ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Öl- und Servicezettel, kann da wahr sein?

Öl- und Servicezettel, kann da wahr sein?

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 6. Juni 2015 um 16:04

Hallo A6-Gemeinde,

beim letzen Service hat sich die Audi-Werkstatt viele und teilweise grobe Schnitzer erlaubt.

Da der Fall noch nicht komplett durch ist, will ich hier nicht zu viel preisgeben.

Der Service wurde Mitte April gemacht, incl. Öl- und Bremsflüssigkeitswechsel.

Allerdings wurde der Ölzettel nicht ausgetauscht, nach Rückfrage hieß es: "der Öl-Zettel wird nicht mehr benutzt, da die Ingenieure von Audi im Motorraum keine Zettel mehr haben wollen"!

Das ist natürlich absoluter Quatsch, wenn dem so wäre, hätte die Werkstatt den alten Zettel zumindest rausnehmen müssen, es wurde schlampig gearbeitet...so einfach ist das!!!

Habe daraufhin natürlich einen neuen bekommen...

Jetzt ist mir vorhin aufgefallen, dass der Servicezettel, der im Rahmen der Fahrertür klebt, ebenfalls nicht aktualisiert wurde.

Ist das normal?

Ich hab für den Wechsel der Bremsflüssigkeit bezahlt, den Service habe ich auch bezahlt, aber es wurde nichts gemacht?

Zumindest fehlt der Beweis!

Ich werde mich die Woche nochmal drum kümmern müssen, aber wahrscheinlich wird die Antwort kommen, "in Türrahmen sehen die Ingenieure keine Zettel vor!"

Wie siehts bei euch in Motorraum und Türrahmen aus?

Keine Zettel, alte Zettel oder aktuelle Zettel?

Vorausgesetzt ihr habt den Service und Co bei Audi gemacht.

Würde mich über ein paar "Erfahrungen" freuen, damit ich ähnlichen Aussagen direkt im Keim ersticken kann.

 

Verärgerte Grüße,

 

Maximilian

Ähnliche Themen
17 Antworten

ich habe einen zettel für den nächsten ölwechsel im motorraum hängen.

bei mir hat es ein kleinerer betrieb gemacht, der audi/vw/skoda repariert und verkauft.

also auch audi-händler ist.

im türrahmen hatte ich auch mal so einen zettel kleben. den habe ich aber prompt wieder rausgemacht, weil er hässlich war.

wie es das große audi-zentrum hier bei mir macht weiß ich allerdings nicht.

ich denke aber, die werden da auch was reinkleben/hängen.

Naja, mir wäre wichtig, dass was gemacht wurde - einen lose Zettel Sammlung brauch ich nicht. Und wichtiger ist's im Falle-eines-Falles, dass alles in der Onlinedokumentation ist, und du die entsprechenden (=selben) Arbeitspakete in deinem Serviceheft mit Stempel stehen hast. Ich hab weder Motorölzettel, noch irgendwelche Türschilder (die letzten gab's glaub ich bei meinem 240D/W123 :-)=) )

Gruß,

Alexander

Die letzten zehn Jahre habe ich keinen Zettel oder Kleber mehr an meinen Fahrzeuge mehr gesehen. Immer Neuwagen bis 200.000 km immer in Audi-Vertragswerkstatt.

Themenstarteram 6. Juni 2015 um 19:50

Dass die Arbeit gemacht wurde, unterstelle ich jetzt mal.

Obwohl mir ein "erneuter" Öl-Wechsel, nach Rückfrage wo der Zettel, ist angeboten wurde, hab ich allerdings gutgläubig abgelehnt. Durchdacht ist bei dem Laden diese Vorgehensweise also nicht.

Wenn alle Zettel entfernt worden wären, dann sähe die Sache natürlich anders aus, allerdings gab es auch nach dem Service keinerlei Hinweis auf die veränderte Prozedere.

Ich über die Art und Weise verwundert, immerhin gab es bis vor zwei Jahren noch die Zettel.

Und natürlich liegen alle Rechnungen etc. im Service-Heft.

Der Zettel für den Bremsflüssigkeitswechsel wurde abgeschafft.

Muss das nicht zwingend im Serviceheft eingetragen werden? Und wurde der BC zurückgesetzt?

Wurde das Öl noch mal optisch kontrolliert bei abholung? Und wie sieht die Bremsflüssigkeit aus? Schön hell gelb oder schon gut goldbraun? Wenn alles gemacht wurde würde ich den Zettel auch nicht als wichtig erachten da es ja im BC gespeichert und im SH eingetragen ist.

Als juristisch belastbarer Nachweis für die Ausführung bestimmter Arbeiten dient die Rechnung.

Gruß, lippe1audi

Hallo,

ich sehe es genauso wie mein Vorredner. Was auf der Rechnung steht, ist für mich das, was gemacht worden ist. Durch das Vorlegen einer Rechnung kann ich die Arbeiten immer nachweisen, falls es doch zu einem Schaden oder so gekommen ist.

Ich würde allerdings immer zusätzlich darauf bestehen, dass die Arbeiten (Ölwechsel, Bremsflüssigkeitswechsel, Service) immer im Servicebuch eingetragen werden. Auch das Servicebuch kann ich im Fall der Fälle immer vorlegen, um die Durchführung bestimmter Arbeiten nachzuweisen.

