ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Öl nachfüllen

Öl nachfüllen

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 13. Mai 2021 um 20:31

Hallo!

Habe heute die Meldung bekommen Ölstand prüfen, gesagt getan, er ist beinahe auf Minimum.

Jetzt weiss ich aber nicht welches öl ich einfüllen kann, es ist der 280psige 4x4 Benziner, BJ 2017.

Kann ich da Öl verwenden zum Nachfüllen obwohl es nicht Spezifikation 50400 ausweist so wird es trotzdem überall als kompatibel aufgezeigt.

Welches könnt ihr mir empfehlen?

Danke!

Lg

Öl
Ähnliche Themen
4 Antworten

Hallo, schau mal bei Adinol und vergleiche die Spezifikationen. Im Web guenstig zu beziehen. Hervorragendes Oel. Gruss

Themenstarteram 13. Mai 2021 um 21:34

Und soll ich zum zwischendurch Nachfüllen das longlife oder das normale nehmen? Bei addinol schlägt er mir 5w30 vor, sonst 5w40...

Hallo Birdman,

Ich brauche niemals nachzufüllen, also nur Wechsel und verwende:

Addinol GIGA LIGHT MV 0530 LL 5W30.

Also longlife. Ist mir hier damals bei motortalk empfohlen worden.

Bestellen kann man dies überall, schau als Beispiel mal bei ebay vorbei.

Viel Erfolg, Gruss

Nicolas

Welches Öl man nun verwenden soll (also von welchem Hersteller und welcher Viskosität) da scheiden sich die Geister. Fakt ist aber, dass man sich an die Vorgaben des Herstellers halten sollte, sowohl bei der Viskosität, als auch bei der Norm (Herstellerfreigabe).

Es gibt auch Leute, die von Long-Life (LL) nichts halten, einen kürzeren Wechselintervall wählen und dafür andere Öle fahren.

Kann man alles machen. Da gibt es kein pauschales "Richtig" oder "Falsch" und in gewisser Weise ist das auch von der Nutzung des Fahrzeugs abhängig. "Wenigfahrer" können zum Beispiel viel besser auf Long-Life verzichten und dafür andere Öle fahren. Vielfahrer müssten dann hingegen 3-4x im jahr zum Service, was natürlich auch wieder Blödsinn wäre. Da würde ich mich mit der Werkstatt absprechen.

Viel wichtiger ist es die Intervalle ordentlich einzuhalten und lieber mal einen Ölwechsel zu viel als einen zuwenig zu machen!

Ich selbst halte mich da eher an die Herstellervorgabe. Das heißt ich verwende Castrol EDGE FST 5W30 für alle meine bisherigen TDI´s und kann nur sagen, das keiner trotz städigem Volllastbetriebs auf der Autobahn über die Laufzeit hinweg einen auffälligen Ölverbrauch aufgewiesen hat. Im Gegenteil!

 

Was ich allerdings NICHT machen würde ist, verschiedene Öle mit unterschiedlicher Viskosität zu mischen! Sprich ich würde kein 5W40 nachkippen, wenn 5W30 drinnen ist (oder anders herum)!

Du musst als wissen, welches Öl derzeit drinnen ist (Schau mal ob du einen Zettel im Motorraum findest und/oder rufe bei deinem Händler an) und kannst praktisch jedes beliebige Öl gleicher Viskosität mit Herstellerfreigabe für VW nachfüllen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen