habs bei mri auch rein gekippt, aber net wegen ölverbrauch sondern einfach so zur motorpflege. hab schon sehr viel gutes über das zeug gelesen.

MFG

Hellrasor

Deine Antwort
Ähnliche Themen