Wurden bei Dir die Arbeiten im Servicebuch eingetragen?

Gruß

Calcar

Bei meinem :-) gibt es noch den Ölzettel und im Türrahmen einen originalen Audi Service Kleber, dort steht auch die Audi Notfallnummer! Zusätzlich noch gibt es bei jedem Service einen Frostschutz Aufkleber, geprüft bis -xx?. Beim Fordhändler ebenfalls gleiches Prozedere. Vielleicht erspart sich dein Freundlicher die 3-4min bezahlte Mehrarbeit;-)

Imag0102
Themenstarteram 9. Juni 2015 um 15:11

Vielen Dank für die Antworten.

Wie ja oben schon geschrieben, wurden die alten Zettel aus der vorherigen Inspektion NICHT entfernt und auch NICHT aktualisiert.

Ich habe natürlich eine Rechnung, dort sind die Arbeiten aufgelistet.

Auch im Service-Heft wurde die Arbeit dokumentiert, auch wenn der Bremsflüssigkeitswechsel nicht aufgelistet ist. Oder gehört diese Arbeit immer zu einer bestimmten KM-Leistung?

Habe das Boardbuch gerade nicht hier.

Auf die erste Rückfrage, warum der alte Öl-Zettel hängt, wurde ich darauf hingewiesen, dass das nicht mehr Stand der Dinge ist.

Der alte Zettel wurde dann allerdings erneuert und mir wurde angeboten, das Öl erneut zu wechseln, lehnte ich ab, da am Öl-Stab das frische Öl erkennbar war.

Selbes Problem beim Service-Aufkleber (wie von @ILIr183 ).

Der Alte hing noch, ich habe das bemerkt und bemängelt. Antwort steht noch aus.

Ich bin vollkommen bei euch, entweder keine Zettel oder aktuelle.

Aber die alten Aufkleber dran lassen, das darf nicht passieren.

Immerhin wurde ja bis zuletzt dieser Aufkleber verwendet, am Ende

steht der Kunde dann doch immer doof da, bei Verkauf etc...

Zitat:

Aber die alten Aufkleber dran lassen, das darf nicht passieren.

Das ist - keine Frage - ein wenig schlampig, und auch deinen letzten Satz wird wohl jeder unterschreiben.

Gruß, lippe1audi

So ganz verstehe ich das Problem nicht. Unschön - naja, kann sein.

Aber ein ernstes Problem?

Wär es von Audi vorgesehen, dass Ölzettel rein kommen, gäbe es sicher entsprechende Zettel vom Hersteller. Und ds habe ich noch nie gesehen. Grad mal bei mir geschaut, bei mir ist diesmal einer von Aral drin obwohl der Wechsel von einem großen AZ gemacht wurde. Das wird wohl eher eine Subvention des Schmierstoffherstellers geben, wenn dessen Zettel verwendet werden. Letztes Mal war beim gleichen Händler keiner drin, soweit ich mich erinnere. Die Dinger in der Türe habe ich schon ewig nicht mehr gesehen.

Aber wieso auch? Es gibt meines Erachtens zwei Fälle, wo die regelmäßige Inspektion wichtig ist:

1. Garantie/Kulanz-Anfragen an Audi: In diesem Fall ist ausschließlich die Dokumentation im System maßgeblich, die auch nachträglich nicht mehr machbar ist. Vergisst der Händler das (kann meines Erachtens nicht wirklich vorkommen), wird sich Audi quer stellen, egal mit wieviel Rechnungen, Ölzetteln oder Service Büchern du wedelst. Ob Du dann eine rechtliche Handhabe gegenüber dem Händler hast, weiß ich nicht. Wenn es um die Hersteller-Garantie geht, würde ich JA vermuten, bei Kulanzanfragen eher nicht.

2. Weiterverkauf: wie schon gesagt wurde, ist die Rechnung dabei das interessanteste, dann kommt das Serviceheft und dann irgendwann irgendwelche Zettel. Und kritisch sähe ich die Zettel auch nur, wenn dort versehentlich zu viele Kilometer eingetragen wurden. Dann steht ja schnell der Verdacht der Tacho-Manipulation im Raum. Aber auch das lässt sich durch eine lückenlose Rechnungs-Sammlung recht schnell entkräften.

Mein Fazit: Man hätte die alten Zettel wegmachen können (bist Du gewillt, dafür 5 Minuten mehr Arbeitszeit zu bezahlen? Grad die in der Türe sind ja oft so richtige Scheiß Aufkleber) oder Dir neue Zettel reinmachen. Nicht passiert, dumm gelaufen.

Ob diese Punkte zu machen gewesen wären, kann man in der KD-Checkliste nachlesen, aber da habe ich grad keine parat. Was drin steht, sollte gemacht werden, muss aber nicht.

Ich z. B. bin froh, dass man mein Fahrzeug mit solch einem Kram nicht verschandelt. Ist doch kein Christbaum, Ford oder Opel.

Themenstarteram 9. Juni 2015 um 21:19

Man siehts ja nicht;)

Beim letzten Service ist einiges schief gelaufen, das war vielleicht einfach zu viel des Guten!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Öl- und Servicezettel, kann da wahr sein?